Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Anne Bonny

unregistriert

21

Dienstag, 3. Januar 2006, 19:11

@ Hopsing:

Wieso nimmst Du denn nicht Eisenwaren nach Danzig zurück, das bringt nochmals über 1,000 GS ohne mehr mit Darlehen zu kaufen. Stockholm braucht auch Eisenwaren, also gut einladen. Du könntest auch noch in Memel anhalten um mehr Eisenwaren für Stockholm einzukaufen.
Also ich werde wohl kein Problem haben BM zu werden. Am 1. 8. wurde ich Councelor (Ratsherr?) und, dank Vorspulen weiß ich das ich auch Patrizier zum 1.9. schaffe.

Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 3. Januar 2006, 19:14

@Hopsing

Also ich werde ja friedlich spielen. Da schaffe ich es allerdings nicht bis zum 01.06.1300 zum Händler.
Oder besser gesagt, mir ist das ein Rätsel wie ich das schaffen könnte ?(

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:01

hatte da nicht jemand letztes jahr in die glaskugel geschaut und angedeuted das wahrscheinlich ettliche friedestauben zumindestens zum anfang das lager wechseln werden? ich wundere mich noch immer wie dieser schwirigkeitsgrad durchkam da er ja eindeutig die freibeuter bevorzugt.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Antigonos

unregistriert

24

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:39

Zitat

Original von bizpro
ich wundere mich noch immer wie dieser schwirigkeitsgrad durchkam da er ja eindeutig die freibeuter bevorzugt.


Das seh ich ganz anders ... der Anfang ist für beide hart, selbst für Piraten. Da keine unbewaffneten Koffen zu rauben sind, bleiben den Möchtegernpiraten fürs erste nur Piraten (die Benekes und die aus den Kneipen). Somit hat der Freibeuter die selben Schwierigkeiten wie die 'Friedlichen'. Der Schwierigkeitsgrad ist so, dass die Unterschiede minimiert werden. Der einzige echte Vorteil den die 'Piraten' haben, ist der der Städteplünderungen, der ihnen schnelleres Expandieren erlaubt. Aber auch dieser Vorteil ist minimiert dadurch, dass durch die Einstellung leichter Handel auf der Karte das Geld locker zu verdienen ist.

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:49

Zitat

Original von Hopsing
Aber mal ne andere Frage: Schafft es denn eine Friedenstaube überhaupt bis zum 31. Mai Händler zu werden? Irgendwie müssen wir ja Prioritäten setzen, entweder Handeln oder Schiffe erbeuten!


Ich hab's geschafft. Es war allerdings viel Save/Load nötig.

1. In Danzig ein paar Matrosen angeheuert und dann die Stadt verlassen. Sofort nach Erscheinen auf der Seekarte wieder zurück nach Danzig und den Kredit genommen. Mit möglichst viel Erz und Wolle nach Königsberg. Dort die Mannschaft aufstocken, den Jagdauftrag annehmen und mit Eisenwaren zurück nach Danzig.
2. Die Schnigge versteckte sich im Stettiner Haff. Ein günstigerer Ort war nicht zu finden. Den Umweg über Oslo oder Novgorod wollte ich mir erstmal sparen. Also ohne Kapitän. Mit ein paar Versuchen habe ich rausgefunden, wie stark der Gegner ist: Volle Mannschaftsstärke (beste Moral) und 5 Entermesser reichten. der Kampf ging denkbar knapp aus (15.05.). Zur Resozialisierung nach Stettin, dann fuhr die gerade erbeutete Schnigge Richtung Thorn, die General W. nach Ladoga (dort war der nächst Jagdauftrag zu bekommen).
3. Eskorte Thorn - Königsberg annehmen. Die gute Nachricht: der Kraier war zweifach ausgebaut, die schlechte Nachricht: er war auch gut bemannt. Ich mußte ihn auf 38 Herz zusammenschießen, bevor ich ihn entern konnte (19.05.). Nach den Wiedereingliederungsmaßnahmen für die Besatzung des Kraiers fuhr dieser wieder ins Stettiner Haff den Ladoga-Auftrag erledigen (23.05.).
4.Am 22. wurde der Novgorod-Kapitän angeheuert, am 24. der aus Oslo. In Oslo fand sich auch gleich eine Eskorte nach Stavanger. Diese brachte nach etwas S/L wieder einen Kraier. Bekehrung der Mannschaft in Tönsberg (inkl. Waffen- und Kapitänstausch) und ab zu den Dänischen Inseln um den nächsten Jagdauftrag zu erledigen.
5. Am 27. habe ich den Kapitän aus Memel geholt, am 28. den o.a. Kraier, am 29. bin ich in die Gilde eingetreten (für 14900 GS), außerdem kam die erste Bauerlaubnis (UW ca. 95000), am 30. die Eskorte Danzig - Thorn (brachte wieder einen orlogfähigen Kraier, diesmal in gutem Zustand).
Am 01.06. hatte ich 7 Schiffe und einen UW von 133.000 GS.

Larsson

Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 3. Januar 2006, 22:03

Hi Larsson,

also mein höchsten respekt. :170:
Aber das ist mir dann doch zuviel Stress. Mein Ziel ist es zwar auch rechtzeitig Bürgermeister zu werden.
Sollte ich das jedoch nicht schaffen, dann habe ich ja immer noch die Möglichkeit des Umzuges.

Da ich nur mittelmässiger Spieler bin, werde ich es wahrscheinlich nicht schaffen in Danzig
Bürgermeister zu werden.

Aber ich habe ja noch nicht richtig angefangen.

 

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

27

Dienstag, 3. Januar 2006, 22:20

@ Seebär

Du hast ja einen Monat "Reserve". Mußt also nichts überstürzen...

Aber, ehrlich gesagt, das bischen Schiffe kapern ist das kleinere Problem. Der Handel steht da erstmal an zweiter Stelle. Aber die vielen Schiffe helfen einem relativ problemlos über die Bemessungsgrenzen für die Aufstiege. Das alles über Handel und Kontor-/ Betriebbau zu finanzieren wird problematischer. Bei nur 1000 Gs Startguthaben dauert es ewig, bis man die 30000 GS für das erste Kontor über hat.

Larsson

Pinguin

Forumtechniker

  • »Pinguin« ist männlich

Beiträge: 1 734

Dabei seit: 27. April 2005

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Januar 2006, 23:03

Zitat

Original von Larsson:

"@ Seebär
Du hast ja einen Monat "Reserve". Mußt also nichts überstürzen...

Einen Monat Reserve, Larsson? ?( Das musst Du unbedingt einmal genauer erklären. :)

Ich habe mich mittlerweile auch schon ins Spiel gestürzt und bin mit meinem Start sehr zufrieden.
Den Titel "Händler" hatte ich zum 1.6. zwar nicht in der Tasche (was mich zunächst ziemlich gewurmt hatte :230: ), doch sonst läuft alles ziemlich rund.
Will mir da keinen Stress machen - gibt ja eh noch genug zu tun.

Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 3. Januar 2006, 23:37

Hi Pinguin

selbst wenn mann am 01.06.1300 kein Händler ist,
kann man es gerade noch so bis zum November zum Bürgermeister schaffen:

01.07 Händler
01.08 Kaufmann
01.09 Fernkaufmann
01.10 Ratsherr
01.11 Patrizier
19.11 Bürgermeister

Sollte das nicht funktionieren, dann kann man immer noch einen Umzug in's Auge fassen.

Bürgermeisterwahlen in Städten um am 10/08/1301 zum Eldermann
gewählt werden zu können
12/02/1301 Edinburgh
21/02/1301 Köln
11/05/1301 Oslo
22/05/1301 London

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 3. Januar 2006, 23:59

Zitat

Original von Antigonos
...
Das seh ich ganz anders ... der Anfang ist für beide hart, selbst für Piraten. Da keine unbewaffneten Koffen zu rauben sind, bleiben den Möchtegernpiraten fürs erste nur Piraten .. .
?(

am 15.5. erste weisse schnigge gekapert. bis end juni koennen 30+ schiffe im fuhrpark sein. mehr schiffe = mehr handel = mehr geld. von dem wertzuwachs durch schiffe und deren ladung mal ganz abgesehen. im juni sind zwar ein paar von meinen schniggen angegriffen worden, aber dank den kapitaenen segelten sie locker davon. im august gibt es keine piratenkonvois mehr, nur noch die ueblichen neuzuganege jeden monat die, wie ueblich, koggen sind. wo die herkommen ist nun auch klar. meine hanse ist piratenfrei (klingt irgendwie lomisch :D )
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 189

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 4. Januar 2006, 10:05

Zitat

Original von bizpro

Zitat

Original von Antigonos
...
Das seh ich ganz anders ... der Anfang ist für beide hart, selbst für Piraten. Da keine unbewaffneten Koffen zu rauben sind, bleiben den Möchtegernpiraten fürs erste nur Piraten .. .
?(

am 15.5. erste weisse schnigge gekapert. bis end juni koennen 30+ schiffe im fuhrpark sein. mehr schiffe = mehr handel = mehr geld. von dem wertzuwachs durch schiffe und deren ladung mal ganz abgesehen. im juni sind zwar ein paar von meinen schniggen angegriffen worden, aber dank den kapitaenen segelten sie locker davon. im august gibt es keine piratenkonvois mehr, nur noch die ueblichen neuzuganege jeden monat die, wie ueblich, koggen sind. wo die herkommen ist nun auch klar. meine hanse ist piratenfrei (klingt irgendwie lomisch :D )


Das sehe ich genau so wie bizpro. schniggen gibt es genug, die man abgreifen kann. Die Koggen hätten mir nur den Einstieg in die Städteplünderung erleichtert, da sie sofort orlogfähig sind. So muss ich dafür Schniggen benutzen. Zum glück sind die Lagervorräte noch nicht so hoch, dass die Fasswaren meist komplett mitgenommen werden können. Speziell im Nordostviertel fahren frühzeitig "fette" Schniggen mit Ladung über 130 Fass rum. Ab Juni lohnt sich auch ein zweiter Pirat im Rhein um Weinschniggen abzufangen, die sind auch häufig bis zum Rand voll (auch wenn mir eine von Habakuk geleert worden ist :mad: X( )
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Elminger

Das unbeschriebene Blatt

  • »Elminger« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 20. April 2005

Wohnort: Nürnberg - Franken

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 4. Januar 2006, 15:55

Am 27.6.1300 fiel mir der Holk Freki in die Hände. Und das nur mit einer Schnigge ;) freu... Leider mußte die Freki bis auf 14% runtergeschossen werden, aber was solls. Dann kann ich wenigstens schon mal die Werft in Edinburgh ein wenig trainieren

Elminger

Edit: Jahreszahl. Peinlich da steckte ich noch zu sehr im alten Contest... :O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elminger« (5. Januar 2006, 11:20)


Fafafin

Fernkaufmann

  • »Fafafin« ist männlich

Beiträge: 440

Dabei seit: 10. Mai 2005

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 4. Januar 2006, 16:57

(Beitrag entfernt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fafafin« (5. Januar 2006, 13:07)


Adalbertus

Chefmathematiker

  • »Adalbertus« ist männlich

Beiträge: 1 229

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Köln (Exil in Augsburg)

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 5. Januar 2006, 13:12

Ich habe auch einen Holk geerntet, den mußte ich leider auf 0% runterschießen. Er hat es aber trotzdem noch nach Danzig geschafft. Die Leute auf dem zweiten Holk kämpften zu gut. Der liegt jetzt bei die Fische.
Man gewöhnt sich an allem. Sogar am Dativ.

Machzo

Fernkaufmann

  • »Machzo« ist männlich

Beiträge: 483

Dabei seit: 10. Mai 2005

Wohnort: Österreich - Wien

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 5. Januar 2006, 14:57

@Adalbertus
Mußtest du so wie Elminger mit einer Schnigge angreifen? Bei meinem ersten Start hatte ich im Juni 2 Holke (ca.60% und 70%), allerdings durch Kraier geentert.


@Larsson
Alle Achtung vor deiner Leistung :eek2: !!!
Hatte bei meinem ersten Start bis zum Monatsende gerade mal die empfohlene Schnigge geentert :rolleyes: , dann ging es allerdings Schlag auf Schlag, sodass bis Ende Juni einige Schniggen und Kraier sowie eben 2 Holke in meiner Flotte waren.

Dein Post hat mich aber nicht mehr schlafen lassen und bin daher noch ein zweites Mal in See gestochen :captain: .
Also gleich vorweg: ich hab´s nicht geschafft (Händler per 1.Juni)!
Ich bin kein wirklicher Freund vom intensiven S/L, daher habe ich hier und da etwas Zeit gegenüber deiner Vorgabe verloren und dadurch erst am 3.Juni die Voraussetzungen für den Händlertitel erfüllt.
Ist echt ausgereizt dein Spielablauf :lupe: . Wie hast du so schnell die 5 Entermesser beisammen gehabt? Konnte meine Schnigge erst am 16.05. holen. Und die Stadt mit dem 2.Jagdauftrag war dann ganz entlegen in der Nordsee :( . Auch der weitere erfolgreiche Einsatz des rauchenden Thorn-Kraiers (bei mir 43%) verlangte viel Fingerspitzengefühl...
Und dein UW mit 133.000GS :eek2: . Wie hast du überhaupt gehandelt? Jeder Stadtstopp verzögert ja die Fahrt zu deinen neuen Schiffen ?( .
Also auf Dauer ist mir das zu stressig, aber wie du gezeigt hast ist auch für "friedliche" der Händlertitel erreichbar :170:

Adalbertus

Chefmathematiker

  • »Adalbertus« ist männlich

Beiträge: 1 229

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Köln (Exil in Augsburg)

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 5. Januar 2006, 15:46

@Machzo
Ja. Der einzige Kraier, den ich zu dem Zeitpunkt hatte, lag auf der Werft, weil ich auch diesen zusammenschießen mußte (so ca. 35 %). Ist halt blöd, wenn man Ende Mai noch nicht genügend Entermesser hat. Und ich hatte weder das Glück noch die Ausdauer von Larsson, an einen Auftrag im Stettiner Haff zu kommen. Deshalb mußte ich für meine erste Schnigge bis Helsinki segeln. Die Speicher-Lade-Alternative wäre Arhus gewesen. Aber dafür habe ich schon erfolgreich geheiratet.
Man gewöhnt sich an allem. Sogar am Dativ.

Swartenhengst

Ratspräsident

  • »Swartenhengst« ist männlich
  • »Swartenhengst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 870

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Melbourne

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 5. Januar 2006, 15:57

Hmm, warum den Kraier zusammenschießen? Mit dem Novgoroder Kapitän ist es kein Problem, den Kraier von der Danziger Eskorte mit einer vollausgerüsteten Schnigge direkt zu entern. Und die 20 Entermesser sollten Ende Mai auch vorhanden sein (einschließlich der auf der eroberten Schnigge). Im Zweifelsfall könnte man das sogar mit dem Osloer Kapitän versuchen, wenn man ihn nicht verlieren möchte und dementsprechend zuerst abholt.

Dies funktioniert aber wohl nicht mit Larssons famoser Maximaltaktik, um zum 1.6. Händler zu werden, weil man da jedes Entermesser maximal einsetzen muss und dementsprechend mehr verlustig gehen.

Hopsing

Hansetagspräsident

Beiträge: 1 705

Dabei seit: 30. März 2005

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:17

Zitat

Original von bizpro
hatte da nicht jemand letztes jahr in die glaskugel geschaut und angedeuted das wahrscheinlich ettliche friedestauben zumindestens zum anfang das lager wechseln werden? ich wundere mich noch immer wie dieser schwirigkeitsgrad durchkam da er ja eindeutig die freibeuter bevorzugt.


Damit meinst du doch nicht etwa mich. Ja, ich hatte die Vermutung geäußert, habe aber nicht damit andeuten wollen, dass ich einer der Wechsler sein werde. Ich bin ein harter Vertreter des friedlichen Handels, mit den mir dabei zur Verfügung stehenden Mitteln.

Nachdem ich die Frage nach der Machbarkeit des Aufstiegs zum Händler für friedliche Starter gestellt hatte, liegt für mich Larssons Vorgabe auf dem Tisch und die zu schaffen ist für mich eindeutig interessanter als weißen Schniggen den Schneid abzukaufen.

Die Auseinandersetzung mit Larssons Startszenario offenbart nämlich , dass es noch viele Möglichkeiten gibt, wie es nach dem Kapern der 1. Schnigge ohne Kapitän mit 5 Entermessern weiter gehen kann, je nachdem welchen ersten Kampfplatz man auswählt. Wenn es nämlich gelingt die erste Schnigge im Stettiner Haff zu kapern, gibt es auch die Möglichkeit gleich in Stettin einen Piratenauftrag für 3200 GS zu kriegen, der an der Küste Richtung Rügenwald liegt. Das hab ich aber auch nur herausgefunden, weil ich schon wegen des 5. Entermessers einen Tag zu spät vor Stettin auftauchte.

Andererseits konnte ich in Ladoga nie den Auftrag kriegen, den Larsson beschrieben hat. Da gibt es bei mir immer nur eine Eskorte für 4000, einen Transportauftrag und einen Kurier. Naja und da ist mit dem unbewaffneten General kein Blumentopf zu gewinnen.

Aber was wirklich interessant ist, ist der Fakt, das Swartenhengst's Starthilfe nur der Auftakt für jede Menge Entdeckungsfahrten meinerseits ist, um einen Start nach Maß hinzulegen, sprich, am 01.06. Händler zu sein! ;)
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:22

In der Tat waren Entermesser und vor allem die Matrosen das größte Problem. Daher wurden bei den Eskorten die Kämpfe möglichst noch vor der Startstadt geführt um gleich wieder anlegen zu können. Dabei wurde dann die Mannschaft bekehrt sowie Handwaffen und Kapitän auf das neue Schiff transferiert. Der Flüchtling kann auch mit einem unbewaffneten Schiff (Minimalbesatzung, ohne Kapitän und Waffen) abgeliefert werden (Waren für die Zielstadt nicht vergessen). Das neue Schiff steht somit schon etwas früher für die nächste Aufgabe zur Verfügung. Das Eskortenschiff muß in der Zielstadt sowieso anlegen und kann bei dieser Gelegenheit wieser Matrosen an Bord nehmen.


Zitat

Original von Machzo
Also gleich vorweg: ich hab´s nicht geschafft (Händler per 1.Juni)!
Ich bin kein wirklicher Freund vom intensiven S/L, daher habe ich hier und da etwas Zeit gegenüber deiner Vorgabe verloren und dadurch erst am 3.Juni die Voraussetzungen für den Händlertitel erfüllt.
Ist echt ausgereizt dein Spielablauf. Wie hast du so schnell die 5 Entermesser beisammen gehabt? Konnte meine Schnigge erst am 16.05. holen. Und die Stadt mit dem 2.Jagdauftrag war dann ganz entlegen in der Nordsee


Die 2 oder 3 Tage müßten sich doch irgendwo zusammenkratzen lassen. Für meine erste Schnigge habe ich das Schiff am Rand des Hafenbeckens gehalten, immer kurz vor Erscheinen auf der Seekarte. Auf diese Weise habe ich auch die meisten anderen Aufträge angenommen. Auch beim Handeln muß man nicht unbedingt in der Stadt anlegen. Das sollte über den Monat gerechnet schon was bringen.
Am meisten macht es sich aber bemerkbar wenn man mit S/L oder Glück günstige Kampfplätze, sozusagen am Wegesrand, bekommt. Ich vermute mal, für den Novgoroder Kapitän kann man sich auch noch ein paar Tage mehr Zeit nehmen, da die KI-Koggen nicht nach Novgorod kommen. Leider weiß ich nicht genau, wann der neue Ort (und die Art) des nächsten Auftrags festgelegt wird. Ich denke irgendwann zwischen der Entermeldung und der Zahlung des Auftraggebers. Notfalls den Kampf nochmal führen um ein paar Ticks früher oder später fertig zu werden.

Larsson

Adalbertus

Chefmathematiker

  • »Adalbertus« ist männlich

Beiträge: 1 229

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Köln (Exil in Augsburg)

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 5. Januar 2006, 17:24

Ich hatte mir auch zuerst den Nowgoroder Käppi holen wollen, aber es dauert Ewigkeiten, bis das Boot wieder zurück ist. Und irgendwie fehlt mir die Lust zum ständigen Save/Load, um alles richtig hinzubiegen.
Man gewöhnt sich an allem. Sogar am Dativ.