Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich
  • »Falko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 155

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Januar 2013, 08:51

Contest-Tabelle: Der Graf von Geldern


Falko

Forumtechniker

  • »Falko« ist männlich
  • »Falko« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 155

Dabei seit: 31. Dezember 2006

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. Januar 2013, 12:38

Contest-Tabelle 2013: Der Graf von Geldern

Platz
Rank
Spielername
Player
Wahljahr
Election Year
Stimmen
Votes
Gegenstimmen
Dissenting Votes
Laderaum
Cargo Hold
1 Paul Aner 1301 35 1 94 P2_Last
2 Larsson 1301 34 1 132 P2_Last
3 Ugh! 1301 29 7 345 P2_Last
4 x9jaan 1301 28 7 565 P2_Last
5 knoll3 1301 22 11 rund 505 P2_Last
6 Vogel 1301 20 14 rund 168 P2_Last

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »x9jaan« (31. Dezember 2013, 09:32)


x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 392

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. Januar 2013, 14:48

Ugh!

Unser neuer Contest hat einen ersten Teilnehmer mit einem gültigen Spielstand gefunden. Es ist Graf Rainald, genannt Ugh!, von Geldern, der als erster seinen Hut in den Ring wirft.

Der unglaubliche Eldermann ist Anfang 1301 nach Reval umgezogen und dort mit einer Stimme Vorsprung vor dem Zweitplatzierten zum Bürgermeister gewählt worden. Die Umzugskosten werden in der Vermögensstatistik deutlich. Der Monat war der einzige, an dem das Unternehmen nicht wuchs.

So konnte er bereits am 08.01. die Mission Piratenversteck annehmen. Die Anerkennung erfolgte am 14.01. Einen Tag später nahm er sich dem Landweg von Köln nach Bremen an, der wiederum am 19.08. anerkannt wurde. Schließlich folgte am 17.09. die Anerkennung einer erfolgreichen Piratenjagd.

Auf dem Weg zur größtmöglichen hanseweiten Anerkennung hat Ugh! allen Kirchen die fehlenden Mittel für mindestens den ersten Ausbau bezahlt. Weiter hat er in einigen auch den zweiten Ausbau gesponsert. In Lübeck ist dieser bereits abgeschlossen. Dazu kommen mindestens 9 Münzen und eine Schule, die sich entweder noch in Bau befinden, oder aber bereits fertig gestellt wurden. Die hanseweite Brunnenabdeckung ist ebenfalls vorbildlich. Lediglich in Köln, Bremen und Hamburg könnten noch Brunnen errichtet werden.

Trotz einer Flotte von "nur" 15 Schiffen wahr Ugh! mehrfach im Mittelmeer unterwegs und konnte sich die Entdeckung von 11 von 12 Mittelmeerhäfen gutschreiben lassen.

Alle Schiffe werden manuell gesteuert. Autohandel gibt es im Spielstand zum Zeitpunkt der Saveerstellung nicht.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

4

Montag, 14. Januar 2013, 07:26

x9jaan

Graf Rainald, x9jaan, von Geldern beteiligt sich mit seinem gültigen Spielstand am Contest 2013.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird der jeweilige Werdegang ab dem 10.05.1300 per Chronik festgehalten. Zum 01.06.1300 erfolgte der Beitritt des Grafen, x9jaan, zur ehrenwerten Gilde zu Lübeck. Am selben Tag wurde Ihm der Titel Händler verliehen.
Mit seinem Geschick im Handel wurde der Graf am 01.08.1300 zum Kaufmann ernannt. Es folgten am 01.09.1300 der Titel Fernkaufmann, am 06.09.1300 Eröffnete der Graf sein zweites und sogleich letztes Kontor in Bremen. Bereits am 01.10.1300 folgte der Titel Ratsherr und am 01.11.1300 die Ernennung zum Patrizier.
Mit dem Titel des Patriziers war der Weg zum Bürgermeisteramt zu Lübeck frei und Graf, x9jaan, meldete sich zur nächsten Wahl am 01.02.1301 an.
Obwohl in ganz Lübeck kein Betrieb seinen Namen trägt und somit kein Bürger der Stadt dem Grafen abhängig wäre, wählten die Lübecker Ihn, Graf x9jaan, zu ihrem neuen Bürgermeister mit 35 von 118 Stimmen.

Als Bürgermeister beteiligte sich der Graf sogleich an der Jagd des gefürchteten Piraten Dietmar van Eyck. Bereits am 02.02.1300 wurde im die erfolgreiche Vernichtung des Piraten anerkannt. Ein erster Schritt auf dem Weg zum Eldermann der Hanse. Noch am 02.02 wurde die Aufgabe Landweg von Köln nach Bremen angenommen.
Nach erfolgtem Landwegebau wurde diese Aufgabe vom amtierenden Eldermann am 07.09 anerkannt. Nun fehlt noch eine Aufgabe um auf die Liste zur Eldermannwahl am 04.10.1301 zu gelangen. Hierzu wude ein weiterer berüchtigter Pirat gejagd. Am 12.09.1301 wurde das Ende des Piraten Albrecht Sotenfleysch, dem Grafen x9jaan zuerkannt.


Auf dem beschwerlich langem Wege vom Krämer zum Eldermann wurden insgesamt 26 weiteren Piraten der Garaus bereitet. So nebenher wurden In Lübeck die erforderlichen Brunnen gestiftet sowie eine Schule und Münze bauen lassen.

Mit dem 04.10.1301 kam der große Tag des Grafen, x9jaan, die Wahl des neuen Eldermanns stand an und mit 28 zu 7 Stimmen wurde der Graf neuer Eldermann der Hanse.

Im Gegensatz zum ersten Teilnehmer gibt es bei x9jaan bevorzugt Autorouten auf dem Spielstand zu sehen.

Nachtrag zur Flotte: Zu den beiden Startschiffen Schnigge und Kraier kamen selbst gebaute 4 Schniggen, 6 Kraier, 1 Kogge und 1 Holk, eine weitere Schnigge als Mitgift und aus Pfändungen 3 Schniggen und 4 Kraier insgesamt 22 Schiffe mit 565 Last Tonnage.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gehtnix« (14. Januar 2013, 07:26)


x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 392

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Januar 2013, 20:52

Vogel

Graf Rainald - Vogel - von Geldern hat ebenfalls das Baumoratorium der Hanse überwunden.

"Nach seiner überlegenen Wahl zum Eldermann am 04.10.1301 konnte der frisch gebackene Eldermann Rainald von Geldern aus Lübeck auf dem Hansetag in der Stadt seiner Erzfeinde [Köln] auch noch durchsetzen, dass das einmalige und bis dahin nie dagewesene Bauverbot gegen ihn aufgehoben wurde..." So jedenfalls berichten die Ausrufer und Boten hanseweit über den Triumpf von Gelderns.

Graf Vogels Aufstieg vollzog sich folgendermaßen: 01.06.1300 Händler, 01.08. Kaufmann, 01.09.1300 Fernkaufmann, 01.10.1300 Ratsherr und gerade rechtzeitig vor der Wahl am 01.01.1301 Patrizier.

Bemerkenswert ist die geringe Flottengröße, mit der Vogel die Bedingungen erfüllte. Insgesamt kommt er auf acht Schiffe. Neben den beiden Startschiffen baute er eine Schnigge, 4 Kraier und eine Kogge. Die Flottengröße kann jedoch nur geschätzt werden, da Vogel diese Schiffe zwischendurch offenbar ausbaute und die Flottengröße am Ende nicht der maximalen Größe entspricht. Trotz der wenigen Schiffe wurden die Bedingungen dieses Contests erfüllt. Der Landweg war rechtzeitig vor der Wahl am 04.09.1301 fertiggestellt worden. Beide fehlenden Piratenaufträge hat Vogel in der verbleibenden Zeit noch geschafft.

Vogel scheint nicht wirklich viel Zeit und Mühe in den manuellen Handel investiert zu haben. Jedenfalls sprechen 8 Expeditionen dagegen, da acht mal Schiffe außerhalb der Hanse weilten. Das taten sie überaus erfolgreich. So erschloss Vogel nicht nur einige Mittelmeerhäfen dem Handel der Ost- und Nordseehändler, sondern entdeckte auch noch fern im Westen bislang unbekanntes Land und einen "Indianerstamm". Damit scheint der Seeweg nach Indien gefunden zu sein.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 392

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 15. Januar 2013, 18:36

knoll3

Als vierter Teilnehmer beteiligt sich Graf Rainald - knoll3 - von Geldern an unserem Contest.

Sein Aufstieg vollzog sich folgendermaßen: 01.07.1300 Händler, 01.08.1300 Kaufmann, 01.09.1300 Fernkaufmann, 01.10.1300 Ratsherr, 01.12.1300 Patrizier, 01.02.1301 Bürgermeister zu Lübeck. Damit scheint sich der 01.09.1300 als Fixpunkt für den Aufstieg in die Riege der Fernhändler zu etablieren. Bislang wurde jeder Teilnehmer zu diesem Zeitpunkt Fernhändler. Die Eldermannwahl war nach der Anerkennung von zwei Piratennestern am 04.02. und 09.02.1301 sowie der des Landwegs am 11.09.1301 im Prinzip nur noch reine Formsache. Knoll3 hat zu dem noch einen vierten Eldermannauftrag erfolgreich ausgeführt.

Er baute insgesamt 7 Schniggen, 5 Kraier und 5 Koggen. Dazu erwarb er je eine weitere Kogge und Schnigge bei seiner Hochzeit. Diese erfolgte erst, als er bereits Patrizier war. Eine weitere Schnigge gewann knoll3 durch eine Pfändung. Diese versteigerte er jedoch wieder. Ein weiteres Schiff ging ihm verloren. 14 Tage vor der Eldermannwahl nahm ihm ein Pirat eine seiner teuren Koggen ab. Knoll3's Schiffe sind überwiegend gut bewaffnet. Das liegt wohl daran, dass er zwei Piratennester vernichten musste. Die Kaperung der Kogge hätte er aber verhindern können, wenn er seine Flotte nach erfolgreicher Erledigung der Aufgaben wieder entmilitarisiert hätte bzw. erfolgreicher in der allgemeinen Piratenabwehr gewesen wäre.

Mit der Flotte war knoll3 auf sieben Expeditionen unterwegs. Er entdeckte einige Häfen im Mittelmeer und sogar Amerika. Wie aus Vogels Spielstand absehbar ist, hat er dabei einen Indianerstützpunkt nur knapp verfehlt. Auch wenn es nicht nachweisbar ist, dürfte ihm diese Entdeckung weitergeholfen haben, als er wegen der Behauptung, dass die Erde rund sei, angeklagt wurde. Entsprechend den Ergebnissen seiner Expeditionen wurde er freigesprochen.

Hanseweite Anerkennung wurde ihm als frömmigem Mitmenschen zu Teil, der einiges Geld in den Ausbau sämtlicher Kirchen gesteckt hat. Weiter wurden sämtliche Brunnen, außer in den Städten Köln, Reval, Stettin, Danzig und Thorn gebaut. Somit setzte sich knoll3 auch deutlich sichtbar für die Brand- und Hygienevorsorge ein. Mit seinem Eldermannwahlergebnis machten die Mitglieder der Hanse deutlich, wie sehr sie dieses Engagement schätzen.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

7

Samstag, 2. Februar 2013, 18:57

Larsson

Mit Graf Rainald - Larsson - von Geldern stellt sich ein weiterer Teilnehmer den Aufgaben des Contest 2013.

Sein Aufstieg vom Krämer zum Eldermann:
Zum Händler ernannt am 01.07.1300, der Titel des Kaufmanns folgte am 01.08.1300, Fernkaufmann am 01.09.1300, der Titel Ratsherr folgte am 01.10.1300, nun folgte eine kleine Verschnaufpause bevor es am 01.12.1300 zur Patrizier-Ernennung kam, am ersten Tag des neuen Jahres 1301 zog es Rainald Larsson von Geldern vor seinen Wohnsitz von Lübeck nach Reval zu verlegen. Ganze 2 Tage darauf am 03.01.1301 fanden zu Reval die Bürgermeisterwahlen statt und zur Überraschung aller beteiligte sich der Graf nicht nur an diesen Wahlen, er gewann den Bürgermeistertitel sogleich mit 37 von insgesamt 117 Stimmen.
Um sich nun an der nächsten Eldermannwahl beteiligen zu können erledigte Graf Larsson am 08.01. sowie am 16.01.1301 zwei, vom amtierenden Eldermann zur Jagd ausgeschriebene Piraten. Noch am 16.01. wurde die Aufgabe zum Landweg bauen von Köln nach Bremen angenommen. Der Bau des Landweges wurde am 18.08.1301 erfolgreich beendet und anerkannt. Nach diesen drei erfolgreichen Aufgaben wurde Graf Larsson als berechtigt zur Teilnahme an der nächsten Eldermann-Wahl auf die entsprechende Wahlliste eingetragen. Wohl um seine Teilnahme noch zu unterstützen wurden am 23.08. sowie am 24.08 zwei weitere Piratenjagden erledigt. Des weiteren wurde am 25.08. der Auftrag ein Piratenversteck zu beseitigen angenommen und am 27.08. wurde diese Aufgabe als erledigt anerkannt.
Die eigentliche Wahl zum Eldermann war nun fast schon reine Formsache, mit hervorragenden 34 Ja-Stimmen bei einer einzigen Gegenstimme wurde die Wahl gewonnen.

Sonstiges:
Graf Rainald Larsson von Geldern heiratete am 22.06.1300 Hera Flogaus aus Brügge. Am 24.07.1301 erblickte die gemeinsame Tochter Karoline das Licht der Welt.

Alle 24 Kontore wurden gebaut und zwei MM-Städte entdeckt. Der UW beträgt satte 5.971.000 GS wovon ~ 4.850.000 GS in bar zur Verfügung stehen.
Mit nur 4 Kraier und 4 Schniggen bei insgesamt 132 Last Tonnage alle Waren für den Landweg zu transportieren, wobei (mindestens) zwei Kraier ständig auf Piratenjagd waren ist bemerkenswert.
Stichwort Piratenjagd, um nicht alle Jagden zu zählen habe ich die Jagden vom 01.07.1301 - 31.07.1301 als beispielhaft gezählt, es waren in diesem Monat genau 100 erfolgreiche Piratenjagden!

Setzt man mal voraus im Schnitt gibt es mindestens 3.000 GS pro Pirat so ergibt dies für den Monat Juli 1301 bei 100 Jagden eine Einnahme von ~ 300.000 GS, ein sehr beachtlicher Verdienst.

Bemerkenswert: weder in der "alten" (Lübeck) noch in der "neuen" Heimatstadt Reval wurde ein einziger Brunnen gesetzt.

Allein wegen der ungezählten Piratenjagden hat sich Larsson den derzeitigen 1. Platz im wahrsten sinne des Wortes verdient. :170:
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 392

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 3. Januar 2014, 17:08

Paul Aner

Erst kurz vor Schluss hat Graf Rainals - Paul Aner - von Geldern seinen Hut in den Ring geworfen und sich an unserem Contest versucht.

Das Ergebnis ist phänomenal. Gleich bei seiner ersten Contestteilnahme reichte es für ihn zum Sieg. Mit einer Stimme überflügelte er Larsson, den bis dahin Führenden.

Der Aufstieg: Zum 01.07.1300 gelang Paul Aner der Sprung in den Händlerstatus. Es folgten jeden weiteren Monatsersten bis zum 01.10.1300 die Aufstiege zum Kaufmann, Fernkaufmann und Ratsherrn. Den Patrizierrang konnte Paul Aner dann aber erst am 01.12. erreichen. Somit hat er insgesamt nur zwei Termine (1.6. und 1.11.) verpasst. Bis zum 12.11.1300 hatte er insgesamt 20 Kontore gegründet und sich damit die Möglichkeit verschafft in nahezu jeder Hafenkneipe nach den lohnenden Piratenjagdaufträgen umzusehen. Für die noch fehlenden restlichen 4 Kontore brauchte er dann noch bis zum 6.2.1301. Zuvor, am 01.02.1301 wurde Paul Aner mit 46 von 119 Stimmen zum Bürgermeister der Hansestadt Lübeck gewählt.

Voraussetzung für die Wahl zum Eldermann waren die bekannten Aufträge, die es abzuarbeiten galt. Am 03.09.1301 wurde der Landweg zwischen Köln und Bremen fertig gestellt. Bemerkenswert ist, dass es Paul Aner schaffte mit seiner recht kleinen Flotte die Materialien zu transportieren. Hier zeigt der Spielstand, dass er sich den Weg um Dänemark herum sparte und einige Materialien über den Landweg von Lübeck nach Hamburg schaffte. Am 13.09.1301 und 18.09.1301 wurden dann noch zwei Piraten als Eldermannaufgabe aus dem Weg geräumt und schon war der Platz auf der Kandidatenliste gesichert. Die Wahl selbst war mit 35 zu 1 Stimmen dann nur noch Formsache.


Schlüssel für den Erfolg Paul Aners waren ständige Piratenjagden. Seit 27.10.1300 hat Paul Aner jeden Spieltag einen Piraten besiegt. Interesanterweise ist es ihm gelungen, immer den gleichen Kartenausschnitt nördlich von Naestved zu erhalten (ob er viel 'Save and Load' hatte?). So konnte sein Kampfschiff quasi die ganze Spielzeit über an der gleichen Stelle verharren und hatte immer was zu tun.

Die anderen Schiffe arbeiteten gelegentlich weitere Aufträge ab und durften handeln. Wie im Smaltalk zu erfahren war, ist ihm sein Startschiff Edel von Langley beim "Beamen" über Land verloren gegangen. So ist die in der Tabelle angegebene Flottengröße von nur 94 Last zum Ende hin sogar noch zu hoch gewesen. Das Schiff mit seinen 15 Last stand ihm nämlich nicht mehr zur Verfügung.

Zum Schluss bleibt mir nur noch eines: Herzlichen Glückwunsch zum Sieg beim Contest 2013! :170:
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Ähnliche Themen