Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

21

Dienstag, 6. Januar 2009, 18:52

@ Magellan

Wieviele Tage vergehen bis man am Ort der Eskorte ist und diese "erledigt" hat? vorher gegebenenfalls noch Auftrag suchen ... S/L kostet immer noch "reale Spielzeit"
Da verdient man bei dem Waren-Angebot und der Waren-Nachfrage an GS bringende Waren in der selben Zeit ohne "Streß" mehr als 4000 GS mit einer Kraier. ... probieren und vergleichen ... das Ansehen in der HS ist erstmal vorrangig und wird mit dem Handel erreicht, das Hanseweite Ansehen kommt früh genug hinzu, ohne Chronik.

Eldermann Aufgaben gibt es als Bürgermeister, diesen Job muss man erstmal zugestanden bekommen. Eldermann braucht man als "Taube" eher erst September 1332 zu werden, vorher haben beide NL wohl keine je 5000 Einwohner ... vorausgesetzt man wurde noch 1331 Bürgermeister ...

Obwohl versuchen werd ich`s vor September 1332 fertig zu sein ... :crazy:
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

22

Dienstag, 6. Januar 2009, 19:51

Zitat

Original von Gehtnix
@ Magellan

Wieviele Tage vergehen bis man am Ort der Eskorte ist und diese "erledigt" hat?.......


Mit "La Perla" von Lübeck nach Thorn. Dann nach Danzig. Und mit Bier und Eskorte nach Lübeck. Die Eskorte war also ein Zusatzeinkommen zum Bierhandel. Und so am Anfang sind 4000 GS sehr willkommen. Bis dahin habe ich noch keinen "normalen" Piraten gesehen.

Gruß
Magellan.
Wer den Himmel auf Erden sucht,
hat in Geographie geschlafen.......

23

Mittwoch, 7. Januar 2009, 09:05

@ Magellan

Zitat

Bis dahin habe ich noch keinen "normalen" Piraten gesehen.

... zu Spielanfang? Kapitän in Rostock an Bord genommen ... am 24.06. Godric Beaufort, oberhalb Königsberg - am 30.06. Gustav Beilschmidt vor Malmö. Beide Schiffe einzeln fahrende Kraier. ... alles "richtig" gemacht, ist auch hier die "La Perla" anschließend noch unbeschädigt ...

Geld macht man vorrangig mit Eisenwaren und Erz sowie Felle - Bier und sonstiger "Kleinkram" bei Gelegenheit als "Lückenbüsser/Stauraumfüller" sonst bleibt dieser für extra Fahrten der KI vorbehalten, bis mehr Schiffe vorhanden.
Aus Danzig nehm ich auf Rückfahrten lieber Wolle, Fleisch und Leder mit, wie aus Thorn dort noch Honig und Felle ... sicherlich, es spielt jeder seinen eigenen Stil - soll durchaus so sein und bleiben.
Am Ende führen alle Wege nach Rom.
MfG
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 433

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 8. Januar 2009, 15:29

Zitat

Original von Gehtnix
@ So wie verstanden, wird nur ein Save vom Contest 2009 erwartet - so wie man meint fertig mit allen Aufgaben zu sein?


Ja, wir wollen nur das Wertungssave haben. Also das an dem Tag gespeicherte Spiel, an dem du fertig bist.

Ich werde deinen Beitrag in den Zwischenstandsthread schieben.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

25

Freitag, 9. Januar 2009, 08:04

RE: Zwischenstände der "Piraten"

Ich bin ja ein absoluter Anfänger, deswegen Blicke ich nicht ganz durch:
Wie kannst du einen Rang aufsteigen,wenn nicht am Monatsersten (du erwähntest 15.8. Patrizier).
Und meinst du wirklich 1330? Klingt für mich als Anfänger unglaublich :-)

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 433

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 9. Januar 2009, 08:40

@ Ratatosk

Herzlich Willkommen im Forum!

Das mit den Aufstiegen geht. Er meint wirklich 1330. Der monatsweise Aufstieg gilt nur in der Heimatstadt. In anderen Städten kannst du schneller aufsteigen. Du hast in jeder Stadt ein anderes Ansehen und damit auch einen anderen Rang.

Deshalb ist es möglich in Lübeck noch Kaufmann zu sein und in Stettin schon Ratsherr. Wenn du ein Kontor in einer zweiten Stadt hast, dann vergleiche mal die Einträge unter persönliches zwischen deiner Heimatstadt und der zweiten Stadt. Willst du in der zweiten Stadt über Kaufmann hinaus aufsteigen, dann musst du dort auch in die Gilde eintreten. Die Gildenmitgliedschaft in Lübeck gilt nicht in Stettin.

P.S. Ich habe deinen Beitrag hierher verschoben, da wir in den Zwischenstandsthreads nur Zwischenstände sammeln. Fragen zu einem Zwischenstand werden im Smaltalkthread gestellt.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 595

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 9. Januar 2009, 10:19

RE: Zwischenstände der "Piraten"

Herzlich willkommen hier im Forum, Ratatosk.

Die von mir genannten Daten sind schon korrekt. Aber lass dich dadurch bitte nicht verunsichern. Ich spiele das Spiel schon mehrere Jahre. Bei meiner Spielweise versuche ich immer dem Optimum möglichst nahe zu kommen und überlege mir eine entsprechende Strategie. Dabei greife ich auf Erfahrungen zurück , die du noch nicht haben kannst. Ausserdem spiele ich sehr akribisch und zeitintensiv. Selten spiele ich schneller als Zeitlupe.

Spiele den Contest so, dass dir das Spiel am meisten Spass macht, ob als Pirat oder als Friedenstaube. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst.

Gruss Wasa :wave2:

28

Freitag, 9. Januar 2009, 13:36

RE: Zwischenstände der "Piraten"

Hallo Ratatosk

Ich kann da Wasa nur beipflichten. Für mich ist das Forum auch Fluch und Segen gleichzeitig.
Fluch: Weil die Spielstände von den Experten immer sehr deprimierend sind.
Segen: Ohne die vielen Tipps würde ich ganz anders spielen. Oder vielleicht auch gar nicht mehr. Weil es nichts Neues mehr gäbe., was es auszuprobieren gibt.

Gruß
Magellan
Wer den Himmel auf Erden sucht,
hat in Geographie geschlafen.......

29

Freitag, 9. Januar 2009, 22:13

Moin und danke für das nette Willkommen!

habe vor ein zwei Jahren schon mal häufiger das Forum durchstöbert, bin
auch kein ganz neuer Spieler, aber eben noch ein Anfänger :-)
Contest-Save habe ich auch schon runtergeladen und ein bissel gespielt.
Ich werde versuchen das Ziel überhaupt erstmal zu erreichen, was schwer genug sein dürfte.

Ihr werdet irgendwann dann mal von mir hören :-)

MfG Rata

30

Dienstag, 20. Januar 2009, 07:19

@ mnrgndw

Zitat

Lübeck, Stettin ... Weiters wünsche ich mir Kontore in Stockholm und Nowgorod; daneben Visby oder Malmö (je nachdem, ob ich in der ersten Niederlassung Honig produzieren kann oder nicht), Reval oder Ladoga (je nachdem, ob ich mich für Visby entschieden habe oder nicht) und eine Niederlassung in Windau, in der sich idealiter Honig und Wein produzieren lassen.

Hoffentlich schaffe ich es, bis Ende des Jahres die Zielsetzungen des Contests zu erfüllen; gegebenenfalls würde mich dann auch mit dem letzten Tabellenplatz zufrieden geben, wie in einem Marathon, bei dem man schon froh ist, heil anzukommen, ungeachtet der dafür benötigten Zeit. Allen anderen Teilnehmern wünsche ich jedenfalls viel Glück und gratuliere Gehtnix schon einmal zu seinem herausragenden und vorbildlichen Spielstand.


Bedanke mich für die lobenden Worte - doch "hoffe" ich ernsthaft es kommen bessere Spielstände zustande.

Zu deinen Wunschkandidaten für weitere Kontore, dass einige von winterlichen "Problemchen" befallen werden können wurde bedacht?
Des weiteren werden wohl die üblichen Verdächtigen aus dem MM verfrachtet und befördert? kein eigenes Kontor am Nordseestrande?
Jetzt spiel ich zum zweiten mal und kann über Ripen nur positives berichten. Ebenso gibt es zwei aktive Piratennester im Nordseeraum deren Schiffe nicht dort verweilen. Bei dem hohen Piratenaufkommen nimmt man diesen am besten selbst den Wind aus den Segeln - die Wege bis zu einem eigenen (Ostsee)Hafen sind doch recht weit, nicht der Reparaturen wegen doch was tun mit der schweren Bewaffnung - denn diese lad ich jetzt aus und "kämpfe" (fast) nur mit Entermesser, welche zum erfolgreichen entern von Einzelfahrern ja genügen - ohne Bombarden und Kanonen sind die eigenen Schiffe ausreichend schnell um unbeschädigte Piratenschiffe zu erwischen. Die niedrige Matrosenanzahl auf den Schiffen macht es "einfach".

Mit Stockholm hast du übrigens den Kandidaten zur schnellen Bürgermeisterwahl der friedlichen Spieler (wie ich meinen würde) - wenn man hier noch von "friedlich" schreiben kann. Fünf Wochen vor der Lübecker Wahl dies kann sich schon bemerkbar machen - bekommt man alles andere zum Aufbau einer NL so rechtzeitig hin ... sonst hat es selbstverständlich keinen Sinn an Umzug zu denken ... :crazy:
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

mnrgndw

Haudegen

Beiträge: 21

Dabei seit: 14. November 2008

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 20. Januar 2009, 10:30

Hallo Gehtnix!

Zunächst einmal vielen Dank für Deine Tipps und Hinweise.

Zitat

Original von Gehtnix

Zu deinen Wunschkandidaten für weitere Kontore, dass einige von winterlichen "Problemchen" befallen werden können wurde bedacht?

Ja, aber ich hoffe einfach, dass sich die globale Erwärmung auch in den Jahren 1330-32 bereits bemerkbar macht, und daneben, dass ich rechtzeitig zumindest einige Getreide-, Bier-, Salz- und Fischvorräte einlagern kann. Es kann ja auch ein finanzieller und sozialer Vorteil sein, über ein paar Wochen den Alleinversorger zu spielen, vorausgesetzt, ich habe bis zum ersten Winter ausreichend Waren "zur Hand". Deshalb bemühe ich mich auch, in Stettin möglichst schnell eine Grundversorgungsindustrie aufzubauen, eventuell auch rechtzeitig in Stockholm mit der Produktion von Fisch und Tran (letzteres ist ja jetzt schon permanent Mangelware, und ich wunderte mich, in Aalborg keine entsprechende Produktion vorfinden zu können), in Ladoga oder Reval mit der Platzierung von Getreidehöfen und in Nowgorod mit dem Aufbau von Brauereien zu beginnen.

Ich hoffe nur, die Finanzen spielen mit und ich habe genügend Schiffe, um die Baumaterialien rechtzeitig gen Norden zu transportieren.

Zitat

Original von Gehtnix

Des weiteren werden wohl die üblichen Verdächtigen aus dem MM verfrachtet und befördert? kein eigenes Kontor am Nordseestrande?

Ich glaube, ich werde das Mittelmeer in diesem Spiel ziemlich weit links liegen lassen. Sollte ich mal ein Schiff zu viel haben, werde ich vielleicht zwecks Ansehensgewinn die ein oder andere Stadt entdecken und dabei ein wenig Wein mitbringen, falls sich meine Hoffnungen bezüglich der ersten Niederlassung nicht erfüllen. Keramik und Tuch möchte ich lieber selbst produzieren, auf Gewürze werden die Bewohner abgesehen von den üblichen Importen verzichten müssen.

Eine ähnliche Ignoranz trifft wohl die Nordsee. Wahrscheinlich ist das nicht sehr effektiv; macht mir aber nichts, es geht ja um den Spaß an der Sache. Ich liebe kurze Wege und empfinde die Strecke zwischen Stockholm und Stettin schon fast als zu lang, fühle mich in der Ostsee allgemein sehr viel wohler und werde bestenfalls ein paar Schiffchen entsenden, um in der Nordsee Gewinn aus reinem Handel und Piratenjagd zu ziehen. Die geringe Zahl von sechs Kontoren habe ich dann doch lieber alle in der Ostsee; gäbe es die Möglichkeit, mehr zu bauen, wäre Ripen in der Nordsee wahrscheinlich auch für mich die erste Wahl.

Zitat

Original von Gehtnix

Jetzt spiel ich zum zweiten mal und kann über Ripen nur positives berichten. Ebenso gibt es zwei aktive Piratennester im Nordseeraum deren Schiffe nicht dort verweilen. Bei dem hohen Piratenaufkommen nimmt man diesen am besten selbst den Wind aus den Segeln - die Wege bis zu einem eigenen (Ostsee)Hafen sind doch recht weit, nicht der Reparaturen wegen doch was tun mit der schweren Bewaffnung - denn diese lad ich jetzt aus und "kämpfe" (fast) nur mit Entermesser, welche zum erfolgreichen entern von Einzelfahrern ja genügen - ohne Bombarden und Kanonen sind die eigenen Schiffe ausreichend schnell um unbeschädigte Piratenschiffe zu erwischen. Die niedrige Matrosenanzahl auf den Schiffen macht es "einfach".

Ich habe auf der Karte, abgesehen von einzelnen Kraiern, bisher nur Konvois gesehen, und sobald ich erstmal ein paar Schiffe habe, macht mir die Beschädigung von Piratenschiffen ohnehin nicht viel. Ich werde aller Voraussicht nach auf den Eigenbau von Schiffen erst einmal verzichten; die Reparaturen sind daher zunächst meine einzige Möglichkeit zur Aufwertung der Werft. Ich hatte sogar schon darüber nachgedacht, zu diesem Zweck einige der Schiffe aus den Kneipenaufträgen doch zu kapern, reparieren zu lassen und anschließend in einem Seesturm zu vernichten - bin mir aber zum einen nicht sicher, ob das regelkonform ist, und zum anderen ist es letztlich doch eine ziemliche Verschwendung von Geld, von dem man als friedlicher Händler ja nun leider nicht so viel hat wie als Pirat.

Zitat

Original von Gehtnix

Mit Stockholm hast du übrigens den Kandidaten zur schnellen Bürgermeisterwahl der friedlichen Spieler (wie ich meinen würde) - wenn man hier noch von "friedlich" schreiben kann. Fünf Wochen vor der Lübecker Wahl dies kann sich schon bemerkbar machen - bekommt man alles andere zum Aufbau einer NL so rechtzeitig hin ... sonst hat es selbstverständlich keinen Sinn an Umzug zu denken ... :crazy:

Danke für den Tipp. Sollte ich bis dahin ausreichend Bares haben, werde ich die Möglichkeit in Betracht ziehen. Es sieht nur leider im Moment nicht danach aus: Kaum habe ich mal wieder 30.000 Goldstücke zusammengekratzt, sind die schon wieder weg, sei es durch Gildenbeitritt, Schiffsreparatur, Kauf einer größeren Menge Eisenwaren oder Betriebebau. Ich habe schon mehrfach überlegt, ein Darlehen aufzunehmen, vielleicht mache ich das sogar bald, aber auf die Million, die ich für einen Umzug bräuchte, werde ich nach derzeitigem Stand kaum kommen. Aber vielleicht sieht ja in zwei Monaten schon alles ganz anders aus. :giggle:

Es ist schon eine Herausforderung, mal wieder ehrlich zu spielen. Das Geld und die Waren aus einer Stadtplünderung würden mir jetzt jedenfalls schon mal ein gutes Stück weiterhelfen. Aber meine Entscheidung steht trotzdem, und ich könnte es mit meinem Stolz jetzt nicht mehr vereinbaren, zum Piratentum zu wechseln. Sollte ich kläglich scheitern, werde ich obige Tipps bezüglich zugefrorener Häfen im Winter und der Errichtung von Kontoren im Nordseeraum wohl doch zu Herzen nehmen. :]

Viele Grüße und noch einmal besten Dank,

mnrgndw

32

Dienstag, 20. Januar 2009, 12:17

@ mnrgndw

Auf die globale Erwärmung wartest du im 14. Jahrhundert vergeblich.
Im ersten Versuch gab es mit Novgorod noch wenig Vereisung im Ostseeraum, jetzt im zweiten bis zum 01.02.1331 bereits Novgorod, Ladoga, Pernau -> als 2. NL noch während der Zeit des Mauerbaus ... was gleich noch darauf rückschließen lässt dieser Versuch ist bedeutend schneller zu Ende als Nr. 1 dies war. auf das Bürgermeisteramt in Stockholm wurde noch verzichtet. (Save behalt ich ein?, eventuell inoffizell der Glaubwürdigkeit zur genüge)

MM - fahrten, würden eben für Tuch und Keramik bedürfen - Wein nur bedingt, hier kann man einige Importe strecken falls man keinen MM-Handel betreiben mag. Gewürze wären nur Mangelware, wenn du die Nordsee nicht komplett zum handeln nutzt - wie dann bestimmt Wein ebenso.

Kneipenaufträge -> Schiffe hier zu übernehmen wäre ein Verstoß gegen die Regeln des Contests? ausserdem wäre ein, zwei Schniggenbauten schon mehr trimmen wie nur Reparaturen und vom GS Verbrauch her wohl nicht teurer und Tonnage gleichwertig und nutzbar.

Falls ein Umzug zur rechten Zeit in betracht kommt kostet dieser so um die viertel Million GS .
MfG
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

33

Dienstag, 20. Januar 2009, 13:56

Zitat

... jetzt im zweiten bis zum 01.02.1331 bereits ...

... hier ist Februar 1332 gemeint ... sonst wäre es doch etwas früh als friedlicher Spieler 02.1331 beide NL im Aufbau zu haben :P
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 20. Januar 2009, 17:57

Zitat

Original von mnrgndw
... auf Gewürze werden die Bewohner abgesehen von den üblichen Importen verzichten müssen.


Nur zur Erinnerung: Wenn in der Hanse ein Gewürzmangel herrscht, hat das Einfluß auf die Warenvergabe in den Niederlassungen. Im schlimmsten Fall werden in der nächsten Niederlassung nur zwei Produktionsmöglichkeiten angeboten, da (nach derzeitigem Erkenntnisstand) Gewürze mit keiner anderen Ware verknüpft sind.

Larsson

  • »Gevatter Pescht un Schwefel« ist männlich

Beiträge: 48

Dabei seit: 6. September 2008

Wohnort: Germany

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 22. Januar 2009, 00:54

Hi Ho, liebe Händler und Händlerinnen, (bzw. Piraten)


soeben habe ich von dem Lübecker Contest kunde vernommen. Ein Contest exact nach meinem Geschmack :crazy:

ich werde mich die tage mal ein wenig näher damit beschäftigen und mich wohl zum mitmachen dieses/meines ersten contest entscheiden.

generell sind alle regeln klar formuliert, verständlich und problemlos umzusetzen. lediglich zu dem entern von Piratenschiffen hätte ich eine nachfrage zum genauen verständnis:

alle piraten die im laufe eines spiels automatisch generiert werden, und mir auf hoher see entgegen segeln dürfen also von mir geentert werden?

kneipenaufträge hingegen dürfen zwar angenommen werden, das darurch generierte piratenschiff darf jedoch nicht geentert werden, sondern sollte wenn möglich versenkt werden?

habe ich das richtig verstanden?

denn, und das ist mein problem dabei: ist es nicht so, daß, sofern genügend piraten aktiv sind, diese auch oftmals für die kneipenaufträge benutzt werden? also in dem fall keine neuen piraten generiert werden, sondern der kneipenauftrag nur das aufspüren der ohnehin schon im spiel vorhandenen piraten erleichtert. so dass diese dann ja eigentlich auch geentert werden dürften.

also kurz und knapp: woran erkenne ich ob bei einem angenommenen kneipenauftrag der angreifende pirat neu generiert wurde und somit nicht geentert werden darf, oder ob es sich evt. um einen bereits im spiel befindlichen angreifenden piraten handelt den ich ja eigentlich entern dürfte.

gruß vom friedlebenden Händler
GPS
(Gevatter Pescht un Schwefel)
gruß vom

Gevatter Pescht un Schwefel
(GPS)

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 433

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 22. Januar 2009, 07:49

Also die Piraten lassen sich doch recht einfach unterscheiden. Bei den "freien" normalen Piraten, die sonst schon auf der Karte sind, handelt es sich meist um Koggen, ganz zu Anfang aber auch Kraier, die voll ausgebaut sind.

Piraten aus Kneipenaufträgen werden immer extra generiert. Das sind niemals solche, die schon so auf der Karte sind. Außerdem gibt es keine Koggen aus Kneipenaufträgen oder nur sehr selten bei der Piratenjagd. Jedenfalls kommen bei Eskorten nur Holke oder Kraier zu stande. Diese Kraier sind in der Regel auch nur einfach statt zweifach ausgebaut.

Die immer extra generierten Piraten verschwinden am Ende des Auftrags automatisch. Nur in extrem seltenen Fällen bleiben sie erhalten. Insofern ist es nicht wirklich nötig sie zu versenken, obwohl das natürlich die sauberste Methode ist, die wir deshalb empfehlen.

Ich hoffe, ich konnte zur Klarstellung beitragen. Hast du noch Fragen, dann her damit.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Ölkönig

Schniggenfahrer

Beiträge: 44

Dabei seit: 27. April 2008

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 22. Januar 2009, 10:04

Hi,

Aber auf der Karte fahren doch auch Kraier rum, die nur teilweise ausgebaut sind ... ich glaube Beaufort oder so, also einer der ersten für Tauben, war nur Stufe 1 ...

MfG

38

Donnerstag, 22. Januar 2009, 10:53

@ Die ersten vier freien Piraten-Kraier im Contest 2009 waren allle Stufe zwei also erste Ausbaustufe, Alexander, Grote Marie, Haas un Ijel, luvans Dominus. Erst dann wurden Stufe 3 also zweite Ausbaustufe Kraier geentert.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 433

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 22. Januar 2009, 10:54

@ Ölkönig

Das mit der Ausbaustufe ist nur ein Indiz. Wenn in diesem Contest tatsächlich die Startpiraten mit nur einmal ausgebauten Kraiern unterwegs sind, dann kannst du sie trotzdem in deine Flotte integrieren ohne das du gegen die Regeln verstößt. Mir ging es eher darum die Zweifel von GPS an den Regeln auszuräumen. Und da ist es so, dass die Kneipenauftragspiraten trotzdem immer neu generiert werden und niemals "freie" Piraten zu Kneipenauftragsgegnerpiraten werden.

@ Gehtnix

Ich greife hier mal die aufgeworfene Frage nach den "kostenlosen" Waren in den Niederlassungen auf und versuche mich mal an einem Beispiel:

Nehmen wir an, du hast 1000 Fass Eisenwaren. Die hast du zu 250 GS entweder gekauft oder selber produziert. Jedenfalls steht da als mittlerer Preis 250. Nun transportierst du die Eisenwaren in deine neugegründete aber noch nicht anerkannte Niederlassung. Dort gibt es aber schon eine Markthalle.

Die Preise sind ja bekannt: Eisenwaren kosten dich im Einkauf 0 GS und im Verkauf bekommst du ebenfalls nur 0 GS.

Nun machst du folgendes: Du verkaufst deine 1000 Fass Eisenwaren zu 0 GS das Stück. D.h. du bekommst nichts, aber die Eisenwaren sind weg. Damit hast du mal eben 1000 Eisenwaren verloren, denn sie sind nicht mehr in deinem Unternehmen sondern stehen in der Markthalle der Öffentlichkeit zum Verbrauch oder zu sonst was zur Verfügung. Sie gehören also nicht mehr dir.

Dein nächster Schritt ist dann folgender: Du machst ein Schnäppchen. D.h. du kaufst, wenn dir die KI oder die Bevölkerung nicht zuvor gekommen ist, die 1000 Fass Eisenwaren wieder ein. Sie kosten dich nichts. Hinter den Eisenwaren steht nun eine 0 als durchschnittlicher Einkaufs- oder Produktionswert.

Das ändert doch aber nichts daran, das du die Eisenwaren irgendwann mal selber produziert hast oder sie aber irgendwann mal für Geld gekauft hast. Wo ist denn da der Gewinn, den du erzielst? Du verhökerst für 0 und kaufst anschließend wieder für 0 zurück. Das ist kein Gewinn sondern ein Nullsummenspiel. Denn du hattest vorher 1000 Fass Eisenwaren und anschließend wieder.

Transportierst du die Eisenwaren dann wieder zurück ins Zentrallager, dann vermischen sich die Preise natürlich. Deine dortigen Eisenwaren zu 250 werden mit 1000 Fass zu Null vermischt und es kommt ein neuer, niedriger Durschnittspreis heraus. Aber du hast doch nur die Anzeige manipuiliert.

Das Programm handelt an der Stelle mit den Null sogar logisch. Denn du hast beim Verkauf die Eisenwaren aus der Hand gegeben und beim Einkauf für 0 GS wieder unter deine Kontrolle gebracht. Das ändert aber nichts an den 1000 Fass die du vorher und nachher hast. Also hast du keinen Gewinn gemacht. Deshalb ist das erlaubt.

Sollte ich mit meinen Überlegungen in eine Sackgasse geraten sein, dann bitte ich dich mir deine Überlegungen ausführlicher zu schildern. Im Moment komme ich nämlich nicht mit. Mir ist klar, das du schon lange Patrizier spielst. Deswegen kann es ja sein, dass dir was aufgefallen ist, was mir entgangen ist.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Fafafin

Fernkaufmann

  • »Fafafin« ist männlich

Beiträge: 440

Dabei seit: 10. Mai 2005

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 22. Januar 2009, 11:39

Zitat

Original von GPS
also kurz und knapp: woran erkenne ich ob bei einem angenommenen kneipenauftrag der angreifende pirat neu generiert wurde und somit nicht geentert werden darf, oder ob es sich evt. um einen bereits im spiel befindlichen angreifenden piraten handelt den ich ja eigentlich entern dürfte.


Der einfachste Weg ist, sich auf einem Zettel zu notieren, welche Schiffe gerade einen Kneipenauftrag ausführen. Wenn dann die Meldung kommt, dass ein Schiff von einem Piraten angegriffen wird, kannst du mit einem Blick auf den Zettel zuordnen, ob es ein Kneipenpirat oder ein freier Pirat ist. Ein freier Pirat darf geentert werden, Kneipenpiraten versenkst du oder ergreifst die Flucht. Nach Verlassen des Kampfbildschirms streichst du das Schiff von der Liste. Fertig!