Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Steersman

Händler

  • »Steersman« ist männlich

Beiträge: 60

Dabei seit: 20. Dezember 2006

Wohnort: USA

  • Private Nachricht senden

41

Donnerstag, 7. Mai 2009, 05:23

On April 1st, I have 38 ships, and 36 captains. All but two are crayers, and those are the original snaikka and a dowry snaikka. Four shipyards are at three lanterns, and I am rearming my convoy ships with bombards. The second wall in Luebeck is well underway, and in Memel, the wall is fully laid, and complete past the first gate.

Businesses number 75; could have been more, but I wished to complete the new city foundations first. Daily production is 18,990 GS and CV is a paltry 3.5 million, similarly less due to putting so much money in Memel. And off course, by acquiring only the pirate crayers and forgoing the holks and cogs, and a number of Mediterranean voyages underway, that is a somewhat depressed figure overall.

Time will tell if the investment in shipyards will pay off. It is an experiment, but the (nearly) all crayer fleet is very nice.

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 9. Mai 2009, 13:20

01.07.31

UW: 11,2 Mio. GS, davon 2,8 Mio. GS bar.
98 Schiffe, 49 Kapitäne
167 Betriebe, 1.378 Prod., 4.476 Mitarbeiter
EW: 70.460

Betriebe werde ich jetzt nur noch punktuell bauen ( Bier/Wolle ), ansonsten läuft die Versorgung der mir wichtigen Städte rund.
Baubetriebe werden gar nicht mehr gebaut. 23 Sägewerke, 12 Werkstätten 29 Ziegeleien und 20 Hanfhöfe reichen mir.
Die Anerkennung von Memel wird voraussichtlich am 8.8. erfolgen. Hier liegen schon 800 Ziegel, 400 EW, 900 Holz, 100 Hanf zur weiteren Verbauung bereit.
Falls ich meine angestrebte NL Newcastle bekomme, warten jetzt schon 3 Konvois, die mit über 810 Last Baumaterial beladen sind und rechtzeitig zur Gründung vor Newcastle ankern werden.

Gruss Wasa :wave2:

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 15. Mai 2009, 20:50

8.8.31

Es ist vollbracht.

Memel wurde am 8.8.31 mit 1.248 EW anerkannt. Gleich am selben Tag wurde die NL Newcastle mit Fisch, Holz und Getreide ( 2 Betriebearten mit nur 10 Tage Bauzeit :D ) angenommen.

Hier die harten Fakten:
UW: 12,5 Mio. GS, davon 3,3 Mio. GS bar (reicht für den Aufbau der NL :) )
EW: 73.401 ( ausser in NL, nur noch Schaffarmen und Brauereien )
Schiffe 105, Kap.: 51, Betriebe: 182, Prod. 1.465

Bin wirklich gespannt, wo ich im März 1332 landen werde.

Gruss Wasa :wave2:

44

Mittwoch, 20. Mai 2009, 13:18

05.07.1330

EW: 43.201 mit Bettlern
UW 110.727 GS, davon 11.060 in bar
Schiffe: 4 mit 79 Last und 4 Kapitänen
Betriebe: 3 mit 19 Fass Produktion und 28 Arbeitern

Wie man sieht, lasse ich den Contest langsam angehen. Nun ja, ist ja auch mein erster, an dem ich offiziell teilnehme. :O Und andererseits ist dies immer noch der Tatsache geschuldet, dass ich ein miserabler manueller Seekämpfer bin. Immerhin (dank Hopsings Video) habe ich mich im Kampf 1 gegen 1 verbessert. So fielen Ende Mai 2 Piratenkraier an mich. (Ich hätte gern mehr gehabt, aber diese Konvois...)

Im Mai und Juni habe ich zur Finanzierung meiner Wareneinkäufe und der sofortigen Aufrüstung meines Kraiers auf Stufe 3 Kredite von <50.000 GS aufnehmen können, rückzahlbar ab Dezember 1330.

Der Kraier sollte sich um die Piraten kümmern (und meinen dringend benötigten Schiffsbedarf). Der Erfolg war aus dem oben genannten Grund eher zweifelhaft.

Die Schnigge hat sich aussschließlich um den Handel im (näheren) Ostseeraum gekümmert. Ich habe 3 Kapitäne gefunden, die später die Versorgung meiner Kontore übernehmen werden.

In Lübeck habe ich 3 Ziegeleien für den Ziegelnachschub gebaut. Das kann jedoch erst der Anfang sein.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

45

Mittwoch, 20. Mai 2009, 13:49

01.08.1330

EW: 44.199 mit Bettlern
UW 186.622 GS, davon 52.551 in bar
Schiffe: 4 mit 79 Last und 4 Kapitänen
Betriebe: 4/1 mit 46 Fass Produktion und 76 Arbeitern

Am 01.08.1330 erfolgte die Ernennung zum Händler. Außerdem die erste Bauerlaubnis (glücklicherweise Stettin).

Da der Einkauf von EW in Lübeck mit der Zeit doch recht teuer wurde, erfolgte der Bau einer Werkstatt in Lüb, die durch Erz von Aalborg versorgt wurde (wie auch die städtischen Betriebe). Die EW-Produktion würde allerdings mittelfristig nicht in Lübeck, sondern in Ripen erfolgen. Für den Anfang erschien mir Lübeck günstiger, da dieses meine Heimatstadt ist und die Wege von Lübeck zu den potentiellen Märkten und meinen Kontoren kürzer sind.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

46

Mittwoch, 20. Mai 2009, 14:55

01.09.1330

EW: 45.343 mit Bettlern
UW 279.465 GS, davon 33.445 in bar
Schiffe: 6 mit 112 Last und 4 Kapitänen
Betriebe: 5/0 mit 49 Fass Produktion und 106 Arbeitern

Am 01.09.1330 erfolgte die Ernennung zum Kaufmann. Die Kontore Nr. 2 und 3 wurden am 09.08.1330 (Stettin) und am 21.08.1330 (Danzig) gegründet.

01.10.1330

EW: 46.323 mit Bettlern
UW 372.189 GS, davon 36.039 in bar
Schiffe: 9 mit 193 Last und 4 Kapitänen
Betriebe: 9 mit 82 Fass Produktion und 155 Arbeitern

Am 01.10.1330 erfolgte die Ernennung zum Fernkaufmann - nicht, da ich versehentlich nicht der Gilde beigetreten war. ;( Aber was solls, ich spiele ja nur des Spaßes wegen und so kommt S/L nicht in Frage! (Obwohl ich täglich gespeichert habe).

Nun ja, am 22.09. heiratete ich meine 21jährige Frau Eva Homer aus Brügge. Die Mitgift (150er Schnigge mit 81 div. Fasswaren) ward gern gesehen.

In Lübeck wurden 3 weitere Ziegeleien und 2 Holzfäller gebaut. Das Baumaterial für das Kontor in Ripen sind unterwegs.

01.11.1330

EW: 47.250 mit Bettlern
UW 502852 GS, davon 6.056 in bar
Schiffe: 10 mit 204 Last und 6 Kapitänen
Betriebe: 13 mit 117 Fass Produktion und 266 Arbeitern

Am 01.11.1330 erfolgte die Ernennung zum Fernkaufmann, nachdem ich am 28.10. der Gilde beigetreten bin.

Die Kontore Nr. 4 und 5 wurden am 03.10.1330 (Ripen) und am 30.10.1330 (Thorn) gegründet. Als letztes Kontor hatte ich Aalborg ins Auge gefasst.

Die bisher spartanisch gesetzten Betriebe verteilen sich wie folgt:
2 Holzfäller, 6 Ziegeleien, 1 Werkstatt in Lübeck
2 Brauereien, 1 Getreide in Stettin
1 Erzschmelze in Ripen

Die Versorgung meiner Kontorstädte erfolgt ausschließlich durch die KV. Handelsrouten sind jedoch noch nicht eingerichtet. Lohnt sich das bei 10 Schiffen überhaupt? Es sind nicht alle Waren in ausreichender Menge vorhanden, es fehlt vor allem an Wolle und Fleisch, mit Abstrichen Tuch, Keramik, Tran und Bier.

Ziel für die Zukunft kann nur sein:
1. Schiffe! Brauche ich dringender als alles andere. Ich habe jetzt allerdings 2 Koggen, beide orlogfähig. Damit werde ich mir den Koggen/Holk-Konvoi holen und dann die 3 anderen Piratenkonvois. Mal sehen, ob ich das manuell schaffe. PN habe ich bisher nur in Helsinki, Rügenwald und Königsberg ausmachen können, war aber im Nordseeraum wenig unterwegs. Auch die Werften werden weiter bauen.

2. Jedes Kontor wird an das ZL angebunden. Dazu brauche ich noch einige Kapitäne, aber das sollte kein Problem sein.

3. Bau der nötigen Versorgungsbetriebe und Ziegeleien/Holzfäller. Und natürlich der Wohnhäuser.

4. MM-Verträge, falls ich ein Schiff "über" haben sollte.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 22. Mai 2009, 14:51

19.09.31

Die Eldermannwahl wurde mit 26:9 Stimmen gewonnen.

UW > 14 Mio. GS, davon 3,7 GS Bargeld.
113 Schiffe, 53 Kap., 207 Betriebe, 1675 tägl. Produktion

EW: 76.763, in Memel arbeiten jetzt 2.068 EW, in Newcastle 744 EW.

Der Betriebebau ist ausser in den NL quasi zum Erliegen gekommen. In den Kontorstädten fange ich jetzt mit einigen Verschönerungen an ( Brunnen, Strassen etc. ), da ich in den NL bereits genug Baumaterialien für die restlichen Bauvorhaben liegen habe.

Was mich wirklich ärgert, ist die Belagerung, die im Oktober angekündigt wird. Seit einiger Zeit zeigt der Vorlauf Thorn an und nicht mehr Memel. Das Freikaufen in Memel wäre schnell erledigt gewesen, aber 12 meiner 13 Schaffarmen in Thorn liegen ausserhalb der Stadtmauer. Aber bei einem momentan noch steigenden Lagerbestand von > 200 Last Wolle, werde ich die Belagerung incl. der dann erst wieder langsamen Befüllung der Schaffarmen wohl überleben.

Fazit: Mein Zieleinlauf Mitte März 32 erscheint weiterhin erreichbar.

Gruss Wasa :wave2:

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

48

Mittwoch, 3. Juni 2009, 08:35

01.11.31

UW > 16 Mio GS, davon 4,7 Mio GS in bar.
123 Schiffe, 53 Kap., 222 Betriebe, 1.814 Fass tägl. Produktion.

EW: 79.655, davon 1000 in Newcastle und 2.936 in Memel.

Ausser in den NL werden nur noch in Aalborg Betriebe ( Viehhöfe ) gebaut.
In den Kontorstädten stehen Brunnen und Strassen ( Ausn.: Thorn ) bei 100 %. Vielleicht baue ich hier aus optischen Gründen noch Schulen und Münzen.

Die Belagerung in Thorn beginnt demnächst. Ansonsten läuft das Spiel sehr rund. Mit ein bißchen Glück ist auch ein Zieleinlauf vor dem 10.3. möglich.

Gruss Wasa :wave2:

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 6. Juni 2009, 08:56

01.12.31

UW 17 Mio GS, davon 5 Mio GS in bar.
129 Schiffe, 53 Kap., 226 Betriebe, 1.820 Fass Produktion.

EW: 81.202, davon 1000 in Newcastle und 3.536 in Memel.

Anlässlich des bevorstehenden Winters mal ein paar ausführlichere Infos: In verschiedenen Kontoren lagern jetzt 1.250 Getreide, 6.900 Bier, 290 Wolle, 630 Fisch und 850 Hanf. Diese müssten mich eigentlich gut durch den Winter bringen.

In den Kontorstädten sind Strassen und Brunnen auf 100 % und die Schule und Münze sind ( unnötigerweise ) aus optischen Gründen gesetzt. Auch finden sich jetzt vermehrt ein paar neue GH und KMH.
In Ripen wurden ein paar Lagerhäuser gesetzt und in Lübeck werden momentan Stadt und Hafen mit Bombarden bestückt.
In Memel sind Brunnen bei 100 %, Strassen allerdings erst bei 82 %. Dies hat aber damit zu tun, dass ich 31 meiner Betriebe wegen der vermuteten Belagerung innerhalb der Stadtmauer gebaut habe. :giggle:

A propos Belagerung: Diese fand dann im November in Thorn statt. ;( :bloed: 2 meiner 13 Schaffarmen wurden vernichtet und momentan sind erst wieder 66 meiner 330 Schäferstellen besetzt. Aber am schlimmsten blutete mein Piratenherz bei der Meldung, dass die Belagerer über 582.000 GS erbeuten konnten. Ich war schon mit 2 Kraiern nach Thorn unterwegs, bis mir einfiel, dass ich als Taube ja keine Städte plündern darf. ;( ;(

Ausblick: In Newcastle werden am 12. Dez. die 3 letzten Mauerteile angegangen. An diesem Tage werde ich wohl alle noch notwendigen Baumaßnahmen in einem Rutsch in die Wege leiten.

Gruss Wasa :wave2:

50

Montag, 8. Juni 2009, 17:44

01.12.1330

EW: 48.367 mit Bettlern
UW 756.401 , davon 10.010 in bar
Schiffe: 13 mit 280 Last und 7 Kapitänen
Betriebe: 19 mit 160 Fass Produktion und 359 Arbeitern

Am 01.12.1330 erfolgte planmäßig die Ernennung zum Ratsherrn. Am 20.12. wurde dann auch die Erweiterung der Stadtmauer in Lübeck genehmigt.

01.01.1331

EW: 49.808 mit Bettlern
UW 984.222 , davon 73.425 in bar
Schiffe: 16 mit 347 Last und 9 Kapitänen
Betriebe: 20 mit 194 Fass Produktion und 469 Arbeitern

Noch volltrunken vom Jahreswechsel wurde ich am 01.01.1331 zum Patrizier ernannt. Für die BM-Wahl am 06.02. stehe ich an vorderster Stelle. In Aalborg wurde das letzte Kontor gesetzt (Eröffnung am 22.01.1331).

01.02.1331

EW: 50.635 mit Bettlern
UW 1.136.680 , davon 1.878 in bar
Schiffe: 20 mit 458 Last und 11 Kapitänen
Betriebe: 27 mit 250 Fass Produktion und 551 Arbeitern

Gegenwärtige Situation:
Versorgung: Dass die EW-Zahl im Winter nicht abgenommen hat, hängt wohl nur mit der Fertigstellung einiger Betriebe zusammen. Die Versorgung in _meinen_ Städten ist aber doch so gut, dass niemand unzufrieden ist. Noch macht sich die unzureichende Versorgung mit Wolle, ... nicht so deutlich bemerkbar. Die Versorgung der anderen Städte (die ohne eigenes Kontor) überlasse ich der KI.
Handel: In den Städten ohne eigenes Kontor verkaufe ich Bier und Eisenwaren. Den Einkauf übernehmen in diesen Städten meine Handelskapitäne (vorrangig Felle, Eisenwaren, Tuch, Wein, Keramik und Honig). Einige dieser Waren bekäme ich auch im MM, aber derzeit habe ich kein Schiff übrig. 2 Städte sind allerdings entdeckt, in Bordeaux werde ich das überschüssige Bier los. Verträge habe ich nicht abgeschlossen.
Bau: Ich habe festgestellt, dass meine Ziegeleien gerade für eine optimale Fertigstellung der Mauer in Lübeck ausreichen. Ziegeleien könnte ich ja auch in Ripen bauen, aber wer leiht mir denn die nötigen Schiffe? Außerdem brauche ich dringend Schafzuchten, Viehzuchten (in Bau), Fischer und Imkereien.

Ausblick: Am 06.02. gewann ich in Lübeck mit 36 von 118 Stimmen die BM-Wahl. Als Niederlassung wird mir Memel angeboten, dass ich vorerst wegen Ziegelknappheit nicht annehme.

Gruß Miez
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 19. Juni 2009, 16:22

Wasa 2. Versuch

Stand 1.10.30

UW: 1,1 Mio GS, davon 31.000 GS bar. EW: 47.522.
Betriebe 28, tägl. Prod.: 288, Mitarbeiter: 540
16 Ziegeleien, 8 Sägewerke, 3 Getreidefarmen, 1 Hanffarm, in Bau sind 2 Werkstätten, 1 Brauerei, 1 Getreidefarm, 2, Ziegeleien, 2 Sägewerke sowie 1 Erzschmelze.
Schiffe 28, Kapitäne 23

Am 17.7.30 wurden Kontore in Danzig und Ripen gesetzt, am 13.8. folgte das Kontor in Aalborg. Am 6.8. trat ich der Gilde in Danzig bei und zog am 26.8. dahin ( der Spediteur lies sich die Arbeit mit > 83.000 GS entlohnen ). Das letzte Kontor in Thorn wird erst dann gesetzt, wenn Baumaterial und GS übrig sind. Momentan verwende ich beides für wichtigere Projekte.

Wie Gehtnix schon geschrieben hat, zickt Danzig bezüglich der Beförderungen ganz schön rum: Am 1.10. zum Ratsherr befördert zu werden - ohne Geld für Bestechung oder Kirchenausbau auszugeben - war eine ziemliche Plackerei. Bin jetzt schon gespannt, ob ich den Patrizierstatus zum 1.11. erreichen kann.

Mein bisheriges persönliches Highlight fand allerdings am 29.8. vor Königsberg statt: Mein erstes manuelles Gefecht Konvoi ( 2 Koggen ) gegen einen Piratenkonvoi ( Holk/Kogge ). Ohne einen Schuss abgeben oder selbst einen Treffer hinnehmen zu müssen, konnte ich sowohl den Holk Slangentrager sowie die Kogge Trutz un Wehr mit jeweils 99 % entern. Fragt aber nicht wieviele Versuche dazu nötig waren, was für eine Klickorgie !

Mit den Kontoren Ripen und Reval kann ich schnell und flexibel Warenengpässe bedienen. V.a. Reval durch seine Fell- und EW-Produktion ist mein absoluter Gewinnbringer. Dass durch die Kontorwahl auch die erbeuteten Piratenschiffe schnell umgerüstet und neuen Aufgaben zugeführt werden können, ist ein sehr schöner Nebeneffekt

Ausblick: So langsam erreiche ich eine Schiffsanzahl, die eine systematische Versorgung vornehmen kann. Allerdings wird alles dem Ziel untergeordnet, in Danzig die Beförderungskriterien zu erfüllen.

Gruss Wasa :wave2:

pfeffersack

Schniggenfahrer

  • »pfeffersack« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 25. Februar 2009

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 21. Juni 2009, 11:07

1. Anlauf Danzig

1.9.30 Ratsherr :D in Danzig

UW fast genau 700k
18 Schiffe mit 501 Last Kapazität
9 fertige Betriebe (6xZiegel, 1xHolz in Lübeck, je 1xPech und Getreide in Danzig)

Nach einem Traumsart mit 3 umgeflaggten Kraiern noch im Juni hat es
bei mir erstmals am 1.7. schon zum Titel Händler gereicht.
Weil zu wenig Bares vorhanden war konnte der Gilde in Danzig erst ein
paar Tage nach dem Kontorbau für > 50K GS beigetreten werden.
Der Umzug am 21.8. verschlang nochmals > 70K, dafür war ich danach
gleich Fernkaufmann.
So kann es weitergehen ;)

Gruß Pfeffersack :wave2:

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

53

Mittwoch, 1. Juli 2009, 08:50

Wasa 2. Versuch

Stand 1.11.30

UW: 1,8 Mio. GS, davon 200.000 GS bar. 38 Schiffe, 35 Kapitäne, 49 Betriebe, 988 Mitarbeiter, EW 49.688 EW

Am 1.11.30 wurde ich in Danzig zum Patrizier ernannt. Da dazu weder Bestechung noch Kirchenausbau oder Fest notwendig waren, scheint mir die BM-Wahl lein Problem. Brunnen 100%, Strassen 90% und 250 eigene Arbeiter reichten für den Aufstieg aus, natürlich bei guter Versorgung.

Aalborg, Ripen und Lübeck haben mittlerweile die 3000-er Grenze teilweise deutlich überschritten. Das Kontor in Thorn werde ich wahrscheinlich erst nach Anerkennung der ersten NL angehen.

Ein kleines Ärgernis ist allerdings in Ripen passiert. Seit dem 21.10.30 wütet dort die Pest. Allerdings bleiben meine Mitarbeiter bisher davon verschont. Deshalb mache ich mir auch nicht die Mühe, noch mal zurück zu gehen.

Gruss Wasa :wave2:

pfeffersack

Schniggenfahrer

  • »pfeffersack« ist männlich

Beiträge: 37

Dabei seit: 25. Februar 2009

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 8. Juli 2009, 16:02

1.11.1330

Seit heute ist der Warendorp Patrizier in Danzig. Nachdem ihn schon Mitte September alle Bürger "gut im Rennen" sahen, sollte ab jetzt alles planmäßig laufen.
Die weiteren Kontore wurden in Thorn, Reval, Aalborg und natürlich Ripen gesetzt.
Hier die weiteren Fakten:
- UW 1,57 Mio GS, davon mickrige 13000 bar
- 32 Schiffe mit 908 Last Kapazität
- 13 Kapitäne
- 35 fertige Betriebe
Derzeit bin ich bei jeder Abrechnung im Minus, sodass jetzt erst einmal 1-2 Wochen kaum neue Betriebe gebaut werden.
Beim ersten MM-Besuch wurden Bordeaux (Wein+Keramik) und Cadiz (Wein+Tuch) am 19.10. entdeckt, weitere Erkundungen sind damit eigentlich hinfällig.

Gruß Pfeffersack :wave2:

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 14. Juli 2009, 19:34

Wasa 2. Versuch

Stand: 21.12.30

UW: 3.337.752 GS, davon 680.000 GS bar, 51 Schiffe, 45 Kapitäne, 73 Betriebe, 1.698 Mitarbeiter, 704 Fass Produktion, EW: 54.553.

Am 20.12.30 wurde ich mit 32 Stimmen zum BM von Danzig gewählt. Ohne Bestechung oder Kirchenausbau war es sehr schwer. Den Ausschlag, um auf den 1. Platz der Liste zu kommen, gab ein gestelltes Ausliegerschiff. Somit wurde ich trotz Punktgleichheit BM.

Direkt am gleichen Tag traf ich "zufällig" auf den berüchtigten Piraten Clemens Dusemer. Nach der hanseweiten Anerkennung am 21.12. wurde am gleichen Tag die NL Windau mit Holz, Fisch, Wein angenommen. Glücklicherweise befand sich ein Konvoi mit genug Baumaterial für die Auslastung aller Bautrupps in der Nähe.

Meine momentanen 30 Ziegeleien ( incl. der Ziegelstädte ) und 6 Werkstätten reichen zusammen mit der Holzproduktion in Windau aus, um die notwendigen Baumaterialien für die Zukunft bereitzustellen. Bereits jetzt lagern in Danzig über 1.000 Ziegel für die NL. Deshalb werde ich nur noch Getreide-, Hanfhöfe und ein paar Brauereien und Schaffarmen bauen. Die EW-Zahl steht ja nicht im Fokus.

Neben der gewonnenen BM-Wahl in Danzig, ist meine Kontorgründung in Reval der größte positive Unterschied zum 1. Versuch. Der Rundkurs Reval-Stockholm-Visby hat sich als der absolute Gewinnbringer herausgestellt.

Ausblick: Am 23.12. kommt meine Kogge aus Bordeaux zurück und bringt neben 167 Fass Keramik/Wein auch einen fetten Keramikvertrag mit. Zusammen mit dem Tuchvertrag in Cadiz und genug Wein in der Hanse werden diese 3 Güter zusammen mit EW meine Hauptgewinnbringer sein. Grundnahrungsmittel werden von mir hauptsächlich in meine Kontorstädte geliefert, es sei denn in bestimmten Städten bricht die Versorgung durch die KI komplett zusammen.

56

Mittwoch, 29. Juli 2009, 07:58

@ Nach längerer Zeit wurd nun am Spiel 2 weitergespielt und jetzt steht es wie folgt da:
"Ausblick" 24.06.1331
Position 1 auf der Eldermannwahlliste
NL Windau wurde am 20.06. anerkannt
Neue Niederlassung - hier steht zur Auswahl: Stavanger mit Getreide, Fisch, Honig oder Pernau mit Ziegel, Fisch und Honig

UW. 4.4 Millionen ca. 137.000 GS in Bar
Schiffe: 87 mit 35 Kapitäne
Betriebe: 84 mit 768 Fass Produktion
EW.: 59.950

Welche der beiden NL es wird, weiss ich noch nicht bisher würde ich Pernau den Vorzug geben - jedoch Stavanger produziert Getreide und Ziegel wie sie in Pernau zu produzieren sind hab ich genug.
Es sind noch ein paar Tage zu spielen bis die entgültige Entscheidung ansteht die Daten sind "Vorschau" also vorgespult vom 1.06. um vorrangig zu sehen wann erfolgt die Anerkennung von Windau und wie sieht es dann mit schnelle Aufgaben (Piraten) aus um die 1.Position auf der Wahlliste zu erreichen.
Neu spielen wollte ich nicht und habe mein "Danzig 20.12. Bürgermeister werden" Versuch fortgesetzt ...
Ende des Spiels erwarte ich eher im Januar 1332 als noch im Dezember 1331 :eek2: :P
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

57

Samstag, 1. August 2009, 10:59

@ Danzig 01.10.1331
Bruno Warendorp (weltmännischer Eldermann), seit dem 19.09.1331 - wie vorausgesehen zum Eldermann gewählt :P
UW.: 6.3 Millionen GS - heuer 130.000 GS in Bar
Schiffe: 104 / 36 Kapitäne
Betriebe: 113
EW.: 66.262 gesamte Hanse
1.NL Windau - 2443 Einwohner zur Zeit
2.NL Stavanger - 941 Einwohner zur Zeit

Soweit läuft alles wie erwartet ... (Stavanger wird -erst- am 24.12. anerkannt werden).
"Leicht vermeidbares Problem" --- Salz --- keine eigene Baumöglichkeit, kleiner "Lapsus", wenn man dreimal Fischer setzen kann ... wichtig ist nur die Betriebe finanzieren zu können, ob sie nun produzieren oder nicht :O
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

58

Montag, 31. August 2009, 15:04

01.03.1331

EW: 51.782 mit Bettlern
UW 1.446.131 GS, davon 51.582 GS in bar
Schiffe: 28 mit 696 Last und 15 Kapitänen
Betriebe: 36 mit 300 Fass Produktion

01.04.1331

EW: 53.179 mit Bettlern
UW 1.752.998 GS, davon 70.471 GS in bar
Schiffe: 31 mit 743 Last und 17 Kapitänen
Betriebe: 41 mit 362 Fass Produktion

01.05.1331

EW: 54.576 mit Bettlern
UW 1.998.367 GS, davon 9.917 GS in bar
Schiffe: 34 mit 830 Last und 20 Kapitänen
Betriebe: 47 mit 425 Fass Produktion

01.06.1331

EW: 55.887 mit Bettlern
UW 2.285.984 GS, davon 133.607 GS in bar
Schiffe: 37 mit 917 Last und 23 Kapitänen
Betriebe: 51 mit 464 Fass Produktion

01.07.1331

EW: 57.684 mit Bettlern
UW 2.682.151 GS, davon 50.194 GS in bar
Schiffe: 43 mit 1.035 Last und 24 Kapitänen
Betriebe: 58 mit 495 Fass Produktion

01.08.1331

EW: 58.889 mit Bettlern
UW 3.221.059 GS, davon 105.410 GS in bar
Schiffe: 49 mit 1.151 Last und 26 Kapitänen
Betriebe: 63 mit 531 Fass Produktion

01.09.1331

EW: 60.187 mit Bettlern
UW 3.946.184 GS, davon 108.222 GS in bar
Schiffe: 55 mit 1.372 Last und 32 Kapitänen
Betriebe: 69 mit 567 Fass Produktion

01.10.1331

EW: 61.321 mit Bettlern
UW 4.500.088 GS, davon 143.321 GS in bar
Schiffe: 59 mit 1.488 Last und 38 Kapitänen
Betriebe: 71 mit 585 Fass Produktion

01.11.1331

EW: 62.359 mit Bettlern
UW 5.523.254 GS, davon 582.950 GS in bar
Schiffe: 67 mit 1.716 Last und 44 Kapitänen
Betriebe: 81 mit 643 Fass Produktion

Was bisher geschah:

03.02.1331 Wahl zum BM in Lübeck 36 Stimmen von 118
...
07.05.1331 NL Windau angenommen, Kontor gesetzt (Ich habe nach Gesils Methode gebaut)
...
29.10.1331 NL Windau anerkannt

Als 1. NL habe ich Windau mit Fisch, Salz und Honig angenommen. Mittlerweile leben dort 1.179 Bürger. Das Anerkennungsschreiben kam am 29.10.1331. Als 2. NL wird mir nun Newcastle mit Eisenwaren, Salz und Honig angeboten. Etwas unglücklich, Holz müsste ich aus Ripen und Eisenerz aus Aalborg hinschippern. Außerdem hat Windau schon Salz und Honig. Aber egal. Mangels RL nehme ich, was kommt. Zudem ja Honig nicht sooo schlimm wäre. Dann exportiere ich eben Bier UND Honig.

Bis 01.11. habe ich 3 MM-Städte entdeckt, bis Mitte Januar 1332 folgen weitere fünf. Wichtig sind die zZ nur für den Export. Wein, Keramik und Gewürze werden in ausreichendem, Tuch in knapp ausreichendem Maße von meinen Einkaufsschiffen beschafft. Nun, da meine Hanse kurzfristig wachsen muss, wird sich das wohl ändern und der eine und andere Import vonnöten sein.

Gerade eben habe ich meine Bauindustrie um 9 Sägewerke + 5 Holzfäller erweitert. Wietere werden folgen. Als nächstes kommen Fischer/Tranfischer und Getreidehöfe/Brauereien dran. Danach in Aalborg die Eisenschmelzen und dann die Werkstätten in Newcastle. Ich hoffe, die Schwarzen sehen, dass ich noch Laderaummangel habe. :giggle:

Wie man lesen kann, bin ich NICHT EM geworden, weil ich die NL einfach zu spät angenommen habe. :O Mehr als ärgerlich. Denn dadurch wird das 3. Spielziel (EM-Posten) erst später erreicht.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

59

Donnerstag, 10. September 2009, 13:37

01.12.1331

EW: 64.061 mit Bettlern
UW 5.945.990 GS, davon 262.058 GS in bar
Schiffe: 75 mit 1.933 Last und 46 Kapitänen
Betriebe: 113 mit 752 Fass Produktion

01.01.1332

EW: 66.515 mit Bettlern
UW 6.894.103 GS, davon 714.270 GS in bar
Schiffe: 83 mit 2.167 Last und 48 Kapitänen
Betriebe: 122 mit 888 Fass Produktion

01.02.1332

EW: 68.659 mit Bettlern
UW 7.745.936 GS, davon 1.112.709 GS in bar
Schiffe: 88 mit 2.312 Last und 56 Kapitänen
Betriebe: 133 mit 987 Fass Produktion

Windau hat derzeit 1.526 EW, die 2. Mauer ist halb gesetzt und zu einem Viertel fertig. Wie bereits vermutet, erweist sich meine Bauindustrie (32 Ziegeleien) als zu klein. Ziegel werden überall eingekauft (Deshalb auch der hohe Bedarf an Kapitänen). Wie an anderer Stelle berichtet, habe ich eine Belagerung der WH durch Kapitulation vorzeitig beendet. Merkwürdig war, dass, obwohl ich am ersten/zweiten Tag der Belagerung kapituliert habe, die Belagerung erst nach 13 Tagen beendet war?! Die geraubten 1.940 GS und die Zerstörung von 255 ! Gebäuden konnte ich grad so verschmerzen. ;) Weniger schön war die Flucht meiner Arbeiter. Ach ja, wieso ich nicht habe kämpfen lassen? Keine Wachen. Keine Türme. Der Überfall fand ja direkt nach der Anerkennung der NL statt.

Newcastle wird "morgen" die Tausendergrenze überschreiten. Die Anerkennung muss bis 01.11.1333 erfolgen. Aber so lange will ich nicht warten.

Ach ja, BM bin ich wieder in Lübeck geworden, 03.02.1332 mit 52 von 118 Stimmen (habe nicht mitgestimmt).
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Davylad

Schniggenfahrer

  • »Davylad« ist männlich

Beiträge: 46

Dabei seit: 11. Oktober 2009

Wohnort: UK

  • Private Nachricht senden

60

Dienstag, 13. Oktober 2009, 23:48

Hi all. I used to play patrician way back (initially on the amiga, lol)

I was active on the patrician board years ago but havent played for quite a few years.

I have to say having discovered it again I have caught the bug of this beautiful game.

I know you guys have competitions so I came looking for you and sure enough, you didn't let me down.

I started the 2009 comp and am going really well.

Here are my results so far

1-8-30

UW 470,260
Population 44,606
Cash 8
Daily Production 66
Production Value 492
Workers 109

Ships 3 Cogs (99,99,99) 7 Crayers (99,99,98,97,97,85,85)
1 Snaiikkas (3 in build)

Lubeck Pop 2219
5 Tiles +1 in build (IB)
1 Saw
1 Work IB

Trading offices
Visby 1 Tile +2 IB
Pop 1978

Ripen 1 Tile IB
Pop 2537
AKA Xavier de la Mer

The Whitest of Doves (Except for BT who has had an epiphany)