Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

141

Samstag, 7. Januar 2006, 22:53

@ bizpro

Ich wollte jetzt eigentlich keine große Diskussion wegen der Vorteile einer früheren BM Wahl anfangen, ...

Die grundlegenden Vorteile eines (frühen) BM / EM Daseins sind natürlich klar. Aber sind das zu so einem frühen Zeitpunkt auch Vorteile?
Ich habe da meine gewisse Skepsis. Die 2. und 3. Mauern beantragen ist soweit klar, aber was habe ich davon? Es existiert zu so einem frühen Zeitpunkt noch gar keine Bauindustrie dafür und man muss erstmal jede Menge Betriebe setzen dafür, mal ganz von den anderen Betrieben wie Bier, Getreide usw. abgesehen. Ebenso, sofern man die Anträge durchkriegt, klauen diese Mauerbauten doch die Ziegel für die eigenen Bauvorhaben zu dieser Zeit, nicht oder?
Bezüglich des straffreien Handwaffenkaufes, bzw. den Einfluss beim Schmied für die Handwaffen der Stradtwache in der Heimatstadt, na ja ... ! Als BM ist der Handel in der HS und als EM in der Hanse straffrei, ok. Abser zu diesem Zeitpunkt hat keiner so viele EW, daß er entsprechend viele Kontingente Stadtwache genehmigt kriegt um hier aufzurüsten und die EW Zahl zu vergrößern usw.

Auch wenn Ugh niemals irgendwelche Geldsorgen kennt, vorallem wenn unser Perfektionator wie jetzt die schwarze Fahne führt, kostet der Umzug auch Geld, wie der Gildenbeitritt usw.

Wie auch immer, die Diskussion um die Umzieherei habe ich auch soweit verfolgt, aber da war nicht die Rede davon, daß man deswegen schneller (im Contest 05) BM wird. Da ging es darum die anderen Stadtkassen zu plündern, Mauerbau usw. usw. usw. ...

Ist auch egal. Die Leistung von Ugh unter schwarzer Fahne ist genial und ich ziehe vor ihm ganz mächtig den Hut, ähm ... meinen schwarzen Zweispitz mit Totenkopf! :170:

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

142

Samstag, 7. Januar 2006, 22:57

Es zeigt sich hier jedenfalls, dass es doch einige Leute im Forum gibt, die die vielen Beiträge auch genau durchlesen. War ich das nicht, der die Arbitrage-Komponente in die BM-im-Spätsommer-Strategie eingepflanzt hat? Egal, ich sehe mal wieder, wie sich meine Theorien in der Praxis verselbstständigen... und ich diese Praxis kaum präge.

Um auf die Sache mit den Bauerlaubnissen zurück zu kommen: Gesil hatte (2004?) im Archivforum einmal gesagt, dass ihm die Reihenfolge der Städte, in denen er Bauerlaubnisse bekommt, einem bestimmten Muster zu folgen scheinen. Recht nahe Städte scheinen als Letztes zu kommen und grob gäbe es eine geografische Reihenfolge. Auf die möchte ich eingehen.

In meiner etwas angestaubten <b>Arbeitsversion für die neue Tippsammlung</b> kann man unter dem Punkt 1.3.2 auf Seite 35 sehr schön die von mir entdeckte Weltordnung nachlesen, nach der der Warenbestand geordnet ist und die Mauern gebaut werden und <b>vielleicht</b> auch die Sache mit den Bauerlaubnissen funktioniert.
Die Weltordnung läuft so: An erster Stelle wird eine Stadt nach ihrem Kulturkreis geordnet, ersichtlich aus der Architektur (englisch, deutsch, skandinavisch, polnisch, russisch) und an zweiter Stelle nach ihrer geografischen Position von West nach Ost.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

143

Samstag, 7. Januar 2006, 23:06

@ Mandela
mir geht es prinzipiell so wie dir. was solls, die bm wahl in danzig ist gesichert und kostet mindestens 500.000 weniger. allerdings war ich gilde mitglied in bruegge so frueh wie moeglich um dort schiffe versteigern zu koennen.

@ Dr. Nodelescu:
ich kann die these dass nahegelegene staedte spaeter eine bauerlaubins erteilen nicht unterstuetzen. hs ist danzig, erste baugenehmigung aus stettin, dann thurn, memel, koel, pernau. also. von den ersten 5 baugenehmigungen waren 3 aus der direkten nachbarschaft. zu diesem zeitpunkt fehlten nur ruegenwald und koenigsberg.
wie in beitrag 16, hat Jovan van Helden auch das problem mit memel, aber das war meine dritte bauerlaubnis. ?(
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

144

Samstag, 7. Januar 2006, 23:17

@all

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Ich hab mir das jetzt mal genauer angeschaut. Es scheint, das die einzelne Bauerlaubnis am 29.05. zur festlegung der "Startstadt" in der anderen Region dient (Nordsee bzw. Ostsee). Danach kommen täglich zwei Bauerlaubnisse, jeweils eine für die Nordsee und eine für die Ostsee. Danach werden die Meere, ausgehend von der Startstadt des Spielers und der separat festgelegten Startstadt abgearbeitet.

Ostsee: (Danzig=Startstadt), Thorn, Königsberg, Memel, Pernau, Reval, Ladoga, Novgorod, Stockholm, Helsinki, Stettin, Rügenwald

Nordsee: (Haarlem=Zufall ?), Harlingen, Groningen, Köln, Bergen, Stavanger, Tönsberg, Oslo, Edinbg., Newcastle, London, Brügge

Es sieht in der Ostsee fast wie entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn aus - nur Stockholm und Helsinki fallen aus dem Rahmen.
In der Nordsee sieht es eher so aus, als ob die verschiedenen Baustile abgearbeitet werden (entgegen der Uhr).

Die Bauerlaubnis für Helsinki kam immer am 07.06. - auch Save/Load hat da nichts verändert. Mir bleibt also nur, zu versuchen, die 100.000er Marke eher zu erreichen, um früher an die Bauerlaubnisse zu kommen.
Ich hab auch einen AS-Händler in Helsinki installiert. Mangels Kapitänen und Schiffen konnte ich nur ein Schiff stellen. Mit dem Klick-Klick Trick habe ich aber ca. 20 Durchläufe an einem Tag geschafft. Nach 4 Tagen wollten sie mich als Bürgermeister, aber die Bauerlaubnis kam erst 4 Tage später !

Larsson

Edit: als Paare: Thorn/Harlingen, Königsberg/Groningen, Memel/Köln, Pernau/Bergen, etc...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Larsson« (7. Januar 2006, 23:51)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

145

Samstag, 7. Januar 2006, 23:20

@ bizpro

Eben genau das meine ich auch, unter anderem ... ;)

@ Doc

Diese These kann ich auch nicht unterstützen. Ich habe mal eben nachgesehen im aktuellen Spiel (mein 3. interner Neustart, wo ich sehr gemächlich und bedacht und ohne jeden Streß spiele und es auch gar nicht so schlecht ist.
Zum einen:
Erste Bauerlaubnis erst am 19.06.1300 (bei nem Ar*** voll Schiffen und relativ hohem UW) !!!

Zum anderen die Reihenfolge, nach der ersten immer im Zweierpack:

Helsinki (wieder als erstes !), Thorn, Harlingen , Memel, Pernau , Ladoga, Tönsberg , Novgorod, Oslo , Edinburgh, Stockholm , Newcastle, London , Stettin, Brügge , Rügenwald, Haarlem , Groningen, Königsberg , Köln, Bergen , Stavanger, Reval

Irgendwie sehe ich da keinerlei Muster oder Zusammenhang. Sowohl die geografischen Orte, ebenso eine einfache Trennung Nord- und Ostsee, wie auch auch die Nähe zur HS ist irgendwie ohen Muster. Alles gewürfelt ...

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 811

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

146

Samstag, 7. Januar 2006, 23:22

@ Mandela und bizpro

Ich sagte ja auch VIELLEICHT! Zudem wollte ich, solange die Tippsammlung nicht erneuert wird, einfach mal "sonstiges Wissen" in die Gemeinde bringen.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

147

Samstag, 7. Januar 2006, 23:24

Klar, dafür ist das Forum ja auch da ... ! Ohne neue Ideen, experimentieren, Kopfarbeit und Diskussion - KEIN NEUES WISSEN !!! :P
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

148

Sonntag, 8. Januar 2006, 04:18

Zitat

Original von Larsson
Ich hab mir das jetzt mal genauer angeschaut. Es scheint, das die einzelne Bauerlaubnis am 29.05. zur festlegung der "Startstadt" in der anderen Region dient (Nordsee bzw. Ostsee). Danach kommen täglich zwei Bauerlaubnisse, jeweils eine für die Nordsee und eine für die Ostsee.

gut moeglich das das so ist wenn die erste erlaubnis am 29.5. kommt. hast du jedoch die erste erlaubnis eher (siehe oben) dann gibt es drei in der ostsee ehe mal was in der nordsee kommt. (stettin, thorn, memel...)
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

149

Sonntag, 8. Januar 2006, 13:19

Zitat

Original von Mandela
@ bizpro
...
Zum anderen die Reihenfolge, nach der ersten immer im Zweierpack:
...
Irgendwie sehe ich da keinerlei Muster oder Zusammenhang.



Ich aber.

Die Reihenfolge bezieht sich auf die "technische Reihenfolge", wie man sie in Brasileiros Tool sehen kann. Oder hier von Gesil genannt.


Die Reihenfolge ist (1.Spalte = Städte 1-12; 2.Spalte = Städte 13-24)

13.5. Edi, Sto
14.5. New, Hel
15.5 Lon, Ste
16.5. Brü, Rüg
17.5. Haa, (Dan)
18.5. Har, Tho
19.5. Gro, Kön
20.5. Köl, Mem
21.5. Ber, Per
22.5. Sta, Rev
23.5. Tön, Lad
24.5. Osl, Nov

dann wiederholt es sich alle 12 Tage, also

25.5. Edi, Sto
26.5. New, Hel
...
6.6. Edi, Sto
..
18.6. Edi, Sto

Die Termine liegen das ganze Spiel über fest, und sind die Prüf-Termine für lokale Anerkennung .
Aufstieg (zu Händler/Bauerlaubnis , Kaufmann, Fernkaufmann usw.) geschieht nur zu diesen Terminen.
Wobei ich fast vermute, dass der wirkliche erste Beginn der 25.5. ist. Ich hatte die Bauerlaubnis-Bedingung (11 Schiffe, 200.000 Taler, 1 Pirat erledigt; geht wahrscheinlich mit weniger) schon zwei Tage unverändert, als es am 25.5. just mit dem Start der Reihe (Bauerlaubnisse) begann. Später hab ich dann in den Kontoren den Aufstieg immer an diesen Terminen überprüft.
Man kann also frühestens 60 Tage (5 Stufenanstiege à 12 Tage) nach dem 25.5. Patrizier sein. Erste mögliche BM Stadt ist danach Brügge (6.8.).

Im Contest 05 konnte ich das alle 8 Tage (wg 16 Städte/ 2) überprüfen. Dort war die erste Bauerlaubnis am 21.5. (also 8 Tage nach dem 13.5: Edi, Save: BenSisko) erteilt worden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ugh!« (8. Januar 2006, 13:24)


Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

150

Sonntag, 8. Januar 2006, 13:51

Konkret zum BM in Brügge (eigentlich hatte ich natürlich Helsinki angepeilt, aber das konnte ich dann feststellen: unmöglich).

Die Stationen sind:

1) Bauerlaubnisse überall (also auch in Brügge, Helsinki): vemutlich 8 Schiffe, 100.000 Taler, 1 Pirat erledigt.
2) Alle Kontore bauen (also auch in Brü, Hel). Im übrigen ist jetzt die beste Gelegenheit dazu: überall gibts noch Ziegel (nur Groningen haben 3 gefehlt, EW muss man in der Regel in Nicht-EW-Städten dabeihaben).
Bauzeit 40 Tage ist nicht das Begrenzende, da in der Zwischenzeit 5 Stufenanstiege (60 Tage) vergehen müssen.
3) Gildenbeitritt
4) Lokale Anerkennung durch normale Arbitrage. In 60 Tagen kommt da genug zusammen. Ich war Anfang August Patrizier in Brü, Hel, Rev, Lad (werd ich hin wechseln: Schlüsselstadt in diesem Spiel). Das sind alle meine AH-Städte.
(hier war die Sache schon "in trockenen Tüchern", ich hab schon mal vorgespult und die EM-Missionen gespickt)
5) Umzug nach Fertigstellung des Kontors
6) BM-Wahl - Sieg! (knapp)

Danach:
Da ich ja geschaut hatte, welche Spitzbuben von der Hanse gefordert werden, hatten Habakuk und Hagen Beneke schon 3 Tage ihre Jäger im Nacken, als ich von der BM-Feier kam. Hagen hats noch am 6.8. erwischt, Anerkennung kam prompt. Habakuk 7.8. (jetzt hab ich Morgenluft gewittert). Anerkennung erst am 12.8., 2 Tage nach der EM-Wahl - aus. Rabenschwarze Woche für die Beneke-Bande, da ich dieser Tage ebenfalls die Zwillinge Knut&Knut Beneke zu Davy Jones geschickt hatte.

Als Trostpreis hab ich Aalborg als NL bekommen. Nicht schlecht für'n Trostpreis. Ich hab nämlich noch kein ZL, und besser als Aalborg kann's nicht liegen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ugh!« (8. Januar 2006, 13:57)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

151

Montag, 9. Januar 2006, 00:02

@ Ugh!

Mal abgesehen von den Terminen für die Bauerlaubnisse, die ja anscheinend ein Thema für sich sind, sehe ich aber kein System in der Reihenfolge darin. Ebenso ist die Reihenfolge bei mir eine total andere als wie von dir gepostet (einen Screenshot spare ich mir mal jetzt, kann aber nachgeholt werden bei Bedarf).
Gesil sagte in dem Link, daß es immer von Schottland aus los geht, doch das stimmt nicht (sorry). Nach Helsinki kam bei mir Thorn als 2. mt Harlingen als 3. im genannten Zweierpack. Die erste schottische Stadt war zwar auch Edinburgh, aber als 10. Bauerlaubnis!
In meinen 4 Versuchen hier wegen dem optimalen Startjahr im Contest hatte ich auch 4 verschiedene Würfelungen. Gemeinsam hatte ich aber in allen 4 Versuchen Helsinki als erste Erlaubnis, warum auch immer. Danach kam immer Thorn oder Memel als 2., danach wird es dann unterschiedlich.
Auch habe ich das mal mit anderen Spilen verglichen, auch hier ist es wieder anders und unterschiedlich.

Wie auch immer, ein System kann ich also nach wie vor beim besten Willen nicht erkennen, weder in der geografischen Lage, noch in irgendeinem anderen Zusammenhang. Tut mir leid, das ist alles gewürfelt. ;) :P

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

152

Montag, 9. Januar 2006, 00:38

schon wieder eine dumme frage von mir.
sind die eskorten auftraege fuer jeden schwierigkeitsgrad verschieden? ich habe in der tippsammlung gelesen das angriffe garantiert kommen. ich habe in stockholm mit einem kraier einen kapitaen eingestellt und einen 6.400 GS auftrag angenommen, bin nach memel ruegenwald und thorn gefahren in der hofffnung eine holk zu ergattern. sense wars, der mond schien helle, kein schiff nur mickerige 6.400 goldstuecke. mag garnicht daran denken was der kraier mir auf andere art und weise in der zeit haette inbringen koenne.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Elminger

Das unbeschriebene Blatt

  • »Elminger« ist männlich

Beiträge: 174

Dabei seit: 20. April 2005

Wohnort: Nürnberg - Franken

  • Private Nachricht senden

153

Montag, 9. Januar 2006, 09:31

@ bizpro

der Trick liegt darin, nicht direkt in die Zielstadt zu fahren, sondern zwischenzeitlich ein Ziel davor anzusteuern. Dann steht Dein Schiff zwar irgendwann, aber Du wirst dann garantiert innerhalb der nächsten Tage angegriffen. Nach der Seeschlacht kannst Du Dein Schiff dann in die Zielstadt steuern und hast neben dem Piratenschiff auch noch die Belohnung kassiert...

Gesil

Große weise Müllhalde

  • »Gesil« ist männlich

Beiträge: 1 993

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

154

Montag, 9. Januar 2006, 09:45

@ bizpro:
Wenn du über 6000 GS bekommen hast, dann war das garantiert keine Eskorte (1 Reisender will in eine andere Stadt)! Das war eine Patrouille (3 Städte müssen innerhalb kurzer Zeit angefahren werden). Und bei Patrouillen gibt es keine Angriffs-Garantie. ;)

Bei Eskorte und Flüchtiger (es gibt bei diesen beiden Aufträgen keinen Unterschied) kann man den Angriff erzwingen, in dem man außerhalb der Stadt wartet. Anscheinend fährt ein unsichtbares Schiff die Strecke ab, und greift nur dieses eine Schiff an, auf dem der Reisende sitzt. Spätestens wenn du ein paar Tage vor der Zielstadt gewartet hast, müsste dich der Pirat eingeholt haben.

Nachtrag, um den Folgefragen vorzubeugen:

Bei Patrouille und Piratenjagd kann man IMMER anhand des angebotenen Betrags mit GEWISSHEIT vorhersagen, welches Schiff angreifen wird:
1500 - 2900: Schnigge
3000 - 3900: Kraier
über 4000: Holk

Bei Eskorte / Flüchtiger greift entweder ein Kraier oder ein Holk an. Koggen gibt es bei keinem einzigen Kneipenauftrag; die kriegt man nur von den "normalen" Piraten, die in den Nestern hausen. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gesil« (9. Januar 2006, 09:52)


Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

155

Montag, 9. Januar 2006, 09:54

Jepp,

kann ich bestätigen den alten Trick. Der funzt sogar so gut, daß ich ne witzige Situation jetzt erlebt habe im Contest.

Bei meiner Eintreibung der Sondersteuern (politisch korrekte Umschreibung für Plünderungen) hatte ich zufällig einen Flüchtling von Reval nach Helsinki gehabt. Passt ja, also natürlich angenommen mit meinem Plünderkonvoi 1.
Warum auch immer vergaß ich mit meinen nun 35 Jahren diesen Auftrag wieder zwischenzeitlich (Alzheimer ?( ). Die nächste zu plündernde Stadt war Ladoga und mein Auslieger wurde gestellt. "Warum auch immer" legte plötzlich mein Plünderkonvoi 1 in Helsinki an, und ich jagte den direkt wieder raus in Richtung Ladoga (Flüchtling blieb an Bord). Nachdem ich den schwarzen Winpel oben hatte, fuhr ich nach Ladoga und kurz bevor ich angriff, wurde ich angegriffen von dem entsprechenden Piraten. Ich war ziemlich verdutzt und nachdem der Kampf zu Ende war kam direkt die nächste Schlacht um Ladoga.

P 2 kam damit nun überhaupt nicht klar und ich habe eine total verrückte Nachricht im Speicher, daß mein Auslieger meinen Angriffskonvoi besiegt hat und den Piraten als Beute gemacht hat Tatsache ist aber, daß dem nicht so ist und der Auslieger mit dem Piraten nichts zu tun hatte ... :eek2: . ?(
Screenshot kommt noch an dieser Stelle später.

Wie auch immer, danach schimmerte es mir wieder und ich fuhr nach Helsinki und kassierte das Geld ... 8)

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

156

Montag, 9. Januar 2006, 10:06

Zitat

Original von Gesil
...
1500 - 2900: Schnigge
3000 - 3900: Kraier
über 4000: Holk



Hi Gesil,

also im aktuellen Contest hatte ich ein Eskortenauftrag in Königsberg angenommen. Für 4.600GS wollte der Flüchtling nach Thorn.
Ich habe also vor Königsberg gewartet - mich hat aber ein Kraier angegriffen. :(
Hätte das nicht ein Holk sein müssen ?(

Ach ja, ich bin extra nicht in die Flussmündung hineingefahren, da mir ein Holk lieber gewesen wäre :D

Adalbertus

Chefmathematiker

  • »Adalbertus« ist männlich

Beiträge: 1 229

Dabei seit: 18. Mai 2005

Wohnort: Köln (Exil in Augsburg)

  • Private Nachricht senden

157

Montag, 9. Januar 2006, 10:18

Seebär,

Wenn Du Gesils Beitrag genau liest, schreibt er nix von dem Schiff, das einen bei einer Eskorte angreift. Nur von Piratenjagd und Patrouille. Ich hatte solche Effekte auch schon umgekehrt: 3000 GS und es kommt ein Holk.
Man gewöhnt sich an allem. Sogar am Dativ.

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

158

Montag, 9. Januar 2006, 10:18

@ Seebär

Ähm, ...

Thorn ist ne Flußstadt und irgendwie gibt es in Flüssen keine Holke. Daher war das dann bei dir nen Stufe 3 Kraier ;)

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P

Seebär

Ratspräsident

  • »Seebär« ist männlich

Beiträge: 773

Dabei seit: 11. Mai 2005

Wohnort: Darmstadt (Hessen)

  • Private Nachricht senden

159

Montag, 9. Januar 2006, 10:25

Zitat

Original von Mandela

Thorn ist ne Flußstadt und irgendwie gibt es in Flüssen keine Holke. Daher war das dann bei dir nen Stufe 3 Kraier ;)


Deshalb hab ich auch vor Königsberg gewartet. ;)
Denn Königsberg kann auch von Holks angefahren werden - oder nicht :D :170:

Übrigens es war auch nur ein Stufe2 Kraier

Mandela

ACHTUNG, spielt Spezial-Edition!

  • »Mandela« ist männlich

Beiträge: 2 464

Dabei seit: 19. April 2005

Wohnort: Köln / NRW

  • Private Nachricht senden

160

Montag, 9. Januar 2006, 10:29

Kurios !

Laut Gesil hättest du dann normalerweise ne Holk haben müssen. ?(
Ich hatte im übrigen den selben Auftrag, Flüchtling von Danzig nach Thorn, auch für 4.600 GS. Ich wartete vor Thorn und es griff mich nen Stufe 3 Kraier an.

Aber im übrigen habe ich auchne Kuriosität diesbezüglich zu vermelden (ich hatte sie eigentlich als egal abgelegt, aber trotzdem):

Eskorte von Stettin nach Rügenwald, Auftragswert 3.600 GS - angegriffen wurde ich von der Holk Hinner (welche ich auf 12 Herzen zusammeballern musste um sie dann zu kassieren). Auch nicht so ganz normal ... ?(

Mandela
Nur der Pirat ist der wahre Händler, denn nur er hat alle Möglichkeiten (business is war !!! ;) :P