Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

El Camino

Großhändler

  • »El Camino« ist männlich
  • »El Camino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Dabei seit: 7. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Juli 2012, 17:51

Zeitbremse bei manuellen Seekämpfen

Eine Frage an diejenigen, die regelmäßig an Multiplayer-Spielen teilnehmen: Wie regelt ihr die Tatsache, dass immer auf Zeitbremse umgeschaltet wird, sobald sich jemand im manellen Seekampf befindet? Man stelle sich eine kleine Patrizier-LAN-Party vor, bei der 3-5 Spieler im gleichen Raum sitzen und eine Nacht durch P2 spielen. Würde da jeder Spieler regelmäßig manuell kämpfen, würde das Spielgeschehen überhaupt nicht vorankommen. Wir machen es immer so, dass manuelle Kämpfe grundsätzlich verboten sind, aber das ist auch irgendwie nicht ganz optimal, vor allem dann nicht, wenn man Eldermann-Missionen machen möchte. Gibt es da eine zufriedenstellende Lösung, einen Patch der das "Problem" beseitigt, oder so?

Zusatzfrage: Wenn man den Seekampf dann nicht manuell sondern automatisch ausführt, passiert es nicht selten, dass das Spiel trotzdem in die Zeitbremse geht und da quasi einfriert. Man muss dann speichern und neu laden. Kann man das Problem irgendwie beheben?

Nagus Zek

Moderator

  • »Nagus Zek« ist männlich

Beiträge: 975

Dabei seit: 30. April 2008

Wohnort: Bendorf

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. Juli 2012, 18:19

"Problem" 1:
Dass waerend einer Seeschlacht die Spielgeschwindigkeit auf "Zeitbremse" geregelt wird, ist Absicht. Von daher gibts da auch keinen Patch. Grund ist der folgende: Wenn man eine Seeschlacht macht, kann man nicht handeln oder sonstige Taetigkeiten unternehmen. Von daher wuerde man sehr viel Zeit verlieren.
Wir haben das in unseren Onlinespielen immer so gemacht, dass wir waerend der Seeschlachten den Gang zur Kueche/WC/Rauchen/Schlafen/etc. erledigten. (je nach dem, wie lange die Seeschlacht dauert) Einen Seeschlachtverbot hatten wir nicht gemchat, da die automatischen Kaempfe nicht immer so gut verlaufen.

Zusatzfrage / "Problem" 2:
Achte darauf, dass bei allen Mitspielern fuer P2 nur ein Prozessorkern aktiv ist.
(Du kannst P2 im Kompatibilitaetsmodus fuer Win98 starten, dann ist standardmaeissig nur ein Kern aktiv, sonst musst du bei jedem Start von P2 manuell alle bis auf einen Kern ausschalten)

El Camino

Großhändler

  • »El Camino« ist männlich
  • »El Camino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 118

Dabei seit: 7. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. Juli 2012, 18:34

Wirklich schade, dass man erstere Tatsache nicht ändern kann. Schon irgendwie verständlich, dass es so geregelt ist, aber nervig für diejenigen, die gerade nicht kämpfen.
Die Sache mit den Prozessorkernen klingt einleuchtend, wird demnächst gleich mal ausprobiert.

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 522

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juli 2012, 18:52

Ich spielte nicht im Lan, sondern im Internetz und war immer mit den Mitspielern per Teamspeak verbunden. Die Regeln waren folgende:

1. Seeschlachten sind verboten!
2. Ausnahme: Piratenbekämpfung!

Das Seeschlachtverbot schloss grundsätzlich die Annahme von Kneipenaufträgen, die Piraten erzeugten aus. Die Piratenbekämpfung galt den freien Piraten aus den Piratennestern. Richtete man ein effektives Radar ein, dann konnte man vorher die Seeschlachten ankündigen. Ist einmal die See von Piraten leergefegt, entlassen die Nester alle 24 Tage neue Piraten. Das führt je nach Spielgeschwindigkeit zu einer gewissen Regelmäßigkeit, zum Beispiel, dass alle Stunde das Spiel wegen dreier kurz hintereinander erfolgender Seeschlachten für rund 10 Minuten auf Zeitbremse steht. In dieser Zeit war nur der Verantwortliche für die Piratenbekämpfung aktiv, die anderen hatten die von Nagus Zek beschriebene Pause.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Ähnliche Themen