Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

elite64

Fernkaufmann

  • »elite64« ist männlich
  • »elite64« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 362

Dabei seit: 25. Juli 2007

Wohnort: Austria

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. Juni 2009, 11:49

Wohin mit den Piratenkoggen?

Hallo Segler!

Wenn man/frau sich im Spiel endlich konsolidiert - alle Städte ans Verteilungsnetz angeschlossen hat und an den geziehlten Ausbau der Hanse geht, dann ist der Moment da, wo jede geenterte Piratenkogge eigentlich nur Geldverschwendung ist, da diese ja voll ausgerüstet sind und als Transportschiff wenig taugen.
Ich verwende die Dinger (zusammen mit Kneipenkraiern uä.) als schwimmendes Aussenlager im Zentrallager - bzw. als Eiltransporter für Baumaterial / Auftragshandel.
Schön wäre natürlich eine Rückbau-option aber das ist nicht.
Btw: Die Bombarden türmen sich himmelhoch im Waffenlager.
Meine Frage:
Was macht ihr mit den unnötigen Orlogschiffen?
Piraten? Nein! Schiffslieferanten!!!

RF

Pugnator Linguae Latinae

  • »RF« ist männlich

Beiträge: 673

Dabei seit: 31. März 2005

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juni 2009, 11:56

Salve,

da gibt es viele Möglichkeiten, du kannst z.B.:

(1) Versteigern: bringt Geld, aber das hast du da je bestimmt selbst genug.

(2) Mittelmeer: Ins Mittelmeer schicken, Wein kaufen, nach Amerika fahren, Wein verkaufen, bringt Geld, aber ...

(3) An Piraten verschenken, bringt (vielleicht) Geld, aber ...

RF
"Mein Leipzig lob' ich mir, es ist ein Klein-Paris" (aus Goethes Faust)

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 247

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. Juni 2009, 12:17

Ich benutze die Piratenkoggen für Bau und Mittelmeerkonvois. vorzugsweise aber MM. Ich bilde mir ein, daß die Koggen nicht so viel Schaden nehmen auf den Touren und dann schneller wieder einsatzfähig sind. Die paar Tage mehr Dauer, sind in meinen Augen nicht so wild.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

4

Freitag, 19. Juni 2009, 12:21

Zitat

Original von RF
Salve,

da gibt es viele Möglichkeiten, du kannst z.B.:

(1) Versteigern: bringt Geld, aber das hast du da je bestimmt selbst genug.



Für das Geld? Das ist im Prinzip nur ein Tropfen auf den heißen Stein, außerdem werden die Schiffe von "realen" KI-Händlern gekauft, die dann ihreresits in deinem Handelssystem rumpfuschen.

Zitat

Original von RF

(2) Mittelmeer: Ins Mittelmeer schicken, Wein kaufen, nach Amerika fahren, Wein verkaufen, bringt Geld, aber ...



Da ist man das Problem zumindest bei häufigen Fahrten los (gesunken)...

Zitat

Original von RF

(3) An Piraten verschenken, bringt (vielleicht) Geld, aber ...



Wegen so einem Kahn gehe ich das Risiko einer Anklage nicht ein!

Zitat

Original von elite64
Ich verwende die Dinger (zusammen mit Kneipenkraiern uä.) als schwimmendes Aussenlager im Zentrallager - bzw. als Eiltransporter für Baumaterial / Auftragshandel.


Das ist doch eigentlich eine würdige Aufgabe! Kapitäns- und Warenlager!
Der Weg durch die Mitte ist immer der beste. (Zentrallager/Sternsystem)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RF« (19. Juni 2009, 13:50)


ten_70

Kaufmann

  • »ten_70« ist männlich

Beiträge: 234

Dabei seit: 16. November 2007

Wohnort: auch aus der Nähe von Amselfass ;-)

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 19. Juni 2009, 12:27

Warum kann man die Dinger nicht einfach abwracken wie in P1? Jetzt in P2 schicke ich meine Überzahl an Schniggen im Winter in die Eisberge, was die Schniggen meist mit Sinken kommentieren. Warum ich das tue? Weil ich sonst in den Häfen meine Schiffe nicht mehr finde (weil sie nicht mehr angezeigt werden) und natürlich, damit meine Konkurrenz keine Schiffe mehr hat. Ich lass´ mir doch von denen nicht im Geschäft rumpfuschen.
Nachteil: es gehen mit jedem Schiff 5 Matrosen verloren. Muss ja auch nicht sein.
Und das werde ich noch als weiteren Wunsch für PIII posten...

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 247

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 19. Juni 2009, 13:35

Dafür kann ich dir sonst einen tipp geben. Ich habe immer einen Schniggenkonvoi. dort werden alle überflüssigen Schniggen gesammelt und ohne Matrosen drangehängt. Damit ist die Stadtübersicht wieder halbwegs ordentlich. Nur die Schiffsliste wird irgendwann unerträglich lang...
Kann dann auch gut als Lager verwendet werden.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Nagus Zek

Moderator

  • »Nagus Zek« ist männlich

Beiträge: 975

Dabei seit: 30. April 2008

Wohnort: Bendorf

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 19. Juni 2009, 15:26

Zitat

Original von ten_70
[..] Weil ich sonst in den Häfen meine Schiffe nicht mehr finde (weil sie nicht mehr angezeigt werden) [...]

Wenn du sie alle in einem Konvoi zusammen fasst und in den Optionen einstellst, dass nicht jedes Schiff aus dem Konvoi angezeigt werden soll, dann siehst du nur den Konvoifuehrer im Hafen und das ganze ist wieder uebersichtlich. Die Schiffe eignen sich dann, wie schon beschrieben, hervorragend als Zusatzlager.
Gegen die lange Schiffsliste hilft das natuerlich nicht.

8

Freitag, 19. Juni 2009, 15:41

@ Bisher hat es noch kein Schiff gegeben welches nicht Verwendung fand, egal in welchem Spiel und welcher Schiffsgröße von 150 Fass (90 voll ausgebaut) Schnigge bis zum 700 Fass (500 voll ausgebaut) Holk.

Kann man es sich "leisten" nach weiterer Verwendung von voll ausgebauten Koggen zu fragen, sind diese mit ihrer begrenzten Kapazität kein nennenswerter Kostenfaktor mehr.
Man siehe hierzu z.B. den Contest 2009 was man mit voll ausgebaute Piratenkoggen macht ...

Wenn man schon verschwendet ... äh ... versenkt, so geht dies in der "warmen Jahreszeit" ebenso im Sturm, wie im Winter mit den Eisbergen.
**************

Sollte es in P3 wirklich zum "unrentablen überaltern" kommen können wäre hier ein Rückbau als Option wirklich nicht schlecht.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 544

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 19. Juni 2009, 19:08

Ich finde es seltsam, dass behauptet wird, die KI könnte in meinem Handelssytem rumpfuschen. Ich setze soviel Waren um, da fällt es überhaupt nicht auf, wenn die KI mal was davon kauft oder verkauft. Gerade mit zunehmender Hansegröße ist das Argument gegen den Verkauf an KI-Händler unsinnig.

Ich meine gar mich zu erinnern, dass Swartenhengst mal ermittelt hat, dass die KI alle ihre von ihm versteigerten Schiffe, zu Konvois zusammengefasst hat, die dann leer herumfuhren. Ich selbst habe im Contest 2007 auch mehrere hundert Schiffe an die KI versteigert und kann sagen, dass das keine Auswirkungen auf mein Handelssystem hatte.

Daher empfehle ich eindeutig den Verkauf der Schiffe an die KI. Als zweitbeste Lösung empfinde ich die Option Hafen-/ Lagerkonvoi. Die bewusste Zerstörung der Schiffe in Sturm und Eis widerstrebt mir.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

10

Sonntag, 21. Juni 2009, 08:16

Zitat

Original von x9jaan
Ich finde es seltsam, dass behauptet wird, die KI könnte in meinem Handelssytem rumpfuschen. Ich setze soviel Waren um, da fällt es überhaupt nicht auf, wenn die KI mal was davon kauft oder verkauft. Gerade mit zunehmender Hansegröße ist das Argument gegen den Verkauf an KI-Händler unsinnig.

Ich meine gar mich zu erinnern, dass Swartenhengst mal ermittelt hat, dass die KI alle ihre von ihm versteigerten Schiffe, zu Konvois zusammengefasst hat, die dann leer herumfuhren. Ich selbst habe im Contest 2007 auch mehrere hundert Schiffe an die KI versteigert und kann sagen, dass das keine Auswirkungen auf mein Handelssystem hatte.

[...]


Jep. Ein kleiner Schnitzer meinerseits. Die KI kauft nur dann, wenn wirklich Mangel herrscht. Und das sollte in einem fortgeschrittenen Spiel nicht der Fall sein.
Der Weg durch die Mitte ist immer der beste. (Zentrallager/Sternsystem)

ten_70

Kaufmann

  • »ten_70« ist männlich

Beiträge: 234

Dabei seit: 16. November 2007

Wohnort: auch aus der Nähe von Amselfass ;-)

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 22. Juni 2009, 18:05

Zitat

Original von Nagus Zek

Zitat

Original von ten_70
[..] Weil ich sonst in den Häfen meine Schiffe nicht mehr finde (weil sie nicht mehr angezeigt werden) [...]

Wenn du sie alle in einem Konvoi zusammen fasst und in den Optionen einstellst, dass nicht jedes Schiff aus dem Konvoi angezeigt werden soll, dann siehst du nur den Konvoifuehrer im Hafen und das ganze ist wieder uebersichtlich. Die Schiffe eignen sich dann, wie schon beschrieben, hervorragend als Zusatzlager.
Gegen die lange Schiffsliste hilft das natuerlich nicht.


Oh Mann! Da hätte ich auch selbst drauf kommen sollen. Danke für den Tipp. Habe ich sofort umgesetzt.


Zitat

Original von x9jaan
Ich finde es seltsam, dass behauptet wird, die KI könnte in meinem Handelssystem rumpfuschen. Ich setze soviel Waren um, da fällt es überhaupt nicht auf, wenn die KI mal was davon kauft oder verkauft. Gerade mit zunehmender Hansegröße ist das Argument gegen den Verkauf an KI-Händler unsinnig.


Jein.
Natürlich fällt es auch bei mir nicht auf, was und wie viel die KI umsetzt. Wenn Du es allerdings darauf anlegst, dass auf der Karte kein einziges weißes Schiff mehr unterwegs ist...


Zitat

Original von x9jaan
Als zweitbeste Lösung empfinde ich die Option Hafen-/ Lagerkonvoi. Die bewusste Zerstörung der Schiffe in Sturm und Eis widerstrebt mir.


Mir auch. Aber das ist ja nun Geschichte.

Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 28. Juni 2009, 04:10

Vielleicht sollte man noch erwähnen, dass wenn man mal 150.000-200.000 Einwohner in der Hanse hat, man eigentlich um jedes Schiff froh ist, dass man einsetzen kann.
Soll heißen: die Schiffe können ruhig auch im Hafen für ein paar Monate vergammeln, bei vernünftigem Wachstum braucht man sie doch irgendwann einmal.