Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 728

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 24. Januar 2014, 01:04

31. 10. 1400

EW 81.114
UW GS 5,1 Mio.
41 P2_Schnigge / 17 P2_Stern / 1.072 P2_Last
40 fertige Betriebe

Gleich zu Beginn hab ich den Ratschlag beherzigt und den Tönsberger Piratenjagdauftrag erledigt. Danach, lehrbuchmäßig, mit vier Schniggen im Piratenkonvoi eine weiße Kogge gekapert. Später noch drei weitere mit dem neuen Flaggschiff, dann wars genug sich an der KI-Flotte zu bedienen. Dafür war die regelmäßige Piratenjagd/ Eskorte in einem (für mich) sehr frühen Stadium möglich. Insgesamt tat das der Flottenentwicklung sehr gut.

Kontore flott wie immer. Je früher man da ist, desto wahrscheinlicher ist das Baumaterial noch vor Ort. Am 25.10 wurde in Rügenwald das letzte Kontor in Auftrag gegeben.

Die nunmehr halbautomatische Klickarbitrage ist eine Wohltat und nimmt einiges an Hektik aus dem Spiel. Das Geld reicht jetzt schon für die Kredite.


30. 11. 1400

EW 86.098
UW GS 8,8 Mio.
70 P2_Schnigge / 32 P2_Stern / 1.971 P2_Last
152 fertige Betriebe

Wenigstens sechs Ziegeleien bevor in anderen Städten die üblichen Grundversorger errichtet werden. Die Zeit reicht natürlich nicht, um Vorräte zu bilden. Hoffentlich werden die Versorgungsbetriebe wenigstens noch besetzt bevor die Zufriedenheit zu stark absackt.


31. 12. 1400

EW 94.134
UW GS 12,5 Mio.
105 P2_Schnigge / 47 P2_Stern / 3.088 P2_Last
297 fertige Betriebe

17 regionale Versorgungsrouten sind eingerichtet. Daneben führe ich noch über 50 Versorgungsschiffe von Hand. Es gibt genug zu tun.

Mitte des Monats versuche ich von der Klickarbitrage auf Arbitragekette umzustellen (um mehr zeit für Detailarbeit zu haben). Ist aber noch zu früh; Rügenwald ist noch zu klein und gute Handelskapitäne zu wenig. Seitdem liegen die etwa ein dutzend Schniggen mit Handelskapitänen in Rügenwald, sind notdürftig koordiniert (gegenläufig gestartet) und arbitrieren alle in derselben Stadt, manchmal (selten) auch noch mit manueller Beschleunigung. Effektivität ist überraschend gut.

94.000 Einwohner ist schon nicht schlecht. Allerdings fehlen bereits jetzt, nach dem ersten Wintermonat, schon vielerorts Waren der Grundversorgung. Die Zufriedenheit... könnte besser sein. Mal sehen wies weitergeht. Solange die Bevölkerung wächst, werde ich auf des Messers Schneide weiterspielen. Wie dann im Laufe des kommenden Jahres die Sternversorgung klappen soll - mal schauen.

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 3. Februar 2014, 00:39

31.10.1400

EW: 80.779 Zufriedenheit: Reiche: 5,2; Wohlis: 5,1 Arme, 4,5 (leider schon unzufriedene in Newcastle, Oslo, Riga, ja sogar verärgerte in Stavanger)
UW: 2.240.781 GS
24 Schiffe / Tonnage nur 594 P2_Last , jedoch schon 1 P2_Kogge und 1 P2_Holk *Jippi*, die gehen jetzt fleißig auf Jagt der schwarzen Flaggen :)
Betriebe Null, Niente, Nada, kommt noch im November
Kontore: 40 tatsächlich schon alle gesetzt, das letzte war London am 30.10.1400 also so gerade

Versucht wird mit den vorhandenden Schiffen enigermaßen die Grundversorger in die Städte zu schaffen, die sie brauchen. Zu mehr reicht es einfach nicht. Es sollen im November viele Betriebe gebaut werden, dank der automatischen Klick-Arbitrage von Ugh! ist es nun ganz bequem zu erledigen. Einfach 1 Tage lang nur arbitrien und dann alles ausgeben.

Bis zum 30.11.1400, mit hoffentlich mehr Einwohner und mehr Betrieben (lach). :170: :D :giggle:

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 8. Februar 2014, 14:04

30.11.1400

So, der November ist um
, folgende Daten weißt das Unternehmen auf:

UW 4.644.468 GS
Schiffe: 54 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge
Matrosen: 706, 24 P2_Stern
EW: 84.112 (Zufriedenheit: Reiche: 4,875, Wohlis, 4,8, Arme: 4,4)
Betriebe 45, Hauptsächlich Ziegellein und Sägewerke

Es gibt enorm viel zu tun. Ich bin aber doch recht zufrieden mit dem Spielstand. Ich lasse die weißen Schiffe fast völlig unbekümmert und sie können mit mir noch den Winter über die Versorgung vornehmen. Dafür ist es wirklich hilfreich, dass man am Anfang schon die Kogge bzw. die Holk hatte, weil somit nun die Flotte, was die "Dicken" angeht erheblich verbesser werden konnte. Vorteil ebenfalls noch, dass man die Piraten nicht runterschießen muss, wenn es nicht notwenig ist, weil man selbst ebensoviele Matrosen auf dem Kahn hat. wirklich gute Sache.

Naja, die Einwohner sind bisher noch recht mau und auch die Betriebe, mal schauen in wie weit ich das im Dezember ausweiten kann mit Ziegellein und Salzsieden. Musste auch schon eine Weberrei, eine Jagdhütte sowie eine Brauerrei bauen, weil sonst die KI eine Straße prodziert hätte in dem sie in der Stadt zwei Betriebe direkt nebeneinander gesetz hätte. Fies ist das immer dann, wenn man dies zu spät bemerkt, schauen muss wie lange man es nicht bemerkt hat und dann die "verlorenen/übersehenen" Tage nochmals spielen muss. 2x passiert, 1x nur 2 Tage wiederholen und einmal leider 8 Tage. Ich kann daher nur empfehlen jedem genügend Spielstände zu speichern, um nicht in diese missliche Lage zu geraten.

Versorgungsrouten sind teilse schon eingerichtet, aber nur in ein Regionallager. Davon gibt es derzeit drei in Ripen, Malmö und Reval und alle Schiffe von Hand zu bedienen kostet wirklich Zeit, hinzu kommt noch die Arbitrage und die Vergabe der Kredite sowie den Manuellen Seekampf, wenn es gegen Piraten geht.

Ziele für Dezember sind der Ausbau der Produktion, Vermehrung der Schiffe durch Piraten und vielleicht ein paar Schniggen. Vielleicht schaffe ich auch schon die Erkundung des Mittelmeers, aber da bin ich mir noch nicht sicher. Ich möchte jedenfalls mehr Einwohner in die Hanse locken als bisher, so 88.000 Einwohner scheint mir realistisch, weil einige Städte nun schon unzufriedene oder gar verärgerte Stimmung haben, bestes Beispiel ist da Leider Tönsberg wo alle Schichten unzufriden sind. Sonst muss ich aufpassen in Riga, Oslo, Ladoga, Edinburgh, da sind jeweils die Armen unzufriden.

Mal schauen, was der Winter noch so bringt

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 11. Februar 2014, 18:19

30.11.1400

Hm, okay, nachdem ich im Dezember ein wenig weitergespielt habe, war mir klar, dass ich ruhig die weißen entern kann und damit sofort die Versorgung an mich reiße, daher habe ich den November nochmal gespielt.

Hier nun die neuen (leicht veränderten) Daten im Vergleich zum Spiel davor:

UW: 4.752.271 GS
Schiffe: 65 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge
Matrosen: 652; 25 P2_Stern
EW: 83.164 + Stavanger, welche beim auslesen nicht mitgezählt wurde (Piratenangriff) ca. 84.900 oder 85.000 denk ich.
Zufriedenheit: R: 4,6 W: 4,45 A: 4,075
Betriebe: 66 (12x P2_Erz , 2x P2_Getreide , 5x P2_Holz , 24x P2_Ziegel )

Joar, wie immer viel zu tun.
Die Schiffsanzahl ist jetzt ein bisschen höher als vorher, weil es auch daran liegt, dass ich die weißen kapere und dann sofrort weiter mit ihnen "arbeite". Es sind sogar schon Versorgungsrouten eingerichtet, die automatisch, dank FALKOs-Tool, laufen und Waren in die jeweiligen Regionallager bringen. Diese sind wie vorher auch Ripen, Malmö und Reval. Konvios zum Austausch unter den Lagern selbst sind noch nicht eingestellt, da ich versuche möglichst die Holke als Piratenjäger zu nutzen, um die Flotte zu vergrößern.

Betriebe sind ebenfalls ein paar mehr als vorher, jedoch nichts Gravierendes. Verwunderung natürlich über die viele Schmelzen am Anfang, aber für mich die einfachste Betriebsart, wenn keine Ziegel vorhanden sind und mir geht es schlichtweg darum, dass die Hanse vergrößert wird. Ich hoffe einfach, dass demnächst noch Getreidehöfe sowie Brauerrein folgen. Ebenfalls noch Sägewerke, Ziegellein und Salzsieden. Darüber hinaus wie immer das Glücksspiel mit der KI, dass diese keine ungewollten Straßen erzeugt, bisher toi, toi, toi!

Die Zufridenheit ist noch ok, aber auf dem absteigenden Ast, in einigen Städten (Brügge, Groningen, Hamburg, RIGA, Tönsberg und auch Edinburg) muss was passieren, da es unzufriedende gibt, zum Teil sogar verärgerte. Riga "glänzt" mit "Unmut" auf allen drei Ebenen, dicht gefolgt von Hamburg , Brügge und Groningen mit jeweils zwei Schichten.

Ausblick sagt, dass alle Kontore endlich fertig werden und somit der KV die Waren nun an den Konsumenten bringt, was ein wenig "Zeit" spart. Weiterhin sollen mehr Transportrouten eröffnet sowie die bestehenden ausgebaut werden. Natürlich darf es nicht an Betrieben fehlen, um die Zufridenheit weiter absacken zu lassen. Naja, und sonst halt noch die übliche Arbitrage sowie das Abschlachten der "Weißen" und "Schwarzen" Flotte.

*EDIT*, okay wenn ich gerade mal vergleiche, dann habe ich tatsächlich die Betriebsanzahl, die in der Bilanz steht, aber in meiner Auflistung, die aus dem "Kalk. 3" übernommen wurde stimmt dies so nicht. Es gibt also 71 Betriebe, die gesetzt sind, keine Ahnung, ob der Kalkulator nur die fertigen berechnet oder was er macht, aber wie ihr ja seht komme ich nicht auf 70, wenn alle zusammenzähle.

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

45

Sonntag, 16. Februar 2014, 16:58

31.10.1400

So, endlich ist der Neuanfang gemacht und der Oktober geht zu Ende.

UW: 4.159.690 GS
EW: 82.340 (inkl. Bettler)
Zufriedenheit: R: 5,025 W: 4,975 A: 4,25
Schiffe: 41 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge (wie immer alles vertreten) mit 1007 P2_Last Tonnage
Matrosen: 252
Kapitäne: 14 / 15 gibt es schon, muss noch angeheuert werden
Betriebe: 29
Kontore: 40, wie Ugh! so schön sagt --> "Flott wie immer"

Ja, da bin ich mal wirklich zufrieden mit diesem Spielstand. Die Einwohner sind schon ganz gut, Betriebe sind da und werden im November sicherlich noch erhöht. Ich versuche mit Kraieren, die von Piraten abfallen die nötigen Ziegel aus den Ziegelstädten in die anderen zu transportieren. Gleiches gilt auch für Eisenwaren. Kredite sind jetzt bereits schon alle vergeben, danke der wirklich "Mammut" Arbitrage ist dies möglich und somit kann das ganze flüssige Vermögen im November in Betriebe, neue Schiffe und Waren investiert werden. Ich hoffe mal, dass ich noch mehr Getreidehöfe bauen kann, um den Mangel an Weizen abzufedern, weil diese Ware wirklich schnell zur Neige geht im Dezember.

Mal schauen, was und ob der November ähnlich erfolgreich wird mit mehr Betrieben, Schiffen, Einwohner und einer noch erträglichen Zufriedenheit!

Grüße :wave2: :wave:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »knoll3« (16. Februar 2014, 16:58)


knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

46

Mittwoch, 19. Februar 2014, 20:02

30.11.1400

So, der November ist um. Ich hoffe, dass ich dieses Thema nicht zuspamme mit "Zwischenständen", denn ich weiß noch nicht, ob ich den November wiederhole und somit noch ein Zwischenstand vom November kommt. Mal schauen, was im Dezember so draus wird.

UW: 8.164.433 GS
EW: 85.551 (inkl. Bettler)
Zufriedenheit: R: 4,25 W: 4,15 A: 3,55
Schiffe: 81 ( P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge ) mit 2123 P2_Last Tonnage
Matrosen: 1000 ufn Kopp
Kapitäne: 28 P2_Stern , da sind mir welche "flöten" gegangen
Betriebe: 108 (159 fertige wie Ugh! sie hat sind schon echt viele)
Kontore: 40 (einige sind bereits fertig gestellt)

Tja, damit bin ich teilweise zufrieden und teilweise nicht. Gut ist sicherlich einmal der Unternehmenswert mit 8,1 Mio. GS , auch die Einwohner mit 85.000 können sich, wie ich finde, sehen lassen. Schiffe sind ebenfalls ordentlich. Kopfzerbrechen bereitet mir ganz stark die Versorgung, da wie man sieht, die Zufriedenheit innerhalb eines Monats rapide abgesackt ist und wir haben noch nicht mal die Winterproduktion. Ok, in einigen Städten mangelt es an Waren, im jeweiligen Regionallager sind jedoch noch welche vorhanden und müssen "nur" noch dorthin transportiert werden, was jedoch nicht so einfach ist. Auch die von Ugh! und wahrscheinlich auch Gehtnix!, Cancunia sowie auch die "alten" Hasen von damals haben sicherlich ebenso hohe Betriebszahlen vorzuweisen, was ich wirklich erstaunlich finde und meinen Hut davor ziehe. Es bedarf einer ausgeklügelten Route, die Ziegel in die Städte zu bringen, die noch keine haben, um dort die Bettler von der Straße zu holen und die EW zu erhöhen.

Ich muss gestehen, dass man im November wirklich stark gefodert ist mit Zeit für Aribtrage einplanen, wo man dann "in den Sekunden" nichts machen kann, manuelle Seekämpfe steuern gegen die weißen, um Anklagen zu verhinden, ebenso gegen die Schwarzen, um möglichst "gesunde" Schiffe zu bekommen, die sofort einsatzbereit sind. Das kostet Zeit und raubt "Tage". Weiterhin die angesprochenen Ziegel fahren, was jedoch weniger aufwendig ist. Intensiv muss man jedoch wieder bei der Versorgung gucken, dass die Stadt auch die richtigen Waren bekommt und nicht Waren, die sie selbst (effektiv) produziert. Hinzu kommt ebenfalls noch die verlockende Sache, dass Kontore fertiggestellt werden und somit KVs eingesetzt werden könnten, um Überschüsse direkt einzukaufen, was natürlich wieder weniger Spielraum für die KI zur Folge hätte. Die Versorgung ist und bleibt das oberste Ziel, mein Ziel.

Ich grübel mal noch ein paar Tage und spiele den Dezember mal an und schaue, ob ich es irgendwie vereiteln kann mit der starken Abnahme der Zufriedenheit. Ansonsten wird halt nochmals neu gespielt und vllt. schon Konvois errichtet, die z. B. bei mir in Hamburg das überschüssige Getreide sofort mitnehmen, weil ich dort 5 Getreidefarmen stehen habe und nicht die kleine Schnigge 3 mal fahren muss, dabei nur Gereide mitnimmt und dann erst alles im RL in Ripen ist. Manchmal ist es nämlich nicht so schön, wenn alle Schiffe, die die Städte bedienen gleichzeitig eintreffen im RL, weil alle zwar Waren mitbringen jedoch auf einen Schlag auch sofort wieder Waren herausnehmen und bei einer manuellen Steuerung auch mal schnell die eine oder andere Last zu viel für eine Route ausgeben wird, wobei ich mir jetzt immer wieder vor den Kopf stoße und sage: "Nein Bergen braucht mehr Waren aus dem RL in Ripen, weil es deutlich längere Entfernung ist als z. B. Groningen." Aber im Eifer des Gefechts ist man auch schnell mal drübergehuscht und vergisst es, man will ja nicht die Schiffe zu lange im Hafen lassen.

Naja, mal wieder ein Endlosbeitrag von mir, entschuldigt die ausführlichen Darstellungen, aber der November ist wirklich "verrückt", was das angeht. Vielleicht bis zum Dezember, ansonsten bis zu einem erneuten 30.11.1400

knolle :wave2: :wave:

PS: Bei Interesse übersende ich gerne auch Spielstand und / oder Auswertung durch das Toolkit für den Kalk. 3

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 1. März 2014, 23:44

30.11.1400

So, der neue Versuch ist nun fertig und hier nun die Ergebnisse des neuen (mittlerweile 4 oder 5.) Versuchs.

UW: 8.261.312 GS
EW: 86.173 (inkl. Bettler)
Zufriedenheit: R: 4,55 W: 4,45 A: 3,675
Schiffe: 79 ( P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge ) mit 2078 P2_Last
Matrosen: 957 / 28 P2_Stern
Betriebe: 113
Kontore: 40
Bargold: um die 100.000 GS

So, das sind natürlich nur kleine Abweichungen vom vorherigen Versuch, in einem Monat kann man nicht soooooo gravierend viel verändern im Vergleich zum Versuch vorher. Kleine Änderungen machen sich aber auch hier schon bemerkbar. So habe ich in diesem Versuch mein Augenmerk (ich glaube, es war auch schon im Contestsmalltalk Post 1957 zu lesen) vermehrt darauf gelegt auch Koggen der KI zu entern, was ich jedoch tatsächlich nicht geschafft habe. Also keine einzige Kogge der KI ist schon geentert und somit in meinem Besitz. Ich habe mich dafür eher dazu entschieden die fahrenden Piraten zu entern. So sind in diesem Versuch schon 2 Piratenkonvois, welche mit 3 Schiffen im Verbund zusammen fuhren gekapert worden (Hugin und Hydra waren es glaube ich). Vielleicht ist das auch der Grund, dass ich 2 Schiffe (in Kapazität sind es genau 2 Schniggen) weniger habe, weil das entern der Piraten erheblich länger dauert als das Entern einer einzelnen, weißen Schnigge. Den Vorteil, den ich darin sehe ist, dass meine Versorgungsschniggen / Konvois nicht mehr von diesen Piraten angegriffen und geplündert werden können. Ebenso ein Plus auch für die Schiffe der KI. Nachteil daran aber ist, ich weiß jedoch nicht, ob es andere Möglichkeiten gibt, dass ich das Orlogschiff immer auf 25 oder 28 P2_Herz runterschieße, damit es verschwindet und mich dann mit den beiden befasse, welche keine Kapitäne an board haben. Manchmal muss ich jedoch auch noch eins von ihnen runterschießen, weil ich sonst zu starken Schaden nehme, wenn ich im Enterkampf mit einem von beiden Schiffen bin und das anderen fröhlich und munter auf mich ballert. Daher ist die Werft in Lübeck nun schon im Betrieb mit einer Schigge und 2 oder 3 Schiffen, die in der Reparatur sind.

Nächster Punkt, ein positiver sind die Zufriedneheitsraten. Diese sind im Vergleich zum vorherigen Versuch verbessert. Bei den Reichen doch recht ordentlich 0,3, die Wohlis mit 0,2 und die Armen, immerhin noch mit 0,125. Das sind ebenfalls nur Kleinigkeiten, aber wer das Spiel kennt, der weiß, dass dies erstmal bewältigt werden muss. Vielleicht habe ich auch gerade nur Glück und die Waren für die Städte sind zufällig angeliefert worden und in 3 Tagen sind das anders aus. Mal abwarten wie es im Dezember wird, aber ich bin gespannt und ein wenig zuversichtlicher als vorher.

Dies liegt vielleicht auch daran, dass ich nun mehr auf Getreide und Holz setze als Betriebe. Jedoch wollen auch diese Lasten bewegt und transportiert werden. Dazu ist Tonnage erforderlich. Jedoch sind 5 (fertige) Betriebe mehr durch den "Schnellbautrick" ganz locker machbar.

Zuletzt vielleicht noch ein Wort zum geringen Bargold, dies rührt daher, dass ich immer am vorletzten Tag des Monats die Darlehen vergebe und somit im Moment cicra 700.000 GS bis zu 1.000.000 GS pro Monat bei den "Inkassobüros" verbleiben und somit der Bestand an liquiden Mitteln gering ist.

Tja, mein Ausblick für den Dezember ist natürlich die Tonnage zu erweitern, mit den herumfahrenden Piraten, Aufträgen aus den Kneipen, weißen KI-Schniggen und vielleicht auch Koggen, obwohl man mit einem Kraier (31 Mann) eine Kogge (kein Kapitän) mit 46 Mann nicht entern kann, so meine Erfahrungen bei 5 Versuchen. Die produzierten Lastwaren P2_Getreide P2_Holz P2_Ziegel sind nur durch genügend Tonnage zu bewältigen. Jedoch sehe ich jetzt schon ein paar Probleme, weil ich die P2_Fisch -Industrie bisher völlig vernachlässigt habe. Problem bei diesem (Grund-)Rohstoff ist, dass er Salz und Hanf benötigt und ich am liebsten dort produziere, wo ich auch die benötigten Güter produzieren kann. Gibt es leider ganz wenige Möglichkeiten. Warum fragt ihr? Ganz klar, am Anfang ist die Tonnage nicht da und im Toolkit und somit auch im Kalkulator ist die Menge noch nicht drin, die man benötigt. Ok, von Hand nachtragen geht, aber dafür hat man im "Earlygame" einfach nicht die Zeit. Ich hoffe einfach, dass ich die Zufriedenheit irgendwie halten kann und durch weitere Betriebe die Winterproduktion irgendwie ausgleichen kann. Leider kommt bei mir die erste Pfändung in Pernau am 08.12.1400, oder war es noch später, mal schauen, da gibt es jedoch die ersten Waren. Positiv blicke ich auch der Heirat entgegeben, da gab es auch nochmal 2 Schiffe beim letzten Versuch, ob dies wieder so ist, wissen einige von euch sicher, mir ist es letztlich egal, ich freue mich über jedes Schiff mit Tonnage.

Ja, mal wieder ein Endlosbeitrag und verzeiht mir die Länge des Beitrags.
Viele Grüße, Helau und Alaaaf an alle "Pappnasen", obwohl ich Karneval hasse und es von mir aus auch ruhig abgeschafft werden kann.

knolle :wave2: :wave:

48

Sonntag, 20. April 2014, 08:06

Neustart vom Neustart ... schreibe neue Monatsdaten, Betriebe werden sich ändern.

Mal was ganz neues, Ich habe neu angefangen ... :rolleyes:
(neu)31.10.1400
UW.: 3.920.000 GS
Bar: 850.000 GS
Schiffe: 48 / 1094 Last Tonnage
Kapitäne: 16
Betriebe: 31 / 182 Fass Tagesproduktion
Einwohner: 81.390 mit Bettler


(neu)30.11.1400
UW.: 7.300.000 GS
Bar: 1.000.000 GS
Schiffe: 86 / 2164 Last Tonnage
Kapitäne: 31
Betriebe: 128 /678 Fass Tagesproduktion
Einwohner: 85.470 mit Bettler, 83.724 ohne Bettler
Reiche: 10.000, Wohlhabende: 19.650, Arme: 54.074.
Zufriedenheit: R. 4,5, W. 4,3, A. 3,775.

(neu) MM-Handel: mitgebracht 402 Fass Wein, 313 Fass Tuch plus 1.940 Fass Tuch-Vertrag in Nizza.


(alt) 31.12.1400
UW.: 10.700.000 GS
Bar: 180.000 GS
Schiffe: 119 / 3287 Last Tonnage
Kapitäne: 46
Betriebe: 237 / 1354 Fass Tagesproduktion
Einwohner: 91.110 mit, 89.984 ohne Bettler
Reiche: 10.267 (11,4%), Wohlhabende: 19.660 (21,8%), Arme: 60.057 (67,8%).
Zufriedenheit: R. 4.025, W. 3,55, A. 2,85.

Alles läuft "zufriedenstellend", "gut" wäre mir lieber gewesen ... Schiffe waren 125 erhofft, Einwohner mehr als 92.000 ... (der Dezember mag einfach nicht ordentlich gelingen)

Der erste Kapitän in Memel war am 6.10. schon (wiedermal) nicht mehr vorhanden, muss aber generiert worden sein denn die Kapitänsliste arbeitet mit -4 Tage, also 2 Kapitäne plus :crazy: ... so "fehlte" einer zum arbitrieren ...

Holz, fehlte wiedermal "extrem", daher wurden überzählige Ziegeleien und ein paar sonstiger Betriebe erst gar nicht gesetzt. Die Zufriedenheit hat auch so schon arg gelitten, trotz reichlich Getreide zu diesem frühen Zeitpunkt.
Eigene Getreideproduktion zum 31.12.1400 knapp 200 Last pro Woche. (Ugh liegt zum 28.02.1401 bei 400 Last eigene Getreideproduktion pro Woche für 107.000 Einwohner).

(alter Versuch) Erster MM-Handel:
Tuchvertrag: 1.591 Fass
Keramikvertrag: 2.035 Fass
Neben den bisher nur ausgehandelten Verträgen mitgebracht: 387 Fass Tuch, 461 Fass Keramik, 590 Fass Wein.

Reiche sowie Wohlis möchte ich doch mal ohne Verluste durch den Winter bringen, bin selbst gespannt ob dies gelingt. :rolleyes:
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gehtnix« (20. April 2014, 08:06)


knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 226

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 20. Juni 2014, 10:59

31.12.1400

Tja, nach einer langen Dursstrecke ohne PII habe ich mich mal wieder drangesetzt. Ich bin eher minder zufrieden mit dem Monat Dezember, weil es wirklich ans eingemacht geht. Die Zufriedenheit leidet stark, Piraten schwimmen immer noch fröhlich umher und das Mittelmeer wurde auch noch nicht erkundet.

UW: 11.312.228 GS
EW: 89602 (inkl. Bettler)
Zufriedenheit: Reiche: 3,5, Wohlis: 3,275, Arme: 2,45
Schiffe: 111 mit 3069 P2_Last Tonnage
Matrosen: 1398
Kapitäne: 43 (es fehlen glaube ich 2 Stück)
Betriebe: 200
Kontore 40

So, ein paar Worte zu den Daten.

Unternehmenswert ist zufriedenstellend, obwohl er sicherlich durch noch mehr Arbitrage erhöht werden könnte. Die Einwohner haben nicht die von mir angestrebe Marke von 90.000 überschritten. Das wurmt mich ganz stark, weil ich so schon einen großen Unterschied zu Ugh! oder Gehtnix sehe. In diesem Zusammenhang muss man atürlich ganz klar die Zufriedenheit einbeziehen. Die ist in diesem Monat gesunken wie ein Geier im Sturzflug. Wirklich nicht gut und überragend. Allerdings möchte ich dies ein wenig relativen, weil ich in diesem Monat mit dem Beginn der Versorgungsrouten gestartet bin. Also es gibt nun schon 5 oder 8 Routen vom Regionallager in Malmö aus, die die Umliegenden Städte beliefern. Das kostet ein wenig Zeit und so gehen schnell mal ein paar Tage verloren. Auch Piraten wurden weiterhin geenert und dies dauert ebenfalls seine Zeit.

Was die Schiffe angeht, so bin ich doch recht zufrieden. Es hätten wie immer mehr sein können, aber 111 ist beachtlich. Leider kommt in diesem Monat nun auch wieder zum Teil die Reperaturwerft in Lübeck zum Einsatz. Es sind also nicht alle 111 Schiffe einsetzbar, sondern 10 oder 15 verweilen derzeit in der Hansestadt, um auf 100 P2_Herz zu kommen. Mal schauen wie sich das nun noch weiterentwickelt.

200 Betriebe sind schon mein Eigentum. Dabei ist natürlich zu sagen, dass es sich hauptsächlich um Grundversorger handelt. Sägewerke sollten meiner Meinung nach schon genügend vorhanden sein. Getreidehöfe sind wie ich finde mittelmäßig vorhanden, jedoch fehlt es massiv an Fischerhütten. Dort besteht größter Handlungsbedarf im nächsten Monat. Veredelene Betreibe sind noch nicht oder kaum vorhanden. Ich bin immer noch auf dem Stand, dass ich kaum Wein, Tuch und Keramikbetreibe brauche, weil diese Waren alle aus dem Mittelmeer eingeführt werden.

Zum Ausblick für den Januar. Ich hoffe, dass ich weitere Versorgungsrouten einrichten kann und somit die Zufridenheit wieder steigt. Mit jeder Versorgungsroute die eingerichtet ist, erspare ich mir weitere klickarbeit für eben jene Stadt. Natürlich muss noch ein Konvoi von dem einen Regionallager zu den jeweiles zwei anderen erstellt werden, da es ja insgesamt 3 Stück gibt. Ich hoffe, ich kann die schwarzen Flaggen weiter eindämmen und muss mich nicht weiter auf die weißen Schiffe stürtzen. Auch weitere Betriebe (Fischerhütten, Getreidehöfe) müssen gebaut werden. In wie weit alles möglich ist wird sich zeigen. Meine nächste Bevölkerungsstufe soll Ende Januar bei 93.xxx - 95.xxx liegen.

Zum Abschluss möchte ich nochmals allen Danken, die sich bisher auch so in dieser Weise an dem Contest versucht haben und kann nur raten, sich weiter so damit zu beschäftigen. Ich bin immer wieder ganz gespannt auf neue Vorschläge oder Zwischenstände aus diesem frühen Stadium des Raffzahncontests. Bis zum Januar denke ich mal

Grüße und ein schönes Wochenende :170: :crazy:
knolle
»knoll3« hat folgende Dateien angehängt:
  • C-00-12-31a.pat (398,69 kB - 84 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Januar 2018, 05:38)
  • C-00-12-31a.pst (706,45 kB - 58 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Januar 2018, 05:26)

Liisa

Händler

  • »Liisa« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 7. August 2008

Wohnort: der tiefe Süden

  • Private Nachricht senden

50

Dienstag, 8. September 2015, 08:19

31. 10. 1400

EW 81k
65 P2_Schnigge / 17 P2_Stern
40 Kontore
21 fertige Betriebe (hauptsächlich Ziegel)

Einmal habe ich bis Mitte Dezember durchgespielt, um mich wieder an die Basics zu erinnern. Dies ist nun der Versuch eines ernsthaeften Starts:

Zuerst habe ich die Tönsberger Piratenschnigge aufgebracht. Die durfte dann ein paar Eskortenkraier besorgen und ist nun im Mittelmeer unterwegs. Koggen und Holke gibt es noch keine in meiner Flotte. Die Piraten muss ich wohl bald angehen. Aber die KI-Koggen plane ich erst ernsthaft im Januar/Februar zu übernehmen, wenn ich schon selbst anfange, eine Grundversorgung sicherzustellen.

Die Kontore habe ich mal gerade so eben alle gesetzt bekommen. Die Baugenehmigungen kamen zwar flott. aber irgendwie fehlt häufiger mal entweder Geld , Ziegel oder Eisenwaren.

Der Plan für November: Jede P2_Ziegel-Stadt sollte 9 Ziegeleien haben. Und eine P2_Holz- und P2_Getreide-Industrie sollte im Aufbau sein.



PS: Der Editor hier tut so, als ob er eine Rechtschreibprüfung hätte. Aber irgendwie wird alles unterkringelt. Ist das normal?
:lupe:

Liisa

Händler

  • »Liisa« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 7. August 2008

Wohnort: der tiefe Süden

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 10. September 2015, 08:12

30. 11. 1400

EW 84k
109 P2_Schnigge / 32 P2_Stern
167 fertige Betriebe

Die Zahlen sehen ja ganz hübsch aus. Aber die Betriebe sind alle mehr oder weniger unbesetzt. Getreide ist jetzt schon knapp, obwohl der Winter noch nicht angefangen hat. Fisch ist (noch) ok und von Bier reden wir gar nicht erst... Getreidefarmen müssten schon über 10 fertig sein. Die Bierbrauereien dürften noch im Bau sein. Für den Dezember habe ich mir vorgenommen, in jeder Stadt 10 gesetzte Betriebe zu haben. Obwohl, ?( , das wären 40*10=400, das klingt zu viel! Mal sehen...

Armenspeisungen habe ich erstmal wieder aufgegeben. Ich hatte den Eindruck, das führt schnell zu Hungersnöten bei der arbeitenden Bevölkerung. Im März, wenn die Produktion wieder auf Sommerniveau steigt denke ich vielleicht nochmal darüber nach. Da wäre ja auch noch die Frage nach dem Wohnraum zu klären.

Meine Flotte besteht immer noch nur aus KI-Schniggen und Eskorten-Kraiern. Allerdings habe ich gerade einen Konvoi mit Orlog-Schnigge und zwei Kraiern losgeschickt, der sich um Piratenkonvois kümmern soll. Das Ziel ist es, weniger geplünderte Kauffahrer zu haben. Die Prisenschiffe werden bei meinen Seekampffähigkeiten wohl etwas länger auf der Helling zur Reparatur verbleiben müssen.
:lupe:

Liisa

Händler

  • »Liisa« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 7. August 2008

Wohnort: der tiefe Süden

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 13. September 2015, 15:55

31.12.1400

EW 87k
139 P2_Schnigge / 47 P2_Stern
365 fertige Betriebe

Die ersten 10 Betriebe der letzten Stadt werden am Morgen des 1.Jannuars gesetzt. Es wird wohlmehr als 3 Monate brauchen, um die alle mit Arbeitern zu besetzen. In der Zeit sollten überall 2 Fachwerk- und 2 Kaufmannshäuser gebaut werden.

Die Versorgungslage ist eher katastrophal. In 10 Städten sind die Armen unzufrieden oder verärgert. Erstaunlicherweise sind die Wohlhabenden und die Reichen etwas zufriedener. Hngersnöte konnte ich vermeiden. Aber es fehlt überall an Getreide, Fisch und Holz. Meine manuelle Versorgung ist halt doch etwas schwach. Z. Z. wird dann auch jeder 2. Kapitän in neue Autorouten gesteckt. Als Regionallager sind Harlingen, Malmö und Reval auserkoren.
:lupe:

Liisa

Händler

  • »Liisa« ist männlich

Beiträge: 53

Dabei seit: 7. August 2008

Wohnort: der tiefe Süden

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 24. September 2015, 08:16

31.12.1400 (neu)

EW 89k
138 P2_Schnigge / 47 P2_Stern
299 fertige Betriebe

Das war nun der Versuch eine etwas bessere Versorgung hinzubekommen. Die Einwohner sind zwar stärker gewachsen gewachsen. Aber das führe ich nicht auf eine bessere Versorgung zurück, sondern auf mehr Armenspeisungen. Die betriebe sind nur weniger, da ich weniger Ziegeleien habe. Da nicht genügend Holz da ist, brauche ich die Ziegeleien jetzt noch nicht. Und die sind ja schnell nachgebaut.

Das größte Problem im Moment ist wohl Schiffskapazität. Z.B. Getreide müsste ich genug haben. Aber es wird nicht schnell genug ausgeliefert. Holz gibt es in der Nordsee auch genug. Aber es dauert ewig, das in die Ostsee zu verschiffen.
:lupe:

morevo

Schniggenfahrer

  • »morevo« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 12. Oktober 2015

Wohnort: Wolfsburg

  • Private Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 22:42

30.11.1400

Einwohner: 82.886
UW: 339398 GS
Schiffe: 10
Kapitäne: 2
Betriebe: 2
Kontore: 2
Mitarbeiter: 87

Mittlere Auslastung der Schiffe: 40%
Mittlerer Zustand der Schiffe: 90%

---------------------------------------------------------

Meine erste Kontestteilnahme. Gehe den Kontest in aller Ruhe an. Bin ein friedlicher Händler, der sich immer wieder mal ein Schiff der KI besorgt. Verzichte auf Arbitrage.
Habe vorallem die ersten Tage/Wochen relativ schnell gespielt, jetzt allerdings überwiegend in Zeitbremse. Baugenehmigungen trudeln allmählich diverse ein und auch die nächsten Kontore sind bereits geplant und Schiffe mit den entsprechenden Baumaterialien unterwegs.
Die Versorgung der einzelnen Städte ist mir erstmal nicht wichtig. Nur in meine Heimatstadt Königsberg versuche ich den Grundbedarf überwiegend zu decken (kleines dankeschön an dieser Stelle an meinen Kontorsverwalter...).
Ich plane erstmal die Ziegelproduktion, anzukurbeln und nebenbei mit Bier, Fellen und Eisenwaren gute Geschäfte zu machen, um reichlich Barmittel zum Stufenaufstieg zu bekommen. Mal sehn wie sich das Spiel entwickelt und wie lange ich ohne Neustart durchhalte :D

morevo

Schniggenfahrer

  • »morevo« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 12. Oktober 2015

Wohnort: Wolfsburg

  • Private Nachricht senden

55

Samstag, 19. Dezember 2015, 15:17

Einwohner: 84467
UW: 802495 GS
Schiffe: 21
Kapitäne: 7
Betriebe: 8
Kontore: 8
Mitarbeiter: 285


- - - - - - - - - - - - - - - - - -- - -- -
Mir mangelt es an Bargeld :/ Kann nur wenige größere Investitionen starten, da ich einfach nicht genug Barmittel hab. Aufbau der Betriebe und Schiffsbau kommt dadurch nur schleppend voran.

morevo

Schniggenfahrer

  • »morevo« ist männlich

Beiträge: 36

Dabei seit: 12. Oktober 2015

Wohnort: Wolfsburg

  • Private Nachricht senden

56

Dienstag, 22. Dezember 2015, 17:17

Einwohner: 85318 (+900)
UW: 1386473 GS (+500.000)
Schiffe: 29 (+8)
Kapitäne: 13 (+6)
Betriebe: 30 (+22)
Kontore: 10 (+2)
Mitarbeiter: 665 (+380)


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bargeld ist mittlerweile ein wenig mehr, sodass der Aufbau der Betriebe etwas besser klappt...
Besitze erst 2 Kraier, keine Kogge :/. Habe jetzt 3 mal eskortiert, jedes Mal ohne dass ich angegriffen wurde?!?

Equinox

Großhändler

  • »Equinox« ist männlich

Beiträge: 88

Dabei seit: 14. Dezember 2010

Wohnort: Saarlouis

  • Private Nachricht senden

57

Samstag, 23. Juli 2016, 15:46

So, habe nach langer Zeit auch mal wieder ein Spiel angefangen. Diesmal mit Arbitrage.

Zwischenstand am 16.12.1400 (Hochzeitstag):

Einwohner: 84186
UW: 1854228 GS
Schiffe: 67 (davon neuerdings zwei Koggen und ein paar Kraier, der Rest Schniggen)
Kapitäne: 17
Betriebe: 4 (Ich werd jetzt aber mal mit Bier/Getreide in Stettin und Ziegeln in Lübeck loslegen)
Kontore: 28

Wasa

Ratsherr

  • »Wasa« ist männlich
  • »Wasa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 593

Dabei seit: 21. Dezember 2006

Wohnort: Herne, NRW

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 15. September 2016, 18:03

31.10.00

Nach langer Zeit habe ich mal wieder das Spiel ausgegraben und versuche mich mal wieder am Contest:

Zunächst die harten Fakten:

81.554 EW, davon 1.452 Bettler

Betriebe ( fertig / in Bau ): 116 ( 72 / 44 ), 622 Mitarbeiter produzieren täglich 366 Last. Davon sind:
74 ( 63 / 11 ) Ziegeleien, 21 ( 6 / 15 ) Sägewerke, 15 ( 3 / 12 ) Getreidefarmen und 6 ( 0 / 6 ) Eisenschmelzen.

60 Schiffe ( 3 Holk, 14 Koggen, 9 Kraier, 34 Schniggen ), Tonnage 1.729 Last, 1.310 Matrosen, 16 Kapitäne ( den in Memel am 25.10. habe ich verpennt, bekomme ihn aber noch am 1.11. ) MM-Expeditionen erst um den 10.11.00.

11 Pfändungen in den Wintermonaten werden bringen:
94 Fisch und/oder 380 Getreide und/oder 779 Holz, je nach Bedarf
338 Bier und/oder 10 Fleisch und/oder 10 Wolle, je nach Bedarf

Nun ein paar Anmerkungen zu meinem Vorgehen:

Armenspeisungen bisher vermieden, allerdings von Anfang an massiv Bettlerverschickung.
Gebäude meist in Schnellbauweise gesetzt, allerdings ohne Blöcke, um mir ( falls ich es irgendwann mal beherrsche ) das türkische Bauen offen zu halten.
1. Kraier ( Auftragspirat ) am 10.10. mit 86 % geentert
1. weisse Kogge am 12.10. mit 93 % geentert
2. Kogge am 14.10. mit 99 % aus Piratenkonvoi geentert
1. Piratenkonvoi komplett geentert am 15.10.
bis zum 29.10. die insgesamt 5 Piratenkonvois und die 4 einzelnen Nestpiraten-Koggen komplett geentert.
zw. dem 13.10. ( Ripen ) und 25.10. ( Harlingen und Visby ) insgesamt 8 Stadtplünderungen für das benötigte Kleingeld

Weitere Vorgehensweise: Mein Ziel ist erstmal überhaupt einen Spielstand einzureichen ( 31.12.01 ). Da ich sehr langsam spiele, weis ich nicht, ob ich es überhaupt erreiche.
Ich lasse ab jetzt die KI bis Ende des Winters in Ruhe und versuche nur da wo nötig ein bisschen zu helfen. Hauptaugenmerk für den November wird die weitere Befüllung der Betriebe mit eingesammelten Bettlern sein. Dazwischen wird sich sicherlich noch die eine oder andere Expedition oder die ein oder andere Piratenenterung machen lassen. Vielleicht fange ich auch schon an, mal in Nicht-Ziegel-Holz-Getreide-Städten Betriebe zu setzen.

In der Hoffnung, dass dies überhaupt noch jemand liest, grüsst ein langjährig Verschollener.

Jan62

Perfektionator

Beiträge: 2 728

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

59

Dienstag, 28. Februar 2017, 10:41

Nach einigen Jahren ohne P2 fange ich eine neue Runde an. Es ist ja ziemlich ruhig hier geworden und auch die vielversprechenden Posts von Wasa haben bis jetzt leider nicht zu eingereichten Spielständen geführt. Wäre wirklich interessant zu sehen, was in der Schnellaufbauwertung möglich ist und ob er an Gehtnix und Cancunia vorbeikommt.

Mein Spiel wird ein anderes. Zwar werde ich nicht extra langsam spielen, aber für Geschwindigkeitsrekorde merke ich, dass meine Fähigkeiten nach der langen Pausenzeit zu sehr nachgelassen haben.
Lieber etwas geruhsam - die Betonung liegt dabei allerdings auf etwas. Und ich spiele FRIEDLICH - anders als bei meinen ganzen bisherigen Teilnahmen an diesem Contest. Dadurch ergibt sich schon zwangsläufig ein deutlich geringeres Tempo zu Anfang.

Außerdem werde ich keine Belagerungen mehr verhindern. Ich vermute einen Zusammenhang zwischen den von mir bisher immer verhinderten Belagerungen und der großen Zahl (20-30) von Städten, die in meinen Endsaves keine Stadt- und Mauerwachen haben. Die dürfen jetzt also Brandschatzen und Plündern wie sie wollen. Auch werde ich den Mauerausbau nicht so nachdrücklich vorantreiben.

31.12.1400
Kauffrau aus Königsberg
EW 89.433
UW GS 7,0 Mio.
77 P2_Schnigge / 29 P2_Stern / 2.151 P2_Last
399 fertige Betriebe

Der Beginn ganz ungewohnt: nach der Fahrt nach Köln (per Flugoption) zu Käptn Eisenhardt (2.Okt) wird nicht gekapert, sondern der lange Weg nach Tönsberg zum ersten Piratenauftrag (8.Okt) genommen. Als Treffpunkt wird, wie bei den meisten hier, der Strand nördlich von Ripen festgelegt. Dort übernehme ich die erste Piratenschnigge (10.Okt), die sich sogleich auf den Weg nach Ladoga (weiter weg gings wohl nicht) zum nächsten Jagdauftrag macht. Die Stolz von Bremen wird solange in Ripen repariert und bemannt. Der nächste Pirat wird (genau wie die nachfolgenden fünf) an ebendieser Stelle oberhalb Ripens auftauchen. Und sie alle haben nur eine Schnigge - prima.

Am 19.Oktober - nach Aufbringen des zweiten Piraten - reicht bei einer Flotte von drei Schniggen und einem Vermögen von ca. 500.000 GS das Ansehen für die Bauerlaubnisse, die damit komplett am 7.November vorliegen. Die Kontore dazu sind dann bis 13. Nov gesetzt und bis 22. Dezember fertiggestellt.

Nach und nach kann ich ab Ende Oktober auch beginnen die Kapitäne aufzunehmen. Handelskapitäne (4xx) sind nicht selten und sie werden alle in lukrativen Städten (Köl, Bre, Lüb, Nae, Rüg, Ber, Edi, Sca, Sta, Sto) zum beschleunigten Arbitrieren eingesetzt. Sechs Kapitäne mit Koggen und einfach ausgebauten Kraiern arbeiten währenddessen an Piratenaufträgen. Die restlichen kümmern sich bereits in einfachen Nachbarschaftsrouten um die Verteilung der Grundversorgung.

Betriebe - hauptsächlich Ziegeleien und Pechkocher, sonst Sägewerke oder Bauernhöfe. Wenn das nicht möglich ist Hanfhöfe, Salzsieden und sogar Brauereien. Reval hat als letzte der Hansestädte kurz vor Jahreswechsel (22.Dez) meinen Erstbetrieb in Auftrag genommen.

Equinox

Großhändler

  • »Equinox« ist männlich

Beiträge: 88

Dabei seit: 14. Dezember 2010

Wohnort: Saarlouis

  • Private Nachricht senden

60

Montag, 20. März 2017, 16:38

Zwischenstand 31.12.1400

So, ich weiß zwar nicht, ob der Contest hier nicht bereits 'tot' ist, aber ich hatte mal wieder Lust, einen neuen Versuch zu starten. Diesmal als Pirat und unter (begrenzter) Zuhilfenahme von Arbitrage.

Hier mein Zwischenstand am 31.12.1400:

Unternehmenswert: 2.312.339 Gold
Bargold: 301853 Gold
Schiffe: 78, davon 1 Kogge, 1 Kraier, der Rest Schniggen
Kontore: 22
Betriebe: 4 (Ziegeleien)
Kapitäne: 25
Einwohner: 84642 (mit Bettler)

Eine rudimentäre, automatisierte Versorgung in der Ostsee läuft bereits, allerdings nur mit jeweils 1-2 Schniggen, die Waren einkaufen und von Königsberg aus weiter vertreiben. Ich plane in 1401 mein zweites Hauptlager für die Nordsee in Edinburgh einzurichten und die Konvois dann nach und nach aufzustocken. Der Kraier und die Kogge sind jetzt auch auf Piratenjagd, weiße Schniggen jage ich nur noch mit 3 Kaperschiffen. D.h. bald werden eher größere Schiffe der Flotte beitreten.