Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

MrKrabs

Haudegen

  • »MrKrabs« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 27. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

201

Sonntag, 31. Januar 2010, 01:10

Jupp...

das bedeutet das im Tiefgang des Schiffes ne Menge Tiefgang...aeh... Potenzial steckt.

Panckow

Schniggenfahrer

Beiträge: 39

Dabei seit: 4. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

202

Montag, 1. Februar 2010, 12:29

Zitat

Original von Hanseat09
... ist ein Schiff auf Grund gelaufen. Man muss es nun finden und dann entladen (-> vgl. plündern). [...] Das Problem liegt darin, dass der Auftragsgeber nicht weiß, wo es gestrandet ist. Er sagt dir nur die Route des Schiffes. Irgendwo im Küstenbereich siehst du dann das Schiff. Bist du allerdings zu schwer beladen, läufst du ebenfalls auf Grund... Hast du das fremde Schiff entladen, kann sich dieses Schiff wieder frei bewegen (aufgrund des geringeren Tiefgangs). Der Dank des KI wird natürlich unglaublich groß sein ;)


Solche Missionen wären mal ein klein wenig anders und ich persönlich würde derartiges begüßen. Wobei im obigen Fall die geleichterten Waren wohl im Hafen oder noch auf See an den Eigentümer zurückgegeben werden könnten/müssten? Sonst gäbs ja ne doppelte Belohnung (Waren und Dank).

Panckow

Hanseat09

Fernkaufmann

  • »Hanseat09« ist männlich

Beiträge: 367

Dabei seit: 4. November 2009

  • Private Nachricht senden

203

Montag, 1. Februar 2010, 14:25

@Panckow: Vielleicht ist ja beides möglich: Für das Ansehen ist das Zurückgeben der Waren natürlich am besten. Die dunklen Gestalten hier werden die Ladung wohl eher prellen, was natürlich zu Ansehensverlust und ggf. zur Anklage führt. Da der "Pirat" im letzteren Fall ja sehr wahrscheinlich bekannt ist, wird die Wahrscheinlichkeit der Anklage sehr hoch sein. Als kleinen Gimick könnte man ja einbauen, dass man beim zu spät kommen (Ware wurde schon entfernt) wegen Piraterie angeklagt, jedoch nicht verklagt wird. Ggf. springt dann sogar noch eine Entschädigung dabei heraus (heißt: Goldgewinn aber geringer Ansehensverlust)...
Hanseat09

  • »Kardinal Lucius« ist männlich

Beiträge: 5

Dabei seit: 31. Januar 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

204

Montag, 1. Februar 2010, 15:18

Hallo, Grüß Gott, Guten Tag und moin, moin.

Ich bin von Anno 1404 eingeschwebt und man könnte doch durchaus in den Missionen und Abenteuer mal einiges mehr machen und ein klein wenig über den Tellerrand hinausschauen.

Ausheben eines Piratennestes:

Was bisher war, dass man neben Schiffe nur bares ist wahres beim Piratenboss bekam. Wenn man aber auch noch neben dem Geld die vorhandenen Güter beschlagnahmen kann, wäre das in Ordnung. Das Ausräuchern von Piratennester soll auf jeden Fall beibehalten werden.

Piraten fangen:

Bisher richtete sich der Hass gegen einen Piraten. Hier Verbesserung. Vernichtet fünf unterschiedliche Piraten und bringt die Beweise zum Eldermannbüro!

Bürgermeister werden sollte man vielleicht auch ein paar knackigen Patrizier-/Ratsherrenaufgaben knüpfen:

z.B. Stiftung weiterer Stadtkirchen, Spitäler, Theater, Schulen oder Universtät also Geld, Baumaterialien etc.

Natürlich als Bürgermeister versteht sich das von selbst, dass die vorhandene Hauptkirche später zu einer "uns würdigen Kathedrale" ausgebaut wird. Damit hat man auch die Idee des Kaiserdoms (Anno 1404) aber vom Aufbau und von der Idee her gesehen völlig anders. Die Kathedrale sollte erst ab 15.000 Einwohner (aus)gebaut werden können. Das könnte auch so aussehen diie vorhandene Kirche abreissen und den Dom dafür errichten. ;)

Die Gilde steht für mich zu sehr alleine da. Man muss zwar Mitglied bei ihr sein, aber es gibt hier zu wenig Aktivitäten:

Mission: Erkundung eines Handelsplatzes in der bekannten Welt. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn man auch die bisherige Karte um den Mittelmeerraum erweitert.

Weitere Missionen:

Stellung eines kampfstarken Flaggschiffes (Orlogschff)
Erkundung und Erschleißung weiterer Rohstoffquellen (Eisenerz, Kohle)
Bau von Handelsstraßen ins Binnenland. Erfordert auch die Darstellung einiger Städte im Binnenland wie z.B. Hannover, Osnabrück, Münster etc.
In Verbindung mit der Universtät Erfindung effektiver Prduktionsmetoden. Dazu Geld und Materialien bereitstellen.
Mit schönen Grüssen
Kardinal Lucius

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

205

Dienstag, 2. Februar 2010, 10:17

Zitat

Original von Kardinal Lucius
Erkundung und Erschleißung weiterer Rohstoffquellen (Eisenerz, Kohle)


Das würde die Karte interressanter machen (Entwicklung) :170:.
Man könnte ja noch einen Schritt weiter gehen und sagen das Eisenerz an einem Standort nur eine bestimmte Menge vorhanden ist (sozusagen Abbau).

Eskorte/Flüchtiger könnte doch so sein, das (ähnlich der Konkurenz) dich jemand mitten in deinem Auftrag anschreibt und dir z.B. Mitteilt das er das doppelte Zahlt wenn du ihn zurückbringst, wenn das der Flüchtige *mitkriegt* zahlt er dir wieder das doppelte, irgendwann kriegt das die KI/Händler/Piraten mit das du einen Wahnsinnig Wertvollen Flüchtling zwischen Riga und London hin und herschipperst und wollen den dir wegkapern :D und um so länger du wartest um so mehr Geld bringt dir das zwar ein aber um so gefährlicher wird das auch :crazy:
z.B. zahlt dir der Flüchtige am Anfang 1000 GS dann meldet sich der vor dem er flieht und zahlt 3000 GS das geht so ne weile bis sagen wir 20000 GS (Flüchter ist dann blank bietet vielleicht bei Ankunft Naturalien zusätzlich oder so)
jetzt schalten sich aber auch andere Händler ein und würden den gerne haben (der Flüchtling könnte ja wertvolle Informationen haben) und das bieten geht weiter ;) wenn wir dann so bei 50000 GS angekommen sind brachen wir aber nicht nur eine vollbewaffnete Holk (oder eine Gaaaanz schnelle Schnigge :giggle:) um den Flüchtigen vor übergriffen zu Schützen. usw....
Gruß
Ronaldinio Ales

Hanseat09

Fernkaufmann

  • »Hanseat09« ist männlich

Beiträge: 367

Dabei seit: 4. November 2009

  • Private Nachricht senden

206

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:32

@Ronaldinio: Kleiner Tipp: Behalte den Flüchtigen und du hast das goldene Kalb gefangen :D
Im Ernst: Da eigentlich kaum neue Features in P4 aufgenommen werden sollten, ist eine Entwicklung der Rohstoffvorkommen sehr unwahrscheinlich. Allerdings könnte sich Daniel hier auch mal wieder blicken lassen. Derzeit diskutieren wir ja fröhlich über Dinge, die lose im Raum herumschweben. Eine "Erfolgskontrolle" (=Feedback von Daniel) gibt es ja kaum noch :(
Hanseat09

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

207

Dienstag, 2. Februar 2010, 17:11

Zitat

Original von Hanseat09
@Ronaldinio: Kleiner Tipp: Behalte den Flüchtigen und du hast das goldene Kalb gefangen


Hmm, jaaaa wär doch lustig wenn man dann bei 50000 GS ist kann man dem Flüchtigen ja versprechen das man ihn dorthin schippert wo er hin will, wenn er einem sein Geheimnis verrät (z.B. Geheime Handelsverträge/-orte mit dem MM, Produktionsgeheimnisse [also das was man durch langwieriges Forschen sonst erst herausfinden müsste erhält man dann per Handschlag ;)]) man hat ja dann immer noch die Möglichkeit den Flüchtling auszuliefern :giggle: ach ich bin ja heut wieder so fies :D (nach der Aktion dürfte man irgendwo im Hansebereich Ansehensgewinne einfahren und woanders Ansehensverluste, besonders Starke wenn dann sagen wir z.B. ab 500000 GS auch noch die LF und der EM mitmischen) ab einer bestimmten Grössenordnung sollten Stadte die du vor den "Kopf stöst" bzw. die du "bevorzugst" aber auch Handelsverbote/-erlaubnisse und/oder Bauverbote/-erlaubnisse aussprechen (also erst ankündigen und dann vollstrecken ;))
und sobald sich EM und LF einmischen könnte das sogar weitreichendere vollgen haben -> Kriege zwischen LF oder auch wenn du dann den Flüchtling (vielleicht sogar aus der hanse raus ins MM bringst [Flüchtling äusert neue Wunschstadt]) hast du LF, EM etc gegen dich, d.h. andere Händler werden angehalten auf dich Jagd zu machen.
Gruß
Ronaldinio Ales

Korven

Fernkaufmann

Beiträge: 304

Dabei seit: 16. September 2009

Wohnort: Biene + Blume = :P

  • Private Nachricht senden

208

Dienstag, 2. Februar 2010, 20:06

Urgs so hohen Gewinn? bei meiner Vorstellung ist 20.000 das OBERSTE max gesamt wenn man ihn mehrmals hin und her schippern muß.
(wenn man 1-mehrmals angegriffen wird) würde ich es noch auf bis 50.000 zulassen,..

500.000 sind dan aber gewaltig zuviel,....
Für das Geld kann er sich ne Königliche Armada ausleihen für die Überfahrt,...
^^ solche Summen kommen mir nur in den Sinn wenn man "große" Mengen an Flüchtlingen transportiert.

z.B. wenn Französische Truppen in England geschlagen werden und so ~ 1000Mann auf der Flucht sind. (da Zahlt dan auch der König vielleicht oder der LF) -> Der Aufwand für 1000Mann ist dan natürlich WEIT mehr als 1-2 Schiffe
oder auch die Flucht des Anführers einer solchigen Armee könnte ein gewaltiges Sümmchen bringen,... (~200.000??)
-> Ärger mit den Städten und LF der Gegenseite natürlich inklusive.

Aber Private haben normal nicht "SOLCHE" Summen.
Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

209

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:35

Zitat

Original von Korven
Urgs so hohen Gewinn? bei meiner Vorstellung ist 20.000 das OBERSTE max gesamt wenn man ihn mehrmals hin und her schippern muß.
(wenn man 1-mehrmals angegriffen wird) würde ich es noch auf bis 50.000 zulassen,..

500.000 sind dan aber gewaltig zuviel,....
Für das Geld kann er sich ne Königliche Armada ausleihen für die Überfahrt,...
^^ solche Summen kommen mir nur in den Sinn wenn man "große" Mengen an Flüchtlingen transportiert.

z.B. wenn Französische Truppen in England geschlagen werden und so ~ 1000Mann auf der Flucht sind. (da Zahlt dan auch der König vielleicht oder der LF) -> Der Aufwand für 1000Mann ist dan natürlich WEIT mehr als 1-2 Schiffe
oder auch die Flucht des Anführers einer solchigen Armee könnte ein gewaltiges Sümmchen bringen,... (~200.000??)
-> Ärger mit den Städten und LF der Gegenseite natürlich inklusive.

Aber Private haben normal nicht "SOLCHE" Summen.


Ja aber
1. ich habs zwar nicht detailiert dargelegt aber sollte dir (oder jedem anderen KI-Händler) der Flüchtige mit seinem Wissen (ja Wissen kann Gold wert sein) z.B. deine Eisenwarenproduktionen mit einem Schlag um die hälfte billiger machen (schon ein etwas größerer Sprung ich weiß, aber wir reden hier von einer WiSim und da dürften KI händler auch etwas intensiver versuchen Vorteile für sich zu erringen) sind solche Preise gerechtfertigt (Wenn man nur 5000 EW je Stadt hat, rechnen sich 500000 GS bei solchen Einsparungen nach wenigen Wochen/Monaten) bei 20000 GS belohnung ist dies bei diesem Zenario ein Witz (m.M.n.)

2. Solltest du es schaffen den Flüchtigen dorthin zu bringen wo er hinwill und er erzählt dir sein Geheimnis (zur Abschätzung der Wichtigkeit kann er ja Andeutungen machen), der Konvoi der diesen Flüchtigen bewacht, dürfte von so ziehmlich jedem besser ausgerüsteten Schiff/Konvoi (z.B. Händlerverbund 10 Schiffe [schnelle wie langsame] fährst du nur mit einem Schiff Kapert dich z.B. eine Schnigge und Holke schießen dich runter) angegriffen werden, es wäre auch denkbar das Stadte/LF solche Konvois organisieren (ab einer bestimmten Größenordnung), wenn du denn Flüchtling verlierst (was sehr wahrscheinlich bei schlechter Vorbereitung/Einsatzfähigkeit deines Unternehmens auf solche Ereignisse ist) kannst du ihn natürlich auch eine Zeitlang wieder zurückkaufen bzw. zurückkapern die wichtigen informationen wissen dann aber eventuell auch andere.

3. es wird nicht jeder Flüchtling mit SOLCHEN Informationen durch die gegend spatzieren. z.B. wären auch einfache Flüchtlinge die vor der Gerichtsbarkeit fliehen denkbar.

4. die 500000 GS zahlt nicht der Flüchtling sondern z.B. der Landesfürst wenn du ihm den Flüchtling übergibst und die max. 20000 GS kann er ja in Naturalien und von seinen Onkeln/Tanten etc. zusammenraffen. ;)

5. es dürften solche Informationen im Interresse so ziehmlich jeden liegen (Geh mal zu einem Größeren Produktionsunternehmen und sag mal du hast eine möglichkeit deren Kosten um die hälfte zu reduzieren, die Dürften dich glatt bis zur Chefetage hochlassen und Kaffee gibts auch gratis :giggle: )
Gruß
Ronaldinio Ales

Korven

Fernkaufmann

Beiträge: 304

Dabei seit: 16. September 2009

Wohnort: Biene + Blume = :P

  • Private Nachricht senden

210

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:07

Zum einen weiß ich nicht wie du diese "Eskort" Mission von A nach B gestallten willst das sie "schwerer" wird als der normale Standard.

Aber selbst wenn du es hir selbst als übertrieben bezeichnet hast aber solche "Produktionsbonuse" sind äußerst gefährlich für das Preis Verhältnis.
->Bonis auf Produktion und Preise finde ich am gefährlichsten, die Auswirkungen sind einfach "zu gut" für den Spieler und überfluten irgendwann die Geldbörse.

Die Ware bringt ja auch ohne Bonus schon Gewinn der für den Spieler reichen muß, den um einen kleinen Wert zu erhöhen hat schon "schreckliche" Auswirkungen auf die Schwierigkeit im Spiel.
Von 50% will ich garnicht reden,...
Sogar Getreide oder Holz würden so zur Goldgrube,..
Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

211

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:39

Zitat

Original von Korven
Die Ware bringt ja auch ohne Bonus schon Gewinn der für den Spieler reichen muß, den um einen kleinen Wert zu erhöhen hat schon "schreckliche" Auswirkungen auf die Schwierigkeit im Spiel.
Von 50% will ich garnicht reden,...
Sogar Getreide oder Holz würden so zur Goldgrube,..


Sicher ...?
Wenn jeder (KI und Spieler) Foschungen betreibt sagen wir z.B. stopfst du jede Woche 10000 GS in die Eisenwarenentwicklung hälst dafür Betriebe bereit die meist inneffektiv produzieren hast also Kosten, diese willst du natürlich auch irgendwann wieder reinholen, das geht natürlich nur wenn du billiger bist als die KI, bist du nun massiv billiger (die erwähnten 50%) dürfte das interesse recht hoch sein deinen Mitarbeitern und/oder dir dieses Geheimnis zu entlocken abgesehen davon müsste ein KI Händler für dieses Zenario erst einmal soviel Forschung betreiben, dass er auf diesen Wert kommt, und wenn du dann auf diesem Wege zu diesen informationen kommst bist du wahrscheiinlich (hat der Flüchtige gesprochen oder hat er nicht?) schon der zweite der davon weis, sobald du diese Informationen hast musst du ja auch noch deine Ganzen Werkstätten umrüssten und wenn der KI Gegner damit schneller ist dann hast du eine Million GS in den Sand gesetzt oder Forschst weiter (wieder GS investieren) um dann doch noch billiger zu sein und vielleicht ein Eisenwaren-Monopol zu erhalten. (Wegen Schwirigkeitsgrad, so stelle ich mir den Ablauf etwa im 2. Höchsten (bei 5 Abstufungen) oder bei 3 Abstufungen im Schwersten vor)
Gruß
Ronaldinio Ales

Hanseat09

Fernkaufmann

  • »Hanseat09« ist männlich

Beiträge: 367

Dabei seit: 4. November 2009

  • Private Nachricht senden

212

Mittwoch, 3. Februar 2010, 16:04

Denkt bitte daran, dass P4 nicht das heutige Wirtschaftssystem in mittelalterlichen Flair verpackt darstellt!! Damals war Wissen ein Wirtschaftszweig, der nicht von Externen zu betreten war. Schaut euch die Alchemisten an: Wer wird für 500.000 sein Ruhm und Reichtum aufgeben? Heute ist eine solche Denkweise vielleicht denkbar, doch damals ging es noch um den Ruhm der Familie. Und dieser war nach dem Verraten eines solch "großartigen" Geheimnisses mehr als dahin. Nennt mir einen hochangesehenen Bürger aus dem Mittelalter, der für 500.000 GS seine Ehre verkauft hätte!

Die arme Bürgerschicht war nicht in der Lage, Wissen über Produktionsreihen anzuhäufen - reichere Bürger wussten meist damit umzugehen...
Hanseat09

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

213

Mittwoch, 3. Februar 2010, 17:57

vielleicht nicht gerade die "hochangesehenen Bürger/Alchemisten" aber jeder dieser Hochrangigen hat Assistenten (auch damals) gehabt und vermutlich wollte nicht jeder Assistent ewig den A... seines Meisters na ihr wisst schon ;) und wenn einer "dieser" Assistenten seine Stunde gekommen sah um schnell Reich zu werden (Ruhm dürften sie nicht viel abgefasst haben, ich höre jedenfalls heute immer nur von den tollen Leuten die etwas entwickelt/entdeckt haben, aber nie etwas von deren Assis).
Außerdem dürftest du sicherlich nichts davon hören das jmanden seine Forschungsergebnisse gestohlen wurden/abhanden gekommen sind, denn wie soll jemand Beweisen das es seine Forschungsergebnisse waren, wenn sie ihm alle gestohlen worden sind (einmal Abgeschrieben und die Orginale in den Ofen :) ).
Gruß
Ronaldinio Ales

Hanseat09

Fernkaufmann

  • »Hanseat09« ist männlich

Beiträge: 367

Dabei seit: 4. November 2009

  • Private Nachricht senden

214

Mittwoch, 3. Februar 2010, 18:07

Wenn du eine vielversprechende Erfindung gemacht hast, wirst du sie ja sofort deinen Assis vertraut machen und dich darüber freuen, dass sie dich stets bestehlen :crazy:

Wie du richtig gesagt hast: Du hast noch nie was von "erfinderischen" Assis gehört...
Assistenten hatten damals nur kleine Aufgaben, sie hatten aber nur selten das gesamte Forschungsprojekt überblickt. Die Idee der Erfindung war andererseits beim Geldgeber bekannt, sodass es somit auch nicht so schwer zu beweisen wäre...
Hanseat09

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

215

Mittwoch, 3. Februar 2010, 18:50

Die Idee ja aber auch die Komplette Realisierung?

z.B.
Ich habe die Idee ein Raumschiff mit Überlichtantrieb zu Bauen.
Ich gebe nun das Geld, meine Forscher werden auch fleissig entwickeln aber sie werden mir sicherlich nur bunte Bildchen Zeigen (anstelle den verschiedenen Theorien und Scheiterungsmöglichkeiten) um mich zu Motivieren ihnen weiterhin Gelder zu geben. ;)

Klar ein Assis sollte nie den Kompletten überblick haben, aber was nutzt der beste Assi der keine Ahnung hat worum es geht.
Gruß
Ronaldinio Ales

Korven

Fernkaufmann

Beiträge: 304

Dabei seit: 16. September 2009

Wohnort: Biene + Blume = :P

  • Private Nachricht senden

216

Mittwoch, 3. Februar 2010, 18:51

Klar gab es solchen "Ideendiebstahl" auch damals,
Porzelan war so ein Fall,..
http://de.wikipedia.org/wiki/Porzellan
^^ und ich hab DOCH in der Schule aufgepast! :giggle:

Aber mir gehts hir um die Finanziellen Auswirkungen eines solchen "Bonus" die das Gleichgewicht komplet zerstören können.


P.s.: Wieso ?:
"hälst dafür Betriebe bereit die meist inneffektiv produzieren" ?(
Was hat das damit zu tun das ich Ideenklau mache,...

Die Forschung ist aber sowieso ein heikles Thema bei mir,...
bei einem Spiel das ~20Jahre dauert, mimen wir dan als HÄNDLER den großen Forscher,... NE NE NE X(

(nicht jedes Spiel muß Forschung in dem Sinne haben,..)
Defizit is, wat de hast, wenn de weniger hast, wie de hättst, wenn de nischt hast.

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

217

Mittwoch, 3. Februar 2010, 19:19

Ja gut meine 50% sind etwas übertrieben aber 0,5- 1% Ersparnis sind z.B. denkbar und damit würde natürlich auch das "Interesse" an solchen Informationen nicht gleich ganze Kriege verursachen sondern halt *nur* ein paar Leute Interessieren die dann auh kleine Summen bereit wären dafür zu Zahlen (ich wollte damit aber auch die max. Auswirkungen darlegen die möglich sein sollten, "Flüchtiger" funktioniert halt nach dem Prinzip kleine Ursache große Wirkung und es wäre halt lustig wenn man das ganz "große" Spielgeschehen auch mal als aufstrebender verändern kann :D)
Gruß
Ronaldinio Ales

Ronaldinio Ales

Großhändler

  • »Ronaldinio Ales« ist männlich

Beiträge: 110

Dabei seit: 19. Januar 2010

  • Private Nachricht senden

218

Freitag, 5. Februar 2010, 09:13

Noch ne Idee zu den PN so als Mission:
Auskundschaften von PN und Beobachten welche Piraten wann wie oft wohinfahren (weitere PNs auskundschaften).

Passend dazu könnte man nun auch schon als Krämer durch Zufall PN entdecken, greift man sie an erhält man dann eventuell eine Anklage wegen Behinderung der Justiz (könnte ja sogar so sein, dass *pseudo*PN vom EM oder so gegründet werden können um Piraten anzulocken und zu Jagen/Leute einzuschleusen um an die Hintermänner heranzukommen) ;)

Zum Flüchtigen:
Es sollte noch möglich sein das dieser in einem unbeobachteten Moment von einem Schiff auf ein anderes auf offener See "verschoben" werden kann. Dann Jagd die KI weiterhin das Schiff auf dem der Flüchtige mal war und nicht das, wo er jetzt ist. ;)
Gruß
Ronaldinio Ales

219

Dienstag, 23. Februar 2010, 09:28

Danke vielmals für die vielen Ideen zu Missionen. Ich habe nun seitenweise Ideen und Vorschläge und sitze auch schon am Missionssystem dran.

Um etwas Feedback zu geben:
- Es wird Städtegründungsmissionen geben
- Es wird Piratennester geben, auch mehrere gleichzeitig
- Es wird "Groß-"Missionen geben, bei denen viel zu tun ist, z.B. Kriege, Piratenflut...
- Es wird politische Ereignisse geben, passend zur Jahreszahl und ich prüfe mal, ob wir Ereignisse in ini-Dateien ablegen können, so dass für z.B. Contests spezielle Ereignis-Abfolgen erstellt werden können
- Der Spieler muss auch als EM immer wieder mal was machen
- Ob es spezielle Aufträge auf dem Weg zum BM geben wird/kann, weiß ich noch nicht. Kann sein, dass es vom System her nicht geht.
- Es gibt auch die kleinen Sachen, die man auf der Seekarte finden kann (Fässer, Schiffsbrüchige...) und Suchmissionen dazu
- Und natürlich auch die ganzen Waren-, Wirtschafts-, Produktions- und Unterstützungsmissionen.

Ich werde auch noch einen neuen Thread zum Thema "Langzeitmotivation" aufmachen. Wurde hier ja mal angesprochen.