Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Tarrok

Haudegen

  • »Tarrok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 22. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. April 2015, 17:05

Danke für die netten Antworten! :)


Zitat

Ohne Arbitrage ist klar, Piraterie im einzelnen nicht unbedingt ...
freie Piraten und Piraten aus den Piratennestern, was ist mit diesen?
"dürfen" diese übernommen werden?
Achso, jaja! Ich meinte natürlich, dass ich selbst nicht Pirat sein möchte. Piraten (aus Nestern und aus Kneipenaufträgen) werde natürlich aufgebracht. Dazu gleich mehr.

Zitat

Piratenaktivität hoch, so können 4-5 Nester vorkommen, alle
Anfangskonvois vernichtet bekommt man aus jedem Nest maximal alle 24
Tage eine Kogge ... maximal 60-75 Schiffe im Jahr. Die vorkommenden
Ausfallzeiten der Nestkoggen werden nicht sehr groß sein, wenn sonst
keine Kneipenaufträge ausgeführt werden, so würde ich mit bis zu 50
Koggen im Jahr rechnen. Bei nur 3 Nestern entsprechend weniger, also 35
Koggen +- X ...
Okay, also ich wäre nie auf die Idee gekommen, das so zu berechnen bzw. überhaupt, in einem Jahr auf über 30 Koggen zu kommen! Ist vielleicht auch mein Problem bei dem Spiel, aber dazu gleich mehr. Ich habe einen Piratenkraier bereits geentert und schaue mich jetzt nach weiteren Piraten um. Ich weiß auch, dass man diese Nester finden kann, jedoch fehlt mir da noch bisschen der Überblick, allein schon weil noch nicht so viele Schiffe unterwegs sind, die Piraten sichten könnten. Achja, die Piratenaktivität habe ich so gelassen, wie sie eingestellt war, nämlich auf niedrig :O Das heißt, dass in meinem Spiel (deswegem, und weil ich in Seekämpfen generell noch blutiger Anfänger bin, hab früher nie manuell gesteuert; der geenterte Piratenkraier war mein erster Erfolg in der RIchtung) das Entern von Piratenschiffen eher ein "Bonus" zu meiner Flotte sein wird.


Zitat

Spiele, wie es Dir Spaß macht; so viele Möglichkeiten
der persönlichen Gestaltung. Schicke uns gerne Dein Save; wie es geht,
steht in der Hilfefunktion - den Buttton findest Du ganz unten links auf
der Seite.

Zitat

PS: vergesse immer nicht mehr mit dem Spiel selbst "kämpfen" zu müssen,
so wird der ein oder andere "Anfänger" Schwierigkeiten sehen die
unsereinem fremd geworden sind ... :eek2: :O

Zitat

Wichtig ist wirklich eins: Spiele Dein Spiel. Du
bekommst alle Hilfestellung von uns. Ob Du sie anwenden willst oder
kannst, liegt ganz bei Dir. Lass Dich nicht abschrecken! ;)
Danke! ;)
Ok, also: Ich denke, dass mein Problem ist, dass ich "zu langsam" spiele, wenn ich "Mein" Spiel spiele. Klar, ich habe die Tippssammlung gelesen und versuche auch, mich daran zu orientieren! In meinen früheren Spielen von vor mehreren Jahren, als ich von Tippssammlungen noch keinen blassen Schimmer hatte, habe ich einfach so drauf los gespielt, und dann kam natürlich irgendwann die Stagnation - in der Hanse, und damit auch in meinem Unternehmen, nur war mir damals nicht der Zusammenhang klar. Dann habe ich mal versucht, von Anfang an gleich auf Wachstum zu setzen, bin daran aber leider schnell pleite gegangen, weil ich mich übernommen habe :crazy:
Und jetzt zu meinem jetzigen Spiel: Da wollte ich wirklich einen gesunden Mittelweg finden. Ich bin kein Spieler (allein schon, weil ich Anfänger bin), der in einem Jahr zum Eldermann wird oder in einem Jahr eine Flotte von 50+ Schiffen hat. Aber dennoch wollte ich möglichst schnell eine kleine Baustoffindustrie und dann eine kleine Grundversorgungsindustrie haben. Das habe ich mir diesmal allerdings erst zugetraut, nachdem ich ein finanzielles Polster hatte. Nur leider glaube ich jetzt, dass ich schon wieder zu spät dran bin, ohne das gewollt zu haben! Ich habe jetzt ein halbes Jahr gespielt, habe 300.000 auf dem Konto und besitze 4 Kraier, davon einer voll bewaffnet und einer, der von diesem bewaffneten "erobert" wurde. In Lübeck habe ich 4 Ziegeleien und eine Holzhütte. In Stettin steht jetzt ein Kontor und ich wollte jetzt damit beginnen, dort Holz, Getreide, Bier und danach Fisch aufzubauen. Mittelfristig dann Wolle irgendwo anders, und dann vielleicht Eisenwaren in Stockholm und/oder Lübeck. Nur kommt es mir beim Lesen der Tippssammlung und Posts in diesem Forum so vor (und daher fühle ich mich beim Spielen auch immer so unter Druck^^), als könnte ich in dem Zeitraum schon das 10fache von allem besitzen. Zudem fehlt es in manchen Städten mittlerweile doch schon an mehreren Waren, obwohl ich eigentlich versucht habe, so viel wie möglich zu handeln, um zumindest die Waren etwas zu verteilen. Und wenn in den Städten dauernd Wolle fehlt, es aber nirgends Wolle zu kaufen gibt (oder immer nur wenige Lasten), dann denke ich halt, dass ich selbst wahrscheinlich mittlerweile Wolle produzieren müsste! Nur habe ich nicht mal die Grundnahrungsmittel! Und das ganze, obwohl ich beim Spielen gar nicht soooo das Gefühl hatte zu trödeln (in der Theorie weiß ich ja ganz grob, was ich zu tun habe), erst dann, als ich mal aufs Datum geblickt habe...

Man muss noch dazu sagen: Ich spiele auf der Standardkarte mit Heimatstadt Lübeck (Stockholm hatte mich eigentlich mehr gereizt, aber hab mich dann wegen der Ziegel umentschieden), auf einfach (peinlich!), mit großem Startkapital und einem Kraier zu Beginn.

Das angehängte Save entspricht nicht ganz dem oben beschriebenen Stand, sondern ist noch ca. einen Monat zurück. Hatte beim o.g. Stand etwas sehr dämliches gemacht, aber kein passendes Autosave mehr, also musste ich etwas zurückgehen. Beim Stand im Save hatte ich gerade den Beneke geentert, noch ein paar Gebäude weniger und war noch kein Fernkaufmann.
»Tarrok« hat folgende Dateien angehängt:
  • tarrok_8_4_15.pat (198,53 kB - 86 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. Mai 2018, 21:42)
  • tarrok_8_4_15.pst (422,27 kB - 64 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juni 2018, 12:53)

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 233

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 9. April 2015, 10:57

Vorweeg:

Zitat

als könnte ich in dem Zeitraum schon das 10fache von allem besitzen.

könntest Du! ;) Aber genau deshalb meinte ich, Du solltest Dich nicht abschrecken lassen. Die Tippsammlung soll Dir nur die Möglichkeiten aufzeigen und Verständnis für die Spielmechanik näher bringen. Spielstil und geschwindigkeit musst Du selber entwickeln. Dabei ist es völlig egal, wann Du z.B. Eldermann wirst.
Wir hatten hier mal einen Post so nach dem Motto "Vielen Dank für die Tippsammlung, jetzt werde ich schon nach 10 Jahren Eldermann und nicht mehr nach 30!" Wenn man so etwas hört, weiß man, daß die Tippsammlung alles richtig gemacht hat.

so...;)

zu Deinem Spiel, ohne die Saves gesehen zu haben:
- Du hast zu wenig Schiffe! Sieh zu das du mindestens eine Werft immer unter Dauerfeuer hast. Erstens um den Holk freizuschalten, zweitens um die Zeiten runterzudrehen und drittens um die Ladekapazität der Schiffe zu erhöhen. Deswegen neben den Bauaufträgen auch immer fleissig reparieren (gut...bei 4 Schiffen kommt das halt nicht so häufig vor)
- Mach Dir jetzt noch nicht so viele Gedanken um die Versorgung. So lange die Städte relativ klein sind, hilft die KI
- der Plan mit Stettin (Bier und Fisch) ist ok, Eisenwaren musst Du noch nicht selber herstellen. Wenn Du das Erz fleissig kaufst (z.B. Aarlborg) und nach Lübeck lieferst, wirst Du dort genügend günstige EW kaufen können.
- sagte ich schon, daß Du zu wenige Schiffe hast? :D und such Dir gleich für alle einen Kapitän
- Wollproduktion...zweischneidiges Schwert. teures gebäude lange Bauzeit und dann noch Lastware...wenn Du mal Baumaterial übrig hast...
- immer schön Reval und Riga ansteuern, Felle sind der Gewinnbringer!
- ach ja...bau ein paar Schiffe! :giggle:
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

23

Donnerstag, 9. April 2015, 13:08

Wenn man schon extreme Spielstände gegenhalten will ... "Brutalstart" ...

Statt 4 Schiffe bis ende Oktober 1300 eher 50x soviele ... Statt 3 Betriebe eher 100x soviele ... :D :O ... also von solch extremer Spielweise nun wirklich nicht abschrecken lassen, diese Spielweise ist Streß pur, allerdings für Ausführende (meist) positiver Streß ... :P

Nun ein paar Anregungen? zum laufenden Spiel:

1. Du hast noch nichts entscheidendes verpasst. ... solltest soweit du kannst und MÖCHTEST! sehen etwas an "Schwung" zuzulegen -> kein zwanghaftes "MUSS"!

2. Schwirigkeitsgrad: auf Krämer zu spielen ist nichts wofür man sich "schämen" müsste! je nachdem wohin die Hanse geführt werden soll wähle ich ebenso einen "leichten" Schwierigkeitsgrad ... :eek2: spielst du öfter und alle Schwierigkeitsgrade, so wirst du feststellen, dass die Unterschiede kleiner sind als man anfangs meinen würde. Auf "leicht" um eher die Reichen zu fördern, auf "schwer" um eben eher die Armen zu fördern ... möchte man ruhig und gelassen spielen wählt man mit "Erfahrung" eher den höchsten Schwierigkeitsgrad ... :eek2:

3. Statt die Piraten auf See zu suchen -> lass dich (später mit mehr Schiffe) "finden", stelle ein Kampfschiff mit einigen Fass teure Waren beladen auf eine gut befahrene Position auf See ab und harre der Dinge die da kommen ... möchtest du Piratenschiffe übernehmen suche nach den Eskorten und Flüchtigen, davon finden sich immer 2 Aufträge zur selben Zeit. Sobald du einen dieser Aufträge ausgeführt hast wird ein neuer Auftrag generiert. Möchtest du sicher gehen von einem Piratenschiff angegriffen zu werden so fahre erstmal nur bis kurz vor die Zielstadt. Wurdest du nicht auf der Fahrt dorthin bereits angegriffen so wird ein Angriff dort auf der Ruheposition erfolgen.

4. Deine Kraier bedürfen der Reparatur -> die Besatzungen benötigen "Landurlaub"! Bei längeren Reparaturen reicht diese Zeit als "Landurlaub" aus. Obwohl man etwas an Ansehen verliert, so kann bei einem intaktem Schiff mit "maulenden" Matrosen die Besatzung ausnahmsweise mal gewechselt werden. Dies Manschaften wechseln sollte nur selten erfolgen -> wenn möglich! Klicke bei deinen Schiffen die jeweilige Manschaft mal an, diese sind alle nicht mehr guter Laune ...

Der Spielstand zeigt nur ein "weiter spielen" (16 Tage) nach den Möglichkeiten die ein Anfänger mit etwas Spielerfahrung wird erreichen können ... Verwalter in Lübeck, ein paar Kontore gesetzt wo Ziegel vorhanden, voll besetzter Kraier auf dem Weg nach Thorn zur Eskorte/Flüchtiger (Kneipe anklicken -> Nebenraum -> Auftrag)... zweiter Kraier in Groningen beendet die Eskorte ausgehend von London ... geentertes Schiff des Piraten ist auf dem Weg nach Lübeck, dort ist durch die "erfahrene" Werft die Reparaturzeit entsprechend "kurz". Schiffe solltest du in Lübeck, Danzig und Novgorod nach Möglichkeit weitere bauen. Um die Werfterfahrung bei der Schiffsgröße mitzunehmen immer erst ein weiteres Schiff in Auftrag geben wenn das zu bauende fertiggestellt wurde. Reparaturen wenn möglich in einer Werft mit "Erfahrung" ausführen lassen ... wegen der verkürzten Reparaturzeit ... (Neubauten sobald der Barbestand dies zulässt)


Den Expander nur öffnen falls du interessiert sein solltest an einigen Vorschlägen zum weiteren handeln ...
Hier klicken für weitere Informationen
Du hast 300.000 GS "totes" Kapital angehäuft ... dies sollte zumindest bis 100.000 GS durch Verwendung zum Kontorbau, im Handel und Schiffsbau eingesetzt werden!
Zum Rangaufstieg, bis zum Patrizier, ist der Unternehmenswert insgesamt entscheident, nicht der Bargoldbestand.
Der Gilde in Lübeck bist du ja bereits beigetreten, so folgt der Aufstieg am 01.11. zum Fernkaufmann -> dann den UW auf über 600.000 GS bringen so folgt der Aufstieg am darauf folgenden 01. des Monats zum Ratsherrn, -> UW. auf über 900.000 GS erhöhen folgt der Aufstieg zum Patrizier ...

Empfehlen würde ich:
7 Eisenwarenproduzenten gibt es, Edinburgh, Scarborough, Bremen, Lübeck, Reval, Stockholm und Bergen.
Diese so schnell als bald mit Kontore versehen! Lübeck hat eins, Reval, Stockholm und Bremen könnten versehen werden. Edinburgh, Scarborough und Bergen folgen mit den Bauerlaubnissen bis zum 29.10..

Wolle: Hier ein Kontor für Danzig und Thorn setzen und zügig je einen Verwalter einstellen -> die 40 Tage Bauzeit der Kontore sind schnell um! Einkaufspreis für Wolle 1050-1080 GS ...
Malmö und Visby sollten ihre Wolle zur Tuchproduktion behalten! Hier wird entsprechend Tuch aufgekauft!
Lübeck und Stettin, Getreide, Fisch, Salz, Holz, Hanf und Bier in Stettin und Danzig ankaufen. Fleisch: zu 1050-1100 in Danzig, Aalborg und Malmö hauptsächlich, Felle: Thorn, Malmö, Riga, Reval, Ladoga, Novgorod und mit Kontor versehen auch Oslo. Eisenwaren ständig per Verwalter verkaufen, dort wo Felle produziert werden können und Eisenwaren eben nicht produziert werden. Sind dann Eisenwaren vorhanden auf ständig mindestens eine Last Hanf in der jeweiligen Markthalle achten!
Thorn, Malmö und Oslo produzieren Felle "normal" hier ankaufen bis 920 GS, bei den effektiv produzierenden für 850-880 GS ankaufen -> je weniger Barbestand und/oder Transporttonnage zur verfügung steht je kleiner den Einkaufspreis setzen (nicht zwangsläufig kleine Stückzahlen setzen!).... logisch und selbsterklärend ...
Novgorod und Ladoga ergänzen sich mit den jeweiligen Produktionen so gut, dass hier eine Schnigge oder zwei ständig zwischen beiden Städten pendeln sollte/n!

Lübeck sofort mit einem Verwalter versehen! mit der gesamten Warenpalette ein und verkaufen lassen!
Eisenwaren für 330 GS bis zu 150 Stück einkaufen, per Verwalter, alle anderen Stadtproduktionen in angemessener Stückzahl und zu angemessenem Preis.
Zu alle anderen Kontore nach und nach Verwalter einstellen und insbesondere Eisenwaren und Felle ankaufen -> die Mengen so einrichten wie deine Flotte die Tonnage umsetzen kann!!! -> zu hohe Lagerbestände binden Kapital und sind so kontraproduktiv!
Bis Verwalter jedes ein und verkaufen regeln, wird manuell gehandelt (alle paar Tage mal durch die Kontore klicken) -> so wie es der Bargoldbestand und Flottengröße zulässt ...

Um Schiffe bauen zu können sollte Pech angekauft werden, in Lübeck, Danzig, Riga, Novgorod, Oslo ...

Lagerhäuser: überlege dir gut ob du wirklich auch nur ein einziges benötigst!?!? nach meinen Überlegungen sind die Dinger gerade dann von "Nutzen" wenn man sie sich nicht leisten Kann -> Baupreis und Baumaterial, plus Unterhalt wenn nicht kontinuierlich voll!
In meinen Spielen wirst du nicht ein einziges Lagerhaus finden!

Nochmals: Eisenwaren an so vielen der 7 Produktionen kaufen und verteilen wie du mit deinen Schiffen hinbekommst ... also überall mal mehr mal weniger oft, bzw. nicht immer aber immer öfter! ... :D
»Gehtnix« hat folgende Dateien angehängt:
  • tarrok_1-10.pat (199,47 kB - 77 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Mai 2018, 23:12)
  • tarrok_1-10.pst (134,61 kB - 75 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. April 2018, 19:52)
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Frank van Knusen

Großhändler

  • »Frank van Knusen« ist männlich

Beiträge: 106

Dabei seit: 25. Oktober 2013

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 10. April 2015, 21:16

Guten Abend Tarrok,


Ich habe Dein Save runtergeladen, konnte es aber nicht öffnen :(
Ich bin selber ein Rookie, der etwas mehr von Gehtnix Tipps gerade versucht umzusetzen. Sieh vorheriges Thema in diesem Oberkapitel Anfängerfragen.
Aber wenn Dorimil und Gehtnix dir zu mehr Schiffe raten, dann brauchst du definitiv mehr.


Unabhängig davon kann ich, von dem was ich in diesem Thema gelesen habe, Dir den Tipp geben: Auch wenn du als lupenreine Taube spielen möchtest (ist schwer genug), mach den ersten Kraier so schnell wie möglich mit Matrosen und einem Kapi voll. Hole dir 5-8 Koggen von den weißen Schiffen. Das reicht für eine langsame Spielweise völlig aus. Mit der Ladekapazität kannst du wunderbar handeln = Money machen und eine von Koggen kannst du als Sammler für Schiffsbaumaterial einsetzen (Pech, Eisenwaren, Hanf und Holz). Damit hättest du immer in 2-3 Städten Schiffe im Bau. Die anderen 4-7 Koggen handeln derweil zusammen mit der Schnigge die ganze Kohle zusammen. Der Kraier wird nach der der Piratenaktion anschließend zur Abarbeitung der Eskorten / Flüchtlingsaufträge abkommandiert. Durch die Mehrzahl an Hafenanläufen der Koggen siehts du schneller wo welche Aufträge vorhanden sind.



Schiffe bauen: Baue am Anfang ruhig ein paar Schniggen. Diese sind billiger vom Baumaterial/Baukosten und haben kürzere Bauzeiten. Mehr Schiffe = mehr Handel = mehr Kohle im selben Zeitabschnitt.


Eskortenaufträge / Flüchtlinge:


Bis 4200 Gold kommen ausschließlich Kraier und selten ein Holk vor. Bis 2100 ist es meistens eine Schnigge.


Bei 4700 konnte ich sowohl Kraier als auch Holks beobachten. Holks sind ohne Kapi mit guter - sehr guter Kampferfahrung (3-5 Schwerter) nur schwer zu knacken, bzw. muss man die zu weit runter schießen um diese dann doch möglicherweise zu kapern.
Im Gegensatz zu Gehtnix empfehle ich dir mit einem voll ausgerüsteten Kraier die Kämpfe zu bestreiten, bis die Vorzüge von Gehtnix's geringerer Bewaffnung für dich ersichtlich sind. Wenn möglich immer mind. 30 Entermesser an Bord haben. Entermesser in größeren Stückzahlen bekommst du wiederum von den Piraten......
Das geht soweit das ich im Hauptlager mal 300 stück hatte.....lässt sich auch verkaufen wenn man nicht soviel benötigt.


Ich kämpfe mit einem Mischmasch. D.h. Kraier Stufe 1 für Schniggen und Kraierjagd. Kraier Stufe 2 für Koggen und Holkjagd, diese lassen sich dadurch schneller enterreif (Matrosenanzahl) schießen. Bis du selber Holke als Piratenjäger einsetzen kannst. Bis dahin dauert es ein bißchen. Mit sicherlich mehr Aufmerksamkeit auf die Piratenjagd sind locker 50 Schiffe bis Dezember drin.


Anbei ein Mehrspieler! Save wo ich am 20.10.1300 41 Schiffe habe und die größeren Schiffe aus einer Mehrzahl von Piratenholken besteht.


Ps.: Ich hab soviele Baufehler in meinem Save gesehen.....


Noch ein Tipp: Falls du mehr Betriebe bauen möchstest, setzte zuerst hintereinander, dann nebeneinander. So kannst du wenigstens 4er Blöcke bauen.


Viele Grüße
»Frank van Knusen« hat folgende Dateien angehängt:
  • Kampfkogge.pat (225,3 kB - 76 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. Mai 2018, 20:35)
  • Kampfkogge.pst (429 kB - 71 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. Mai 2018, 06:06)
Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid."

25

Samstag, 11. April 2015, 10:28

Ich habe Dein Save runtergeladen, konnte es aber nicht öffnen
... ändere den Titel, kürzen reicht aus ...

Hole dir 5-8 Koggen von den weißen Schiffen
... durch die Startbedingungen gibt es so gut wie keine unbewaffnette Kogge!

Bis 4200 Gold kommen ausschließlich Kraier und selten ein Holk vor. Bis 2100 ist es meistens eine Schnigge.



Dies ist ein Trugschluss ... ausschließlich Schniggen sind bis 2.400 GS zu erwarten. Ab 3.000 GS bis 5.400 GS können es sowohl Kraier als auch Holk sein, wobei kleiner Preis eher "kleines" Schiff also Kraier erscheint. Ausnahme ist ein Eskorten/Flüchtiger Auftrag aus einer der möglichen drei Flussstädte angenommen. Wenn jetzt nur bis zu einem guten Stück vor die Flussmündung gesegelt und dort auf den Piratenangriff gewartet wird, so kommt immer ein Kraierangriff! War eh ein Kraier vorgesehen wird man von einem Stufe 1 ausgebautem angegriffen, war ein Holk vorgesehen wird man von einem Kraier Stufe 2 ausgebaut angegriffen. (Flussstadt = Heimatstadt so sieht es anders aus)

... man kann auch zuviele Entermesser haben ... ?( :D ...

Mit deine 23-24? Piraten hast du dich noch nicht groß bemüht ... :eek2: :O

Habe selbst das Spiel von Tarrok bis zum 01.12. fortgesetzt und so vom 05.11. bis zum 26.11. allein 10 Eskorten/Flüchtige aufgenommen und je einen Piraten-Kraier oder Holk übernommen. Ausgehend von 4 Kraier in nicht sehr gutem Zustand und 4x "maulender" Besatzung ... (jeweils leichtem Sonnenbrand im Gesicht :P ) Absichtlich "nur" Eskorten/Flüchtige Aufträge angenommen und ausgeführt ... mit "nur" 4 Kraier machte es noch keinen großen Sinn mit Piratenjagdaufträge zu spielen ... ausserdem kommen über diese Jagdaufträge mit ausreichend Jägern zuviele Schiffe zusammen die so früh noch nicht eingesetzt werden könnten ohne ausreichend Kapital/Waren zum Handeln.

Möchte hier nur aufzeigen was gehen kann, konzentriert man sich auf eine Art von "Flottenerweiterung", hier eben über Eskorte/Flüchtige .... 10 Schiffe in 21 Tagen unter nicht einmal annähernd "optimaler Bedingungen" ... (obwohl es nicht allzuviele Aufträge, mehr, aufzunehmen gäbe) ... spiele auch einmal, "ausser Konkurenz", ein paar Monate rein friedlich ohne auch nur ein einziges nicht selbstgebautes Schiff zu übernehmen und mit 1.000 GS "Startkapital" ... (absolut friedlich ist für mich nach all den Jahren fast schon wieder "Neuland" :eek2: )
»Gehtnix« hat folgende Dateien angehängt:
  • tarrok_1-34.pat (206,74 kB - 75 mal heruntergeladen - zuletzt: 27. April 2018, 19:52)
  • tarrok_1-34.pst (257,97 kB - 81 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Mai 2018, 00:23)
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Tarrok

Haudegen

  • »Tarrok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 22. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 16. April 2015, 00:14

Also zunächst mal danke für die rege Aktivität in diesem Thread! ;)
Ich hatte die letzten Tage viel Stress (eigentlich immer noch... neues Semester ging los :giggle: ) und dann fiel zu allem Überfluss auch noch das Internet ein paar Tage lang aus^^ Ich hoffe, dass ich am Wochenende mal wieder zum Spielen komme und dann auch ein paar der guten Vorschläge umgesetzt bekomme!


Zitat

könntest Du! ;)
Aber genau deshalb meinte ich, Du solltest Dich nicht abschrecken
lassen. Die Tippsammlung soll Dir nur die Möglichkeiten aufzeigen und
Verständnis für die Spielmechanik näher bringen. Spielstil und
geschwindigkeit musst Du selber entwickeln. Dabei ist es völlig egal,
wann Du z.B. Eldermann wirst.

Wir hatten hier mal einen Post so nach dem Motto "Vielen Dank für die
Tippsammlung, jetzt werde ich schon nach 10 Jahren Eldermann und nicht
mehr nach 30!" Wenn man so etwas hört, weiß man, daß die Tippsammlung
alles richtig gemacht hat.



so...;)
Das klingt auf jeden Fall gut, danke :)

Zitat

- Du hast zu wenig Schiffe!
Wie ich schon sagte, das war mir auch irgendwie klar :giggle: Ich habe auch, bevor ich dann mehrere Tage nicht mehr zum Spielen und Antworten kam, nochmal ein Save angefangen, was ich hier auch anhängen werde. Da war ich eeetwas erfolgreicher im Ansammeln von Schiffen. Die Werft in Lübeck lief zumindest die ganze Zeit über und ich habe, glaube ich, zwei Schiffe (darunter ein Holk) von Piraten bekommen. Mein Problem war vor allem, dass es in Lübeck (da anfangs natürlich einziger Kontor) so ewig keine Entermesser gab! Ich weiß ja nicht, wie ihr das macht, aber wenn ich mit einem vollbesetzten Kraier, wo aber nur jeder zweite ein Messer besitzt, einen Piratenholk angreife, dann muss ich den Holk ja schon ganz ordentlich mit Werken beharken, sodass meine Mannschaft überhaupt eine Chance hat. Beziehungsweise hat es sogar bis zu 15 Entermessern relativ lange gedauert.


Zitat

Nun ein paar Anregungen? zum laufenden Spiel:
Danke! Ein paar der Vorschläge habe ich versucht (wenn auch natürlich deutlich weniger effektiv) zum Teil in dem neuen Save umzusetzen! Siehe unten!

Zitat

Lübeck sofort mit einem Verwalter versehen! mit der gesamten Warenpalette ein und verkaufen lassen!
Habe den Expander geöffnet, auch wenn ich zunächst gezweifelt habe :giggle: Aber nein, da standen schon hilfreiche Dinge drin! Allein schon, um ein Gefühl für das Handeln "mit der ganzen Palette" zu bekommen. Das Errichten von Kontoren in EW-Städten habe ich auch in Angriff genommen. Das Ansammeln von Pech auch, so konnte die Werft immer bei Laune gehalten werden. Und ich habe auch versucht, das Geld nicht nur stumpf anzusammeln (auch wenn einem das immer ein schönes Gefühl der Sicherheit gibt ;) ), sondern es ein bisschen besser wieder zu investieren. Vielleicht nicht effektiv genug, aber zumindest Schiffe konnten so durchgehend in Lübeck gebaut werden...



Zum angehängten Save: Ich habe, nachdem ich Gehtnix' langen Post gelesen habe, doch nochmal ein neues Spiel angefangen :giggle: Auch wenn man darin jetzt sicherlich wieder viele viele Versäumnisse finden können wird, wäre das doch das Spiel, was ich dann (falls ich in den nächsten Tagen hoffentlich wieder mehr Zeit finde!) gerne weiterspielen würde. Zuletzt habe ich das Save allerdings vor 6 Tagen gespielt und jetzt bin ich an einem anderen Computer, wo ich gerade, als ich spontan nochmal reinschauen wollte, Probleme mit dem Starten von P2 hatte. Daher weiß ich nicht mehr GANZ genau, was gerade ansteht.
Im Vergleich zum letzten Save:
Das Datum dürfte in etwa gleich sein (?); ich habe, durch Auslastung der Werft in Lübeck und zwei Piraten durch Kneipenaufträge, mehr Schiffe als letztes Mal; der Plan, in Stettin die Grundversorgung zu produziere, ist immer noch der gleiche, allerdings steht leider erst der Kontor; in Reval und Stockholm sind die ersten Kontore für Eisenwaren im Bau... alles in allem zumindest schon mal besser als das letzte Save, allerdings natürlich immer noch vieeel zu langsam. Wobei ich mich wie gesagt frage, wie ihr das macht, dass ihr schon so früh quasi im Dauerfeuer Piratenschiffe entert... ohne Entermesser!? Oder wo gibt es die sonst noch, wenn man nur einen Kontor hat? :D .
Aber wie gesagt, das Save würde ich wahrscheinlich gerne weiterspielen wollen. Ich muss dabei auch gar kein Profi in P2 werden... das Spiel hat für mich einen SO tollen Charme, dass ich gar nicht das Risiko eingehen will, diesen zu zerstören, indem ich mir ZU großen Stress (wenn auch für manche positiven Stress :giggle: ) aufbürde oder irgendwelche Exploits ausnutzen würde. Aber wie die Community drauf ist (also was die Hilfe und den Zusammenhalt angeht), das beeindruckt mich doch sehr!
Mal sehen, ob ich in den nächsten Tagen dazu komme, das Save mal weiterzuspielen. Mein Problem mit P2 ist immer, dass ich wirklich viel Zeit und noch viel mehr Ruhe brauche, um richtig in dem Spiel zu versinken und es zu genießen. Wenn ich dann andere Dinge und Probleme im Hinterkopf habe, seien es private oder die Uni, dann kann ich mich immer etwas schwer auf so eine Partie einlassen :100:
»Tarrok« hat folgende Dateien angehängt:
  • Tarrok_neu.pst (421,45 kB - 67 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. April 2018, 07:33)
  • Tarrok_neu.pat (200,21 kB - 73 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juni 2018, 04:37)

27

Donnerstag, 16. April 2015, 10:42

Also, einerseits hast du das Gefühl zu langsam zu sein, andererseits möchtest du dies Spiel genießen ... diesen Wiederspruch wirst nur du selbst lösen können. ;) (mit ansteigender Spielerfahrung wirst du schneller vorwärts kommen und dennoch genießen können)

Zum Save:
Deine Jägerkombo hat keine "Lockwaren" an Board! ... bei "nur" 7 Schiffe in deiner Flotte solltest du überdenken ob du wirklich mit 2 Schiffe meinst kämpfen zu müssen ...
Im Krämerlevel denke ich muss dies nicht sein ... und ja, es ist möglich mit einem Kraier einen Piratenkraier als auch eine Kogge ohne Entermesser im Enterkampf zu besiegen, gegen einen Holk wären 12-15 Entermesser angebracht.
Entscheident sind zwei Dinge, der eigene Kapitän sollte möglichst Level 4 oder 5 als Kampfeigenschaft mitbringen, Level 3 ist schon unterste Grenze. Zweitens darf das eigene Schiff vom Piraten nicht getroffen werden. So, ist ein erfolgreiches entern mit 4-7 überzähligen Matrosen möglich. Dazu sollte eine Piratenkraier mindestens 1X erfolgreich beschossen worden sein, eine Kogge mindestens 2X. Diese Treffer senken etwas die Kampfmoral der Piraten.

Du hast vergessen frühzeitig der Gilde beizutreten, nun musst du schon recht tief in den Geldbeutel greifen ...

Geparkte GS als sicheres Gefühl:
Nun deine Schiffsladungen sind so gut wie Bargeld! und hier sieht es im Augenblick sehr ordentlich aus. Wochenabrechnung liegt bei etwa 6.500 GS, so bedarf es praktisch keiner "Rücklagen", wenn du ausreichend Waren auf den Schiffen oder z.B. als Eisenwaren und/oder Felle in den Kontoren hast ... wie gesagt diese Waren sind ebensogut wie Bares ...
Wenn du nicht bei der Flottenerweiterung schneller vorgehen möchtest, so -- könntest -- du agressiver beim Handel vorgehen. Es "wimmelt" nur so an preiswerten Waren, diese sind mit deine derzeit 6 möglichen Handelsschiffe umsetzbar ... (Jägerkombo auflösen? und nur einen Kraier als Jäger abstellen)
In Lübeck kann ein Schiff in Auftrag gegeben werden, ebenso eine Schnigge in Danzig, deine "Saralisa" hätte die notwendigen Waren an Bord ...

Damit der Waffenschmidt regelmäßig Entermesser produziert müssen in der Markthalle Leder, Holz und Eisenwaren ständig vorrätig sein! Meist mangelt es am Leder in der Lübecker Markthalle ...

Mein angefangenes friedliches Spiel sollte dann wirklich nur ein Beispiel werden was auch von dir mit einiger Spielerfahrung möglich sein wird ...
Poste es erst mit erreichen des 01.01.1301, soviel vorab, habe bewust nicht "agressiv" gespielt und wirklich "friedlich". Nur die paar Koggen der Nestpiraten wurden zur -- Versteigerung!!! -- übernommen (habe nur ein einziges Nest bisher ausgemacht/ausmachen können). Keins der gekaperten Schiffe wurde umgeflaggt! Keine Arbitrage angewand, keine Stadtplünderung oder sonstwie GS generiert.
Kein Schiff im Hafen, so wurde per "normalem" Spieltempo gespielt ... achja, habe einer Heirat zugestimmt und als Mitgift bereits Kogge und Kraier erhalten können ... die Frau selbst ist mir völlig fremd ... :D
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

28

Samstag, 18. April 2015, 14:30

@ Tarrok

Hoffe doch du lässt dich jetzt nicht entmutigen, sondern nimmst dies Spiel "sportlich", als Anreiz für zukünftige Spiele ... :O

Hier klicken für weitere Informationen
Spielstart: wie üblich am 10.05.1300, besondere Bedingung 1.000 GS Startguthaben. Absolut friedliche Spielweise -> nur Nestkoggen werden ausschließlich zur Versteigerung gekapert. Vier Koggen wurden, eine wird am 08.01. versteigert. Kein plündern der KI-Schiffe, keine Stadtplünderung, keine Arbitrage und sonstiges GS generieren ...

Kein "fremdes" Schiff wird übernommen, alle verwendeten Schiffe, neben den Start und Mitgiftschiffen wurden per Werften gebaut.

01.01.1301 "Patrizier" in Lübeck, insgesamt 235 Spieltage.

UW.: 2.352.000 GS
in Bar: 177.500 GS Wochenabrechnung schlägt mit ~ -53.000 GS zu Buche.

Schiffe: 47 mit 29 Kapitäne, in 8 der 16 Werften werden Schiffe gebaut, ab dem jeweils zweiten Schiff nur noch Kraier. Von diesen 8 genutzten Werften sind 7 bereits auf 3 Laternen getrimmt. In Lübeck könnte der kleinste Holk in Auftrag gegeben werden, der dortige Waffenschmidt baut bereits Bombarden.

Betriebe: 24 fertiggestellt.

Einwohner der Hanse: 53.162 mit Bettler

4 MM-Städte sind "entdeckt", ein Keramikvertrag wurde ausgehandelt, das Fass zu 140 GS.

Gehandelt innerhalb der Hanse wurde ausschließlich manuell, kein Kontorverwalter, keine Route wurde verwendet. (ohne Schiffe per Piratenjagd zu generieren bedarf es für mich bei "nur" gut 40 Schiffe noch keiner Route :120: )

Bis zur Vollendung des ersten Spieljahres zum 09.05.1301 sind selbst mit den 8 genutzten Werften insgesamt über 80 Schiffe (Kraier) zu bauen möglich. Ebenso wäre eine ZL-Versorgung einzurichten, Kapitäne und Schiffe sind vorhanden.
»Gehtnix« hat folgende Dateien angehängt:
  • GGeht1-44.pat (217,13 kB - 76 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Juni 2018, 16:21)
  • GGeht1-44.pst (456,9 kB - 64 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juni 2018, 05:25)
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Tarrok

Haudegen

  • »Tarrok« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 22. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

29

Montag, 11. Mai 2015, 01:40

Zitat

Hoffe doch du lässt dich jetzt nicht entmutigen, sondern nimmst dies Spiel "sportlich", als Anreiz für zukünftige Spiele ... :O

Zitat


Also, einerseits hast du das Gefühl zu langsam zu sein, andererseits
möchtest du dies Spiel genießen ... diesen Wiederspruch wirst nur du
selbst lösen können.


Entmutigen lasse ich mich nicht (mehr)! ;)
Zur Zeit habe ich nur leider keine Zeit für eine ausgedehnte Runde, und generell: Wie du schon sagtest, ja, ich hab' da einen Widerspruch aufzulösen :P

Zitat

Deine Jägerkombo hat keine "Lockwaren" an Board! ... bei "nur" 7 Schiffe
in deiner Flotte solltest du überdenken ob du wirklich mit 2 Schiffe
meinst kämpfen zu müssen ...

Zitat

Du hast vergessen frühzeitig der Gilde beizutreten, nun musst du schon recht tief in den Geldbeutel greifen ...

Oh, Mist, ja. Die Lockwaren hatte ich vergessen :eek2: Mist, da spielt man, und ständig vergisst man irgendwas. Genau wie das mit der Gilde...

Zitat

Geparkte als sicheres Gefühl:
Ja, wahrscheinlich hast du recht... das stammt wahrscheinlich noch aus einem Spiel, in dem ich viel zu viele Betriebe (bzw. zu viel von den falschen) gebaut hatte und wo die Wochenabrechnung dementsprechend hoch war. Bei einer Wochenabrechnung von 6500 braucht man ja wirklich nicht unbedingt so viel parken...


Zitat



Damit der Waffenschmidt regelmäßig Entermesser produziert müssen in der
Markthalle Leder, Holz und Eisenwaren ständig vorrätig sein! Meist
mangelt es am Leder in der Lübecker Markthalle ...
DAS ist ein guter Tipp! :giggle:
Das wusste ich wirklich noch nicht. Da sollte ich das nächste Mal auf jeden Fall drauf achten!




Und mal wieder danke für eure (bzw. besonders deine, Gehtnix) hilfreichen Kommentare :) Wenn ich wieder Zeit habe für eine Partie, auf die ich mich dann auch vollends einlassen kann, dann werde ich euch hier auch wieder bisschen auf dem Laufenden halten :]

Ähnliche Themen