Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Charlotte

Administratorin

  • »Charlotte« ist weiblich
  • »Charlotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 749

Dabei seit: 21. August 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. Oktober 2012, 23:34

Korrekturen & Ergänzungen

Liebe Mitsegelnde,

in diesem Thread wollen wir Errata, Korrekturen und Ergänzungen sammeln.

3.3.2.2 Der Stadthandel mit dem Verwalter, S. 70:

"Ein Verwalter bekommt täglich eine Pauschale von 10 GS plus 1 GS für jedes eigene Gebäude in der Stadt."
Richtig: für jeden eigenen Betrieb
Mehr dazu hier von Gehtnix, Beitrag # 1550.

Zum Thema Produktionsbonus:
2. Versteigere den Betrieb (kannst du ja später wieder zurückkaufen - der Bonus geht NICHT verloren!)
"Wir sind verletzt, aber wir stehen wieder auf."

Berlin - Breitscheidplatz, zum 19. Dezember 2016.

P2 1.1/P4 2.0.4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Falko« (3. November 2012, 19:57)


Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 27. Oktober 2012, 04:07

5.4.4 Die Jagdhütte (Felle), S. 98
Dies ist ein glücklicher Umstand, denn die lange Bauzeit von 40 Tagen, [...]
Richtig: ersatzlos streichen, Jagdhütte dauert nur 20 Tage (steht auch in der Tabelle), Bauzeit also kein echtes Manko!


8.2.1.2 Die Karte mit allen Mittelmeerstädten, S. 154

In jedem Spiel können im Mittelmeer 12 Städte durch den Spieler und die Konkurrenz zusammen entdeckt werden. Insgesamt gibt es 31 Städte.
Richtig: 30 Städte

Der Irrglaube an "Kandia" wurde zwar erfolgreich ausgemerzt, aber das mit den 31 Städten wurde in der Tippsammlung leider nicht korrigiert. Entsprechend sollte auch eine andere Karte gewählt werden. Entspreche böte sich eine neue Karte an, wie etwa jene von Mighty, oder jene auf der englischsprachigen P3-Wiki.


8.2.2.1 Angebot und Nachfrage aus dem Mittelmeer, S. 155f.

Hier gibt es freilich keinen Aussage-Fehler, aber die Detail-Einordnung von Cagliari und Izmir durchbricht die Blockstruktur der handelbaren Waren. Wieder verweise ich auf die englischsprachige Wiki.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 28. Oktober 2012, 01:27

2.2.2 Die Wohnhäuser

Alle Haustypen nehmen dieselbe Grundfläche (2×4) ein, jedoch passen unterschiedlich viele Mieter in die unterschiedlichen Häuser. Fachwerkhäuser bieten 280 Mietern Platz, Giebel- häuser nehmen bis zu 140 Mieter auf, und in ein Kaufmannshaus passen bis zu 80 Mieter.

Richtig: 2x3
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Charlotte

Administratorin

  • »Charlotte« ist weiblich
  • »Charlotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 749

Dabei seit: 21. August 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. November 2012, 19:18

Kapitäne

2.1.1.1.7 Der Kapitän

Dieses Kapitel wird hier um ein nettes Tool von Ugh! ergänzt.
"Wir sind verletzt, aber wir stehen wieder auf."

Berlin - Breitscheidplatz, zum 19. Dezember 2016.

P2 1.1/P4 2.0.4

Charlotte

Administratorin

  • »Charlotte« ist weiblich
  • »Charlotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 749

Dabei seit: 21. August 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. November 2012, 21:30

9. Tipps und Tricks
Schiffreisen übers Land, HL-HH an einem Tag.
"Wir sind verletzt, aber wir stehen wieder auf."

Berlin - Breitscheidplatz, zum 19. Dezember 2016.

P2 1.1/P4 2.0.4

Charlotte

Administratorin

  • »Charlotte« ist weiblich
  • »Charlotte« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 749

Dabei seit: 21. August 2006

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 6. November 2012, 21:44

Sinnvolle Verwendung von Kanonen, von Gehtnix, 27. 5. 2012

"Gut, Startjahr 1395 oder 1400 ist dieser Umstand, 4 kleine Waffenplätze mit Kanonen belegen = orlogfähiges Schiff, geradezu sehr hilfreich. (Mit einer solchen Schnigge zerschlägt man die ersten Piratenkonvois! Entert jeweils mindestens eine Kogge! Mit 4 kleinen Werken auf der Schnigge macht einem die Kraier im Piratenkonvoi das Leben schwerer.)

Bei früheren Startjahren braucht es etwas, bis man Kanonen bekommen kann, und dann besitz ich fast immer schon genug ausgebaute Kraier und Schniggen, notfalls ebenso.

Wozu ich die Kanonen sonst noch nutze, bei der Eskorte und Flüchtige, um hier die Schiffe zu bestimmen auf denen ich den jeweiligen Passagier haben möchte. Von mir werden die voll ausgebauten Koggen der Piraten für diese Aufträge benutzt, die Piraten haben auf den kleinen Waffenplätzen 2 kleine Werke geladen. Diese tausche ich gegen Kanonen, schon werden explizit diese Schiffe von den Passagieren benutzt - da jetzt stärker bewaffnet als die sonstigen Koggen. Holke, die meist nicht für Aufträge benutzt werden, bekommen weniger Bombarden/Bliden als ehemalige Piraten-Koggen. Meist werden nur 6 der 8 großen Waffenplätze bei den Koggen belegt; um hier einen zusätzlichen "Geschwindigkeitsvorteil" zu erzielen und wenn manuell gekämpft wird, reichen auch 4 Bombarden - jeweils zu den beiden Kanonen.

Um die KI-Koggen zu entern werden, neben reichlich Entermessern, meist nur 2 Kanonen geladen, um durch ein, zwei Treffer die Moral des Gegners zu senken.

So sehe ich die Kanonen für meine Spielweise als nützlich - wenn früh vorhanden."
"Wir sind verletzt, aber wir stehen wieder auf."

Berlin - Breitscheidplatz, zum 19. Dezember 2016.

P2 1.1/P4 2.0.4

7

Mittwoch, 7. November 2012, 10:07

Zitat

1.7.2 Handel und Zufriedenheit
... So kann der Anteil der Reichen an der Bevölkerung zwischen 6 und 24% liegen. Die Wohlhabenden können zwischen 15 und 32% der Bevölkerung schwanken. Bei den Armen liegt kann der Anteil zwischen 44% und rund 80% liegen...


Mir ist dieser Beitrag von Mandela in Erinnerung, wohl deshalb, weil er eine Stadt (bzw. eine NL) nicht aufbauen, sondern zerstören wollte. Der Anteil in den NL kann somit von den o.g. Werten abweichen.

Ich hab dies der Vollständigkeit halber genannt, inwieweit es sinnvoll ist, in die TS einzupflegen, sei mal dahingestellt.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

8

Mittwoch, 7. November 2012, 10:26

Der Anteil in den NL kann somit von den o.g. Werten abweichen.


Nicht nur in den NL ist dies möglich. In der Aufbaufase zum 2008er Contest gab es bei einem neuerlichen Versuch in Riga 1 Reichen + "0" Wohlhabende -> ganz recht keinen Wohlhabenden!

Also sollte nach unten gar keine "Grenze" gesetzt werden.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

9

Mittwoch, 7. November 2012, 11:10

Der 1 Reiche wird wohl der BM sein, der sicher auch immer dort wohnen bleibt.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 238

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. November 2012, 16:51

vielleicht reicht es schon, wenn man bei den Werten "in der Regel" davorsetzt. Und dann etwa "Die Werte bei Reichen und Wohlhabenden können bei vorsätzlicher Aushungerung auf 0 gebracht werden."
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

11

Donnerstag, 8. November 2012, 05:20

vielleicht reicht es schon, wenn man bei den Werten "in der Regel" davorsetzt. Und dann etwa "Die Werte bei Reichen und Wohlhabenden können bei vorsätzlicher Aushungerung auf 0 gebracht werden."
Voraussetzung um die oberen Schichten längere Zeit nahe "Null" zu bringen ist die KI, als Versorger, teilweise bzw. ganz aus zu schalten. Je nach Produktionsmöglichkeiten eignet sich ebenfalls nicht grundsätzlich jede Stadt dazu die oberen Schichten gegen "Null" zu fahren.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 31. Dezember 2012, 00:06

4.4.2.3.9 Städteplünderungen
4.4.2.3.9.1 Der Ausliegertrick


An mehreren Stellen in der TS 2010 ist zwar vom Ausliegertrick die Rede, der ist aber im Gegensatz zur TS 2004 dort nicht enthalten. Alle Links, die in der TS 2010 zur Erläuterung des Ausliegertricks führen sollen, führen stattdessen zu 4.4.2.3.8.2 Vernichtung der Türme (S.91), der Absatz behandelt aber nur die klassissche Turmbekämpfung als Teil der Piratennestbekämpfung.

Es empfiehlt sich daher dringend, hinter diesen letzten Absatz der Seekampftaktiken (4.4.2.3) ein neues Unterkapitel 4.4.2.3.9 einzuführen, worin der Ausliegertrick im Rahmen der Städteplünderung behandelt wird. Beim Durchlesen würde sich dieser Absatz gleich hinter der klassischen Vernichtung der Türme anschließen.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 12. Januar 2013, 08:35

7.3 Das Zentrallagersystem

Vielleicht sollten Grafiken eingefügt werden, ob nun von der Wikipedia oder von mir oder sonstwem.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

fx§

Schniggenfahrer

  • »fx§« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 15. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 13. Juli 2014, 09:42

Versteigerungssaal

Der Passus 2.1.1.2.3 Versteigerungssaal sollte m.E. durch den Hinweis ergänzt werden, dass die Versteigerung bei Bedarf verlassen werden kann. Wichtig ist nur, rechtzeitig vor dem Zuschlag an die Konkurrenz zurück zu sein, um diese zu überbieten.
Ergänzt werden sollte m.E. auch, dass bei längerem Verweilen im Versteigerungssaal ein hörbarer Anwesender vier Mal niest.
Zwar ein Joke ohne jeden Nutzen, aber...
Wichtig: Ohrenzeuge des Jokes kann nur werden, wer den Versteigerungstrick anwendet, da die KI nie mehr als ein Objekt in die Versteigerung stellt.

fx§

Schniggenfahrer

  • »fx§« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 15. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 13. Juli 2014, 10:03

Boykott

Seite 47 der TippSammlung setzt zum Handelsboykott den Fall voraus, dass in der betreffenden Stadt ein Kontor existiert.
Zu ergänzen ist m.E. der Fall, dass dort kein Kontor existiert.
Denn in diesem Fall führt nicht erst ein tatsächlicher Warentransfer zu einer Anklage, sondern bereits eine Handelsbereitschaft (Einfahren in die Stadt, Anklicken der Hafenkräne, Betreten der Stadt).
Eine solche liegt bereits vor, wenn ein Patrouillenauftrag in der Stadt endet. Das gewesene Patrouillenschiff wird wegen beendeter Patrouille als handelsbereit verstanden.
Eine Patrouille auf Zwischenstation führt hingegen nicht zu einer Anklage.

U.U. sollte empfohlen werden, einen Patrouillenauftrag abzubrechen
bzw. dies als zusätzlicher Grund erwähnt werden, Boykotts immer abzulehnen.

Jan62

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 13. Juli 2014, 12:03

Nicht das Anklicken der Kräne, sondern bereits das Anlegen in der betreffenden Stadt (-> "Der Kraier Hupfduke legt in Aalborg an") führt zur Anklage.

Befindet man sich bereits zum ein- oder auslaufen im Hafen, hat aber nicht angelegt, kann man gefahrlos Waren vom und ins Kontor übertragen.

Ob dasgleiche für den direkten Handel mit der Stadt gilt, ist mir nicht bekannt. Das ließe sich aber einfach mit deinem Save feststellen. Lädst du es mal hier oder in deinem betreffenden Thread hoch?

Wie auch immer: Patrouillen oder Eskorten erfordern, dass angelegt wird, können also in jedem Fall zur Anklage führen.

fx§

Schniggenfahrer

  • »fx§« ist männlich

Beiträge: 27

Dabei seit: 15. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 14. Juli 2014, 15:17

Werft

Abschnitt 2.1.1.9 der TippSammlung lautet:

Die Werft / Das Reparaturdock
Werften gibt es in jeder Hansestadt und in jedem Hansekontor. Reparaturdocks finden sich in Hansefaktoreien, aber auch in sämtlichen Niederlassungen. Im Reparaturdock können keine Schiffe in Auftrag gegeben werden. Auch können diese nicht zu Werften ausgebaut werden.

Dies erscheint mir nicht ganz optimal, weil Reparaturdocks in Faktoreien und Niederlassungen vom Programm auch als "Werft" bezeichnet werden.
Versuch einer Formulierungsoptimierung:
Werften gibt es in jeder Hansestadt (in Niederlassungen müssen sie gebaut werden). Die Werften in Faktoreien und Niederlassungen sind allerdings streng genommen nur Reparaturdocks. Der einzige Unterschied: In Reparaturdocks können keine Schiffe gebaut (oder ausgebaut) werden.

Vielleicht kann eine Formulierungsoptimierung dem möglichen Irrtum vorbeugen, man könne in einer Niederlassung eine Werft bauen (dies scheint auf den ersten Blick möglich), um seinen Schiffsbestand zu vergrößern.
Andererseits zweifle ich nicht daran, dass jedem Spieler solch ein Irrtum höchstens einmal unterlaufen wird, so dass der Nutzen einer Formulierungsänderung sich fast vollständig auf deren Genauigkeit beschränkt.

18

Montag, 14. Juli 2014, 17:08

Werften gibt es in jeder Hansestadt und in jedem Hansekontor. Reparaturdocks finden sich in Hansefaktoreien, aber auch in sämtlichen Niederlassungen. Im Reparaturdock können keine Schiffe in Auftrag gegeben werden. Auch können diese nicht zu Werften ausgebaut werden.


... auch optisch sieht man den Unterschied zwischen Dock und Werft ... wozu also eine Änderung der Formulierung.

Was einem auffällt ist du spielst eher "Macht und Geld" statt "Aufschwung der Hanse", bei letzterem setzt man schon aus Eigennutz zu jeder Stadt ein Kontor. So ist man in jeder Stadt präsent und baut auch Schiffe wo es nützlich erscheint oder beliebt. An hand der Werft zum Dock sieht man sofort wo Schiffe gebaut werden können und wo die Werft fehlt kann eben nicht gebaut werden lassen, Irrtum ausgeschlossen!
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

snork

Schniggenfahrer

  • »snork« ist männlich

Beiträge: 33

Dabei seit: 10. März 2014

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Januar 2015, 21:57

Vielleicht eine Ergänzung in :

Zitat

8.1.3.5 Der Mauerbau und die Belagerungen
Ein letzter Absatz sei hier noch dem Zusammenhang zwischen Mauerbau und Belagerungen gewidmet. Unter bestimmten Bedingungen ist die Stadt während des Mauerbaus vor Belagerungen durch gierige Fürsten oder die Wilden Horden geschützt. In dieser Zeit sind keine Belagerungen der Stadt möglich – ein äußerst bequemer Zustand für den Bürgermeister und alle Bewohner. Folgende Punkte müssen erfüllt sein, damit keine Belagerungen mehr erlaubt sind: Die Mauer ist bereits komplett gesetzt, aber noch nicht komplett gemauert. Mindestens ein Stadttor ist noch im Bau (also noch nicht gemauert).
Sobald einer dieser Punkte nicht mehr zutrifft, erlischt der Angriffsschutz der Stadt.


Das macht mMn nicht vollends klar, dass das auch noch nach Ankündigung der Wilden Horden klappt.

Also nach der Ankündigung der Belagerung schnell eine Mauer fertig setzen, aber nicht so früh, dass das dritte Tor zum erwarteten Zeitpunkt der Belagerung fertig gemauert wäre, und : Friede, Freude, Eierkuchen.

-------------------

Beispiel (gerade getestet) :
Am 1. Juni Ankündigung in Heimatstadt : Bürger, wappnet euch!
bis Mitte Juni : die fehlenden vielleicht 50 Stück Mauer gesetzt,
am 1. Juli ist der Mauerbau immer noch nicht beim dritten Tor angelangt,
-> keine Belagerung, auch nicht nach Fertigstellung (Bau) der Mauer oder so. :)

Bestehender "Angriffsschutz" zum Zeitpunkt der angekündigten Belagerung scheint die Wilde Horde zu übertrumpfen.
Die Wilde-Horden-Belagerung scheint nicht verschoben zu werden, weder zeitlich noch in andere Stadt, fällt also wohl ersatzlos aus.

Vineta

Kaufmann

Beiträge: 205

Dabei seit: 16. Januar 2007

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:33

Wilde Horden

Vorsicht - bei den Aktionen der Wilden Horden ist noch vieles reichlich nebelhaft. ?(

Der Angriffschutz kann nur greifen wenn Mensch die Mauer baut, das Softwarescript baut die Tore im Verlauf des Mauerbaus gleich mit und setzt dann die anschliessenden Mauerteile. Somit kein Angriffsschutz. Hat mich mal einige Brauereien gekostet, sowas merkt man sich.

Welche Stadt angegriffen werden soll wird zwar lange vorher festgelegt ist aber nicht unveränderlich. Eine Garantie darauf, dass dann eine andere Stadt belagert ist aber nicht gegeben. Dazu siehe auch einen anderen Eintrag hier im Forum, da waren die Banditen beim zweiten Angriff so freundlich Lübeck zu belagern, wo ich sie zu Lasten der Stadtkasse nach Hause schicken konnte.
(ich bin allerdings nicht wegen der Wilden Horden auf einen 6 Monate älteren Stand zurück gegangen).

Ähnliche Themen