Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

1

Sonntag, 24. Dezember 2017, 12:23

Smalltalk Mein Hanse Tagebuch von Hochbass

Doch ich will nicht so
einfach durchspielen. Nein ? möglichst perfekt durchspielen, mit
möglichst allen Hilfsmitteln die verfügbar sind.

Dann starte "optimal", beim Spielstart in deiner Heimatstadt, Lübeck? ... meistens, kein Kapitän vorhanden, Spiel beenden und neu starten bis ein Kapitän in Lübeck erscheint. Der 2. Kapitän sollte in Rostock, Stettin, Danzig oder Thorn zu finden sein, mit einem von beiden kann arbitriert werden.
Aufbau Kontoren, Erreichen von gutem
Einkommensverhältnissen.



Mit dem ersten 3er oder 4er Handelskapitän -- manuell -- arbitrieren, Schiff mit Steuerungstaste und Ziffer 1 markieren, Route zum arbitrieren einrichten mit allen Waren außer Fisch, Holz und Ziegel. Die Waren in gewünschter Reihenfolge auflisten, die Liste wird zum arbitrieren von oben nach unten genutzt, also die in der Markthalle vorhandenen Waren in der Liste nach oben setzen. In Lübeck unbedingt Erz anliefern und auch damit arbitrieren.

In alle 7 Eisenwaren produzierende Städte sollten die ersten Arbitrageschiffe eingesetzt werden. ... und überall für Erzversorgung sorgen ... wo möglich werden früh jeweils mindestens 3 Schmelzen gesetzt, auch dort wo nur "normale" Produktion möglich ist.

Die Route/n zum arbitrieren, wann immer es möglich ist, manuell ausschalten und wieder einschalten. Dies geht locker 50x pro Tag mit einem Schiff, mit der Gewohnheit mit 5 markierte Schiffe. Mit einem Schiff 50x 1.000 GS = 50.000 GS plus pro Tag, es gibt mit 5 Arbitrageschiffe -- keine -- finanziellen Sorgen mehr. Kasskaden baue ich praktisch gar nicht auf, setze eher in alle Städte nach und nach einzelne Arbitrageschiffe.

Wenn du gut bist sollte dein Unternehmenswert zum 31.12.1300 deutlich über 20 Millionen liegen.
Unternehmenswert
bestimmt das Ansehen und den Aufstieg.

Der Unternehmenswert bestimmt (praktisch) nicht das Ansehen. Im Patrizierlevel kannst du ab 7 Schniggen und ~ 165.000 Unternehmenswert mit dem ersten Aufstieg rechnen.
Um
viele Aufträge anzunehmen braucht man ORLOG fähige Kampfschiffe

Man muss keineswegs Orlog fähige Kampfschiffe besitzen ... dies ist reine "Geschmacksache" ... ich brauch keine, einfach ausgebaute Schnigge und Kraier reichen zu Anfangs, dann unausgebaute Koggen, Holke sind schwer zu manövrieren ihre Matrosenanzahl macht das Entern leichter.
Bestes Kampfschiff ist die Kogge, diese mit nur wenige Boardwaffen ausgerüstet, sodass die Piraten mehr Kampfkraft vorweisen damit sie erst späht zu fliehen versuchen, greift man selbst an.

Hat man vor einem Seegefecht die Gelegenheit zum speichern so tue ich dies, durch S/L kann man die Windrichtung verändern bis sie einem gefällt ...
Für die 24er Karte kann ich das nicht finden und auch Jan sagt er hat das nicht bis zu Ende gelöst.

... hat man annähert 100 Kapitäne braucht es keine weiteren mehr ... führt man alle Eskorten, Flüchtige und Piratenjagden aus, so lassen sich im Jahr 1301 früher oder später mehr und mehr Kapitäne finden, du wirst sie niemals alle aufnehmen ...
Diese
S/L nutze ich gleichzeitig um die nächsten Kapitäne zu finden.
Ohne Frage, das fordert sehr viel Realtime.

Mit dem Schniggen entern wird jede Stadt mit einer Schnigge ohne Kapitän versehen, so vorgesorgt wird immer zwei Tage vorgespult und der jeweilige Kapitän aufgenommen, dies vorspulen kann man eine ganze Reihe von Kapitäne weit betreiben, braucht so nur wenige Minuten.
Zusätzlich möchte ich
versuchen den Algorythmus zu ergründen, mit dem die Kapitäne auf
24er Karten gesetzt werden

... jetzt bin ich mir gar nicht sicher ob der Algoryhtmus bei jedem Startjahr gleich ist.
ORLOG-Schiffe

müssen
maximal schnell generiert werden.

... wie gehabt zum (manuellem) kämpfen nicht nötig ...
Evtl
später noch 1 Schnigge ausbauen und mit eroberten Waffen von Koggen
ausstatten.

Absolut "tödlich" die Kogge nicht selbst als Kampfschiff zu verwenden, es gibt kein besseres Kampfschiff! ... häufigster Fehler, die Kogge voll ausbauen und maximal bewaffnen, so kann diese vor lauter "Kraft" selbst mit gutem Segelkapitän kaum schwimmen ...

Durch entsprechende Erfahrung segel ich mit einer nicht ausgebauten und nur so bewaffneten Kogge jede mich angreifende Schnigge und auch jede Kraier ohne diese zu beschießen manuell geführt aus.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 25. Dezember 2017, 23:03

Danke Gehtnix,
für die vielen starken Anregungen. Vieles hab ich auch auf dem Schirm.

Arbitrage
mach ich ab Juni verstärkt. Vorher waren es noch zu wenige Kaperschiffe.
Ich nehm eine Standard-Handelsroute MK 3 für Arbitage mit 2x 3 Waren in jeder Stadt.
Arbitrage-Kaskaden funktionieren nur gut, wenn die Lager sehr gut nachgefüllt werden.
Eisen und Fell produzierende Städte bevorzugt. Aber momentan nehm ich die Stadt, wo der Kaptn auftaucht.

Kapitänsuche
-- mach ich, wie du es beschreibst, aber um gerade am Anfang mit wenigen Schiffen keinen zu verpassen, das ist aufwendig.
Mittlerweile ist es entspannter. Obwohl ich die krassen Unterschiede in der Verweildauer nicht erwartet hätte.

Und ja, der Algorythmus des Tools der 40er Tabelle lässt sich zu 100% abbilden, solange sich die Stadtnummern innerhalb der 24er Städteliste bewegen.
Lediglich beim Sprung über den Tabellenrand hinaus gibt es eine Verwerfung in der Sequenz. Dort muß noch ein Therm fehlen, der wohl bei 40er Karten nicht wirksam wird. Ähnlich, wie ich vermute, wie mit den fixen Städten der Kneipenaufträge nur bei den 40er Karten.

ORLOG
-- vielleicht verwechsele ich die Begriffe.
Eine Eskorte oder Patrolie kann ich nur mit " Konvoi-fähigen" Schiffen machen.
Also mit 2x ausgebaute Schnigge mit 8 Waffenplätzen, 20 Mann, Kapitän.
Oder hab ich da was übersehen?

Kampfschiff:
Ich kämpfe gerade noch um die erste Kogge ( und den 1. Krayer )

Ja, bei der Waffenversorgung hatte ich einen gravierenden Denkfehler.

Eine Frage gemäß Erfahrung:
Wenn die Kaufmannshäuser zu 92% ausgelastet sind, baut die KI dann Häuser?
Durch das Vernichten der Weißen schrumpft im Moment die Hanse, außer in Lübeck
Wann muß man ein Haus vorziehen, wenn man keine KI-Häuser haben will?

3

Dienstag, 26. Dezember 2017, 11:25

Obwohl ich die krassen Unterschiede in der Verweildauer nicht erwartet hätte.
Diese gibt es nur wenn nicht in Reihenfolge Kapitäne aufgenommen werden, wurden die Kapitäne ständig aufgenommen verweilen die Letzten zwei ~ 14 Tage in der entsprechenden Kneipe.

Lediglich beim Sprung über den Tabellenrand hinaus gibt es eine Verwerfung in der Sequenz. Dort muß noch ein Therm fehlen, der wohl bei 40er Karten nicht wirksam wird.
Alle Karten mit weniger als 26 Städte werden eine Veränderung mit jeder neuen Stadt aufweisen.

Ähnlich, wie ich vermute, wie mit den fixen Städten der Kneipenaufträge nur bei den 40er Karten.

Alle Karten mit einer durch 5 teilbaren Städtezahl haben für Eskorte und Flüchtige fixe Städte.

Bei der 40er Karte ist auch die Piratenjagd fix, bin jetzt nur nicht sicher waren es 22 Städte?


-- vielleicht verwechsele ich die Begriffe.
Eine Eskorte oder Patrolie kann ich nur mit " Konvoi-fähigen" Schiffen machen.
Also mit 2x ausgebaute Schnigge mit 8 Waffenplätzen, 20 Mann, Kapitän.
Oder hab ich da was übersehen?
Die Eskorten, Flüchtige, Piratenjagdaufträge sowie Patrouillen und Transportaufträge kannst du mit jedem Schiff (falls genügend Frachtraum) ausführen, auch mit völlig Waffenlosen. Nur Konvois, Routen mit mehr als einem Schiff und MM, Amerika-Handel benötigen ein Orlog-Schiff.

Wenn die Kaufmannshäuser zu 92% ausgelastet sind, baut die KI dann Häuser?

Jaein, sich grundsätzlich an die Belegung in Prozent halten zu wollen ist nicht richtig, es macht einen Unterschied ob es z.B. 3 oder 30 Kaufmannshäuser in der Stadt gibt. 99% Belegung bei drei Häusern so hast du maximal Platz für 3 Leute, bei 30 Häusern Platz für mindestens 24 Leute.
Zu Spielbeginn gibt es 3 Kaufmannshäuser, diese zu 92% belegt bleibt Platz für 20 Leute, hier baut die KI noch nicht. Die Zufriedenheit der Reichen spielt eine Rolle wann ein weiteres Kaufmannshaus gebaut wird, ist eine Verschlechterung der Zufriedenheit abzusehen, nach unten zeigender roter Pfeil und bereits nicht mehr sehr glücklich, glücklich dann kann die Belegung auch bei 99% liegen und es erfolgt erstmal kein Neubau.

Dein Spielziel spielt ebenso eine Rolle wann du ein Haus bauen solltest, wie auch die Verfügbarkeit von Baumaterial und Bargeld. Ein Kaufmannshaus hat eine Bauzeit von 20 Tage , bei sehr hohem Zuzug legen die Reichen um 3 Leute pro Tag zu, also berücksichtigt man diesen und baut entsprechend der Gesamtsituation.


Durch das Vernichten der Weißen schrumpft im Moment die Hanse, außer in Lübeck
Wann muß man ein Haus vorziehen, wenn man keine KI-Häuser haben will?
Zu Spielbeginn kann man noch mit der Belegung in % handeln, hier würde ich ab 95% bauen ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

4

Dienstag, 26. Dezember 2017, 12:44

Meist sind sie auch leer und damit zu schnell für viele meiner Amateur-Piraten

Leere Schniggen bekommst du auch mit wenig Segelerfahrung deiner Kapitäne, vor dem Angriff speichern und das Gefecht starten ist der Wind nicht günstig für dich und somit ungünstig für die KI, dann das Gefecht neu starten bis es passt. Des weiteren nicht die KI-Schnigge direkt angreifen sondern dein Segelziel mit dem Wind entsprechend links oder rechts neben die KI-Schnigge legen. So wird die KI in Gegenwindrichtung auszuweichen versuchen und du setzt deine Schnigge neben die KI nach ...
Um Ladoga und Reval herum ist so viel Verkehr, das ich nicht in den schwarzen Modus komme.
Oberhalb Stockholms kommt man immer zum umschalten.
Die erste Orlogschnigge ist am 8.6.1300 fertig. Lübeck hat aber bisher nur 8 Messer produziert. Ich freu mich rießig und schicke sie gleich auf Eskorte leider in Scarborough. Die Eskorte liefert eine Krayer, den ich auf 8HP runter schießen muß, um mit 19 zu 14 zu gewinnen. Bei 20 zu 17 wurde ich besiegt.





Empfehlen würde ich Schniggen nur einfach auszubauen und mit 4 kleine Werke zu belegen, keine 4 kleinen Werke vorhanden, dann ein Mix aus kleine Werke und Bliden.

Ganz, ganz wichtig, hier vor dem Gefechtsbeginn zu speichern, falls du getroffen wirst das Gefecht neu starten. Jeder Treffer senkt die Kampfmoral der Matrosen, sowohl deiner als auch die des Gegners. Du musst lernen vor dem Gegner zu segeln bzw. wieder in diese Position zu kommen um nicht ständig beschossen zu werden. Dies ist eine reine Übungssache mit dem Wind und eigenem Schiff positiv umzugehen. Im Patrizierlevel handelt die KI schon deutlich effektiver als im Krämer, Händler oder auch Kaufmannslevel.


Du hast eine Orlog- Schnigge dann kannst du auch einen Konvoi aus mehreren Schniggen bilden, greifst in damit an, die Kraier wird deinem Oalog folgen, diese ziehst du zu deinen Begleitschiffe die dann den Kraier zu entern versuchen, sie werden dies nicht schaffen, jedoch wird jede Schnigge mit 5 Matrosen des Kraiers besetzt, so kommst du mit deinem Orlog in Überzahl an Matrosen und kannst den Kraier mit bis zu 84% HP übernehmen. die "verlorenen" Schniggen hast du schnell wieder geentert, mit dem schnellen Kraier dann so wieso. Die auf See vorhandenen 100% HP Kraier bekommst du sowohl mit dem Schniggenkonvoi als auch mit der 84% HP Kraier.

Die 2 Eskorte liefert einen Holk, den ich versenken muß ? mein Schiff ist schrottreif.





Du hast zwei weitere Möglichkeiten, einmal kannst du den angenommenen Auftrag abspeichern und im Vorspulen sehen ob dich Holk oder Kraier angreift, ist es ein Holk und du hast die Geduld und Zeit dann führe den Auftrag erneut aus bis du von einer Kraier angegriffen wirst.
Zweite Möglichkeit wenn du nicht in der Lage bist den Holk zu entern dann lasse ihn ziehen ... versenkt ist er aus dem Spiel, ist doch schade drum ... ;(

PS: Schatzkarten
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 240

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 16:32

Ich war eigentlich der Meinung, dass Jan's Tool zur Kapitänsvorhersage für jede Karte mit einer durch 4 (oder war es 6? :crazy: )teilbaren Städtezahl funtkioniert. Man musste nur die Städte entsprechend (de-)aktivieren.
Die "Sprungmarken" werden dann entsprechend der verbliebenen Städte und ihrer internen Nummern (Edinburgh = 1) versetzt.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 00:40

Für die 24er Karte hat Jan das Tool nicht umgesetzt. Der Ansatz passt auch nicht.
Die Ergebnisse der Auswertung sind leider nicht nachvollziehbar.
Lediglich, wenn der Sprung innerhalb der Städteliste erfolgt, ergibt sich in etwa das Muster des Tools.
Ich werden noch 1-2 Monate vorspielen müssen. Vielleicht lässt sich das Muster dann nachvollziehen.

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. Dezember 2017, 18:18

Ich habe jetzt noch ein ganze Menge Stunden in die Suche nach dem Algorythmus gesteckt und verschiedene Random generierte Startkarten im Monat Mai ausprobiert.

Schlußfolgerung 1:
Kapitäne zu finden ist für den Start ziemlich wichtig. Auf Grund der geringen Anzahl an eigenen Schiffen wirken diese für die Entwicklung exponential, wenn man da schnell sein kann.
Hier ein paar Werte zum Stand 31.5.1300.
Die Vorgehensweise eines maximalen, extremen Piraten ist dabei immer gleich gewesen.
Die Städte sind die Häfen der Anfangskapitäne.
Versuch 1: UW 170.000 13 Schniggen, 5 Kapitäne
Versuch 2: UW 190.000 15 Schniggen, 5 Kapitäne
Versuch 3: UW 321.430 22 Schniggen, 7 Kapitäne Stettin, Novogrod
Versuch 4: UW 146.000 9 Schniggen, 4 Kapitäne Thorn, Novogrod

Im besten Versuch 3 : Stettin, Novogrod konnten die Häfen bereits vorab mit Schiggen ohne Kapitän erreicht werden.
Wie man unschwer sieht hat das große Auswirkungen. Am Anfang des Spiels hat so ein Tool daher den gößten Effekt.

Ankunft Einstellung
Novgorod 10.05.00 23.05.00
Stettin 12.05.00 12.05.00
Thorn 14.05.00 14.05.00
London 20.05.00 20.05.00
Rostock 22.05.00 22.05.00
nicht gefund. 24.05.00
Oslo 26.05.00 26.05.00
Lübeck 28.05.00 28.05.00

Die Liste zeigt aber auch bereits, dass Unregelmäßigkeiten vorkommen.
Der Kapitän in London kommt erst am 20. 5. dort an, obwohl der vorherige Kapitän am 14.5. eingestellt wurde.
am 16.5., 18.5. und 24.5. konnte ich keinen Kapitän auf der Karte finden.

Schlußfolgerung 2:
Ich vermute, er springt dort hin, von einem anderen Hafen, den ich in der frühen Phase nicht erreichen konnte.
Auch an anderen Stellen hab ich diese Sprünge nach 6 bzw. 12 Stunden festgestellt,(immer dann, wenn die Autoroute klingelt ) während andere Kapitäne 2-3 Wochen bleiben.
Dieses Verhalten fällt nur dann auf, wenn man gezielt danach sucht.

Schlußfolgerung 3:
Die Reihenfolge der Kapitäne ist in jeder Random Karte anders und hängt vom Standort der beiden vorinitalisierten Kapitäne ab.
Bei der Variante Thorn, Novgorod fällt auf, dass wieder diese 6 Tage Unregelmäßigkeit auftaucht.
Köln wird vermutlich bereits viel früher gesetzt, bleibt aber so lang um hin zu fahren, während nach der Annahme von Novgorod genau 6 Tage vergehen, bis der nächste neue Kapitän erscheint.
getestet mit 21.5/ 22.5, und 23. 5

Novgorod 10.05.00 21.05.00
Thorn 12.05.00 12.05.00
Köln 22.05.00 22.05.00
Bergen 27.05.00 21.05.00

Zusammenfassung:
Die von mir gesammelten Daten kann ich nicht mit Sicherheit zu einem allgemein gültigen Algorythmus umsetzen.
Nimmt man Jan seine Excel-Tool als Basis, wird für die 40er Karte mit 37 Städten gerechnet, also -3. Wenn man in der 24er +2 NL mit 23 rechnet,
kommt man innerhalb der Stadtnummer 1-24 auf die selben Sprungwerte. Sobald aber der Überschlag der Liste erreicht wird, passt es nicht mehr.
Nach einigen Überschlägen in der Liste wiederholen sich die Reihen allerdings.
All das ist aber in der Praxis ohne Bedeutung, denn für eine andere Random-Karte ergeben sich andere Anfangszahlen in den Zahlenreihen.

Fazit: Keine Lösung für die Standard-Karte,
Man kann beim Spielstart von Hand suchen und großes Glück haben, wie bei Versuch 3 oder extremes Pech, wie bei Versuch 4.

Und damit werde ich das Thema Kapitäne zu den Akten legen und ein normales Spiel umsetzen.

8

Montag, 1. Januar 2018, 10:12

Piratenkonvoi greift an und plündert die Stadt, Speichern 1, vorspulen, keine Anklage
Ich war so aufregt, dass ich das Ergebnis nur aus den Augenwinkeln registriert habe.
Irgendwo um 180.000 und 372 Fass wurden geplündert
- Der Konvoi wird zivilisiert und fährt nach Lübeck und verkauft alles direkt zurück an die Stadt.

Es wäre angebracht soviel Fasswaren wie möglich auf dem Piratenkonvoi zu belassen wie dieser mit den Fasswaren der nächsten zu plündernden Stadt aufnehmen kann. So wird der Konvoi vor dem plündern seine Waren in die Stadt liefern um sie dann zurück zu plündern.
Leider ist das so ein Stress, dass ich kaum dazu komme die nächsten Kapitäne zeitgenau abzuholen geschweige denn zu kapern.



Eine Stadtplünderung ist doch eine gemütliche Angelegenheit, was bitte soll daran "Stress" verursachen? ... Piratenschiff außer Reichweite des Turms Segel reffen und mit dem in Position zum Turm abgestellten Auslieger den selben in aller Ruhe zerstören, wo bitte gibt es da "Stress". Die Leertaste kann zum feuern beschwert werden, so macht das gedrückt halten nicht einmal "Stress" ... :D

Mit einer einzigen Schnigge arbitrieren, so erreiche ich zum 30.06.1300 noch einen höheren Unternehmenswert wie es dir mit Stadtplünderungen plus Arbitrage bisher gelingt. Deinen Unternehmenswert zu toppen gelingt nicht nur mir ... du solltest dich davon verabschieden zu Spielbeginn nur mit den üblichen 3-4 Fasswaren zu arbitrieren ... hänge doch vorhandene Waren an die Fasswaren in deiner Warenliste hinten dran, so wird das Schiff immer voll beim arbitrieren und verwendet werden die Waren von oben nach unten aus deiner Warenliste bis dein Schiff voll ist oder bei größeren Schiffen (Konvoi) alles zum vorgegebenen Preis aufgekauft wurde ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Januar 2018, 10:44

Hallo Gehtnix.
Ich bin entgeistert. Ich dachte ich hab sehr gut gespielt.

Auf Grund deines Beitrages hab ich mein Spiel noch mal untersucht und siehe da, du hast recht.
Meine Arbitrage-Master- Handelsroute hat einen Fehler. Statt Übrschüsse ins Kontor auszuladen, habe ich "Alles" ins Kontor ausladen programmiert.
Das fällt nicht auf, solange es keine Kontore gibt, da machen die Routen guten Gewinn, aber mit dem Bau der Kontore wirken die Schiffe dann als reine Einkäufer und füllen die Kontore mit relativ teuren Waren. Die AS machen gigantische Verluste und die Lager laufen voll. Das hat meine Ringhandelsroute ausgeglichen. Alle Warnmeldungen waren abgeschalten, so das mir das nicht aufgefallen ist. Ich kann nicht sagen, wieviel Verlust die 7 AS in den Eisenstädten dadurch gemacht haben, Bestimmt sehr viel.


Ich hab mir einige Folgen deines Let's Play angeschaut. Mir gefällt es gut. Es ist schade, dass es nicht mehr Aufmerksamkeit findet.

Im direkten Vergleich damit sehe ich jedoch bei meinem Spiel technische Unterschiede.
Wenn das Speichern in RT stattfindet, dann dauert es bei mir relativ die 3-fache Ingame-Zeit. Im Kampfbildschirm laufen die Schiffe in der Dunkelphase gute 3-4cm über dem Bildschirm, bis ich wieder drin bin. Ich kann nur mit Auto-Angriff speichern, sonst ist das Opfer oft weg gefahren.
Ich vermute diese Zeitprobleme hängen mit der verbesserten Bildschirmauflösung zusammen. Der Rechner braucht zeit um das zu händeln.

Ich hab zudem immer wieder extreme Unterschiede in der Geschwindigkeit in der Schlacht.
Schnigge gegen Schnigge kann sehr langsam sein <0,5cm/s über den Bildschirm oder auch 1-2cm/s.
Kämpfen gegen Krayer laufen gefühlt ca. 5-10 x schneller als gegen Schniggen. Ein Kampf gegen einen Pirtatenkrayer läuft mit ca. 4-5cm/s

Hängt die Geschwindigkeit von der vorher eingestellten strategischen Spielgeschwindigkeit ab? Man kann sie in P2 ja noch nicht einstellen, wie in P4?

Es wäre angebracht soviel Fasswaren wie möglich auf dem Piratenkonvoi zu belassen wie dieser mit den Fasswaren der nächsten zu plündernden Stadt aufnehmen kann. So wird der Konvoi vor dem plündern seine Waren in die Stadt liefern um sie dann zurück zu plündern.

Ich habe in Lübeck nur bis zum VK Preis verkauft und den Rest in Rostock abgeladen. Es kamen keine Anklagen
Im Nachgang hab ich aber jetzt auch gesehen, dass ich in Lübeck Ende Juni den Aufstieg verpasst habe. Das Ansehen ist gesunken.

Hängt das mit dem falschen AS System zusammen, dass ich zu viele Waren dem Markt entzogen habe oder kann das evtl auch unmittelbar
mit der Stadtplünderung zusammen hängen?


Leider ist das so ein Stress, dass ich kaum dazu komme die nächsten Kapitäne zeitgenau abzuholen geschweige denn zu kapern.
Eine Stadtplünderung ist doch eine gemütliche Angelegenheit, was bitte soll daran "Stress" verursachen? :D

Irgendwie hab ich mich in das "Kapitäne angeln" Thema verrannt. Das macht mir Stress und verursacht gewaltige Gehälter für die Typen.
Aber irgendwie sieht die Schiffsliste doch geil aus. So viele goldene Sterne...

Zum Thema bauen.
Ich schätze es ist richtig am Anfang jeden einzelnen EINZELBAUPLATZ für Betriebe erst mal zu bebauen, bevor man sich irgend welche Gedanken über Platz machen sollte.
Aber wie setzt man seine ersten Häuser? Einzeln? An der Strasse? An der Stadtmauer ? Oder an andere Häuser angereiht?



Mit jeder Übung wird es besser. Ich hab den Mai gestern abend noch einmal gespielt und bin noch mal 25% besser und schneller.
Und ich hab diese Volle Arbitrageliste umgesetzt, wie du vorgeschlagen hast,
zum 31.5.00
UW von 350.000, 23 Schniggen, bereits 2 Kontore, alle 8 Kapitäne, nur 8000 Schulden, die Waffen für 2 ORLOG Schiffe im Lager und bei den Aubauten so schnell wie es mir vorher unmöglich erschien. Schigge Stufe 3 werden fertig am 2.7.00, 13.7.00, 15.7.00 Damit kann die erste Stattplünderung fast 15 Tage schneller als beim vorherigen Versuch stattfinden.

10

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:20

Ich hab mir einige Folgen deines Let's Play angeschaut. Mir gefällt es gut. Es ist schade, dass es nicht mehr Aufmerksamkeit findet.
Erstens habe ich bei den meisten Let`s Plays zu Patrizier II doch recht deutlich gepostet, dass diese meist nicht viel hergeben. Zweitens ist ein Let`s Play doch nicht so geeignet mit S/L zu spielen und zu guter Letzt hätte ich nicht im Patrizierlevel spielen sollen ...

Im Kampfbildschirm laufen die Schiffe in der Dunkelphase gute 3-4cm über dem Bildschirm, bis ich wieder drin bin. Ich kann nur mit Auto-Angriff speichern, sonst ist das Opfer oft weg gefahren.
Bevor ich einen Speicherplatz belege wird mein Kampfschiff erstmal so geführt, dass ein segeln beim Umschalten in meinem Sinne abläuft.

Ich vermute diese Zeitprobleme hängen mit der verbesserten Bildschirmauflösung zusammen. Der Rechner braucht zeit um das zu händeln.
Bei mir steht die Auflösung auf 1920x1080 ...

Hängt die Geschwindigkeit von der vorher eingestellten strategischen Spielgeschwindigkeit ab? Man kann sie in P2 ja noch nicht einstellen, wie in P4?

Der Kampfbildschirm hat seine eigene Geschwindigkeit, hier zählt die Windrichtung und Stärke, der Schiffstyp und deren Waffenbeladung plus Anzahl der Matrosen (alle oberhalb doppelter Mindestbesatzung zählt als "Ladung") zu guter Letzt wirkt sich die Segeleigenschafft des Kapitäns aus.
Warenbeladung falls mitgeführt ...

Im Nachgang hab ich aber jetzt auch gesehen, dass ich in Lübeck Ende Juni den Aufstieg verpasst habe. Das Ansehen ist gesunken.
Wenn du zu Arbitragepreise den Markt von Lübeck leer kaufst musst du dich nicht wundern, dass dein Ansehen deutlich fällt.

Aber wie setzt man seine ersten Häuser? Einzeln? An der Strasse? An der Stadtmauer ? Oder an andere Häuser angereiht?
Möglichst so, dass du keine Straßen generierst ... dies kann an die vorhandenen städtischen Häuser sein, diese haben ja umlaufend Gasse oder Straße. Längsseitig nebeneinander musst du vor dem 3 Haus bereits einen Dummy setzen um einen Straßenansatz zu verhindern. Kurzseitig nebeneinander muss zu jedem Ansetzen ein Dummy her.
UW von 350.000, 23 Schniggen, bereits 2 Kontore, alle 8 Kapitäne, nur 8000 Schulden, die Waffen für 2 ORLOG Schiffe im Lager und bei den Aubauten so schnell wie es mir vorher unmöglich erschien. Schigge Stufe 3 werden fertig am 2.7.00, 13.7.00, 15.7.00 Damit kann die erste Stattplünderung fast 15 Tage schneller als beim vorherigen Versuch stattfinden.

Du startest ->unterbrichst wiederholt deine Arbitrageroute nicht, nehme ich an ...
Schniggenausbau, kann es sein dass du dich mit 13.06., 15.06. vertust ...

Zum UW am 31.05. hab ich keinen Spielstand, mal sehen 21 Spieltage spielen dauert ja nicht ewig ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 2. Januar 2018, 23:18

Den Mai 1300 hab ich gestern nach dem WM-Finale im Dart "Rob Cross schockt Phil Taylor" noch gespielt. Das war so extrem. Ich hab so viel Adrenalin aufgebaut. Da musste noch was passieren. (Nur falls es Verwunderungen über die Urzeit des Saves gibt.)

Jetzt ist auch der Juni neu eingespielt.

Du startest ->unterbrichst wiederholt deine Arbitrageroute nicht, nehme ich an ...
Schniggenausbau, kann es sein dass du dich mit 13.06., 15.06. vertust ...

Beides richtig. Ich bin nicht so schnell. Ich hab einfach keine Zeit dafür.

Und ja, ich habe bereits am 17.6 00 in Lübeck geplündert und dazu noch Rostock, Stettin, und Danzig ausgeräumt. Jedesmal 270.000-275.0000.
Ich hab leider den Konvoi zu klein gemacht, ich hatte nur 780 Fass frei. 6 Schniggen =840 (90+5*150)
Leider hab ich einen Kaptän verpasst. Stadtplünderung dauert deutlich länger als 1 Tag und manche Kapitäne bleiben nur extrem kurz am Ort.
Also danach immer erst den Kapitän geholt und dann die Stadt angegriffen. Idealerweise eine Plünderung alle 2 Tage, aber das ist Theorie.
Am 1.7.1300 ist als nächstes Thorn an der Reihe.
Da ich zuerst mit dem vollen Konvoi die Stadt anfahre, hab ich direkt das Kontor gesetzt und in der Werft auch gleich noch ein Schiff bestellt, solange das Pech gereicht hat. Und dann alles ausgeladen.

Die bisherigen Zahlen mit dem Aritragefehler konnte ich deutlich steigern. Ich bin mir aber bewusst, das es besser gewesen wäre zuerst Betriebe zu bauen, als die Kontore.

So das war es jetzt. Noch mal spiel ich den Juni nicht.
Bisher: "Ergebnis zum 30.6.1300 UW von 1.647.600, 41 Schniggen / 1 Krayer , 23 ( ALLE) Kapitäne. 18 Kontore im Bau Konto 400.000"

Final: "Ergebnis zum 30.6.1300 UW von 2.118869, 46 Schniggen / 1 Krayer im Bau, 1 Kogge im Bau, 22 ( -1) Kapitäne. 23 Kontore im Bau Konto knapp 700.000"
In fast jeder Stadt steht noch ein AS Schiff und arbeitet mit der kompletten Liste außer Hanf und Ziegel.

Ich möchte diese erst auf Handelsrouten umstellen, wenn die Kontore fertig sind.
Ich war wirklich extrem schnell mit den Schiffsausbauten. Die Stadtplünderungen verhinderten aber, das ich Kneipenaufträge machen konnte.
Und daher ist immer noch kein Kampfschiff in nächster Zukunft zu erwarten. Daher wird das Piratenproblem bestimmt noch teuer werden.

Angehängt die Saves zum 30.6.1300 und 31.5.1300
»Hochbass« hat folgende Dateien angehängt:
  • A13000630.pat (206,5 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. September 2018, 22:28)
  • A13000630.pst (333,55 kB - 46 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. August 2018, 10:09)
  • A13000531.pat (193,51 kB - 50 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. September 2018, 06:30)
  • A13000531.pst (301,16 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. August 2018, 15:56)

Hochbass

Haudegen

  • »Hochbass« ist männlich

Beiträge: 23

Dabei seit: 19. September 2015

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. Januar 2018, 00:30

Ich möchte meine Tabelle zur Kapitänsuche hier doch veröffentlichen,
Sie nimmt Bezug auf die original Tabelle im Link Suche beendet: In diesen Städten sind die neuen Kapitäne

Die Liste gilt nur für meine konkrete Random Welt mit den Kapitänen in Novgorod und Stetin als Vorinitialisierung.
Kapitäne kommen stets nach dem ersten Handelsgong des Tages an.
Manche Kapitäne bleiben nur 1 Handelsperiode = 6 Stunden, andere 12 Stunden, andere Tagelang.

Bei anderen Karten kommen konkrete andere Zahlen, aber ein ähnliches Muster heraus.
Vielleicht gibt es ja jemand, der dahinter steigen will.

Die Tabelle und dazu das Anfangs-Save
»Hochbass« hat folgende Dateien angehängt:

Ähnliche Themen