Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

  • »Bürgermeister von Lübeck« ist männlich
  • »Bürgermeister von Lübeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Juni 2012

Wohnort: Coesfeld

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Juni 2012, 17:39

Problem mit Piratennest auf 40er Karte (nach 4 Jahren neu gestellt!)

Sorry übrigens - ich hab den folgenden Text als Antwort auf das alte Thema von 2006 gepostet - da gehört er natürlich nicht hin - dachte mir nach 4 Jahren könnte ich das Thema neu aufnehmen ... :)







Nun ja - ich hab die Beiträge gelesen: Edinburgh (also quasi
das Piratennest) anlaufen, wieder verlassen, nicht auf Schnellvorlauf
gehen und dann kommt die Meldung bzw. Frage, ob ich manuell oder
automatisch das PN ausräuchern will. Das klappt bei mir aber nicht ...
leider!

Der Konvoi kommt aus dem schwarzen Nest, erscheint auf der Karte und
fährt dahin, wohin ich ihn gelenkt habe (ob Stadt oder offene See ist
dabei egal!): "Konvoi ... erreicht sein Ziel" ist dann die Meldung.

Ich habe es etwa ein Dutzend mal versucht - auch mit einem Einzelschiff - kein Erfolg.

Auch Edinburgh nicht in der Mitte anzutippen hatte keinen Erfolg -
entweder ich fahre in die Stadt oder der Konvoi bewegt sich gar nicht!
Auch verschiedene Geschwindigkeitseinstellungen haben nicht geholfen -
oder vorher Linksklick, um die Info zu bekommen, wie stark das PN ist
und dann rein in die Stadt und wieder raus - auch egal! Den Konvoi
angeklickt lassen oder nicht - auch egal!

Was tun????

2

Donnerstag, 14. Juni 2012, 12:25

Hallo Bürgermeister von Lübeck

Gegenfrage: Warum sollen die Piratennester bei Edinburgh zerstört werden? -> "Vorteile" hat dies Vorgehen doch überhaupt keine. Ein zerstörtes Nest führt dazu, dass sich ein neues bildet. Bleiben die Nester wo sie sind können alle ein und vorallem ausfahrenden Piraten vor Edinburgh abgefangen werden. Kein Pirat "muss" anderweitig gesucht werden. Zerschlägt/übernimmt man die Piratenkonvois vom Spielanfang kommen aus den Nestern nur noch Einzelfahrer, maximal alle 24 Tage eine Kogge pro Nest. Die "paar" freie Piraten, die sonst noch generiert werden, bilden eigentlich keine "Gefahr" für gute (Orlog)Kapitäne plus ausreichend Matrosen auf dem Orlogschiff, jeden eigenen Konvois. ?(
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

  • »Bürgermeister von Lübeck« ist männlich
  • »Bürgermeister von Lübeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 13. Juni 2012

Wohnort: Coesfeld

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Juni 2012, 21:44

Hallo Gehtnix,

nun ja, das mag ja alles richtig sein, aber es gehört zu den Aufgaben eines Eldermanns PN zu vernichten und außerdem macht es ja auch Spaß sie ggf. manuell anzugreifen - was ich natürlich nur machen würde, wenn ich immer wieder in das Nest käme. Ich hätte halt lediglich gern eine Lösung für das Problem, "mehr nicht" ... :)

4

Freitag, 15. Juni 2012, 10:24

Hi

Von den Eldermannaufgaben nehme ich die Piratenjagd, geht schneller und einfacher zu erledigen. Wie in die besagten Nester kommen kann ich nicht beantworten, zerstöre praktisch nie ein gefundenes Nest! :eek2:
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 578

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Juni 2012, 10:09

Ich habe derzeit kein Patrizier 2 zur Verfügung. Allerdings kann ich sagen, dass ich es mit den hier im Forum vorhandenen Tipps auch schon mal hinbekommen habe das Nest hinter Edinburgh angezeigt zu bekommen und angreifen zu können. Es geht also prinzipiell. Falls ich in der nächsten Woche Zeit habe, werde ich mal meinen Contestspielstand öffnen und versuchen das Nest anzugreifen. Grundsätzlich halte ich es aber wie Gehtnix. Einige Jagdkonvois vor Edinburgh fangen alle Piraten ab, die aus den Nestern kommen und bringen neue Schiffe für meine Flotte.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

6

Montag, 18. Juni 2012, 09:02

Edinburgh (also quasi
das Piratennest) anlaufen...

... hinbekommen habe das Nest hinter Edinburgh angezeigt zu bekommen und angreifen zu können. Es geht also prinzipiell...

Viellicht liegt darin die Lösung, BM von Lübeck. Probier das doch mal und poste hier wieder. Wenn ich heute oder morgen mal Zeit habe, teste ich das auch mal.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 578

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 18. Juni 2012, 17:33

Wo da die Lösung ist, weiß ich jetzt auch nicht. Es geht mit den Tipps hier aus dem Forum. Man muss Edinburgh anfahren, also in die Stadt hineinfahren und dann von dort wieder hinaus. Aber da muss ich nochmal genauer nachlesen. Mit "hinter Edinburgh" meine ich nur, dass auf der Seekarte Edinburgh eine normale Stadt ist und das Piratennest Edinburgh für gewöhnlich unsichtbar bleibt.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

8

Montag, 18. Juni 2012, 23:39

So, also: Meine soeben durchgeführten Tests haben folgendes ergeben:

0. Ich muss Edin anlaufen und wieder verlassen, um das Nest sichtbar zu machen.

Beim Einlaufen in das PN passiert - gar nichts. Der Konvoi legt an. Das kann man beliebig of wiederholen. Auch die KI befährt das Nest nach Belieben. Die Handlungsmöglichkeiten sind jedoch begrenzt. LMT auf das PN zeigt lediglich die zu erwartenden gegnerischen Türme und Schiffe (Anzahl). RMT öffnet den Handelsbildschirm Stadt <-> Kontor. Ist dabei jedoch der Konvoi aktiv, öffnet sich statt dessen der Handelsbildschirm Stadt <-> Konvoi.

Ich konnte das PN wie folgt angreifen:

1. Alle Waren auf den Konvoi geladen, "PN" verlassen und wieder befahren. Beim Befahren wurde das PN angegriffen.
2. Einen Teil der Waren auf den Konvoi geladen, "PN" verlassen und wieder befahren UND (als nix passierte) zwei Waren getauscht (eine ein-, eine ausgeladen manuell). Sofort nach dem Tausch wurde das PN angegriffen.

Leider waren beide Angriffe nicht reproduzierbar. Allerdings glaube ich auch nicht, dass Zufallswerte hier eine Rolle spielen. Ich werd wohl was übersehen haben.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 258

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juni 2012, 09:00

ich vermute eher, daß der Ort, wo man klickt für den erfolgreichen Angriff sorgt...aber genau kann ich das leider auch nicht sagen...
Ist shcon Jahre her, seit ich das das letzte Mal probiert habe und das war auch nur, um zu wissen, das es geht! ;)
Seitdem halte ich es mit PN's wie viele anderen...abriegeln und abernten... :D
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

10

Dienstag, 19. Juni 2012, 09:18

ich vermute eher, daß der Ort, wo man klickt für den erfolgreichen Angriff sorgt...

Wie meinst du das?
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 258

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Juni 2012, 08:42

die Schatzkarten musste man auch relativ pixelgenau treffen und die beiden Symbole für die Stadt und das Nest überlagern sich nicht 100%genau...deswegen mein Vermutung mit dem Ort des Klicks. Ist aber schon etwas her und nur mein Bauchgefühl. Inzwischen spiele ich auf FullHD und durch die Verzerrung ist das eh durcheinander :crazy:
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

12

Mittwoch, 20. Juni 2012, 08:57

Ja, Dori, die Schatzkarten werden werden aber auch nicht durch einen großen schwarzen Kreis auf der Karte gekennzeichnet. Ich glaube nicht, dass man einen bestimmten Punkt auf diesem Kreis bzw. darunter treffen muss / soll. Genau dies habe ich gestern abend getestet, aber das Ergebnis war immer gleich: Kein Angriff.

Es scheint auch unerheblich zu sein, ob, welche und wie viele Schiffe das Nest / Edin befahren. Keines hat angegriffen.

Edit: vergessenes Wort eingefügt.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 246

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 10. November 2014, 10:08

Hallo Freunde,

ich kann mich dem BM von Lübeck nur anschließen sowie allen anderen, die am verzweifeln sind, wenn es um ein Piratennest in / auf Edinburgh (liegt) geht. Es ist wirklich zum verrückt werden. Ich habe jetzt auch einige Versuche unternommen, aber keiner hatte bisher Erfolg. Einzig, wenn ich mich selbst kurz vor Edinburgh als Pirat "verkleide" und dann auf Edinburgh klicke hatte einen Sinn. Jedoch gibt es da einen Haken. Ich muss nämlich immer erst die Stadt Edinburgh angreifen (manuell steuern), fliehe dann mit allen Schiffen und die Karte wechselt von der Schiffsangriffskarte auf Edinburgh auf die Normale Ansichtskarte wie man sie kennt. jeodch steht jetzt der Konvoi (so empfinde ich es jedenfalls) halb aufder Karte und noch halb auf Edinburgh. Warte ich nun kurz, so kommt die Meldung, dass ich das Nest angreife (natürlich manuell anklicken).

Ein weiteren Problem liegt darin, dass wenn ich am Anfang bei dem Nestangriff fliehe, es quasi wieder von vorne gehen muss --> erst Edinburgh angreifen, manuell steuern und fliehen, zurück auf der Karte kommt nach ein paar "Tics" die Meldung für das Nest. Das ist in meinen Augen mehr als umständlich und kann in Meinen Augen nicht richtig sein. Ich gehe ja bei jedem Angriff auf die Stadt das Risiko ein erwischt und angeklagt zu werden.

Mich wurmt es tatsächlich und daher nochmal die Frage wie ihr bisher eure Nester angegriffen habt und wie ihr vorgegangen seid.

Grüße
knolle :hammer: :wave2: :pirat2: