Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

61

Dienstag, 13. Oktober 2009, 23:53

1-9-30

UW 1,,039,455
Population 45,895
Cash 22,412
Daily Production 161
Production Value 1209
Workers 264

Ships 2 Holks (99,99) 9 Cogs (99 x 7,98,95)
7 Crayers (99,97 x 3,96,95,84,83) + 3 IB
5 Snaiikkas

Lubeck Pop 2509
6 Tiles +1 in build (IB)
2 Saw
2 Work IB

Trading offices
Visby 6 Tile
Pop 2267

Ripen 3 Tile
Pop 2871

Stettin 1 Grain IB
1851

Brugge 0
2153
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

62

Donnerstag, 15. Oktober 2009, 19:09

Used a translator so feel free to edit if its wrong.

1-10-30

UW 1595481
47.880 Einwohner
Cash 33
Tägliche Produktion 322
Production Value 3482
Arbeitnehmer 605

Versandfertig in 2 Holks 15 Kassette
9 Crayers
5 Snaiikkas
4 Crayers IB

Lübeck Pop 2881
9 Fliesen
Saw 2
2 Work 1 IB

Trading Büros
Visby 9 Tile
Wolle 1 IB
Pop 2611

Ripen 5 Tile
Saw 1
1 Smelter
Pop 3194

Stettin 2 Grain 1 IB
1 Br + 1IB
2181

Brugge 6 Tiles
2384

Thorn 0
2352

I have automated most of the Baltic and am manually trading most of the North Seas. I probably did this too early as when fast forwarding to 1 of november (recrewing after pirate losses only) I have 30k cash on hand but 522k in the warehouses. Pop reaches 49966 and company value is 2,311,857. These are my targets to beat for the next month and with the additional manual trading I should be able to move most of the excess warehouse stock. We will see. Made Patrician on the auto 1.11 also.
_________________________________________________________

Ich habe den größten Teil der Ostsee automatisiert und handele manuell in weiten Teilen der Nordsee. Wahrscheinlich tat ich dies zu früh, denn nach dem Vorspulen zum 1. November (nur zur Neubesetzung der Mannschaften nach Piratenverlusten) habe ich 30.000 GS Barmittel, jedoch 522.000 GS in den Lagern, die Bevölkerung erreicht 49.966 und der Unternehmenswert liegt bei 2.311,857 GS.
Dies sind meine Ziele, die ich schlagen will, und mit zusätzlichem manuellem Handel sollte es mir möglich sein, den größten Teil der hohen Lagerbestände abzubauen. Wir werden sehen.
Habe beim automatischen Vorlauf zum 1.11 auch den Patrizierrang erreicht.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (15. Oktober 2009, 21:06)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 18. Oktober 2009, 13:01

1-11-30 Dove

I have made patrician.

UW 2,144,744
Population 50,885
Cash 2039
Daily Production 501
Production Value 7086
Workers 1054
Number of Businesses 55

Ships 43
2 Holks
22 Cogs
14 Crayers (4 Crayers IB)
5 Snaiikkas
38 Captains

Lubeck Pop 3450
10 Tiles (1 IB)
4 Saw (1 IB)
2 Work (1 IB)
1 Pitch

Visby 3048
11 Tile
1 Wool (2 IB)

Ripen 3722
5 Tile
3 Saw (1 IB)
2 Smelter

Stettin 2607
3 Grain
3 Brew
1 Hemp (1 IB)

Brugge 2703
9 Tiles
2 Hemp (1 IB)
0 Wool (3 IB)

Thorn 2474
1 Timber
0 Wool (3 IB)

I have 2 attack Holks and snaikkas running manually. Every Port is auto traded at least once a week. Most are traded twice a week. Schools are built in Luebeck and Visby and are in build in Ripen and Stettin. Brugge and Thorn are to be built this month.

Really struggling to feed Brugge with the timber it needs for tile production but I think it will be worth it in the long run. Given the choice again I would probably choose Aalborg instead. I have 2 convoys (4 cogs total) auto running now from Ripen to Brugge so it just production that is the problem now. Sawmills will have to be built first in Ripen instead of workshops but I am trading iron ore to all the goods producers and can produce a surplus for now even with construction in the North Seas.

Hemp has only just gone in in Stettin and Brugge and fish will follow towards the end of the month ready for winter.

I spent a lot of time making all the auto trade routes work correctly and I think it has paid off. On a fast forward to the 1-12-00 I now have 326k in cash and 603k in the warehouses without intervention. As a bonus I still manage to feed Brugge (in some cases with timber from Thorn although indrectly) with timber so the supply chain is working well. Bricks total 1600 as well so all is looking good. Population reaches 53,246 again without intervention so the supply of core goods is working well too. Onwards and upwards............
_____________________________________

Ich habe 2 Angriffsholke und Schniggen, die manuell laufen. In jedem Hafen erfolgt mindestens einmal pro Woche automatischer Handel. In den meisten Häfen sogar zweimal. Schulen wurden errichtet in Lübeck und Visby sowie in Ripen und Stettin. In Brügge und Thorn erfolgt der Bau diesen Monat.
Bin am Kämpfen, um Brügge mit dem Holz zu versorgen, das es für die Ziegelproduktion benötigt, aber ich denke, es wird sich auf lange Sicht auszahlen. Noch einmal vor die Wahl gestellt, würde ich stattdessen wahrscheinlich eher Aalborg wählen. Ich habe zwei Konvois (mit insgesamt 4 Koggen), die auf Autoroute von Ripen nach Brügge laufen (in einigen Fällen mit Holz von Thorn, obwohl indirekt), so dass jetzt nur die Produktion das Problem darstellt.
Statt Werkstätten werden in Ripen als erstes Sägewerke gebaut werden müssen, aber ich versorge die Warenproduzenten mit Eisenerz und kann bislang, sogar mit dem Aufbau in der Nordsee, einen Überschuss produzieren.

Hanf ist gerade erst in Stettin und Brügge eingegangen und Fisch wird bis Monatsende folgen, rechtzeitig für den Winter.

Ich verbrachte viel Zeit damit, die Autorouten richtig einzurichten und denke, dass es sich ausgezahlt hat. Beim Vorspulen auf den 1.12.1330 habe ich 326.000 GS bar und 603.000 GS in den Lagern - ohne eigenes Eingreifen. Zusätzlich bin ich dabei Brügge mit Holz zu versorgen (in einigen Fällen mit Holz aus Thorn, obwohl indirekt), die Versorgungskette läuft also gut. Auch Ziegel insgesamt 1600, es sieht also alles gut aus. Bevölkerung wird ohne eigenes Eingreifen 53.246 erreichen, die Versorgung mit grundlegenden Waren läuft also ebenfalls gut.
Vorwärts und aufwärts...

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (18. Oktober 2009, 21:07)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

64

Dienstag, 20. Oktober 2009, 20:52

1-12-30

UW 2,917,444
Population 53,571
Cash 20k
Daily Production 649
Production Value 11544
Workers 1560
Number of Businesses 74

Ships 51
2 Holks
26 Cogs
18 Crayers (4 IB)
5 Snaiikkas (1 IB)
38 Captains

Lubeck Pop 3942
11 Tiles (1 IB)
5 Saw (1 IB)
3 Work
1 Pitch
1 Fish (1 IB)

Visby 3469
11 Tile
3 Wool (2 IB)

Ripen 4208
6 Tile
5 Saw
2 Smelter (1 IB)

Stettin 3106
3 Grain
3 Brew (1 IB)
3 Hemp
1 Fish (1 IB)

Brugge 3196
9 Tiles
2 Hemp (1 IB)
2 Wool

Thorn 2769
1 Timber (1 IB)
2 Wool (2 IB)

All is looking good. Fish has started flowing from Luebeck and Stettin but I still lack hemp to produce fish in Ripen - (and the whale oil). I have 3 crayers running to Bergen and 2 to Oslo and still can't keep up with whale oil requirement. A concerted effort must be made to produce in Ripen. With one month to preapre for winter I need to up grain in Stettin as I only have around 300 right now. I will build breweries as well to mix the production and up beer flow. Other then this, no real problems. I have discovered 4 trading centres so far and will be buying cloth and pottery from the Med as build times are too costly. All towns except Thorn have the construction crews fully employed. The AI has built quite a few buildings which is disrupting my build times but it's all good for the Hanse I suppose. 4 shipyards are at 3 lanterns with Thorn the only one lagging behind.

Fast forwarding I surprise myself. Even the pirates couldn't stop any auto route and I produce 684k cash and still have 612k in the warehouse. The balance seems perfect.

My trading route works like this.

Brugge feeds London and Koln.
4 Cogs Auto between Brugge and Ripen.
Ripen feeds Edinburgh, Bremen, Hamberg, Aalborg, Oslo and Bergen.
2 Crayers Auto between Ripen and Stettin
2 Crayers Auto between Ripen and Visby
Visby feeds everything North to East
2 Cogs auto between Visby and Stettin
Stettin feeds everywhere else.

As I say timber from Thorn ends up either in Visby or Brugge as one example but it works very well as a set up. Bricks end up at 1896 so I may be producing enough now but housing is draining quite a few so we will see.
__________________________________________

Alles sieht gut aus. Der Fisch hat begonnen, von Lübeck und Stettin zu fließen, aber ich vermisse nochimmer Hanf, um Fisch in Ripen zu produzieren - (und den Tran). Ich habe drei Kraier die nach Bergen laufen und zwei nach Oslo und kann mit dem Tranbedarf nicht schritthalten.
Eine konzentrierte Anstrengung muss unternommen werden, um in Ripen zu produzieren.
Mit einem Monat zur Vorbereitung für den Winter, benötige ich Getreide in Stettin, denn ich habe momentan nur etwa 300 Last.
Brauereien werde ich bauen, um die Produktion zu mischen und den Bierfluss zu erhöhen.
Zu etwas anderem, keinen wirklichen Problemen. Ich habe mittlerweile vier Handelszentren und werde Tuch und Keramik aus dem Mittelmeer kaufen, denn die Bauzeiten sind zu kostenintensiv.
Alle Städte, mit Ausnahme von Thorn, haben ihre Bautrupps komplett ausgelastet.
Die KI baute zwar einige Gebäude, die meine Bauzeiten störten, aber für die Hanse wird es alles gut sein, nehme ich an. Vier Werften sind mit jeweils drei Laternen ausgestattet, mit Thorn liegt nur eine im Rückstand.
Beim schnellen Vorspulen bin ich überrascht: Selbst die Piraten vermochten keine Autoroute zu stoppen und ich produziere 684.000 GS cash und habe nochimmer 612.000 GS im Lager.
Das Gleichgewicht scheint perfekt.

Meine Handelsrouten funktionieren wie folgt:

Brügge versorgt London und Köln.
Vier Auto-Koggen zwischen Brügge und Ripen.
Ripen versorgt Edinburgh, Bremen, Hamburg, Aalborg, Oslo und Bergen.
Zwei Auto-Kraier zwischen Ripen und Stettin.
Zwei Auto-Kraier zwischen Ripen und Visby.
Visby versorgt alles im Norden und Osten.
Zwei Auto-Koggen zwischen Visby und Stettin.
Stettin versorgt alles sonstige.

Wie gesagt, Holz aus Thorn endet beispielsweise entweder in Visby oder Brügge, aber es funktioniert sehr gut, wenn man es eingerichtet hat.
Ziegel erreichen 1896, so dass ich jetzt durchaus genug produzieren könnte, allerdings benötigt der Häuserbau eine ganze Menge, wir werden sehen.

Ausblick: Ich glaube, ich bin gut gerüstet für den Winter. Bei den für die Armen zufriedenheitsrelevanten Gütern sind vor allem Bier und Wolle knapp. An der Behebung dieser Engpässe wird gearbeitet. In meinen Kontorstädten findet man nur noch mindestens sehr zufriedene Bewohner.

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (20. Oktober 2009, 22:25)


65

Mittwoch, 21. Oktober 2009, 14:43

RE: 1-12-30

Zitat

Original von Davylad
... I have discovered 4 trading centres so far and will be buying cloth and pottery from the Med as build times are too costly.


I create it at the moment still, my inhabitants by purchase of cloth (London, Edinburgh, Malmö, Visby), wine (London, Brugge), to spices (London, Brugge, Edinburgh, Newcastle) and ceramics (Rostock, Thorn?) and partially also Rescue fish oil (to supply Oslo and Stockholm). For it I have produced from the outset always enough beer in Szczecin and have sold profits in the Mediterranean Sea. Am with 75000 + to inhabitants in May, 1332.

This has translated a translation programme!

-------------------------------------------------------------------

Ich schaffe es im Moment noch, meine Einwohner durch Einkauf von Tuch (London, Edinburgh, Malmö, Visby), Wein (London, Brügge), Gewürzen (London, Brügge, Edinburgh, Newcastle) und Keramik (Rostock, Thorn, ?) und teilweise auch Tran (Bergen, Oslo und Stockholm) zu versorgen. Dafür habe ich von Anfang an immer ausreichend Bier in Stettin produziert und Überschüsse im Mittelmeer verkauft. Bin bei 75000+ Einwohnern im Mai 1332.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

66

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 16:13

01.03.1332

EW: 68.862 mit Bettlern (Windau 1.577, Newcastle 1.158)
UW 8.589.703 GS, davon 1.868.580 GS in bar
Schiffe: 93 mit 2.451 Last und 57 Kapitänen
Betriebe: 146 mit 1.059 Fass Produktion


01.04.1332

EW: 69.843 mit Bettlern (Windau 1.793, Newcastle 1.385)
UW 9.020.998 GS, davon 1.854.016 GS in bar
Schiffe: 99 mit 2.625 Last und 60 Kapitänen
Betriebe: 148 mit 1.163 Fass Produktion

01.05.1332

EW: 71.443 mit Bettlern (Windau 2.139, Newcastle 1.478)
UW 9.749.020 GS, davon 1.741.099 GS in bar
Schiffe: 105 mit 2.807 Last und 65 Kapitänen
Betriebe: 165 mit 1.226 Fass Produktion

01.06.1332

EW: 73.821 mit Bettlern (Windau 2.542, Newcastle 1.662)
UW 10.794.874 GS, davon 1.898.939 GS in bar
Schiffe: 111 mit 2.981 Last und 67 Kapitänen
Betriebe: 175 mit 1.273 Fass Produktion

Das Spiel plätschert so vor sich hin. In den NL wird an den Stadtmauern gewerkelt, wodurch sich die Fertigstellung der Wohnhäuser und Betriebe in die Länge zieht. Es zeichnet sich ein Engpass bei Tran ab, mal sehen, ob ich rechtzeitig eingreifen kann. Ich hatte eigentlich nicht vor, Tranfischer zu bauen. Aber genug Salz und Hanf liegen schon auf Halde.

In Windau habe ich es bisher nicht geschafft, eine einzige Wache einzustellen. Es sind immer genau 16 Bettler in der Kneipe. Das sind wohl zwei Paar zu wenig.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

67

Montag, 26. Oktober 2009, 03:07

1-1-31

Zitat

Originally posted by Miez

Ich schaffe es im Moment noch, meine Einwohner durch Einkauf von Tuch (London, Edinburgh, Malmö, Visby), Wein (London, Brügge), Gewürzen (London, Brügge, Edinburgh, Newcastle) und Keramik (Rostock, Thorn, ?) und teilweise auch Tran (Bergen, Oslo und Stockholm) zu versorgen. Dafür habe ich von Anfang an immer ausreichend Bier in Stettin produziert und Überschüsse im Mittelmeer verkauft. Bin bei 75000+ Einwohnern im Mai 1332.


I am short of cloth but not too bad, its more for the extra profit. Pottery I can get away with. But even wine is drying up as the rich and wealthy start to fill the housing I have built. I have 2 convoys just starting to work the med, 4 crayers total so its not a huge task.
_________________________________________________

Ich bin knapp an Tuch, aber nicht allzu schlimm, eher in Bezug auf zusätzlichen Gewinn. Bei Keramik kann ich noch durchkommen. Aber auch der Wein trocknet aus, nachdem die Reichen und Wohlhabenden beginnen die Häuser zu füllen, die ich gebaut habe.
Ich habe 2 Konvois, mit denen ich gerade begonnen habe, mich im Mittelmeer zu engagieren, 4 Kraier insgesamt, so dass es keine riesige Aufgabe ist.


Progress - 1-1-31

UW - 3,736,044
Pop 56,175
Cash 129k
Production 740
ProdValue 15,925
Workers 2031
Bus 92

Ships 63 Capts 53

Luebeck 4457 (Wall)
Stettin 3599
Thorn 3109
Visby 3882 (Wall)
Ripen 4401 (Wall)
Brugge 3691 (Wall)

I made a huge mistake thinking I still had a month to gather grain. This may cost me dear. At the save I have just over 420 and I don't think its enough. I am making easy money now so at least this part shouldn't be a problem. A fast forward to 1-2-31 gives me 900k cash and 700k in the warehouse. I am in 2 minds as to whether to supply all towns properly or to focus on the new town totally. With minimum auto routes I can easily make money. I will continue to trade as normal until 2 weeks before the election. This should give me plenty of time to have the construction convoys ready and decide where I should put my main focus.
_______________________________________________

Ich habe einen großen Fehler gemacht und dachte, ich hatte noch einen Monat, um Getreide zu sammeln. Das könnte für mich teuer werden. Zum Speicherzeitpunkt sind es etwas über 420 und ich denke nicht, dass dies genug ist.
Ich mache derzeit schnelles Geld, somit sollte zumindest dieser Teil kein Problem darstellen.
Ein schnelles Vorspulen auf den 1. 2. 1331 verschafft mir 900.000 GS in bar und 700.000 GS im Lager. Ich bin hin- und hergerissen, entweder alle Städte angemessen zu versorgen oder mich komplett auf die neue Stadt zu konzentrieren. Mit Minimum-Autorouten kann ich leicht Geld verdienen.
Ich werde bis zwei Wochen vor der Wahl den Handel ganz normal fortführen. Dies sollte mir viel Zeit geben, um die Baukonvois bereitzustellen und zu entscheiden, wo ich meinen Schwerpunkt setzen sollte.

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (26. Oktober 2009, 22:52)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

68

Dienstag, 27. Oktober 2009, 12:33

3-2-31

Made Lord Mayor with 39 votes.
Habe die Bürgermeisterwahl mit 39 Stimmen gewonnen.

UW 5,055,744
Pop 58,374
Cash 494,000
Production 864
Value 22,138
Workers 2556
Bus 113

7 Snaikkas
29 Crayers (5 IB)
37 Cogs
2 Holks
Ships 75
Captains 54

Memel was offered with Fish, Grain and Timber. That will do nicely. I don't need the Fish and whale oil now so can focus on the 10 day builds to start. I have 4 construction convoys. 2 consist of 3 cogs running to Visby and Stettin and the other 2 are made up of 4 crayers each which run to Ripen. Even Ripen is only 5 days by crayer so a return every 10 is just about right as this is halved with the 2 convoys. My aim is to have the wall frameworked by the end of the month - or at least done when the pop reaches 500.

Ports freezing over and a big mistake buying grain in Luebeck instead of selling meant they became dissatisfied just before the election - oops but are back on track now. No other real problems. All the construction convoys are recent builds and captures so there has been no disruption so far to trading.

Looking good.
____________________________________________________

Memel wurde mir mit Fisch, Getreide und Holz angeboten. Das wird gut. Ich benötige den Fisch und den Tran noch nicht und kann mich zunächst auf die 10-Tage-Bauten konzentrieren.
Vier Baukonvois besitze ich. Zwei von ihnen bestehen aus drei Koggen die nach Visby und Stettin laufen und die anderen beiden bestehen jeweils aus vier Kraiern, die nach Ripen segeln. Selbst wenn Ripen mit dem Kraier erst nach fünf Tagen erreicht wird, ist die Rückkehr nach zehn Tagen noch in Ordnung, da sie sich aufgrund der zwei Konvois halbiert.

Mein Ziel ist es, die Mauer bis Ende des Monats gesetzt zu haben - oder zumindest fertigzuhaben, wenn die Bevölkerung 500 erreicht.

Häfen frieren zu und ein großer Fehler Getreide in Lübeck zu kaufen, anstatt zu verkaufen, brachte mir vor der Wahl Unzufriedenheit der Bevölkerung ein - ooops! ...sind aber mittlerweile wieder in der Spur.
Keine sonstigen echten Probleme.
Die ganzen Baukonvois sind aus Neubauten und Kaperungen zusammengesetzt, es hat also bislang keine Unterbrechung im Seehandel gegeben.

Sieht gut aus.

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (27. Oktober 2009, 23:06)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

69

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 13:48

Indecision

I can do some fast forwards now and make some predictions and I don't like what I am finding.

The reality is, this competition is not limited by player potential, it is limited by game mechanics.

I can lay the wall to finish building around the 17.7. But I cannot get the town recognised until 6 Months after founding which is 3.8

Add 2 to 3 days to do a couple of pirate missions to make alderman and found again at the same time as Wasa did. Build times are limited so the finish time will be pretty much exactly the same.

The only difference I can see to make is to have Bricks as a build in the final town. This should save 42 days on build time if all businesses are brick.

On a restart taking Danzig as mayor saves you another 45 days.

So in essence what I am saying is by restarting and choosing Danzig and having bricks in the final town you can achieve the objective 89 days earlier then Wasa did. By being Lord Mayor in Luebeck and having Bricks you do it 42 days earlier and Luebeck Mayor and grain builds you finish exactly the same.

So restart and choose Danzig or continue and go for Bricks?
_________________________________________________

"Unentschlossenheit"

Ich kann jetzt etwas vorspulen und einige Vorhersagen treffen, und ich mag nicht, was ich dabei finde.
Die Realität ist, dass dieser Wettbewerb nicht durch das Spielerpotential begrenzt wird, sondern durch die Spielmechanik.
Ich kann die Mauer setzen und ihren Bau bis zum 17.7 abschließen. Aber ich bekomme die Stadt nicht anerkannt, ehe 6 Monate nach Gründung vergangen sind, das ist dann der 3.8.

Zähle zwei bis drei Tage hinzu für einige Piratenmissionen, um den Eldermanntitel zu erreichen und gründe wieder zur gleichen Zeit wie Wasa. Bauzeiten sind begrenzt, so dass die Fertigstellungszeit nahezu gleich sein wird.
Den einzigen Unterschied sehe ich darin, Ziegeleien in der letzten Stadt gebaut zu haben. Damit sollten sich 42 Tage Bauzeit sparen, wenn denn alle Betriebe Ziegeleien sind.
Bei einem Neuanlauf Danzig für die Bürgermeisterwahl zu nehmen, spart einem weitere 45 Tage.
Was ich also im Kern sagen will, ist, dass sich durch einen Neuanlauf mit der Wahl Danzigs sowie dem Bau von Ziegeleien in der letzten Stadt das Ziel 89 Tage früher erreichen lässt als Wasa es schaffte. Bürgermeister in Lübeck zu sein und Ziegeleien zu bauen, lässt es einen 42 Tage früher erreichen. Entscheidet man sich für das Lübecker Bürgermeisteramt und errichtet Getreidefarmen, so wird man gleichzeitig fertig.

Also einen neuen Anlauf starten und Danzig wählen oder lieber weitermachen und mich um die Ziegeleien bemühen?

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (29. Oktober 2009, 20:52)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

70

Samstag, 31. Oktober 2009, 12:51

Decision made

Looking back at my save games, I joined the guild mid July in Luebeck and built a trading office in Stettin at the end of July.

A Danzig mayor attempt means a restart from around this date. (just 3 weeks in) and build and join in Gdansk instead.

So I will continue and hope to not miss a day in recognition of Memel and the construction of a new town. It will be close but it is achievable by 2 days at best I think. Still, I am a year off finish date and cannot make any mistakes in order to beat Wasa's time.

Also the estimation of 42 days saving for bricks was wrong. The limit is 2 Brickyards every 5 days gaining the 12 max workers per day. So I will probably produce 1 grain (sawmill preferably) every other 10 swapping with a half-timber house. So the build pattern will be...

2 Build Bricks every 2.5 days
2 build half timber house every 5 days
1 builds grain (timber) then half timber house as required.

My previous post was not intended to take anything away from Wasa, his achievement is a virtually flawless submission. I guess what I am saying is, it would need to be a flawless submission to beat it. As then only the game mechanics are your limit.

Just to update, the wall is completely frameworked by 3.3 just as the pop reached 488 so my objective was met. Construction materials will now be diverted back to my towns to further increase coverages of goods to all towns. I already have all towns covered on auto-trade so I may as well feed them properly. Crayers are being churned out in 21 days at Visby and Luebeck with the other 3 catching up fast. I intended to replace all the auto-trades with crayers and have cogs running construction and the med. I hope to continue with this side project.

I'm going in........
_________________________________________________

"Entscheidung getroffen"

Blicke ich zurück auf meine Spielstände, so bin ich Mitte Juli der Gilde in Lübeck beigetreten und baute Ende Juli ein Kontor in Stettin.
Ein Versuch, stattdessen in Danzig Bürgermeister zu werden, bedeutet für mich einen neuen Anlauf in diesem Zeitraum (nur drei Wochen) und Bauen sowie Niederlassen in Danzig.
Ich werde also weitermachen und hoffe, zwischen der Anerkennung Memels und dem Bau einer neuen Stadt nicht einen einzigen Tag zu verlieren. Es wird nah herankommen, aber im besten Fall lassen sich 2 Tage erreichen, denke ich. Nochimmer bin ich ein Jahr vom Spielende entfernt und darf mir keine Fehler erlauben, wenn ich Wasa's Zeit schlagen will.

Die Schätzung 42 einzusparender Tage für Ziegeleien war falsch. Die Beschränkung liegt bei 2 Ziegeleien alle 5 Tage, welche die max. 12 Arbeiter pro Tag erreichen [?]. Ich werde also wahrscheinlich eine Getreidefarm errichten (vorzugsweise Sägewerk), sich alle 10 Tage mit einem Fachwerkhaus abwechselnd.
Das Baumuster wird demnach sein:

2 Ziegeleien alle 2,5 Tage
2 Fachwerkhäuser alle 5 Tage
1 Getreidefarm (Holz), dann ein Fachwerkhaus, wie erforderlich.

Mein voriger Beitrag sollte in keinster Weise Wasas Leistung schmälern, er reichte einen praktisch fehlerfreien Endstand ein. Was ich zum Ausdruck bringen möchte ist, dass es eines fehlerfreien Endstandes bedürfte, um seinen Spielabschluss zu schlagen. Und dabei wird man dann nur durch die Spielmechanik beschränkt.

Noch ein Update: Die Mauer wurde zum 3.3. komplett gesetzt, gerade als die Bevölkerung 488 erreichte. Mein Ziel ist also erreicht. Baumaterial wird nun zu meinen Städten zurückgeleitet, um die Eindeckung mit Waren in allen Städten zu erhöhen. Ich habe bereits sämtliche Städte auf Autohandel eingestellt, so dass ich sie wohl auch richtig verpflege.
Kraier laufen in Visby nach 21 Tagen vom Band, Lübeck und die anderen drei holen schnell auf.
Ich beabsichtigte, den gesamten Autohandel auf Kraier umzustellen und Koggen für Bauzwecke sowie das Mittelmeer einzusetzen. Ich hoffe dieses "Randprojekt" fortzusetzen.

Steige wieder ein.......

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (2. November 2009, 19:25)


71

Sonntag, 8. November 2009, 22:08

01.07.1332

EW: 75.859 mit Bettlern (Windau 2.914, Newcastle 1.718)
UW 11.768.156 GS, davon 1.722.575 GS in bar
Schiffe: 115 mit 3.097 Last und 68 Kapitänen
Betriebe: 181 mit 1.347 Fass Produktion

01.08.1332

EW: 79.619 mit Bettlern (Windau 3.332, Newcastle 2.048)
UW 12.848.541 GS, davon 1.485.826 GS in bar
Schiffe: 124 mit 3.323 Last und 68 Kapitänen
Betriebe: 204 mit 1.525 Fass Produktion

Die SM in Newcastle ist bald fertig, die in Windau etwa zur Hälfte (die 2.). Mittlerweile wurden in meinen NL auch die Bürgerwehren von
regulären Stadtwachen abgelöst. Tran ist immer noch knapp, ich habe aber auch nich nicht gebaut (Tranfischer), lebe nur vom Einkauf. Ansonsten im Westen nichts Neues.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 11. November 2009, 01:10

3.5.31

EW 68.566
UW 8.000.007 GS, davon 1.072.000 GS
Schiffe 114 mit 3.160 Last und 82 Kapitanen
Betriebe 174 Mit 1474 Fass Production (40k value)

Update ...3 Months after founding, Memel is well on the way with 1200 population. I will wait for the wall to build before further expansion.

I have lost a little focus on the rest of the Hanse but not too badly. I may put this right but I have one eye on the 40 map comp so motivation is waining to do this right. I may just focus on the goal.

_________________________________________________

Update ...3 Monate nach der Gründung ist Memel mit 1200 Einwohnern auf dem besten Wege. Ich werde auf die Fertigstellung der Mauer warten, ehe die Expansion fortgesetzt wird.

Ich habe ein wenig das Augenmerk auf den Rest der Hanse verloren, aber nicht allzu sehr. Ich könnte das zurechtrücken, habe jedoch ein Auge auf den Contest mit der 40er Karte, und da schwindet meine Motivation, hier aktiv zu werden. Ich mag mich nur noch auf das Ziel konzentrieren.

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (12. November 2009, 20:35)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

73

Donnerstag, 26. November 2009, 15:39

6.8.01

EW 76.161
UW 12.536.376 GS , davon 3.014.287 GS
Schiffe 144 mit 4077 Last und 94 Kapitanen
Betriebe 227 mit 1850 Fass Production (60.000 GS value)

Harlingen trading office was opened on the 6.8. At the save no buildings are built but the convoys are just sailing into port. I can have all construction materials on site within a week to build eveything to finish.

I have timber, bricks and fish. The bricks will save some time as I can time the builds better but the limit will still be 12 workers a day per business and I will struggle to build at that rate.

At best I can save 5 days off the build as the bricks will finish earlier at the very end but before then it makes little difference.

How I build and the order that I build in will make a big difference to the finish time. Also I think I will have to use the "crowbar" trick that Wasa used to save the build on the last 3 timber houses.

It is going to be close but I knew it would be.......
____________________________________________________

Am 6.8. wurde das Kontor in Harlingen eröffnet. Zum Speicherzeitpunkt sind keine Gebäude errichtet, aber Konvois laufen in den Hafen ein. Sämtliche Baustoffe kann ich innerhalb einer Woche am Platz haben, um alles abschließend zu bauen.

Ich habe Holz, Ziegel und Fisch. Die Ziegel werden mir ein wenig Zeitersparnis bringen, da ich die Bauten besser planen kann, aber das Limit wird unverändert bei täglich 12 Arbeitern pro Betrieb liegen und ich werde mich anstrengen, um zu dieser Rate zu bauen.

Im günstigsten Fall lassen sich bei den Bauten fünf Tage sparen, da die Ziegeleien ganz am Ende früher fertiggestellt werden, aber bis dahin macht es nur einen kleinen Unterschied.

Wie ich baue und in welcher Reihenfolge, wird bei der Abschlusszeit des Spiels einen großen Unterschied machen. Ich denke auch, dass ich den "Brechstangen"-Trick werde anwenden müssen, den Wasa nutzte, um sich den Bau der letzten drei Fachwerkhäuser zu sparen.

Es wird eng werden, aber das wusste ich...

Edit d. Pinguin: Autom. Übersetzung nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (26. November 2009, 21:34)


Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

74

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 18:53

21-2-32 Endsave

I have completed the tournament with an end date of 21-2-32. This is the 3rd attempt from the 6.8 save. My first finished 1 day after Wasa even with bricks. Better building produced an end of 28-2-32.

I spent a lot of time thinking of how I can drag every day I could out of the construction crews and improve the time. I utilised a perfectly legal strategy to do just that producing the 21-2-32 endsave. This save "crowbarred" the town guards in so the 22.2 see's the population fall again as there is no room for the workers but the next 3 houses build in 3-5 & 7 days so I could theoretically finish on the 28-2 without the crowbar but I will need every day to have a chance of beating the as yet unsubmitted Baltic Trader save. As Danzig Mayor he has the time. As a peaceful trader, not capturing pirates, he might not have the ships required.

I have to say this has been a great contest to "relearn" Patrician. Its amazing how indepth the game is. I am looking forward to giving you all a good run for your money in the Endless contest.

Davylad.

_____________________________________________________

Ich habe das Turnier mit dem Abschlussdatum 21.2.1332 bewältigt. Es ist der dritte Versuch vom Savegame des 6.8. Meinen ersten Versuch beendete ich 1 Tag nach Wasa, selbst mit Ziegeleien. Bessere Bauweise erbrachte ein Ende am 28.2.1332.

Viel Zeit verbrachte ich damit zu überlegen, wie ich an jedem Tag das Maximum aus den Bautrupps herausholen konnte und so die Zeit verbessern würde. Ich machte mir eine absolut zulässige Strategie zunutze, um zum Abschluss-Spielstand am 21.2.1332 zu gelangen. Dieses Save sah Brechstangeneinsatz beim Einbringen der Stadtwachen vor, so dass der 22.2. wieder einen Bevölkerungsrückgang zeigt, da es an Unterkünften für Arbeiter mangelt. Aber die nächsten drei Häusern werden in 3-5 & 7 Tagen errichtet werden, so dass ich theoretisch am 28.2. ohne Brechstange hätte abschließen können. Ich werde aber jeden Tag benötigen, um meine Chancen zu wahren, das nochimmer unveröffentlichte Save von Baltic Trader zu schlagen. Als Bürgermeister von Danzig hat er die Zeit. In der Rolle des friedlichen Händlers, ohne Piratenjagden, könnte er vielleicht nicht über die nötigen Schiffe verfügen.

Ich muss sagen, dies war ein großartiger Contest, um Patrizier "wiederzuerlernen". Es ist toll, welche Tiefe das Spiel hat.
Im Endloscontest, da bin ich sehr zuversichtlich, werdet ihr von mir einen guten Einsatz zu sehen bekommen.

Davylad

Edit d. Pinguin:Geringfügig mit der Motorsäge nachgeschliffen.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinguin« (2. Dezember 2009, 23:43)


pfeffersack

Schniggenfahrer

  • »pfeffersack« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 25. Februar 2009

  • Private Nachricht senden

75

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 21:55

Zitat

21-2-32 Endsave I have completed the tournament with an end date of 21-2-32.


:170: :170::170:CONGRATULATIONS Davylad !

Don`t forget uploading your save ;)

Ich mache nun lieber auf Deutsch weiter:

21.12.30
UW 2,8 Mio, davon zur Zeit ca. 200k bar
46 Schiffe mit 1331 Last Kapazität
62 Betrieb, davon 27 Ziegeleien

Nach mehr als 4 Monaten Pause hat der Einstieg in das alte Save etwas gedauert.
Am Tag der Wahl zum BM in Danzig :] konnte gleich noch ein (lange "gepflegter") berüchtigter Pirat zu den Fischen geschickt werden.
Als NL gab es am 21.12. Windau mit Fisch, Honig und Wein.
Ein am gleichen Tag zufällig einlaufender Konvoi hatte genug Baumaterial für die ersten Gebäde dabei...


Gruß Pfeffersack :wave2:

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

76

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 22:38

Thanks pfeffersack. Apologies for not acknowledging your attempt. I thought Baltic Trader was the only one left.

Good luck yourself. Please don't make me start it again, lol.
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

77

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 01:50

"Geringfügig mit der Motorsäge nachgeschliffen."

Lol. Thanks for your translation efforts Pinguin
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

pfeffersack

Schniggenfahrer

  • »pfeffersack« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 25. Februar 2009

  • Private Nachricht senden

78

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 17:57

1.2.1332
Harlingen hat mehr als 5000 EW und damit sind die Contestbedingungen auch
für die zweite Niederlassung erfüllt.
Damit habe ich den Vorteil mit Danzig als Heimatstadt nicht gut genutzt :sad3:

Da der Contest verlängert wurde, sollte es nur ein Zwischenstand sein.

.. es geht also weiter.. ;)

Allen hier ein gesundes und erfolgreiches 2010 :bier:

Gruß Pfeffersack :wave2:

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

79

Freitag, 1. Januar 2010, 14:39

Congratulations Pfeffersack. :170:

Happy New Year to you to all :giggle: :)
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)

Yakko

Großhändler

  • »Yakko« ist männlich

Beiträge: 139

Dabei seit: 30. September 2009

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

80

Freitag, 12. Februar 2010, 21:06

So mal als Info von mir, ich habe mich jetzt dran gemacht diesen Contest zu spielen.

Ich wollte erst nochmal neu anfangen und versuchen das Risiko einzugehen auf BM in Danzig zu spekulieren. Es sind auch sofort 2 Kapitäne gefunden und sehr schnell die erste Kogge gekapert worden, aber dann habe ich meinen alten Spielstand von vor einem Jahr wiederentdeckt.
Den hatte ich eigentlich aufgegeben weil das Spiel zu sehr vor sich hingeplätschert war und die Zeit knapp wurde, außerdem hatten mich da einige KI-Bauten gestört, vor allem als die KI mit einem Honigbauer die Ziegel für das letzte Kontor weggeschnappt hatte.

Ich hab mich jetzt aber doch entschlossen da weiterzuspielen in Anbetracht des Zeitlimits für den Contest und weil in dem Spielstand schon eine Woche RL-Zeit drinsteckte die ich dadurch einsparen kann. Natürlich hab ich durch diesen suboptimalen Zwischenstand von vornherein keine Chance mehr auf einen der vorderen Plätze, aber einmal dabeisein ist ja auch schon was.
Außerdem hab ich mir das bischen zu Herzen genommen das ich doch lieber mal was zuendespielen könnte, auch wenn es nur dieser kleine Contest ist der aber immerhin ein gutes Ziel vorgibt.
Zuerst mal die Daten von dem Stand an dem ich wieder angefangen habe:

4.Nov. 1330

UW 485000 GS
Bar 1000 GS
einiges an Waren im Lager allerdings nicht gerade übermäßig viel, Städte dem Anschein nach gut versorgt

braver Fernkaufmann
verheiratet mit Elvira - hübsch, jung, mit netter Mitgift und nur mit wenigen in Kontakt :)
Gildenmitglied in Lübeck

Schiffe(alle in gutem Zustand):
4 Koggen
4 Kraier
2 Schniggen
1 Kogge frisch in Auftrag gegeben

Kontore:
Lübeck (ist ja Start)
Danzig (bald fertig)
Reval (halb fertig)
Oslo (halb fertig)
London (Schiff mit Material zum setzen kurz vor der Stadt)
Köln (Schiff mit Ersatz für die fehlenden 5 Ziegel ist unterwegs)

Damit sind alle Waren abgedeckt falls einmal ein Bau nötig sein sollte, die wichtigsten sogar doppelt, und auch der beste Ziegelstandort. Nachteil ist der etwas längere Holz- und Erz-Transport.
Andere Städte die ich zu der Zeit in Betracht gezogen hatte waren übrigens Ladoga, Visby und Thorn, bei einem eventuellen Neustart zum jetzigen Zeitpunkt auch Hamburg, Stettin und Aalborg. Mindestens ein Nordsee-Kontor wollte ich unbedingt haben um ohne zu lange Wege mit genug Schiffen später alle Kontorlosen Städte anzubinden.

Betriebe:
3 Ziegel in Lübeck
1 Schmelze und 1 Sägewerk in Oslo
frisch im Bau:
1 Eisenwaren in Lübeck
1 Fellhütte in Reval(passt leider nicht zur neuen Strategie)



Meine Strategie die ich mir überlegt habe sieht am Ende eine kleine Hanse mit 70000 armen Spartanern ähm Hansebewohnern vor die von meiner Seite aus leider auf jeglichen überflüssigen Luxus verzichten werden müssen, davon je 5000 in den beiden neuesten und merkwürdigerweise auch gleichzeitig größten Niederlassungen. D.h. es wird ausschließlich auf das Contestziel hingearbeitet.
Zum Trost wird es allerdings entgegen meiner Gewohnheit eine reichliche Versorgung mit Bier, Getreide und Holz geben die bereits für den Endstand vorausgeplant wurde, später auch noch Fisch, Salz und vielleicht sogar noch Wolle. :trink1:
Ansonsten liegt die Priorität ganz klar bei den Baumaterialien wie Ziegeln, Holz und Eisenwaren(+Erz) um die neuen Städte kontinuierlich befüllen zu können. Hanf wird es nur im Notfall geben, ansonsten hoffe ich das der Zukauf von der Stadtproduktion ausreichen wird.
Das Risiko dabei ist das die GS ständig knapp sein werden, evtl. zu knapp um ständig Häuser und Schiffe nachbauen zu können. Mit ein bischen Glück wird aber der Handel mit den KI-Fellen und KI-Wein, was beides schon wie Pilze aus dem Boden sprießt, sowie der Gewinn aus dem Bier- und gelegentlichen EW-Verkauf ausreichen. Ansonsten bleibt noch zu hoffen das die KI nicht so reichlich baut als das sie damit die Versorgung gefährdet, wobei da Luft für etwa 10000 zusätzliche Einwohner ist.


Ich spiele jetzt seit einer Woche wieder an dem Contest und für mein Gefühl habe ich die Strategie konsequent umsetzen können, mit der kleinen Ausnahme das einige Luxuswohnungen gebaut wurden in denen die glücklichen Bewohner allerdings eine sehr hohe Miete zahlen dürfen.
Der Aufstieg ging kontinuierlich, wenn auch nicht schnellstmöglich voran, Patrizier wurde erst Tage vor der BM-Wahl in Lübeck erreicht weil 1 Monat vorher noch 50000 GS UW fehlten. Der Schreck kam dann als Herr Warendorp nur auf Platz 2 der Wahlliste erschien obwohl die Bürger ihn vorgeblich schon seit Wochen als Bürgermeister sehen wollten, trotz des vielen jammerns ob der fehlenden Brunnen und anderer Nebensächlichkeiten. Beim ersten Vorspul-Test ging die Wahl mit 34:35 Stimmen verloren, eine Festankündigung änderte dies nur auf ein verlieren der Wahl mit 35:35. :(
Blieb dann als letzte Möglichkeit nur eine Bestechung der Mitkandidaten und das genau als durch die Abrechnung plötzlich das verfügbare Geld mit mehr als 40000 GS ins Minus rutschte wegen der planmäßigen und eigentlich genau rechtzeitigen Erweiterung der Ziegelindustrie.
Einige Notverkäufe aus den Lagerbeständen reichten schließlich um genug liquide Mittel bereitzustellen, jedoch zeigte sich der Mitbewerber auf Platz 3 als sehr hartnäckig. Zuerst war ihm die gebotene Summe von 20000 GS nicht gut genug, beim nächsten Versuch wollte er garnichts mehr annehmen und schließlich meinte er schon mit einem Mitbewerber geredet zu haben.
Glücklicherweise zeigte sich dann der Kandidat auf Platz 4 im Badhaus und schien durchaus zufrieden mit den 25000 GS. Wie er die da nur alle unauffällig rausgeschleppt hat?
Endlich konnte Bruno einen großartigen Wahlsieg mit 35:31 Stimmen feiern, nach welchem er gleich wieder auf Platz 2 abrutschte, auch wegen dem planmäßig misslungenen Fest, kein Wunder wenn als einzige Leckereien ein paar salzige Fische vorhanden sind.
Die Stadtkasse war zum Glück prall gefüllt mit über 320000 GS die sogleich entnommen werden mussten um das Unternehmen vor dem Konkurs zu retten. :)
Um den Wahlausgang nicht wieder zu riskieren gingen dann leider 1-2 Tage verloren weil nicht ganz rechtzeitig ein Schiff nach Bremen zum Eldermannbüro geschickt werden konnte, zusätzlich noch einmal 1-2Tage bis das erste Baumaterial die sofort angenommene Niederlassung Memel erreicht hatte. Die Warenverteilung wurde nicht vorher geplant, glücklicherweise schien das erste Angebot schon eine nahezu ideale Gelegenheit zu sein mit Getreide, Fisch und Keramik: gute Eigenversorgung, sowieso schon für später geplante Betriebe für Getreide und Fisch, schnelle Bauzeiten und eventuell ein sparsam zu setzender Geldbringer für später der besser in der Niederlassung stehen kann als weit ab in Köln.
Für den Materialtransport wurde dann schon kurz vor der Annahme absolut jedes schwimmfähige Schiff eingesetzt, dummerweise hieß das alle kurz zuvor erstellten automatischen Routen mussten wieder eingerissen werden.
Im Moment ist die Niederlassung bis zum Arsenal gesetzt, zwischendrin an optimaler Stelle in der Baureihenfolge schon 2 FWH und 4 Getreide fertiggebaut und halb befüllt und nochmal 1 FWH und 2 Getreide im Bau. Steuern und Miete natürlich hochgesetzt.
Das nächste Problem ist in spätestens 2 Wochen genug Ziegel zusammenzuholen und kaufen um die ziemlich lange Mauer vollständig zu setzen, weil sonst der Zuwachs bei 500 stoppt, und sich zu entscheiden ob noch 1 FWH und 2 Betriebe vor der Mauer oder erst danach gesetzt werden und auch herauszufinden ob das 2x Getreide sein muss oder auch die anderen möglich sind ohne Zeit oder Bewohner zu verlieren.
Mittelfristig wird es dann wohl etwas aufwendig genug Waffen für die Wachen der 2 (Lübeck+Memel), später 3 Städte zu bekommen. Als ich testweise Leder, Hanf, Holz und EW für 0 GS an die Stadt verkauft, die Priorität auf Schwerter gesetzt und auf "sehr schnell" die Produktion beobachtet hatte wurde merkwürdigerweise nur 1 Bogen produziert und danach kamen nur noch immer mehr und mehr Schiffswaffen bis alle 15 Leder aufgebraucht waren. X.x

28.Feb.1331

UW 1,38 Mio. GS
Schulden 64000 GS ( wurden schon zum setzen der letzten beiden Kontore aufgenommen )
Bar 25000 GS ( Die GS aus der Lübecker Stadtkasse waren schon nach 2 Wochen in die NL verbaut :( )
Waren auch nicht gerade im Überfluss, Winter allerdings sehr gut überstanden ohne einen Nahrungsmittelmangel außer unwichtigem Fleisch
Bier und Getreide die ganze Zeit reichlich vorhanden
Fisch und Salz noch ausreichend
Wolle am Ende des Winters teilweise knapp trotz KI-Produktion(muss aber noch warten)
Holz genug aber noch zurückgehend, da wegen GS-Mangel die Erweiterung der Sägewerke erst nach dem Start der Niederlassung losgehen konnte
Ziegel eigentlich genug, nur die Mauer in der Niederlassung reißt ein großes Loch(muss mindestens noch 400-500 zukaufen)
Eisenwaren ausreichend aber mehr Werkstätten nötig zur GS-Generierung (sobald der erste Bauboom in der NL vorbei ist)
Hanf durch den Winter und die Vergeudung durch KI-Bauten etwas knapp, wird aber hoffentlich jetzt besser(muss noch mindestens 30 auftreiben für die Werft und evtl. noch mehr für Fischer)
Luxuswaren wie geplant knapp, aber noch Reserven in verschiedenen Städten die umverteilt werden könnten sobald die Schiffe nicht mehr fast ausschließlich mit dem Ziegeltransport beschäftigt sind

verwegener Bürgermeister ( dabei kamen die freien Piraten öfters fast von allein zu mir :O )

Schiffe:
1 Holk ( von einem netten Pirat bevor Bau möglich war :) )
19 Koggen ( wenn man die auf 0% heruntergeschossene von den Piraten mitzählt die ich gerade noch in die neue Niederlassung retten konnte, hoffentlich geht sie nicht im Hafen unter bevor das Dock gebaut ist ;) )
9 Kraier
2 Schniggen
Inzwischen eher durchwachsener Zustand und zu wenig, brauche mindestens 50-60, vor allem mehr Kraier um alle Städte halbwegs anzubinden zum Schnäppchenkauf und evtl. Rohstoffversorgung.
Die Werft in Lübeck war fast pausenlos in Bau-Betrieb, atm leider zum ersten Mal nicht weil die GS für die NL nötiger sind und auch für die aufgeschobenen Reparaturen die gerade abgearbeitet werden.

Betriebe:
2 Eisenwaren in Lübeck
9 Ziegel in Lübeck
9 Ziegel in Oslo
2 Schmelzen in Oslo
6 Sägewerke in Oslo (erst 3/4 befüllt)
1 Fell in Reval
3 Bier in Danzig
3 Getreide in Danzig
4 Getreide in Memel
im Bau:
2 Getreide in Memel

Dann bitte Daumen drücken das ich das ganze in der Zeit zuendekriege bzw. überhaupt. :wave2: