Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Sarastro

Kaufmann

  • »Sarastro« ist männlich

Beiträge: 177

Dabei seit: 3. Dezember 2005

Wohnort: Soest

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 7. März 2010, 23:39

31.03.1402

So, das abgelaufenene PII-Wochenende hat mein Spiel ein Quartal weitergebracht.


Zwischenstand 31.03.1402

Unternehmenswert: 10.797 k Goldstücke
Barbestand: 433 k Goldstücke
Schiffe: 158 (13 im Bau)
Kapitäne: 52
Kontore: 40
Betriebe: 69 (4 im Bau)
Einwohner der Hanse: 88.153
Rang: Bürgermeisterin zu Königsberg

<<>>
äääääääääh Signatur ??

jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich
  • »jan.milli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

62

Dienstag, 11. Mai 2010, 08:11

Spiel 4

März 1402

UW: 55 Mio. / Bar ~ 6 Mio

Schiffe: 812 / 27767 Last / 192 Kapitäne

Betriebe: 777

EW: 147328 mit Bettler

Der Winter ist vorüber und wurde Mehr oder Weniger gut überstanden. Momentan sind die Getreidebestände zwar ganz schön in den Keller gegangen aber es ging sich gerade noch gut aus. Durch Pfändungen und durch die jahreszeitlich bedingte Verdopplung des Getreideausstoßes sollte dies aber schnell wieder korrigiert sein.

Mein großes Ziel dieses Jahr, ist wieder eine Verdopplung der Bauindustrie (auf ~ 400+), inklusive Werkstätten.
Damit wird es natürlich nötig, daß die Grundversorgung mit zieht. Des weiteren ist geplant, bzw. ich bin schon dabei, einen Umzugs-Marathon durch zu ziehen. Hierbei steht die 1. Mauererweiterung natürlich im Vordergrund. Die Ziegel produzierenden Städte müssen allerdings alleine klar kommen.

Tja, und ansonsten ist die Abdichtungsgeschichte jetzt natürlich eine große Baustelle (im wahrsten Sinne des Wortes ;) ) für mich.

Und damit mir Zwischendurch nicht langweilig wird, werden auch weiterhin Eskorten- und Jagdaufträge angenommen. Genau wie das, alle 2 wöchentliche, vergeben von Krediten.

Auch die Werften arbeiten auf Hochtouren, meistens Kraier. Sobald sie aber in der Lage sein werden die größten Holke zu bauen (700er), werden sie das auch tun müssen! ;)

jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich
  • »jan.milli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

63

Sonntag, 30. Mai 2010, 13:13

Spiel 4

Juli 1402

UW: 73 Mio. / Bar ~ 6 Mio.

Schiffe: 1126 / 38508 Last / 237 Kapitäne

Betriebe (laut Tool): 1141

59 Bier
84 Eisenwaren
55 Fisch (davon 28 Tran)
3 Felle
11 Fleisch
106 Getreide
159 Holz
63 Hanf
4 Honig
8 Keramik
64 Pech
40 Wolle
12 Salz
49 Eisenerz
4 Tuch
416 Ziegel

Mein Ziel die Ziegeleien auf ca. 400 verdoppeln, habe ich jetzt also schon zur Halbzeit geschafft. Das heißt ich hatte wohl etwas tief gestapelt, was heißen soll mein nächstes Ziel liegt bei 600 bis zum Jahresende. ;)

Kleinere Probleme gibt es derzeit bei Bier und Holz. Aber nichts wirklich Dramatisches und in spätestens einen Monat sollte sich dies auch wieder erledigt haben.

Ansonsten betreibe ich z.Z. Bürgermeisterhopping extrem. Dabei habe ich bisher in allen möglichen Städten, in denen der Umzug möglich ist auch die Bürgermeisterwahl gewonnen. Danach wird die Zweitmauer gesetzt und weiter gezogen. Für die 3. Mauer würden mir immer noch zu viele Ziegel fehlen. Ausnahme sind immer noch die Ziegel produzierenden Städte. Die müßen, wie gehabt, ohne mich auskommen.

jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich
  • »jan.milli« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

64

Montag, 21. Juni 2010, 09:45

Spiel 4

Oktober 1402

UW: 84,7 Mio. Bar: ~6 Mio.

Schiffe: 1333 / 47399 Last / 262 Kapitäne

Betriebe: 1350

EW: ~ 209000 mit Bettler

Das Bürgermeisterhopping/Mauerbau klappt bisher recht gut. Nur in 2 Städten (Thorn/Haarlem) ging es sich am Ende mit den Ziegeln nicht ganz aus, so daß die letzten Meter die KI zu Ende bauen mußte.

Die größten Probleme habe ich derzeit mit den normalen Bauprojekten. Bedingt durch den Mauerbau stehen für die einzelnen Bauvorhaben nur wenige Ziegel zur Verfügung, was mir als “türkischen Anfänger“ so einiges Kopfzerbrechen bereitet. Für die länger fristige Planung in 1403 habe ich deshalb auch noch nicht entschieden ob ich das Bügermeisterhopping noch mal durchziehe oder ob ich Versuche, mit mehr Material, die Abdichterei voran zu treiben. Ein entscheidender Grund wird meine Ziegelproduktion im nächsten Jahr werden.
Derzeit sind etwa 520 Ziegeleien gesetzt, wobei sich rund 100 noch im Bau befinden. Bis zum Jahreswechsel sind zwar noch einige mehr geplant, aber ob meine anvisierten 600+ ausreichen um die letzten Mauern + normale Bauerei zu verwirklichen, muß sich erst zeigen.

Die Versorgung der einzelnen Städte läuft ansonsten recht gut aber lange noch nicht perfekt. Auf jeden Fall muß ich mir keine Gedanken über gravierende Mängel machen, die das Spiel kippen könnten....

Larsson

Ratsherr

  • »Larsson« ist männlich

Beiträge: 556

Dabei seit: 17. Mai 2005

Wohnort: im Zentrum der Macht

  • Private Nachricht senden

65

Samstag, 17. Juli 2010, 15:12

Zitat

Original von Larsson
Am 10. Mai 1402 konnte das 200. neue Schiff für dieses Jahr in die Flotte eingegliedert werden. Während das 100. Schiff nach 69 Tagen hinzukam, habe ich für 200 neue Schiffe nur noch 130 Tage gebraucht. Damit habe ich eine Quote von ~1,54 neuen Schiffen pro Tag. Waren bei den ersten 100 noch ein Dutzend Schiffe aus Pfändungen dabei, wurden die nächsten 100 nahezu ausschließlich in der Kneipe besorgt. Leider läßt sich dieser Schnitt nicht mehr mit vertretbarem Aufwand verbessern. Trotzdem schöne Aussichten: wenn ich es schaffe, diesen Schnitt beizubehalten, kann ich am Jahresende mehr als 1000 Schiffe mein Eigen nennen.


7. Dezember 1402

Ein Tag zum Feiern. Die Schiffe Nr. 999, 1000, 1001 und 1002 konnten in die Flotte übernommen werden. Die Gesamttonnage meiner Flotte beträgt nun 34960 Last. Mein Dank gilt den Piraten dieser Welt für ihre loyale Unterstützung. Das 1000ste Schiff, ein Kraier aus einer Eskortenmission, wird eine Messingplatte am Mast tragen, mit der den unzähligen gefallenen Piraten gedacht wird.

Statistisch gesehen habe ich in 211 Tagen meine Flotte um 338 Schiffe vergrößert - nur durch Kneipenaufträge - , was einem Schnitt von etwas mehr als 1,6 Schiffe am Tag bedeutet. Gebaut wurden lediglich 3 Koggen, da der Nachschub an diesen Schiffen zu wünschen übrig läßt. Als Alternativplan könnte ich die Koggen der KI übernehmen, allerdings würde das erhebliche Auswirkungen auf die Versorgung haben. Immerhin gibt es manche Städte mit 6 Betrieben der KI. Die Zufriedenheit ist sowieso schon im Keller, da bei einer Belagerung Stettins meine Bierproduktion für 2 Monate stillstand. Die Pfändungen (Kredite werden nur bis 20000 GS vergeben) haben dabei auch nicht wirklich geholfen.

Noch die nüchternen Zahlen:
UW : 45 Mio, bar 1,5 Mio
Ew : 124500
Schiffe : 1002, Kapitäne : 120
Betriebe : etwas über 400

Larsson

Equinox

Großhändler

  • »Equinox« ist männlich

Beiträge: 87

Dabei seit: 14. Dezember 2010

Wohnort: Saarlouis

  • Private Nachricht senden

66

Montag, 3. Januar 2011, 14:14

01.05.1402

Mal ein kurzer Zwischenstand

UW : ca. 9 Mio.
Bargold : ca. 200.000
Schiffe : 141
Betriebe : 248
Einwohner : 116.735

Mittlerweile habe ich einen Eldermannauftrag erledigt (Piratennest zerstören), ein zweiter schlug fehl, da der Pirat, den ich jagen sollte nirgends auffindbar war. Seitdem darf ich anscheinend keine Eldermann-Aufträge mehr annehmen. Naja, Eldermann hat auch noch Zeit, ich hab derzeit andere Sorgen...

...die da im Einzelnen wären...

- Die Bierproduktion steigert sich nicht schnell genug um die nach und nach neu angeschlossenen Städte mit zu versorgen. Brauereien gibt es genug, aber die meisten stehen leer oder sind höchstens zu 50% besetzt. Derzeit versuche ich dem mit Armenspeisungen entgegen zu wirken...

- Durch den zunehmenden Mauerbau werden die Ziegel langsam knapp. Gleiches Problem wie beim Bier, es gibt mehr als genug Ziegeleien, aber keine willigen Arbeiter...

- Die Nordsee-Expansion geht nach wie vor nur langsam voran, das Gold reicht weiterhin nicht, um Ostsee und Nordsee gleichmäßig auszubauen. Zumindest eine Grundnahrungsmittel-Produktion (Bier, Getreide, Fisch, Wolle) steht aber mittlerweile in Hamburg, Ripen und Brügge, so dass zumindest kaum noch Einwohner aus der Nordsee abwandern.

Ziele für 1402 :

- Kontor in allen Städten
- Nordsee komplett mit Getreide, Bier, Fisch und Wolle versorgen
- In der Ostsee die Eisenwaren- und Fellproduktion ausbauen.

Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

67

Freitag, 8. Juli 2011, 18:29

3. Versuch, 31.12.1402

EInwohner: 240.593 (incl. Bettler)
UW: 75,7 Mio. GS
Schiffe: 1031
Betriebe: 1683

DIe letzten Monate habe ich wohl sehr mit "Brechstange" gespielt, d. h. sehr viele Betriebe gesetzt. Ich weiß gar nicht, ob sich das ein Türkischbauer erlauben dürfte...

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

68

Donnerstag, 14. Juli 2011, 17:06

31. Lenzing 1402

EW 224.310
UW 98 Mio.

884 Schiffe/ 137 Kapitäne
1.481 fertige Betriebe/ 34.575 Arbeiter

88 Bier (0)
17 Erz (0)
16 Eisenwaren (+2)
5 Felle (0)
61 Fisch (+13)
54 Tran (+14)
83 Fleisch (+20)
175 Getreide (+7)
73 Hanf (+6)
240 Holz (+35)
1 Keramik (+1)
53 Pech (+11)
56 Salz (-1)
58 Wolle (+8 )
521 Ziegel (+122)

Honig, Tuch, Wein je 0


Der Winter ist gut überstanden. Die Vorräte waren deutlich ausreichend; lediglich Hanf ist durch die Ende letzten Jahres anlaufende allgemeine Schiffsproduktion bis Ende März auf 0. Ich hoffe da allerdings auf die einsetzende Sommerproduktion, nachgebaut habe ich so gut wie nicht.

Mit den nunmehr 500 Ziegeleien habe ich den Mauerbau in Angriff genommen. Derzeit bauen die Ziegelstädte bereits alle an der dritten Mauer. Dazu kommt Danzig, das in der ersten Mauer keinen Platz für Häuser hat, und Stettin; die nächsten auf der Liste wären Oslo, London, Göteborg (alle an der Wachstumsgrenze).

Wirkliches Wachstum gibts eigentlich kaum noch. Ich versuche lediglich in den Ziegelstädten noch eine möglichst große Anzahl Ziegeleien unterzubringen. Deshalb werden die auch fertig bis zur dritten Mauer ausgebaut, bevor die anderen Städte an die Reihe kommen. Dazu kommen noch die Abdichtungen der Innenstädte, bevor die Mauer fällt. Und Resthäuser (die baue ich zur Zeit noch nicht zusammen mit den Betrieben, sondern Wochen später, wenn die Bauwarteschlange abgearbeitet ist)

Es ist so wenig zu tun, dass ich ganze Tage auf "normal" abspule.

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

69

Samstag, 30. Juli 2011, 21:59

30. Brachet 1402 (Halbjahr)

EW 242.829 (netto 237.556 - 13,5% - 27,0% - 59,5% - 493 pt)
UW 129 Mio.

1107 Schiffe/ 136 Kapitäne
1.625 fertige Betriebe/ 38.353 Arbeiter

95 Bier (+7)
17 Erz (0)
16 Eisenwaren (0)
5 Felle (0)
61 Fisch (0)
54 Tran (0)
89 Fleisch (6)
174 Getreide (-1)
79 Hanf (+6)
263 Holz (+23)
1 Honig (+1)
2 Keramik (+1)
55 Pech (+2)
56 Salz (0)
1 Tuch (+1)
0 Wein (0)
58 Wolle (0)
660 Ziegel (+139)


Mit einem Wort: Mauerbau. Die acht Ziegelkonvois verteilen die Baumaterialien auf 34 aktuelle Mauerbauplätze, die nur sporadisch mal einen Bautermin auslassen. Die ersten Mauern werden wohl im Juli fertig; Lübeck z.B. wartet auf das letzte Mauerstück bis im Südviertel noch die möglichen Betriebe stehen, da der Mauerfall den Ring wieder öffnet. In den anderen Ziegelstädten siehts ähnlich aus.
Daneben werden noch die nötigen Häuser ergänzt (KH und GH wegen der Umschichtung).

Das Wachstum kommt fast zum Erliegen, da kaum Betriebe gebaut werden. Die Mauern der Ziegelstädte werden mit höchster Priorität erweitert und die neuen Bauplätze umgehend für Ziegeleien und Sägewerke genutzt. Die wesentlichen Versorgungsgüter werden alle reichlich produziert, so dass Betriebeneubauten hier im Augenblick nicht nötig sind.

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

70

Sonntag, 7. August 2011, 19:32

30. September 1402

EW 253.012
UW 148 Mio.

1.324 Schiffe/ 169 Kapitäne
1.802 fertige Betriebe/ 40.988 Arbeiter

Als einziges habe ich noch einmal ein paar Baubetriebe nachgelegt. Mit 838 Ziegeleien (+178 ) reicht der Ziegelausstoß jetzt, um an allen Mauern gleichzeitig zu bauen. 10 Städte haben jetzt die fertige große Mauer, 24 weitere die mittlere.

Mit dem Ausbau beschränke ich mich erstmal auf die Areale, die gassenlos gesetzt werden können.

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

71

Sonntag, 14. August 2011, 22:12

31.Christmond 1402


EW 277.720 (netto 273.492 - 13,8% - 27,9% - 58,3% - 572 pt)
UW 160 Mio.

1.549 Schiffe/ 179 Kapitäne (alle Auslieger sind dazugekommen)
2.077 fertige Betriebe/ 46.995 Arbeiter

159 Bier (+63)
36 Erz (+21)
56 Eisenwaren (+40)
12 Felle (+7)
67 Fisch (+6)
66 Tran (+12)
99 Fleisch (+10)
187 Getreide (+13)
93 Hanf (+14)
358 Holz (+95)
19 Honig (+18 )
3 Keramik (+1)
70 Pech (+15)
54 Salz (-2)
2 Tuch (+1)
3 Wein (+3)
58 Wolle (0)
936 Ziegel (+276)

(Veränderungswerte sind diesmal für 6 Monate; den Entwicklungsschwerpunkt kann man daran trotzdem erkennen)

Der Mauerbau wird im ersten Quartal 03 im wesentlichen beendet werden, ein paar Nachzügler (Bos, Hel, Rev, Lad) werden im 2. Quartal fertig werden. Obwohl der Mauerbau noch im vollen Gange ist (knapp die Hälfte der Städte ist fertig) beginnt schon die nächste Ausbauphase. Die ersten "endgültig" gesetzten Gebäude werden jetzt im türkischen Stil gesetzt.
Der Schwerpunkt liegt dabei immernoch auf den Baustoffen (Ziegel, Holz und -neu- Eisenwaren), obwohl auch Bier knapp zu werden drohte. Die Holzbestände sind auch augenblicklich im Sturzflug (kommen von 12.000 Last im Juni auf ca 5.000 aktuell). Erstmals baue ich Betriebe für Luxusgüter (Felle und Honig). Die im Kommentar bemerkten "bis zu sechs fehlenden Waren" lassen meine Hanseaten kalt. Eigentlich sinds ja sogar sieben (Eisenwaren, Felle, Fleisch, Honig, Leder, Pech und Ziegel), mit denen ich nicht versorge. Aber das wird anders.

Das BM-Hoppsing im ersten Halbjahr hatte ich nur gemacht, um drohende Belagerungen abzuwenden. Das hatte auch soweit geklappt, bis dann Stavanger im Oktober dran war. Und die Belagerung kam nur, weil die zweite Mauer zu früh fertig war.

Alle Versorgungskonvois sind auf Kraier umgestellt. Die Werften produzieren Kraier in 25 Tagen -> über 40 Stück/ 1.400 Last pro Monat.
(OT: Ich habe da jetzt mal einen Testlauf gemacht. Strecke Ladoga - Aalborg, vom Ablegen in Ladoga bis zur Meldung "legt an" in Aalborg. Bei "normaler" Geschwindigkeit ist 20 sec = 1 Spieltag. Alle Schiffe maximal beladen. Die Kogge fährt die Strecke in 2'47" (167 sec), die Schnigge in 2'21" (141 sec), der Kraier in 2'06" (126 sec). Alle Schiffe brauchen dabei gleich lang vom Ablegen bis zum Verlassen des Hafens (und umgekehrt beim Anlegen) je 5 sec. Unterschied Kogge: Kraier 167:126 über 32%)

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 19. September 2012, 02:18

31.03.1402

19.066 - 42.014 - 95.616
12,17 - 26,81 - 61,02

156.696 EW

Damit habe ich den erwünschten Zuwachs von 20.000 EW nicht ganz erreicht. Dies ist aber nicht die große Überraschung.
Die Bauindustrie wird weiter ausgebaut. Hanf ist im Moment noch ein Problem. Da werde ich jetzt nachbessern.
Die erste Mauer in Novgorod ist gesetzt und in Visby ist beim nächsten Mauertermin die nächste Mauer fertig. Generell bin ich noch nicht so aktiv beim Mauerbau. Die Ziegelstädte werden die ersten sein wo die Mauern gesetzt werden. Jedoch wird jetzt schon in London an der Mauer gebaut, aber nicht zu schnell, da noch platz ist für einige Betriebe und Häuser.
Mir ist natürlich bewusst, dass ich die Belagerungen mit dieser Strategie nicht vermeiden kann. Ich werde also mit Betriebsausfällen leben müssen. Hoffe also, dass sich die Belagerungen in Grenzen hält.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

73

Dienstag, 23. Oktober 2012, 20:40

30.06.1402

Die Einwohner sind mit 57.864 im ersten halben Jahr gestiegen auf insgesamt 192.628 EW. Verteilt auf 23487 (12,19 %) Reiche - 49641 (25,77%) Wohlhabende und 119500 (62,04%) Arme. Punkte 381 - also ein Zuwachs von 114 Punkten. Werde also jetzt versuchen die 450 Marke zum 31.12.1402 zu schaffen. Sollte drin sein. Vielleicht sogar mehr.

Der Zuwachs kommt vor allem vom Ausbau der Bauindustrie und daher ist auch der Anteil der Armen gestiegen. Mein Startproblem macht sich bemerkbar. ich hätte von Anfang an die Ziegelproduktion hoch-schrauben müssen. Jetzt bin ich z.B. in Rostock mitten im Mauerbau mit einer Ziegelproduktion von kurz über die 100. Da die Bautrupps ja auch mit der Mauer beschäftigt sind, wächst die Ziegelproduktion in Rostock nur langsam. In den andern Ziegelstädten habe ich es noch im Griff bekommen, da ist es nicht ganz so schlimm.

UW 62.255.312, davon 850.000 Gold in bar nachdem ich zum 30.06 die Wochenabrechnung beglichen habe mit stolzen 1.756.555 Goldtaler. Na ja, immerhin noch 850.000 Gold zum Ausbau. Hier muss ich überlegen ob ich nicht noch eine klein Kette Abitrageschiffe in Gang setzen sollte, um genügend Kleingeld für den rasanten Ausbau zu haben.

793 Schiffe, 26129 Last und 261 Kapitäne.
1160 Betriebe - also ein Zuwachs von 542 Betrieben im ersten Halbjahr. Wäre schön wenn ich 1000 Betriebe in diesem Jahr zulegen könnte. Die Auslastung ist auch o.k denn laut P2 sind 1188 Betriebe vorhanden. Also nicht viele Betriebe die Arbeiter fehlen. das war zum Jahreswechsel viel schlimmer. Habe aber auch mit Armenspeisung nachgeholfen. Versuche alle Städte auf ein Minimum von über 100 Bettler zu halten. Damit sind genügend Matrosen vorhanden und auch Arbeiter für die Betriebe.

73 Bier
27 Erzminen
71 Fisch und Tran/Fisch
93 Getreide
69 Hanf
15 Honig
35 Pechkocher
161 Holzfäller
43 Wolle
41 Salz
2 Keramik
29 Viehhöfe
0 Tuch (einer in Arbeit um die KI Bauwut zu bremsen)
1 Wein
30 Eisenwaren
456 Ziegel

Bier, Felle, Fleisch, Honig und Tran sind immer noch zu knapp. Hier wird erheblich nachgebessert. Gleichzeitig werden mehr Ziegel und Holzfäller gebaut.

Zweitmauer sind in Novgorod, Visby, Ripen und Bremen fertig. Fast fertig in Scarborough, London, Brügge, Groningen, Oslo, Aalborg und Lübeck. Malmö und Rostock auch in Gang, aber noch nicht einmal halbfertig.
Nach London werde ich die Zweitmauer in Bergen und Göteborg in angriff nehmen. In den anderen Städten ist noch genügend platz für Betriebe und Wohnhäuser. Ausfall durch den Landesfürsten kann ich eh und je nicht mehr vermeiden. Da mir aber der Ausfall der Ziegelproduktion sehr schmerzhaft treffen würde, werde ich zuerst die Drittmauer in die Ziegelstädte bauen. dies ist mir wichtiger als die Zweitmauer in den anderen Städte. die werde ich bauen, wenn dort so langsam der Bauplatz für Wohnhäuser ausgeht.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

74

Montag, 19. November 2012, 20:51

Endlich - 30. September 1402.

EW - 219812

27.200 Reiche (12,37%), 58.225 Wohlhabende (26,49%) und 134.387 Arme (61,14%). Dies ergibt ein Punktestand von 443. Deutlich über meine Erwartungen.
Das wars aber auch schon. Ich habe zur Zeit sehr viele kleine Probleme, die mein Spieltempo enorm bremsen. Ich versuche meine übliche Spielweise zu verbessern und dies bedeutet die üblichen Fehler in dieser Spielphase zu vermeiden. so wie unerwünschte KI Straßen, eigene Baufehler, Mangel an MM-Waren (Hier hab ich im Moment ein Tuchproblem) - wurde aber zufriedenstellend gelöst, bedeutet aber auch, dass ich fortlaufend genügend Tuchverträge abschließen muss.

1388 Betriebe: Hiervon 515 Ziegeleien. Noch nicht genug, aber doch zufriedenstellend. ABER mein Holzmangel ist beschämend. Hier muss ich jetzt wirklich zügig nachbessern. Fast schon peinlich, dass ich die Holzproduktion so vernachlässigt habe. Hatte wohl einfach zu viele andere Baustellen und einfach nicht drauf geachtet.

Malmö wird immer noch an der 2. Mauer gearbeitet. Alle anderen Ziegelstädte ist die 3.Mauer in Arbeit. Visby und Stettin wird belagert. Nächste Stadt wird Stavanger. Alleine in Visby und Stettin sind zur Zeit 5000 Bettler. Das absolut ein-zigste gute an der Sache ist, dass ich in den nächsten Monaten kein Matrosenmangel habe. X(

Aber alles im allen bin ich zufrieden. :thumbup:

Ziel für 31.12.1402 so um die 245.000 EW und so um die 475 Punkte.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

75

Mittwoch, 9. Januar 2013, 23:00

Stand zum 31.12.1402

262.016 EW
31.833 (12,15%) Reiche
67.047 (25,59%) Wohlhabende und
163.136 (62,26 %) Arme.

Die Hanse hatte einen Zuwachs von 127.208 EW. Deutlich mehr als erwartet, so wundert es nicht, dass auch der Punktestand deutlich höher ausfällt. Wenn ich richtig gerechnet habe dann sind es 519 Punkte und ich habe hiermit die 500-Marke geknackt. Damit bin ich natürlich durchaus zufrieden, obwohl ich sehr viele Probleme habe, die zu bewältigen sind.

1159 Schiffe und 317 Kapitäne
UW 104.927.144.

1836 Betriebe sind fertig-gebaut. Davon 1727 Betriebe laut Kalkulator voll ausgelastet.

106 Bier: Gerade genug, aber nicht zufriedenstellend
47 EZ: ist ok
129 Fisch: ist ok
152 Getreide: Nicht genug, nur durch Pfändungen genug Getreide vorhanden.
76 Hanf: ist genug, aber kein Sicherheitspuffer vorhanden.
28 Honig: :tong: - hier ist jeder Kommentar wohl überflüssig.
33 Felle: X( - auch unter jeglicher Kritik.
60 Pech: Da ich nicht Schiffe in allen Werften baue und auch nicht an den Städten verkaufe, ist es ausreichend.
277 Holz: So langsam bessert sich mein Holzvorrat. Aber nicht genug für meine zukünftigen Wachstumspläne.
73 Salz: Nicht genug, da ich aber zur Zeit genügend Fisch habe, ist es noch kein Problem. Muss aber nachgebessert werden.
5 Keramik: Tja, Die Ware kommt halt aus dem MM - und ist reichlich vorhanden.
39 Viehhöfe: Dass da die Hanse einen chronischen Mangel an Fleisch und Leder hat wundert natürlich nicht. :O
4 Tuch: Tja, Die Ware kommt halt aus dem MM - und ist ok vorhanden.
3 Wein: Tja, Die Ware kommt halt aus dem MM - und ist reichlich vorhanden.
62 Eisenwaren: Langt noch lange nicht. Nur die effektiven Fellstädte werden mit EW versorgt. Alle anderen Städte nicht. Und doch langt es nicht wirklich für den Ausbau.
586 Ziegeleien: ist ok - aber zufrieden bin ich nicht. Mir fehlt es immer noch an Ziegeln.

Bargold ist genügend vorhanden, aber noch nicht im Überfluss.

Trotz kleinere und größere Schönheitsfehler bin ich sehr zufrieden. Dies ist eindeutig mein bisher bestes Spiel.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

76

Mittwoch, 3. Juli 2013, 00:17

Stand 28.02.1402

Reich 26.731 WH 50.109 Arm 150.176
11,77% 22,07% 66,15%

227016

Alleine beim Vorspulen bis zum 31.03.1402 lande ich bei über 244.000 Einwohner mit Bettler. Aber Stavanger wird nicht mehr belagert und auch keine andere Stadt. Der Zuwachs ist also recht rasant. Die Wachstumsbremse kommt zwar noch. Aber in den nächsten 3 Monaten wohl noch nicht.
Mein größtes Problem ist abzuschätzen wie viele Betriebe mit der ersten Mauer bei Jedem Stadtgrundriss machbar sind, natürlich ohne Straßen zu generieren. Wo Bergen, Göteburg und London vor allem der Platzmangel für Häuser ausschlaggebend ist, ist es in den meisten anderen Städten der Bauplatz für Betriebe.
Mehr zum Spielstand gibt es zum 31-03-1402 - da werde ich wie gehabt ein Quartalsbericht vorlegen.

Edit Charlotte: Beitrag verschoben.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charlotte« (3. Juli 2013, 00:17)


cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

77

Sonntag, 14. Juli 2013, 07:52

31.03.1402

Hier die Eckdaten:
UW.: 66.473.168 davon in Bar: 579.297
Schiffe: 695 / 23.878 Last: Wie schon im letzten Bericht erwähnt; wurden die MM-Konvois vergrößert. Jetzt fehlt mir nur noch genügend Kleingeld um mehr Waren aus dem MM zu hohlen. Tuch bekomme ich so langsam aber sicher ran-geschafft. Gewürze sind jetzt genügend vorhanden. Wein ist noch Mangelhaft. Mein Keramikbestand müsste ich bald wieder aufstocken.
Kapitäne: 264

Einwohner: 243.028. Mit Bettler 245.462.
Reiche: (11,68%) 28.390, Wohlis: (22,06%) 53.603, Arme: (66,26%) 161.035
Zufriedenheit: Reiche 4,65 - Wohlis 5,43 und Arme 5,35. Alle Schichten etwas rückläufig. Meine Konvois brauchen unbedingt eine Mengenanpassung. Ist ja jetzt auch wieder 4 Monate her. Bei solch einer Wachstumsrate ist dies also schon viel zu lange her. Hätte wahrscheinlich spätestens Ende Februar die Mengen anpassen sollen.

1649 Betriebe und davon sind 1606 Betriebe voll ausgelastet. Hier die Betriebe, die auf volle Touren laufen. 534 Ziegeleien – 204 Holzfäller – 192 Getreidefarmen – 44 Werkstädte – 91 Fischer – 61 Tran/Fischer – 66 Pechkocher – 35 Eisenschmelzen – 41 Wolle – 100 Bier – 58 Salz – 94 Hanfhöfe – 10 Weingüter – 21 Honig – 8 Töpfereien – 18 Felle – 21 Fleisch – 8 Tuch.

Die Hanse wächst immer noch schnell. Für den nächsten Monat sind auch jetzt schon genügend freie Arbeitsplätze zu Verfügung. Alleine beim Vorspulen zum Monatsende April wächst die Hanse mit über 12.000 Einwohner. Meine 1. Priorität für die nächsten Monate ist also der Mauerbau. Direckt danach kommt der Häuserbau, damit immer genügend freier Wohnraum zur Verfügung steht. Vor allem Kaufmannshäuser dürfen nicht zu spät gebaut werden. Ist immer ärgerlich wenn die Reichen auf 100% sind und es noch 20 Tage dauert bis das nächste Kaufmannshaus fertig gebaut ist. Dies will ich versuchen zu vermeiden. An 3. Stelle kommt dann die Betriebserweiterung. So lange genügend freie Arbeitsplätze zur Verfügung stehen, dass die Hanse mit kurz über 13.000 im Schnitt pro Monat wachsen kann, ist dies voll und ganz ausreichend. Ich kann im Moment kein viel größeren Zuwachs verkraften.
Zum 31.03.1402 liege ich mit 460 Punkten voll und ganz im grünen Bereich. Auch mit den Einwohnern liege ich im grünen Bereich. Auch wenn es etwas an Ziegeln mangelt, so ist dies nicht ganz so dramatisch. Es ist viel wichtiger so langsam die Zweitmauern fertig zu bekommen, wenn ich nicht eine Vollbremsung hinlegen will. Denn ohne dies ist es irgendwann Schluss mit dem Wachstum. Danzig sind keine weiteren Betriebebauten möglich ohne Bildung von Straßen. Diese sind jedoch unerwünscht. Aber na ja, irgendwas ist ja immer. :D
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

78

Freitag, 6. September 2013, 19:55

30.06.1402

Halbjahr 1402 – Punkte 540 – damit ist dieser Spielstand schon besser als mein eingereichtes Jahressave 1402. Also zufriedenstellend.
UW.: 86.046.656 davon in Bar: 2.591.579 (sieht zwar gut aus, reicht aber nicht aus für die Wochenabrechnung). ;(
Schiffe: 843 / 29.477 Last: Immer noch werden meine MM-Konvois vergrößert. Gold war auch genügend vorhanden und damit kommt der MM-Handel so langsam richtig ins rollen. Tuch und Wein habe ich zwar noch nicht ganz genügend von vorhanden. Aber dies bessert sich jetzt langsam aber sicher.
Kapitäne: 307
Einwohner: 279.580. Mit Bettler 282.614.
Reiche: (12,25%) 34.254, Wohlis: (22,89%) 63.992, Arme: (64,86%) 181.334 – Punkte 540.
Zufriedenheit: Die Armen und Wohlhabende sind jetzt alle Glücklich, meist sogar sehr glücklich. Hier ist die einzigste Ausnahme Stettin. Hier sind die Wohlhabende zufrieden und die Armen sehr zufrieden. Die Reichen sind sogar in Stettin unzufrieden. In 3 Städte sind die Reichen zufrieden und in 6 sehr zufrieden. Ansonsten sind die Reichen glücklich oder sehr glücklich.
Es sind also immer noch die Reichen, die noch nicht ganz überzeugt sind von meiner Hanse. Na ja, das wird wohl noch. :rolleyes:

1960 Betriebe und davon sind 1934 Betriebe voll ausgelastet. Hier die Betriebe, die auf volle Touren laufen. 576 Ziegeleien – 289 Holzfäller – 219 Getreidefarmen – 63 Werkstädte – 122 Fischer – 66 Tran/Fischer – 82 Pechkocher – 40 Eisenschmelzen – 57 Wolle – 114 Bier – 75 Salz – 117 Hanfhöfe – 11 Weingüter – 28 Honig – 10 Töpfereien – 26 Felle – 30 Fleisch – 9 Tuch.

Ich hatte das Tempo etwas runtergeschraubt. Da waren und sind noch immer recht viele Kleinigkeiten, die noch nicht ganz so sind wie ich sie gerne hätte. Jedoch wächst die Hanse immer noch jeden Monat mit über 12.000 Einwohner. Klagen kann ich also nicht. Meine 1. Priorität ist nicht mehr der Mauerbau. Also habe ich jetzt wieder Luft für Betriebserweiterungen. Nur Danzig muss halt warten bis die Mauer fertig ist. Der Entschluss steht hiermit fest. So lange ich noch genügend Platz für Betriebe und Häuser mit der Zweitmauer habe, habe ich es nicht eilig die Drittmauer zu bauen.
Rest des Jahres 1402 steht also wieder der Betriebsbau in Vordergrund. Hier wird ich jetzt vor allem wieder die Bauindustrie voran treiben. Habe in den letzten 3 Monaten nicht besonders viele Ziegeleien gebaut. Dies wird sich jetzt mit Fertigstellung der Zweitmauern ändern. Ziel für dieses Jahr sind so um die 620 Punkte.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

79

Freitag, 6. September 2013, 22:55

Leider zu spät um noch im letzten Beitrag zu editieren.

Ich schrieb - "Ziel für dieses Jahr sind so um die 620 Punkte. "

das ist leider falsch, da hätte 680 Punkte stehen sollen. Ich hatte nur 3 Monate gerechnet. Habe aber noch 6 Monate in 1402 vor mir.

Irgendwas ist ja immer. :D
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

80

Samstag, 14. September 2013, 02:07

31.07.1402

UW.: 93.273.480
Bar: 2.193.028
Schiffe: 899 / 31.415 Last Tonnage
Kapitäne: 320 – wohl so langsam mehr als reichlich.
Betriebe: 2110 – mit generell guter Auslastung.
Einwohner: 293.748 - / mit Bettler 296.537
Reiche: 36.722 (12,5%), Wohlhabende: 67.363 (23 %), Arme: 189.748 (64,5 %)

Zufriedenheit hat sich in diesem Monat etwas gebessert. Auch in Stettin sind jetzt alle Bürger zumindest sehr zufrieden. Damit bin ich dann auch sehr zufrieden.
Punkte 570 – also läuft noch alles nach Plan.

Alle Regionallager-Konvois wurden im Juli die Mengen angepasst. Damit ist im nächsten Monat endlich Zeit für Betriebebau und Häuserbau. Da steht so langsam auch nicht gerade wenig an. Die Liste ist lang. Mal sehen wie viel ich davon abarbeiten kann. So langsam kommen auch immer mehr Städte dazu, die gerne eine Zweitmauer haben wollen. Ja die Hanseaten sind immer so anspruchsvoll :giggle:
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast