Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich
  • »Dr. Nodelescu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Mai 2005, 00:31

Blackbox

Blackbox
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich
  • »Dr. Nodelescu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 9. Mai 2005, 00:34

Che Fugger am 2. Januar 2005

Zitat


Hier noch ein paar Beiträge von mir die noch nicht ins Hanbuch eingegangen sind. Aufgrund der Länge muss ich sie leider über mehrere Posts verteilen.

Die Bevölkerung teilt sich in Reiche, Wohlhabende und Arme auf. Alle Bevölkerungsgruppen einer Stadt dienen als Arbeitskräfte und Soldaten und wollen gut mit Waren versorgt sein. Während für jede Arbeitskraft 4 Einwohner / Bettler benötigt werden (dessen Familie), werden für eine Einheit Soldaten 20 Bettler benötigt.

Die Zufriedenheit der Bevölkerung wird in 6 Stufen eingeteilt:
verärgert, unzufrieden, zufrieden, sehr zufrieden, glücklich und sehr glücklich.

Der Zufriedenheitsstatus kann über einen Klick auf den Kopf oben links neben der Einwohnerzahl eingesehen werden (die Pfeile in der Anzeige signalisiert ob eine Verbesserung oder eine Verschlechterung der Stimmung stattfindet)!

Ab einem Zufriedenheitsstatus von "zufrieden" wandern Menschen in die Stadt ein, bei unzufrieden und verärgert wandern Menschen wieder aus. Alle anderen Stadien sind ohne weitere Auswirkung.

Die Zuwanderung findet in Form von Bettlern statt. Deren Anzahl ergibt sich ausschließlich aus der Größe der Stadt und kann über die bereits erwähnte Schule um 30 % gesteigert werden. Die Anzahl der täglich eintreffenden Bettler kann aus folgender Liste entnommen werden:

Einwohner mit Schule ohne Schule 30% weniger!!
bis 2000 12
3000 15
5000 19
8000 24
10000 26
15000 33
20000 38
25000 42
30000 46
35000 50
40000 52


zum zweiten:

Zu 6.6.3 Gründung einer Handels- und Produktionsniederlassung hätte ich auch noch einen Vorschlag:

Die Gründung einer Niederlassung ist wohl die anspruchsvollste Aufgabe. Sie erfordert zur Erfüllung zwischen einem halben und maximal zwei Jahren Zeit. Darüber hinaus muss eine große Menge an Baumaterial (Ziegel, Holz, Eisenwaren und Hanf) aus eigener Kasse zur Verfügung gestellt werden. Auf der anderen Seite ist der Gründer einer Niederlassung Stadthalter auf Lebenszeit. Durch die Produktion und den Verkauf von Waren ist die Niederlassung auf Dauer äußerst lukrativ!!

Bevor der Auftrag angenommen wird sollten folgende Dinge überprüft werden:
- können in den nächsten Monaten ca. 1500 Last Ziegel, 300 Last Holz, 50 Last Hanf und 400 Fass Eisenwaren entbehrt werden?
- kann ich ca. 150.000 GE abzweigen um den Bau der Gebäude einschließlich der Mauer zu bezahlen?
- Wer möchte kann darüber hinaus auch erst einmal schauen welche Waren in der Niederlassung produziert werden können (stimmt die Produktionsmöglichkeit mit dem was ich produzieren möchte überein?). In der Regel bestimmt das Programm jedoch aufgrund der aktuellen Versorgungslage (welche Waren sind knapp?) welche Waren produziert werden können. Dadurch ist meistens sichergestellt, dass die Produktion momentan auch benötigt und somit sinnvoll ist.

Sollte der Auftrag angenommen werden, stellt die folgende Vorgehensweise eine Möglichkeit dar:

1. Bau der Markthalle
2. Bau des Kontors
3. Bau eines Fachwerkhauses
4. Bau von zwei Betrieben
5. Bau eines Fachwerk, eines Giebel, eines Kaufmannshauses
6. Bau weiterer 2 Betriebe
7. Bau des Rathauses (wird benötigt um mehr als 400 Einwohner in die Stadt zu bekommen)
8. Bau weiterer Betriebe und Wohnhäuser
9. Bau der Waffenschmiede und des Arsenals
10. Bau der Stadtmauer: die Stadtmauer wird benötigt um über 500 Einwohner zu kommen. Die Stadtmauer muss vollständig gesetzt sein, jedoch nicht fertig gemauert! Für die Finanzierung der Mauer muss im Rathaus Geld gespendet werden (ca. 110.000 GE). Um die Mauer auf einen Schlag fertig zu stellen, sind ca. 800 Ziegel, 80 Holz und 80 Eisenwaren notwendig.
11. Ab 1000 Einwohnern ist der Bau der Kneipe und der Werft (benötigt neben den allgemeinen Baumaterialien noch 50 Hanf) notwendig
12. Ab 1250 Einwohner sollte die Kirche gebaut werden.

Um die Anerkennung durch den Eldermann zu erhalten, müssen nach zwei Jahren mindestens 1000 Einwohner die Stadt bevölkern und die Stadtmauer muss fertig gemauert sein. Bis zur Anerkennung durch den Eldermann muss der Stadt nichts verkauft werden. Die Zufriedenheit aller Bürger ist grundsätzlich "sehr glücklich" und die Zuwanderung findet stetig mit 20 Bettlern pro Tag statt (wenn Arbeit und Wohnraum zur Verfügung steht).

Tipp 1 : Alle Gebäude werden in der Reihenfolge von den Bautrupps gebaut wie sie gesetzt wurden. Für die Überschreitung der Bevölkerungsgrenzen ist jedoch nur das Setzten des Gebäudes notwendig (nie dessen Fertigstellung). Dadurch ist es möglich Wohnhäuser und Betriebe auf "Vorrat" zu bauen, um nicht die Bautrupps frühzeitig für die öffentlichen Gebäude zu "verschwenden". Somit lässt sich eine höhere Bevölkerungszahl bis zur Fertigstellung der Siedlung erreichen. Dabei sollte jedoch berücksichtigt werden das Baumaterial unnötig gebunden und in anderen Städten nicht zur Verfügung steht!

Tipp 2: Regelmäßiges Überprüfen der Warenbestände der Stadt führt häufig einen großen Bestand an Gewürzen bzw. Fellen zu Tage. Diese können dann zum Preis von 0 GE "eingekauft" werden. In diesen Fällen werden auch künftig regelmäßig Waren diesen Typs importiert.

Tipp 3: Nebenher sollte auch immer mal wieder eine Einheit Soldaten ausgebildet werden, um bei Fertigstellung der Siedlung bereits einige Soldaten zu haben. Dies ist vor allem für die Zufriedenheit der Bürger hilfreich. Auch mindestens eine Hafenbombarde sollte unter diesem Aspekt gebaut werden.

Tipp 4: In der Kneipe sitzt nach deren Bau immer direkt ein Kapitän!

Tipp 5: Da man nach erfolgreicher Gründung Stadtherr auf Lebenszeit ist, kann die Stadtkasse problemlos "geplündert" werden. Dadurch muss theoretisch keine Grundsteuer auf Betriebe und Gebäude bezahlt werden (jeweils 280 GE pro Woche).

Tip 5: Zur Erreichung des Einwohnerzieles von 1000 werden insgesamt 8 Betriebe benötigt. Für die Befölkerung sind zudem 3 Fachwerkhäuser, 2 Giebelhäuser und 2 Kaufmannshäuser notwendig. Bei den Häusern ist zu beachten, das auf ein Giebel- bzw. Kaufmannshaus verzichtet werden kann da trotzdem ausreichend Platz ist. In diesem Falle liegt die Auslastung dann aber bei 100 %.


Ich habe meinen Artikel noch mal im Sinne von Rolands Anmerkung abgeändert.


Nicht eingeflossen ist, wie lange es dauert um einen Betrieb zu "befüllen". Das würde wohl besser zu den Betrieben oder in die Rubrik Bauoptimierung passen.

Auch auf die Gefahr hin das ihr mich jetzt als Spamer bezeichnet noch ein paar Ergänzungen aus den letzten Posts in den einzelnen Foren die vielleich nicht nur mir neu waren bzw. von mir bisher nicht berücksichtigt wurden. Daher: diese Aussagen kommen nicht von mir (nicht das ich als Dieb dargestellt werde)!

zu 2.4 Handel im Mittelmeer und in Amerika
Auch hier kommen die unterschiedlichen Schiffsgeschwindigkeiten zum tragen. Während Kraier am schnellsten zurückkehren braucht ein Holk-Konvoi etwas länger. Wenn Koggen im Konvoi enthalten sind dauert es am längsten.

zu 7.2 Spielstrategien für den weiteren Verlauf
Ein häufiges Ärgernis beim Ausbau der Städte stellt die Bauaktivität der Konkurrenten dar. Diese lässt sich jedoch unterbinden. Dazu muss der Betriebstyp (z.B. eine Töpferei) den die Konkurrenz bauen möchte in irgendeiner Stadt (Hanseweit) gebaut werden. Somit baut die KI nie, wenn von jedem Betrieb mindestens einer gerade irgendwo gebaut wird.


OkOk, nicht wirklich gloreich formuliert, aber vielleicht bekommen wir das ja noch besser hin
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich
  • »Dr. Nodelescu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. Mai 2005, 00:37

Gesil am 20. Januar 2005

Zitat


Nun dann will ich mich hier auch mal verewigen. Und zwar mit der wohl leichtesten aller Eldermann-Aufgaben.

Die Jagd nach einem bestimmten Piraten

Die wohl leichteste der Eldermann-Aufgaben ist es, einen bestimmten Piraten dingfest zu machen. Nimmt man den Auftrag an, erfährt man den Namen des Piraten und dass es egal ist, ob man ihn kapert oder versenkt – Hauptsache ihm wird Einhalt geboten. Die zur Verfügung stehende Zeitspanne beträgt ziemlich genau 1 Monat.

Taktik:
· Auf Zeitbremse umstellen
· Kneipen jener Städte, in denen man ein Kontor hat, absuchen, und die Informanten über den Aufenthaltsort des Piraten befragen
· Weiß man den, sofort mit möglichst vielen bewaffneten Schiffen das in Frage kommende Gebiet einkreisen (z.B. „vor den Gewässern von Groningen“)
· Zusätzlich dazu bei den dem Gebiet am nächsten liegenden stark frequentierten Schiffsstraßen ein Kampfschiff postieren (z.B. an der Nordwestküste von Dänemark oder an der Strecke Hamburg - Ripen)
· Die das Gebiet einkesselnden Schiffe rücken langsam so auf das Zentrum zu, dass der Pirat in den Sichtbereich eines der Schiffe kommen müsste
· Hat man ihn gestellt, greift man ihn sofort an. Keine Rücksicht nehmen, sondern lieber versenken als entkommen lassen!

Ein paar Tage nach dem Sieg erhält man die Glückwünsche des Eldermanns. Begeht nicht den Fehler, ihn nur runterzuschießen, ihn dann aber in der Hoffnung, das Schiff entern zu können, entkommen zu lassen. Dann kann es leicht sein, dass ihr ihn nicht mehr schnell wiederfindet. Und das kann dazu führen, dass euch der Auftrag entzogen wird mit dem Hinweis „.....denn ein anderer Händler war schneller als Ihr“

Wer völlig auf Nummer Sicher gehen möchte, sieht sich zuerst einmal an, um welchen Piraten es sich handelt und lädt dann das Spiel neu. Wenn euch der Pirat dann per Zufall über den Weg läuft, schaltet ihr auf Zeitbremse, hüpft in das Eldermannbüro, nehmt den Auftrag an und stellt dann das Piratenschiff.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich
  • »Dr. Nodelescu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 808

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 9. Mai 2005, 00:42

Che Fugger am 7. März 2004

Zitat


Nachdem mein Konkurrent in Oslo 5 stillgelegte Fischer herumstehen hatte (und ich einen Mangel an Fisch und Tran habe...), hab ich mal ein wenig herumgeklickt und die Fischer wieder zum laufen bekommen.

Ausschlaggebend ist:
- Bei Walfängern müssen mind. 20 Hanf + die Menge Salz für eine Wochenproduktion des Konkurrenten in der Markthalle liegen. Bei Unterschreitung werden die Betriebe wieder direkt stillgelegt.

- Bei Fischern sind es lediglich 10 Hanf (also die Menge die für den Bau erforderlich ist).

- Bei Webereien müssen 10 Wolle in der Markthalle liegen.

- Bei Töpereien Holz, Bei Werkstätten Erz und Holz usw.

Es kommt lediglich auf die Mengen der benötigten Rohstoffe in der Markthalle an.
Sind die Rohstoffe nicht vorhanden werden die Betriebe direkt nach Fertigstellung wieder stillgelegt.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!