Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Shark

Ratsherr

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. Juli 2008, 14:45

Verhindern von Anklagen

Hallo,
ich habe eine Möglichkeit gefunden, wie man Anklagen nach Schiffkaperungen ein bisschen verhindern kann.
Wenn z. B. das anzugreifende Schiff kurz vor der Stadt ist oder schon im nächsten Tick nicht mehr erreichbar ist, kann man während des Seekampfs speichern und die Seeschlacht (wenn man die Möglichkeit dazu hat) ein bisschen "künstlich" verlängern, d. h. zum Beispiel kurz vor der (hoffentlich) sicheren Kaperung speichern und dann z. B. noch einen Schlenker machen, so dass sich die Seeschlacht um einen Tick verlängert. Wenn's trotzdem nicht funktioniert, bei 2 Ticks später sollte es klappen.

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 602

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. Juli 2008, 17:48

RE: Verhindern von Anklagen

@ Shark
Ich bin jetzt etwas irritiert. ?(
Diese Tatsache ist doch schon länger bekannt und schon mehrfach hier im Forum beschrieben worden ( z.B. Hopsing u.a. ). Das einzige Kriterium für die Anklage, ist der exakte Zeitpunkt des Verlassens des Kampfbildschirms. Deshalb speichere ich immer einmal direkt vor dem Angriff, um eine ungünstige Windrichtung u. -stärke zu verändern und ein zweites Mal direkt vor dem Entern ( so wie du auch ). Somit stellt das Anklageverhindern doch kein wirkliches Problem mehr dar. Der Standpunkt des angegriffenen Schiffes auf der Seekarte ist für die Anklage völlig irrelevant.

Gruss Wasa :wave2:

Shark

Ratsherr

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. Juli 2008, 18:46

Zitat

Diese Tatsache ist doch schon länger bekannt und schon mehrfach hier im Forum beschrieben worden ( z.B. Hopsing u.a. ).


Ups, sorry, aber das habe ich nicht gewusst. :O
Dann kann ich ja meine Schiffszahl im Contest Missernte noch etwas erhöhen, wenn ich das jetzt anwende!

4

Dienstag, 22. Juli 2008, 16:31

Nun bin ich irritiert.......
Ich habe Shark so verstanden:
Man greift ein Schiff an, das in einen Hafen einfahren will.
Nun passieren 2 Dinge parallel:
a) Man kämpft mit dem Schiff manuell.
b) im Hintergrund läuft das Spiel weiter. Und hier läuft mein Gegner in den Hafen ein.
Der Kampf ist beendet. Weil jetzt aber mein Gegner beim Wechsael von Kampfbildschirm nach "Normalansicht" schon im Hafen ist, gibt es keine Anklage.
Wenn man nun den Kampf beendet hat, bevor der Gegner im Hafen ist, muß man eben einen Zwischenstand laden. Und diesmal etwas länger kämpfen. Eben solange, bis der Gegner im Hafen ist.
Diese Vorgehensweise wäre mir neu.
@Wasa
Was du meinst, kann sich irgendwo auf der Karte abspielen. Und darüber gibt es wirklich mehrere Beiträge. da hab sogar ich als "Späteinsteiger" schon einige gelesen......

mfG
Magellan

.
Wer den Himmel auf Erden sucht,
hat in Geographie geschlafen.......

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 559

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Juli 2008, 16:44

Ich hatte das auch so verstanden. Aber etwas ist nicht ganz stimmig. Nehmen wir an, der KI-Gegner würde während des Seekampfes sich weiter bewegen und dann nach dem Seekampf schon in der Stadt sein, dann müsste auch mein eigenes Schiff in der Stadt sein. Das aber kann ja nicht sein, da mein eigenes Schiff ja Pirat ist und demnach der Kampf mit den Hafentürmen beginnen müsste.

Shark beschreibt aber ein Verfahren wonach man vor Ende des Seekampfes speichern muß und dann je nach Erfolg (Anklage oder nicht) neu lädt. Das ist aber das Standardverfahren. Und das ist unabhängig davon ob man kurz vor der Stadt ist oder nicht.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

6

Dienstag, 22. Juli 2008, 16:59

Zitat

Original von x9jaan
.........
Aber etwas ist nicht ganz stimmig.
.........


Jaja, da gibt es aber noch mehr Dinge die hinreichend im Forum beschreiben wurden.
Und beim Autokampf bleiben auch die kämpfenden Schiffe an einem Fleck, während sich alle anderen weiterbewegen. Wenn es tatsächlich so funktioniert, das der Gegner in die Stadt einläuft, aber mein Schiff vor der Stadt bleibt, währe hier ein weiterer Bugreport fällig.

meint
Magellan
Wer den Himmel auf Erden sucht,
hat in Geographie geschlafen.......

Shark

Ratsherr

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Juli 2008, 17:03

Die Beschreibung "kurz vor der Stadt" ist nur ein Beispiel (hat nichts mit Stadtplünderungen zu tun!) und so zu verstehen, dass das Schiff schon im nächsten Tick nicht mehr erreichbar ist. Also:
1. Kurz vorm Kapern (dem Erreichen des KI-Schiffs im Kampfbildschirm!) speichern
2. Schiff kapern
3. 5 Tage vorspulen, wenn Anklage dann wieder laden
4. Seeschlacht um einen Tick verlängern, damit es keine Anklage gibt

Ich weiß, das Verfahren "Verlassen des Kampfbildschirms" ist effektiver und funktioniert auch besser, aber dass es dieses Verfahren gibt, habe ich vorher nicht gewusst.

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 22. Juli 2008, 18:16

Die einfache Methode:

1) Seekarte - Save A
2) Attacke! ;)
3) wieder auf der Seekarte, alle weißen Schiffe wieder sichtbar und haben sich um min. einen Tick weiterbewegt. Save B
4) 5 Tage vorspulen und prüfen ob Anklage
4a) keine Anklage: mit Save B weiterspielen
4b) Anklage: mit Save A weiterspielen und den Angriff einen Tick später ausführen.

Ich glaube Mandela hatte eine etwas effektiviere Methode gepostet. Bei ihm wird kurz vor Beginn des Enterkampfes ein Save gemacht, um im Wiederholungsfalle die Zeit für die Verfolgung zu sparen und die Verzögerung durch einen kleinen Schlenker kurz vorm Entern herbeizuführen.

Die Position auf der Seekarte verändert sich eingetlich nicht, weder beim automatischen, noch beim manuellen Kampf. Das wäre mir neu.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Shark

Ratsherr

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 22. Juli 2008, 20:55

Zitat

Die Position auf der Seekarte verändert sich eingetlich nicht, weder beim automatischen, noch beim manuellen Kampf. Das wäre mir neu.


@Dorimil:
Aber der Zeitpunkt der Kaperung ändert sich!
Da ich es selber ausprobiert habe, kann ich sagen, dass es zumindest manchmal funktioniert. Bei den Versuchen bei denen es nicht klappt ist es wohl wie mit deiner Methode, da funktioniert es auch manchmal nicht (ich spreche aus Erfahrung :D), sprich man müsste wohl viele Ticks vorgehen.

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Juli 2008, 09:34

Ich mache drei Versuche und wenn ich jedesmal eine Anklage bekomme, dann hake ich das ganze ab unter Mandela's Motto "Das Programm mag mich grad nicht!" ;)
Es tut zwar weh eine voll beladene Schnigge wegfahren zu lassen, vor allem wenn man gesehen hat, daß sie nicht nur 23 Last Holz drauf hatte, sondern einen Gemischtwarenladen an Fasswaren... :mad: aber die Höhe der Geldstrafe wiegt das nicht auf und früher oder später fährt sie mir eh wieder vor die Entermesser...

Im aktuellen Contest musste ich bisher zwei Anklagen durchlaufen lassen, jeweils 67.000 Strafe...Eine habe ich selber übersehen und konnte sie nicht mehr wegbekommen. Die zweite habe ich klaglos hingenommen, da die entsprechende Schnigge mir mit folgender Ladnung in die Hände viel: 87 Fass EW, 58 Fass Tuch, 66 Fass Felle :D

Inzwischen ist mein Spiel aber soweit, daß ich die weißen in Ruhe lassen kann. Es werden noch Städte geplündert und dann wird die Schwarze Flagge wieder eingeholt und ich mutiere zum friedlichen Händler.
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Hopsing

Hansetagspräsident

Beiträge: 1 705

Dabei seit: 30. März 2005

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Juli 2008, 10:33

Falls ich im Vorlauf nach einer Kaperung eine Anklage bekomme, hat es sich bei mir bewährt, das Save A, wie Dorimil es nennt, wieder zu laden und das Spiel zwei Ticks weiterlaufen zu lassen, dann wieder Save A anzulegen und anzugreifen. Vorteilhaft ist es, auch das eigene Schiff die zwei Ticks weiter fahren zu lassen.

Logischer Weise bin ich dann auch sofort in Schlagdistanz, so dass die Umschaltung in den Kampfmodus umgehend erfolgt.

Allerdings bringt diese Methode auch keine 100%ige Garantie, nicht angeklagt zu werden. Auch die Methode, kurz vor dem Entern zu speichern, wende ich manchmal an, aber auch hier ist eine Anklage nicht ausgeschlossen.

Grundsätzlich wird aber analog zum Stadtangriff mit dem Wechsel auf die Seekarte vom Programm festgelegt, ob es eine Anklage gibt oder nicht. ;)
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Juli 2008, 18:00

Die Variante "kurz vor dem Entern speichern" funktioniert immer. Nur braucht es oft mehr Versuche um die Anklage zu vermeiden. Das kann dann schon mal 5-6 mal oder mehr sein. (sehr lästig :crazy: ) Damit habe ich aber bisher jede Anklage "weck bekommen".

Die andere Variante vor dem Angriff zu speichern nutze ich nur wenn beim Angriff selber der Wind sehr ungünstig steht und ich das zu enternde Schiff nicht erreichen kann. Dann wird dieses Save nochmal geladen, eine Weile neben dem Schiff meiner Wahl ;) weitersegeln und nochmal angreifen. Und meist passt es dann auch mit dem Wind...

Shark

Ratsherr

  • »Shark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 16. August 2008, 23:02

Funktioniert das ganze auch mit Stadtplünderungen?

Roland

Anonymer Spender

Beiträge: 1 000

Dabei seit: 11. April 2005

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 16. August 2008, 23:10

Ja.

Vineta

Kaufmann

Beiträge: 205

Dabei seit: 16. Januar 2007

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 1. September 2008, 16:23

@Dorimil

Zitat

Es tut zwar weh eine voll beladene Schnigge wegfahren zu lassen, vor allem wenn man gesehen hat, daß sie nicht nur 23 Last Holz drauf hatte, sondern einen Gemischtwarenladen an Fasswaren...


Wo bzw. wie siehst Du das? Nehme an das geht nicht nur bei Schniggen...

Danke für Hilfe - Vineta

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »x9jaan« (1. September 2008, 17:48)


16

Montag, 1. September 2008, 16:33

@ Vineta

Zitat

Ich mache drei Versuche und wenn ich jedesmal eine Anklage bekomme, dann hake ich das ganze ab unter Mandela's Motto "Das Programm mag mich grad nicht!"


Also: Durch Entern.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.
Aristoteles

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 248

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 2. September 2008, 16:13

genau! ;)
Beim ersten versuch sehe ich mir nach dem Entern die Beladung an. Da sehe ich dann ja, was mich erwartet. Wenn ich dann eine Schnigge mit 23 Last Holz habe lasse ich sie meist schon beim zweiten Versuch mit Anklage wieder fahren.
Manchmal habe ich den Eindruck, daß Programm ist bei wertvollen Frachten extrem hartnäckig mit den Anklagen... :mad: X( Hatte gerade eine Kogge geholt, die ein wahres Paradies an Waren war (ausschliesslich Fasswaren und davon viele hochpreisige). Das Miststück hat mich ganze 7 Versuche gekostet, bis ich die Anklage wegbeommen hatte. Von den 45 Min Realzeit mal ganz abgesehen... :eek2:
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich

Beiträge: 602

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 2. September 2008, 20:50

@ Dorimil

Wenn du direkt vor Beginn des Enterkampfes speicherst ( allerdings must du den Kampf für spätere Versuche auch noch verzögern können ), kosten dich die ( sehr seltenen ) 7 Versuche nur 15 Minuten Realzeit.

Gruss Wasa :wave2:

Off topic: Jetzt verabschiede ich mich erst mal für 2 Wochen, da am Mittwoch um 6:00 Uhr mein Flieger in die Türkei geht.

Vineta

Kaufmann

Beiträge: 205

Dabei seit: 16. Januar 2007

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 3. September 2008, 16:09

@Miez
@Dorimil

Danke für Erklärung, hatte gehofft es gäbe noch einen mir unbekannten Trick.

Meist mache ich es wie Miez - 3 Versuche und wenns dann nicht geklappt hat ein neues Opfer suchen. Es ist zumindest beruhigend für die eigenen Spielfähigkeiten zu hören, dass es auch wesentlich mehr Versuche brauchen kann....

Hopsing

Hansetagspräsident

Beiträge: 1 705

Dabei seit: 30. März 2005

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. September 2008, 17:35

Zitat

Original von Dorimil
genau! ;)
Beim ersten versuch sehe ich mir nach dem Entern die Beladung an. Da sehe ich dann ja, was mich erwartet. Wenn ich dann eine Schnigge mit 23 Last Holz habe lasse ich sie meist schon beim zweiten Versuch mit Anklage wieder fahren.
Manchmal habe ich den Eindruck, daß Programm ist bei wertvollen Frachten extrem hartnäckig mit den Anklagen... :mad: X( Hatte gerade eine Kogge geholt, die ein wahres Paradies an Waren war (ausschliesslich Fasswaren und davon viele hochpreisige). Das Miststück hat mich ganze 7 Versuche gekostet, bis ich die Anklage wegbeommen hatte. Von den 45 Min Realzeit mal ganz abgesehen... :eek2:


Ach ja? Die angehenden Eldermänner sind auch noch wählerisch!

Zu der Zeit, wo ich die KI intensiv bearbeite, das ist bei mir der Zeitraum bis ich für jede Route mindestens ein Schiff habe, steht bei mir das Schiff im Vordergrund und nicht die Ladung.

Sicher, wenn ich mehrere Optionen für eine Kaperung habe, nehme ich natürlich auch das Schiff mit der größten Ladung, aber auch 23 Last Holz sind zu Spielbeginn nicht zu verachten. ;)
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!