Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

121

Freitag, 5. Oktober 2012, 08:26

22. 07. 1401

UW 3.027.146
EW 88.289

24 Kontore
93P2_Kogge 32 P2_Stern
5 P2_Pech 3 P2_Holz 2* P2_Salz 1 P2_Ziegel
* in Bau


Pechkocher sind in Danzig und Riga, Salzsieden werden in Königsberg gebaut, dortiges Sägewerk ist fast gar nicht besetzt und ich spiele mit dem Gedanken, die Imkerei und/oder die Jagdhütte der KI abzureißen, um deren Arbeiter zu übernehmen. In Aalborg sollen die Sägewerke voll werden, bevor es weitere Ziegeleien geben wird. Die meisten Kontore fehlen im Skaggerak und in der südlichen Nordsee. Soweit ich richtig gezählt habe, habe ich gerade sieben Auslieger zur Sauberkeitserziehung von Kapitänen in Betrieb.

In Edinburgh ist ein Arbitrage-Kraier angekommen, er ist aber noch nicht online. Durch meinen letzten Piratenfang und andere Dinge ist der prognostizierte 5/1/2 aus Bergen, der am 24. 7. geboren wird, zu einem 2/0/0 degeneriert, sonst würde es sogleich einen Arbitrage-Holk für Bergen gegeben. Mit den AK-Schiffen wird es vielleicht noch was mit den 40 Kontoren zum Jahresende. Holke werden gerade in Newcastle, Visby, Næstved (29.) und Haarlem (25.) gebaut, in Haarlem wurde als Nachfolger der erste 70er Holk in Auftrag gegeben, Næstved bietet nur 65er an, aber das wird noch. Die ursprüngliche Idee war, meine bislang sieben Orlogschniggen mit jeweils einem einzigen großen, unbewaffneten Schiff zu ersten Versorgungskonvois zusammenzufassen. Andere Schiffe vermisse ich zu sehr bei anderen Aufgaben.

Sicherlich wird die Flotte jetzt durch Kaperung freier Piraten nun auch qualitativ wachsen, aber auch hier ist Improvisation gefragt. Ich bin leider auf jedes einzelne Schiff angewiesen, also muss meine Taxiflotte (nunmehr je 6 in West und Ost) auch weiterhin die Freien mitputzen. Kapitäne der Führerscheinklassen CE (P2_KoggeP2_Kraier) und DE (P2_HolkP2_Kraier) führen nun vermehrt gemischte Zweier, um auf Eskorte immer das passende Schiff gegen den passenden Piraten zu haben. Unter Umständen wirken sie nebenbei gegen einen flotten Piratendreier, in dem typischerweise ein einziges Schiff zusammengeschossen wird und die restlichen zwei Schiffe von jeweiligen Spezi gekapert werden (den Kraier natürlich schön von hinten), manchmal auch alle drei, wenn der zweite Kraier sich abgewandt hat und noch genügend Mann da sind.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

122

Freitag, 21. Dezember 2012, 03:36

09. 08. 1401

UW 4 Mio. (300k in bar)
EW 88.829
30 Kontore (+4 seit heute)
16 Betriebe (+5 in Bau)
105 P2_Kogge 42 P2_Stern

5 P2_Pech (3x Danzig, 2x Riga)
3 P2_Holz (2x Aalborg, 1x Riga)
1 P2_Hanf (bei letzter Aufzählung vergessen, da in Brügge)
2 P2_Salz (2x Königsberg)
5 (+5) P2_Ziegel (5x Aalborg, neu 5x Lübeck als Achterblock)

Es gibt also wieder Lebenszeichen von mir. Nachdem ich in ein, zwei Tagen gut 400.000 GS Bares per Arbitrage generiert habe, sind am heutigen Spieltag auf einen Schlag London (gesondert vorbereitet), Bergen, Stavanger und Göteborg (in der Markthalle war alles da) meiner EU beigetreten, Emissäre sind nun Richtung Ahus und Helsinki unterwegs, dann fehlen nur noch Köln, Tönsberg, Oslo und Thorn.

In einer bislang einmaligen Aktion hab ich einen Kraier mit 121 P2_Fass P2_Pech im öffentlichen Konvoi von Riga nach Ripen verschafft, ist erst gerade angekommen. Aus Riga heraus konnte ich als Teil des Konvois einen Piraten südlich von Pernau erspähen, der mich ansonsten "nackt" zu plündern versucht hätte, aber somit hinreichend sichtbar war, dass ein Kampfholk aus Visby den Piraten sehr gut abfangen konnte. Leider bin ich auf solche Pechtransporte in die Nordsee angewiesen, solange ich Norwegen noch nicht entwickelt habe, da ich aber nun mit dem Pech vor Ort bin, stellt sich nun die Frage, was ich damit anstelle. Ich denke gerade daran, drei Schniggen zur Entjungerferung und ein großes Schiff in Ripen in Auftrag zu geben. Ansonsten sind noch die vier Holke vom letzten Bericht in Entwicklung, die reifste von ihnen liegt in Visby und allesamt sollen sie im September fertig werden. Die Idee ist, dass alle Neuaufträge gegen Ende Oktober fertig werden und entsprechend neu mit freien Werften geplant werden kann. Dann liegen noch 100+ P2_Fass P2_Pech im RL Königsberg, wo ich gespannt sein werde, was ich damit mache. Wie viele Pechkocher braucht man eigentlich?
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

123

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 07:45

17. 08. 1401

UW 4.112.855 ("nur" noch 150k in bar)
EW 89.320
39 Kontore (alle außer Köln)
21 Betriebe (+12 in Bau)
112 P2_Kogge 44 P2_Stern

Neu in Bau:
P2_Erz 2x in Ahus
P2_Hanf 2x in Danzig
P2_Holz 2x in Flensburg
P2_Ziegel 6x in Rostock

Aktuelle Savegamenummer: 0159

Neue Aufträge für Holke wurden in Ripen und Königsberg aufgegeben, es sind somit an die sechs Holke in Auftrag. Die Kontorgründungen in Ahus und Helsinki waren schon angekündigt, Nr. 37 in Thorn war eher Zufall, die Eisenwaren im Autokonvoi reichten gerade für eine Kontorgründung und ließen sich vor Ort nicht zum voreingestellten Preis verkaufen.

Zwei Kraier, aus Næstved nach Norden und aus Lübeck nach Osten, mit je 50 P2_Fass P2_Eisenwaren wurden auf besondere Mission geschickt. Die Mission aus Næstved ist soweit abgeschlossen, die Kontore 38 und 39 in Tönsberg und Oslo wurden gegründet und in den dortigen Werften zugleich Schniggen in Auftrag gegeben, vom jetzigen Zeitpunkt her könnte innerhalb von vier Tagen das 40. Kontor in Köln gesetzt werden und zum 30. September überall Kontorverwalter in Dienst gestellt werden. Die Mission aus Lübeck läuft noch an und wird aus Gegenrichtung Königsberg unterstützt, neben Rostock sollen auch Stettin, Rügenwald und Danzig alsbald erste Schniggenaufträge erhalten; in der Nordsee ist übrigens mit Harlingen (dem neuen Knoten B), Bremem und Hamburg schon genauso verfahren worden, um die Pechlieferung aus Riga über Ripen entspechend zu verarbeiten. Wenn ich in ein paar Spieltagen damit fertig bin, sind 15 Werften mit dem Schiffbau beschäftigt.

Die südliche Hanse wird also einer nautischen ABM-Maßnahme unterzogen, besser viele kleine Schiffe als gar keine Schiffe bauen, aus ihnen werden später, als solche ausgebaute, Konvoiführer für Autorouten. Im Moment liegen ungefähr 15 solcher Schiffe bereit, brauchen werde ich mindestens 40. Sie heißen jetzt auch nicht mehr "Orlog 1-9" oder so ähnlich, sondern Ax, Bx, Cx usw. je nach Region und Ankerplatz, auf jeden Fall sind sie jetzt besser sichtbar und lenken nicht mehr von den anderen Schiffen ab.

Da in Aalborg, Flensburg, Lübeck und Rostock schon vier Sägewerke und sechzehn Ziegeleien zumindest im Grundgerüst stehen und somit schon kurzfristig pro Woche 42 P2_Last P2_Holz und 60 P2_Last P2_Ziegel (Anm.: ein Sägewerk wird in Aalborg schon zu Ziegeln verbraten) bewegt werden wollen, wird im Laufe des Monats der Kern des RL-Systems E um Næstved eingerichtet. Vier entsprechende Konvoiführer "Ex" existieren in Næstved bereits und warten nur noch auf Anhänger.

Zwischenzeitlich haben sich in Königsberg auch die erhofften Überschüsse an Getreide und Wolle gebildet, die das RL-System G der restlichen Ostsee beisteuern sollte. Dumm nur, dass noch nicht einmal Verbindungen zu den geplanten RL-Knoten in Ahus (F) und vor allem Visby (H) bestehen, die selbst noch gar nicht vernetzt sind, da werde ich wohl einiges manuell herankarren müssen, ich mit meiner nicht vorhandenen Disziplin. Die KI hat in Visby neben anderen Sachen übrigens schon drei Schafzuchten und zwei Webereien gebaut, ich spiele mit dem Gedanken, sie zu enteignen und mich damit zumindest in Sachen Schiffbau ein wenig unabhängiger zu machen.

Im September werden mal wieder einige Schiffe auf einmal fertig. Ich brauche also dringend viel Pech und da ich generell versuche, Überdehnungen zu verhüten (deswegen auch die vielen RL) und die Geografie eben doch eine Rolle spielt, werden meine nächsten Pechkocher alsbald in Stavanger errichtet, der langweiligsten aller norwegischen Städte im Spiel.
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

124

Montag, 11. März 2013, 00:39

31.01.1401

Januar ist hiermit abgeschlossen. RL in Scarborough und Reval sind fertig. Aalborg fehlt nur noch Ripen, dann ist auch dieses RL fertig. In Februar werden die RL in Danzig und Malmö hochgezogen. In Harlingen wird ich dann mal die Werft auf Vordermann bringen. Dr. Nodelescu und Gehtnix haben hier ja vollkommen recht. Brügge ist nicht die optimale Wahl für ein RL in dieser Region. Harlingen ist eindeutig die bessere Wahl. In dieser Region habe ich die falsche Werft angekurbelt. Macht aber nichts. Jetzt wird die Werft in Harlingen halt auch an-geschmissen. Von den Fahrtzeiten hätte Ripen auch gut zu Harlingen gepasst. Aber ich möchte vor allem per Autokonvoi die Ziegeln nach Osten bewegen. In der Nordsee sind genügend Ziegel vorhanden. Daher die Wahl fürs RL Aalborg trotz längerer Fahrzeit.

EW 89.651 - UW 7.782.884 - davon 1.343.897 in Bargold. Damit habe ich genügend Kleingeld zusammen gespart um nach Bremen umzuziehen und damit dort in Februar Bürgermeister-(in) zu werden.

Schiffe 126, mit insgesamt 61 Kapitäne. Also bis jetzt immer noch keinen Kapitän verpasst.
Eroberte Piratenschiffe: 1 Schnigge, 30 Kraier, 15 Holks und 11 koggen. Mitgift 1 Kraier und 1 Kogge. Einpaar gebaute Schiffe. Also habe ich so um die Hälfte meiner Flotte von der KI.

249 Betriebe und 47 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (104 / 14) - Holzfäller (76 / 9 ) - Getreide (56 / 9) - Werkstädte (1 / 1)
- Pechkocher (5 / 0) - Eisenschmelze (2 / 0) - Wolle (0 / 3) - Bier (5 / 3) - Salz (0 / 6) - Hanf (0 / 2)

In Februar muss ich so langsam die ersten FWH und KMH bauen. GBH brauche ich noch keine.
Jetzt müssen so langsam auch 2 Konvois her für den Ausgleich zwischen den RL. Ich habe noch einen langen Weg vor mir, bis ich eine Wunschlos glückliche Hanse habe. Aber was wäre P2 ohne Herausforderung. :giggle:
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

125

Mittwoch, 13. März 2013, 22:35

28.02.1401

Jetzt fehlt nur noch das RL in Harlingen und die Ausgleichskonvois. Ohne Ausgleich funktioniert hier gar nichts. Die Zufriedenheit hat einen neuen Tiefstand erreicht. Hoffe auf Besserung im März. Sonst mach ich noch eine Bruchlandung. Hab mal mein Spiel Gehtnix Zufriedenheits-messung unterzogen. Kein schöner Anblick, aber dies wusste ich natürlich auch schon vorher X(
Reiche: 3,30 - Wohlhabende 2,58 und Arme 2,03
Dies ist alles andere als ein schöner Anblick. Novgorod als absolutes Schlusslicht. Dort sind alle verärgert.

EW 90.768 - UW 10.110.028 - davon 647.124 in Bar. Umzug nach Bremen und bin dort auch jetzt Bürgermeister(in).

Schiffe 148, mit insgesamt 74 Kapitäne. Ein Kapitän habe ich verpasst, da war die KI ausnahmsweise mal schneller.
Eroberte Piratenschiffe in Februar: 1 Schnigge, 4 Holks, 4 Kraier und 3 Koggen. Recht bescheidend in diesen Monat. Sollte gerne besser werden, da ich dringend mehr Schiffe benötige.

327 Betriebe und 26 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (129 / 7) - Holzfäller (85 / 7 ) - Getreide (75 / 0) - Werkstädte (1 / 1)
- Pechkocher (7 / 2) - Eisenschmelze (2 / 1) - Wolle (2 / 1) - Bier (10 / 3) - Salz (7 / 1) - Hanf (9 / 3)

In März muss ich dann auch den Handel mit den MM beginnen. Ausgleich irgendwie zum laufen bringen. Hier fehlt noch Planung. Hätte ja auch nicht gedacht, dass ich ein so rasanten Start hin bekomme. Aber hier fehlt jede Spur von Balance. :O Irgendwie muss ich jetzt das Schiff ins ruhige Gewässer bekommen. Schauen wir mal wie es weiter geht.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

126

Sonntag, 17. März 2013, 03:06

31.03.1401
Alle Regionallager sind jetzt eingerichtet und alle Ausgleichskonvois haben ihre Arbeit aufgenommen. Die Ausgleichskonvois werden jedoch manuell gesteuert. Automatisch wird dies erst funktionieren wenn auch mein ZL Betriebsbereit ist. Und dafür fehlt noch jede Menge Tonnage.
Die Zufriedenheit hat sich endlich gebessert. Zwar noch lange nicht glücklich. Aber das kommt noch. Mir fehlte der Fisch. Bin zu spät mit der Fischprodukstion begonnen und durch Hanf und Salzmangel hat die Städtische Fischproduktion auch gelitten. Also jede Menge Fehler. Immerhin ging es jetzt vorwärts.
Reiche: 4,18 - Wohlhabende: 3,30 - Arme: 2.95

EW 93.315 - UW 13.662.035 - davon 1.325.780 in Bar.
Bürgermeisterpflichten gut erfüllt. 5 Piratenaufträge abgearbeitet und für die Eldermannswahl steht nichts mehr im Wege.

Schiffe 180, mit insgesamt 88 Kapitäne. Tonnage: 5535
Eroberte Piratenschiffe in März: 7 Holks, 6 Kraier und 7 Koggen. Von der KI 4 Koggen und 2 Schniggen. Durch Pfändung 1 Schnigge. Rest bau.

404 Betriebe und 40 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (141 / 3) - Holzfäller (93 / 1 ) - Getreide (75 / 2) - Werkstädte (2 / 1) – Fisch (23 / 26)
- Pechkocher (9 / 0) - Eisenschmelze (3 / 0) - Wolle (3 / 2) - Bier (13 / 0) - Salz (15 / 3) - Hanf (26 / 1) – Wein (0 / 1) – Honig (1 / 0)

Der Handel mit dem MM wurde noch nicht gestartet. Aber der 1. Konvoi ist jetzt bereit loszulegen und es sollten noch gerne mindestens 3 Konvois mehr dazukommen, damit ich so langsam den Handel mit Keramik und Tuch vorantreiben kann. Wein ist genügend vorhanden. Gewürze könnten aber auch etwas mehr sein.
Jetzt beginnt die Hanse auch endlich zu wachsen. Alleine beim Schnellvorlauf bis ende April, wächst die Hanse mit über 8000 EW. Hier sind meine Ausgleichskonvois aber nicht aktiv, da sie ja manuell gesteuert werden. Also kein Mengenausgleich beim Schnellvorlauf. Es sollten also ein Zuwachs von knappe 10.000 EW drin sein. Damit ist mein Ziel die 180.000 EW bis Jahresende zu erreichen immer noch in Sichtweite. 8)
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

127

Dienstag, 19. März 2013, 19:03

30.04.1401

Und wieder ein Monat rum. So ein Monatsbericht lohnt sich. Wenn man gleich notiert was im nächsten Monat zu tun ist, kann man fast auf Zeitbremse durchspielen. Nur halt nicht bei Bauprojekte und KI-entern. Da wird natürlich vorher abgespeichert und nach getaner Arbeit kontrolliert ob alles in Lot ist. Sonst halt noch mal probieren.
Ich habe nicht die knapp 10.000 EW erreicht. Es bleibt leider bei knapp 8.000. Damit wird es schwer die 180.000 Marke ende des Jahres zu schaffen. X( Jetzt müssen im schnitt in den letzten 8 Monate 10.000 EW Zuwachs im Monat her.

EW 101.193 (100.704 EW ohne Bettler)
Reiche 12.094 (12,01%) - Wohlhabende 19.706 (19,57 %) - Arme 68.904 (68,42 %)

Zufriedenheit Reiche 4,60 - Wohlis 4,13 und Arme 3,90
Langsam aber sicher auf den Weg der Besserung. Ende Mai sollten denn auch endlich die Armen über 4 Punkte im schnitt haben.

UW 16.928.022 - davon 1.406.447 in Bar.

Schiffe 213, mit insgesamt 103 Kapitäne. Tonnage: 6662
Eroberte Piratenschiffe in April: 7 Holks, 9 Kraier und 4 Koggen. Von der KI 2 Koggen und 4 Schniggen. Rest bau.

468 Betriebe und 30 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (155 / 8 ) - Holzfäller (93 / 0 ) - Getreide (79 / 1) - Werkstädte (3 / 1) – Fisch (52 / 10)
- Pechkocher (11 / 0) - Eisenschmelze (6 / 3) - Wolle (4 / 3) - Bier (13 / 1) - Salz (23 / 0) - Hanf (27 / 0) – Wein (1 / 1) – Honig (1 / 1) - Töpferei (0 / 1)

Die ersten 4 MM-Konvois sind unterwegs und der 1. ist auch Ende April schon wieder in der Heimat zurückgekehrt mit 500 Tuch und 500 Keramik. Mal sehen ob ich dann schon im nächsten Monat 1 oder 2 Verträge abschließe.
Da mir das Entern von KI Koggen zu viele Matrosen kostet, die ich ja auch gut als Arbeiter hätte gebrauchen können, werde ich mich in den nächsten 2 Monaten nur auf die KI-Schniggen konzentrieren und damit meine Konvois aufstocken. So sollte ich genügend Tonnage haben um alles im laufen zu halten.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gehtnix« (20. März 2013, 10:39)


cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

128

Mittwoch, 20. März 2013, 10:41

Zu Spät fürs editieren

Bei den Ziegeleien hätte 8 in bau stehen sollen und nicht dieser smily 8)

Edit: Du hast die Klammer direkt an die "8" gesetzt und so wird der Smiley draus. ;)
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gehtnix« (20. März 2013, 10:41)


cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

129

Dienstag, 26. März 2013, 20:56

31.05.1401

Habe ich doch im letzten Bericht geprahlt wie gut es funktioniert ende eines Monats einen kleinen Blick nach vorne zu machen. Alles notiert und doch nicht reagiert. Ende April war kein Töpfer in Bau. Alle anderen Pflichtbetriebe waren in Bau. Und was passiert. Gar nichts. Reagiere nicht und spiele Blind weiter. Anfang Mai wird dann natürlich von der KI ein Töpfer gesetzt in Thorn. Und Dumm-backe hier merkst erst ende Mai. Tja dumm gelaufen. Also noch mal von vorne. Musste also diesen Monat 2 mal durchspielen. Dumm gelaufen. X(

EW 110.909 (110.372 EW ohne Bettler)
Reiche 13.208 (11,97%) - Wohlhabende 22.465 (20,35 %) - Arme 74.699 (67,68 %)

Zufriedenheit Reiche 4,73 - Wohlis 4,50 und Arme 4,35
Endlich sind alle über 4 Punkte, aber mein Fischmangel sorgt immer noch für schlechte Laune.

UW 20.795.784 - davon 992.380 in Bar.

Schiffe 250, mit insgesamt 119 Kapitäne. Tonnage: 7.825
Eroberte Piratenschiffe in Mai: 6 Holks, 9 Kraier und 1 Kogge. Von der KI 1 Kogge und 14 Schniggen. Rest bau.

549 Betriebe und 36 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (180 / 0 ) - Holzfäller (96 / 0 ) - Getreide (80 / 1 ) - Werkstädte (4 / 3 ) – Fisch (60 / 2 ) - Pechkocher (14 / 2 ) - Eisenschmelze (11 / 0 ) - Wolle (7 / 13 ) - Bier (23 / 8 ) - Salz (26 / 2 ) - Hanf (42 / 0 ) – Wein (2 / 1 ) – Honig (2 / 1 ) - Töpferei (2 / 0 ) - Felle (0 / 1 ) - Fleisch (0 / 1 )
- Tuch (0 / 1 )

Handel mit dem MM kommt langsam aber sicher ins rollen. Die ersten 2 Verträge sind auch schon abgeschlossen. 4 MM-Konvois sind auf Route und im nächsten Monat sollten es gerne mehr werden.
Auf die KI-Schniggen wird Jagd gemacht. Ich werde noch ein paar mehr Schniggen-Jäger auf Jagd schicken.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

130

Mittwoch, 3. April 2013, 04:02

30.06.1401

Es geht weiter. Halbjahr 1401 hiermit abgeschlossen. Bin zur Zeit noch auf Kurs.

EW 123.275 (122.496 EW ohne Bettler)
Reiche 14.828 (12,10%) - Wohlhabende 25.633 (20,93 %) - Arme 82.035 (66,97 %)

Zufriedenheit Reiche 4,65 - Wohlis 4,63 und Arme 4,58
Die Zufriedenheit bei den Armen und Wohlis ist in diesem Monat weiter angestiegen. Bei den Reichen jedoch ein kleiner Rückgang. Es mangelt an MM-Waren, da muss ich jetzt zulegen. Fisch ist immer noch nicht genügend vorhanden. An Betrieben mangelt es jedoch nicht, aber an Arbeiter. Dies wird sich also bald von selbst lösen. Hoffe ich zumindest :O

UW 23.583.628 - davon 2.592.035 in Bar.

Schiffe 284, mit insgesamt 132 Kapitäne. Tonnage: 8.891
Eroberte Piratenschiffe in Juni: 9 Holks, 9 Kraier und 1 Schnigge. Von der KI - 9 Schniggen. Rest bau und Pfändungen.

612 Betriebe und 45 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (192 / 9 ) - Holzfäller (96 / 3 ) - Getreide (80 / 2 ) - Werkstädte (7 / 0 ) – Fisch (65 / 5 ) - Pechkocher (17 / 0 ) - Eisenschmelze (16 / 4 ) - Wolle (17 / 4 ) - Bier (31 / 5 ) - Salz (30 / 4 ) - Hanf (47 / 2 ) – Wein (3 / 1 ) – Honig (5 / 2 ) - Töpferei (2 / 1 ) - Felle (2 / 1 ) - Fleisch (1 / 1 ) - Tuch (1 / 1 )

Über 12.000 Einwohner dazugewonnen, und im nächsten Monat wird es auch mindestens die 12.000 sein. Ich erwarte also jetzt so um die 190.000 Einwohner zum Jahresende. Meine etwas planlose und rabiate Bauweise war also gar nicht mal so verkehrt. :giggle:
Wenn man die Verteilung der Betriebe Anfangs des Spiels genauer durch plant, dann sind durchaus um die 210.000 bis 220.000 EW drin zum Jahresende 1401. Dann sollte man jedoch etwas früher mit den MM-Handel beginnen, als ich es jetzt getan habe. :rolleyes:
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

131

Sonntag, 7. April 2013, 01:24

31.07.1401

Mit raschen Tempo geht es weiter. Der Monatsbericht mit Vorschau lohnt sich. Ende Juli hatte ich die to do Liste gut abgearbeitet und war schon in Versuchung die Zeitbremse zu lösen. Aber konnte mich denn doch nicht dazu bewegen. Auf sehr langsam wird das Spiel so schnell. :giggle:

EW 136.081 (135.412 EW ohne Bettler)
Reiche 14.990 (11,07%) Damit habe ich bei den Reichen fast ein 0 Wachstum hingelegt. - Wohlhabende 28.310 (20,91 %) - Arme 92.112 (68,02 %)

Zufriedenheit Reiche 4,00. Ein viel zu großer Rückgang. - Wohlis 4,35. Auch leider rückläufig, und Arme 4,40. Hier also auch eine kleine Verschlechterung.
Bei den Reichen sieht es im Moment wirklich schlecht aus. Es mangelt immer noch an MM-Waren. Mir mangelt es an Tonnage und auch bares. Fisch ist langsam aber sicher genügend vorhanden. Wolle und Bier muss sich dringend bessern. X(

UW 28.336.784 - davon 635.703 in Bar.

Schiffe 317, mit insgesamt 146 Kapitäne. Tonnage: 10.018. Wie schon erwähnt ist dies viel zu wenig. Ich bräuchte so um die 14 tausend Tonnage und ca. 2 mille mehr in bares. Aber was zu meckern gibt es ja immer. :rolleyes:
Eroberte Piratenschiffe in Juli: 7 Holks, 6 Kraier und 2 Koggen. Von der KI - 4 Schniggen und 2 Koggen. Rest Bau und Pfändungen. Sollte vielleicht doch so langsam die KI-Koggen entern.

729 Betriebe und 39 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (243 / 1 ) - Holzfäller (108 / 1 ) - Getreide (83 / 4 ) - Werkstädte (7 / 5 ) – Fisch (69 / 9 ) - Pechkocher (25 / 0 ) - Eisenschmelze (26 / 1 ) - Wolle (21 / 2 ) - Bier (40 / 2 ) - Salz (36 / 4 ) - Hanf (54 / 1 ) – Wein (4 / 1 ) – Honig (6 / 2 ) - Töpferei (1 / 1 ) - Felle (4 / 1 ) - Fleisch (1 / 2 ) - Tuch (1 / 2 )

Fast 13.000 Einwohner dazugewonnen, und im nächsten Monat wird es auch wieder in dieser Größenordnung sein. Meine etwas planlose und rabiate Bauweise war zwar nicht so verkehrt, aber ich habe mir verdammt viele Baustellen damit eingehandelt. Sehr deutlich zu erkennen an den Rückgang der Zufriedenheit. Zügig durchspielen bringt zwar Spaß, hat aber auch seinen Preis. :O
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

132

Samstag, 13. April 2013, 20:02

31.08.1401

Nun geht es wieder in die richtige Richtung. Die Zufriedenheit nimmt wieder zu. Sogar der Anteil an Reiche und Wohlhabende nimmt wieder zu und der Anteil an Arme ist um einen ½ Prozent zurückgegangen. Nicht perfekt, aber immer noch auf Kurs.

EW 149.543 (148.720 EW ohne Bettler)
Reiche 16.944 (11,39%) - Wohlhabende 31.412 (21,12 %) - Arme 100.364 (67,49 %)

Zufriedenheit Reiche 4,53. - Wohlis 4,73 und Arme 4,50.

Wolle und Bier ist zwar etwas besser geworden, aber nicht gut genug. Auch der Grund, weshalb sich die Zufriedenheit bei den Armen kaum gebessert hat.

UW 32.020.161 - davon 1.436.744 in Bar.

Schiffe 354, mit insgesamt 163 Kapitäne. Tonnage: 11.262. Ich bräuchte immer noch so um die 14 tausend Tonnage. Aber durch die RL kann ich mit meiner Tonnage leben.
Eroberte Piratenschiffe im August: 10 Holks, 11 Kraier, 1 Kogge und 1 Schnigge. Von der KI - 1 Schnigge und 1 Kogge. Rest Bau und Pfändungen.

828 Betriebe und 46 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (285 / 11 ) - Holzfäller (115 / 2 ) - Getreide (91 / 1 ) - Werkstädte (12 / 6 ) – Fisch (78 / 6 ) - Pechkocher (25 / 1 ) - Eisenschmelze (28 / 0 ) - Wolle (22 / 2 ) - Bier (47 / 6 ) - Salz (40 / 0 ) - Hanf (59 / 1 ) – Wein (4 / 1 ) – Honig (10 / 1 ) - Töpferei (2 / 1 ) - Felle (5 / 2 ) - Fleisch (3 / 4 ) - Tuch (2 / 1 )

Über 13.000 Einwohner dazugewonnen, und im nächsten Monat wird es so um die 12.000 sein.
So langsam mangelt es sogar in einigen Städten an Arbeitsplätze. Novgorod ist die 2. Mauer in Bau. Die muss auch her, damit die Stadt weiter wachsen kann. Dort also steht es erst einmal still. Im Rückspiegel blickend hätte ich dort ruhig schon vor über einen Monat mit dem aktiven Mauerbau beginnen können.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

133

Freitag, 19. April 2013, 21:46

30.09.1401

Die Zufriedenheit ist wieder etwas rückläufig. Jedoch bleibt das Verhältnis zwischen den 3 Klassen so gut wie unverändert. Wohlhabende haben hier leicht zugenommen und die Reichen etwas abgenommen und der Anteil der Armen verbleibt unverändert mit 67,49 %. Es ist der Ausgleich zwischen den Regionallagern. Dies klappt einfach nicht so ganz wie ich es gerne hätte. Eine Automatisierung muss her.

EW 162.726 (161.372 EW ohne Bettler)
Reiche 18.226 (11,29%) - Wohlhabende 34.234 (21,21 %) - Arme 108.912 (67,49 %)

Zufriedenheit Reiche 4,38. - Wohlis 4,48 und Arme 4,10. Ich bin mal gespannt ob dies im nächsten Monat wieder besser wird. Wollen wir mal hoffen.

UW 35.562.148 - davon 1.164.101 in Bar.

Schiffe 391, mit insgesamt 178 Kapitäne. Tonnage: 12.498. Ich bräuchte so um die 15 tausend Tonnage. Also fehlt mir immer noch so um die 2.500.
Eroberte Piratenschiffe im September: 4 Holks, 8 Kraier, 1 Kogge. Von der KI - 2 Schniggen und 1 Kogge. Pfändungen – 6 Kraier und 6 Schniggen. Rest Eigenbau.

934 Betriebe und 69 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (331 / 16 ) - Holzfäller (124 / 4 ) - Getreide (94 / 14 ) - Werkstädte (13 / 10 ) – Fisch (84 / 7 ) - Pechkocher (34 / 0 ) - Eisenschmelze (28 / 1 ) - Wolle (24 / 3 ) - Bier (57 / 5 ) - Salz (41 / 0 ) - Hanf (65 / 0 ) – Wein (5 / 2 ) – Honig (11 / 1 ) - Töpferei (4 / 1 ) - Felle (8 / 2 ) - Fleisch (8 / 2 ) - Tuch (3 / 2 )

Doch noch über 13.000 Einwohner dazugewonnen, aber im nächsten Monat wird es „nur“ so um die 11.000 sein. Dies vor allem weil die Reichen und Wohlhabende nicht so zulegen wie ich es gerne hätte. Dazu kommt noch, dass ich zum 30.09.1400 in 9 Städte keine Arbeitsplätze mehr zu bieten habe. Dort müssen erst einmal Betriebe gebaut werden. Novgorod ist ganz raus aus dieser Rechnung. Hier geht es erst weiter wenn die Zweitmauer steht. Aber dort kann ich ja immer noch etwas an Reiche und Wohlhabende dazugewinnen.
Ich bin langsam wirklich gespannt ob ich mein Regionallager-System hinbekomme. Im Moment ist dies leider nicht zufriedenstellend. Aber wie ich ja Pflege zu sagen. Irgendwas ist ja immer :crazy:
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 809

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

134

Montag, 20. Mai 2013, 03:36

22. 08. 1401

UW 4.447.542
EW 89.647
115 P2_Kogge 47 P2_Stern
40 Kontore
32 Betriebe


Aktuelle Savegamenummer: 0165

Am späten Abend des 21. August 1401 habe ich in Köln das 40. und letzte Kontor gegründet.

Am heutigen Spieltag musste ich erstmals seit langem einen Zweierkonvoi auf Eskorte manuell steuern, um den Holk "Reinke de Vos" zu fangen, der auf der Schiffsliste zu sehen ist (Cab West 2 und 2-1) und als momentan wichtigste Betriebe sind heute in Danzig zwei Hanfhöfe fertiggestellt worden. Die sechste Ziegelei in Rostock wurde erst jetzt in Angriff genommen, vier Pechkocher in Stavanger sind in Bau. Häufig ist automatischer Kampf praktischer. Der nächste Piratenkonvoi vor Edinburgh wird am 7. September mit 2 Koggen und 1 Kraier angreifen, ich habe zwei Wochen Zeit, um einen passenden Konvoi zusammenzubasteln, in der Ecke sind auch schon entsprechende Schiffe vorhanden.

Natürlich sind die 500 Fass im Kontor keine wirkliche Orientierung, es ist keine Schande, wenn in Königsberg über 100 Last Getreide und 40 Last Wolle herumliegen, bloß weil vieles Andere nicht da ist, aber man sieht einen Verteilungsspielraum. Es wird also eine organische Entwicklung geben müssen. Um das System Königsberg werden kurzfristig vier neue Routen eingerichtet, deren Umfang ich aber noch nicht abschätzen kann.
Ahus und Windau werden Einzelfahrer auf Autoroute bekommen, 39er-Holke, auch um den provisorischen Charakter zu unterstreichen, sie sollen P2_Wolle gegen P2_Tuch tauschen und das Warenangebot im RL G abrunden, zumindest fürs Erste. Es sollte die absolute Ausnahme bleiben, eigentlich. Dann gibt es noch zwei Gx-Schiffe, Schnigge und Kraier voll ausgebaut. Sie werden die Orlogschiffe meiner ersten beiden Ausgleichskonvois sein, Königsberg-Næstved und Königsberg-Visby. Die erste Verbindung ist wichtig, um Holz und Ziegel nach Altpreußen zu bringen. Waren wie Fleisch sind eben schlecht einzukaufen, aber gerade daran wird u.a. der Schuh drücken. Das System H um das RL Visby existiert hingegen noch gar nicht, nicht einmal in Form von Orlogschiffen. Hier soll erst einmal das meiste Getreide aus dem Südosten landen, um es dann schnell in den Nachbarstädten zu verkaufen und damit es sich nicht in Königsberg übertürmt. Überhaupt denke ich, dass auf allen vier Routen erst einmal Getreide und Wolle als Care-Paket unterwegs sein werden, egal was ich mit den Routen sonst noch machen werde.

Zu guter Letzt sei noch gesagt, dass jetzt insgesamt 19 Schiffe gebaut werden, sechs Holke und 13 Schniggen. Sicherlich mag Letzteres übertrieben sein, aber ich bin gerade schon ein wenig stolz auf mich. Dafür muss ich halt in den nächsten zwei Wochen Nachschub für ein paar Werften organisieren, die schon mehr als halb fertig mit neuen Holken sind. Und was mache ich, wenn einmal die ganzen Schniggen fertig werden, ich aber nicht genügend Pech habe, um alle "gebärenden" Werften wieder zu beschäftigen? Warum tue ich mir diesen Stress überhaupt an? Bloß weil ich nach 10 Jahren wieder eine Contest-Savegame abgeben möchte? Womöglich. Wen es interessiert: In Göteborg werden gerade zwei Dx-Schniggen ausgebaut, auf beiden sind Kapitäne gefangen. Das soll auch mal ein RL werden, eine willkommene ABM-Maßnahme.
»Dr. Nodelescu« hat folgende Bilder angehängt:
  • 22081401schiffe.png
  • rl_aug01.png
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 903

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

135

Dienstag, 11. Juni 2013, 23:23

31.12.1401

Jahressave wurde nach dem Piratenangriff erstellt. Der andere reisende läuft im Hafen ein, wurde nicht vom Piraten angegriffen. Normal hätte ich ihn wieder raus geschickt, aber wir wollen doch eine Auswertung ohne Unterbrechung.

Hier die Eckdaten:
UW.: 49.618.404 dacon in Bargold: 1.240.883
Schiffe: 539 / 18.120 Last: Diese Verbesserung kommt durch Pfändungen. Vor allem der Dezember war doch sehr Schiffsfreudig. Da kann ich nicht klagen. Habe sogar jetzt Schiffe über für meine MM-Flotten. Dies ist auch erforderlich, denn es mangelt an Tuch. Wein und Gewürze könnten auch ruhig etwas mehr von vorhanden sein. Dies werde ich in den nächsten Monaten im Angriff nehmen.
Kapitäne: 217

Einwohner: 201.632. Mit Bettler 203.193.
Reiche: (11,8%) 23.796, Wohlis: (21,69%) 43.728, Arme: (66,51%) 134.108
Zufriedenheit Reiche 5,23 - Wohlis 5,75 und Arme 5,45. Alle Schichten über 5 Punkte. Es gibt keine unzufriedenen Bürger mehr. Die Mengen Anpassung der Konvois hat sich mehr als gelohnt. Ende November sah dies noch ganz anders aus. So ein grober Fehler hätte natürlich nicht sein dürfen, aber egal, es geht weiter.

1283 Betriebe und 108 in Bau wie folgt (fertig/in bau) - Ziegeleien (445 / 25 ) - Holzfäller (152 / 14 ) - Getreide (145 / 10 ) - Werkstädte (32 / 7 ) – Fisch (114 / 19 ) - Pechkocher (51 / 6 ) - Eisenschmelze (34 / 0 ) - Wolle (34 / 7 ) - Bier (80 / 5 ) - Salz (52 / 0 ) - Hanf (75 / 4 ) – Wein (8 / 1 ) – Honig (17 / 2 ) - Töpferei (6 / 1 ) - Felle (16 / 1 ) - Fleisch (16 / 5 ) - Tuch (6 / 1 )

Meine Hanse ist größer als ich erwartet hatte. Der Grund ist sogar einleuchtend. Bin ja noch mal von vorne begonnen um von Anfang an die Bauindustrie hochzuziehen. Dies ist auch gelungen. Häuserbauten haben nicht wie im letzten Durchlauf Betriebserweiterungen eingeschränkt durch Ziegelmangel. Ich konnte locker in jeder Stadt Häuser, Brunnen, Straßen und Betriebe bauen. Habe aber noch in einige Städte eine Brunnendeckung von 0%. Dies jedoch weil ich es vergessen habe zu kontrollieren. Dies wird sich gleich im Anfang 1402 ändern. Sind ja genügend Ziegel vorhanden, also wird ich in allen Städten schleunigst fehlende Brunnen und Straßen bauen.

Die Ausstehende Belagerung in Stavanger lässt sich leider nicht mehr vermeiden. Werde Anfang Januar ein Vorlauf starten, um die Belagerungstermine zu notieren. Dies werde ich denn mit Umzüge vermeiden. Dort wo kein Umzug möglich ist, werde ich mit dem Mauerbau beginnen.

Alles im allen bin ich sehr zufrieden mit dem jetzigen Spielverlauf. Mein Ziel für 1402 habe ich jedoch noch nicht ganz vor Augen. Mauerbau nur da wo kein Wohnraum mehr vorhanden ist oder wo Belagerungen nicht anders gemieden werden können als mit einer Drittmauer.
Einwohner über 300.000 – gerne so um die 320.000.
Punkte schweben mir so um die 600 Punkte vor. Mit anderen Worten, diese Marke hätte ich gern geknackt.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

136

Donnerstag, 18. Juli 2013, 10:38

Auch von mir nochmal ein kleiner Zwischenstand, nachdem ich meinen 1. Versuch im Jahre 1402 abgebrochen habe und nun wieder ab dem 19.11.1400 spiele. Derzeit ist der Tag des 26.03.1401 herangerückt und hier nun ein paar kleine Daten zum Unternehmen der Raffzahns.

UW: 7,8 Mio. GS
Schiffe: 171 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge alles Sorten sind vertreten
Kontore: 40
Betriebe: 81 --> Mitarbeiter 3434 (immer diese Schnappszahlen)
Bargold --> 0,000 GS

die Hanse hat leider aufgrund von vielen Hungersnöten P2_Hungersnot nur 80.871 Einwohner, was jedoch schonmal besser ist als beim 1. Versuch. Mein Bargold dümpelt wirklich so vor sich hin, ein paar Stadtplünderungen am Anfang waren es, jedoch ist dieses Polster aufgebraucht, jetzt warte ich darauf, dass alle Städte mit einem Konvoi versorgt sind und dort die Waren verhöckern. Nach einem kleinen Vorspulen ist dies wohl ab April der Fall, wobei ich dann deutlich mehr in Betriebe (Grundversorgung und Baustoffindustrie) investieren möchte. Leider ist mir in Aalborg auch schon ein "Fehler Fundamentalis" (Bild unten) gelungen, was ich nicht korriergen "möchte", also nochmals 40 Tage zurück und wieder alles richtig machen. War das bei euch eigentlich auch so?

Das Mittelmeer ist von mir bisher noch gar nicht berührt worden, wird denke ich im Mai oder Juni kommen, wenn meine Flotte groß genug ist, dass sie IMMER sofort die nächste Eskorte annehmen kann (also mind 6 Schiffe für die jeweiligen Städte vorhanden sind) und ein oder zwei Schiffe noch auf der See rumgurken, um aus dem Nest entfliehende Piraten zu kapern.

Mal sehen wir es in den nächsten Monaten läuft und ob mir eine Verbesserung der 197 Punkte aus dem 1. Versuch gelingt, ich hoffe es gar sehr.


knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

137

Montag, 22. Juli 2013, 22:55

So, der nächste Zwischenstand. Nunmehr schreiben wir das Datum des 30.06.1401. Hier die Daten zu dem Raffzahnischen Unternehmen.

UW: 13.8 Mio GS
Schiffe: 255 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge mit 119 P2_Stern , die Tonnage beträgt 8643 P2_Last
Betriebe: 254 die im Moment reichlich P2_Last P2_Fass produzieren. Insgesamt sind 6892 in den Unternehmen beschäftigt.

Die Hanse ist nun nicht mehr von den Hungernöten P2_Hungersnot geplagt, dafür fehlt es leider viel zu oft noch an P2_Fisch , P2_Bier und P2_Wolle . Ich hoffe, dass sich das in den nächsten 6 Monaten noch legt und damit auch die Einwohnerzahl von derzeit 86.816 Einwohner nach oben geht. Allerdings ist es im Vergleich zum 1. Versuch eine gute Steigerung um 6.000 Einwohner.

Auch das Mittelmeer wurde ein wenig erkundet, zum Teil von der K1, zum Teil von mir, jetzt müssen nur noch die nötigen GS vorhanden sein, um Handel treiben zu können.

Ich sage einfach mal--> bis zum 30.09.1401, wenn der nächste Zwischenstand ansteht.

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

138

Montag, 5. August 2013, 12:53

So, nun der kleine Zwischenstand zum 30.09.1401.

UW: 22 Mio GS
Schiffe: 350 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge mit 11.891 P2_Last
Betriebe: 442 mit 12.224 Mitarbeitern, die 3133 P2_Fass täglich produzieren
Bargold: 400.000 GS
Einwohner: 106.237

Die Lage in der Hanse hat sich verbessert. Die Warenvorräte von P2_Bier P2_Getreide sind nun deutlich besser. Fehlmengen gibt es aber dennoch bei P2_Fleisch P2_Wolle P2_Fisch P2_Fell P2_Tuch P2_Keramik , wobei Keramik und Tuch durch das Mittelmeer importiert werden und dort die entsprechenden Konvois noch auf der hohen See verweilen. Ich rechne im Oktober mit dem Eindrudeln der Schiffe. Ansonsten muss ich sagen, dass ein Zuwachs von 20.000 Einwohnern im Vergleich zum Vorquartal ganz passabel ist ;-).

Was mir bisher noch ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist, ob die Vorräte an P2_Bier P2_Getreide für die kommenden Wintermonate reichen wird. Natürlich wird durch etwaige Pfändungen das Vorratsvolumen hoffentlich weiter aufgestockt bzw. hoch gehalten. Bis zum jetzigen Tage ist allerdings von wenigen Schuldner eine Pfändung zu verzeichnen, weil alle artig, brav und treu ihre Schulden getilgt haben.

Das letzte Quartal versuche ich nun die Einwohner weiter zu steigern und einen, wenn möglich guten Jahresabschluss zu erreichen.

Bis zum 31.12.1401

knoll3

Kaufmann

  • »knoll3« ist männlich

Beiträge: 245

Dabei seit: 25. August 2011

Wohnort: Südlich der Hansestädte

  • Private Nachricht senden

139

Sonntag, 11. August 2013, 21:07

so, nun auch der zwischenstand bzw. Endstand zum Jahresende 1401

UW: 29 Mio. GS
Schiffe: 464 P2_Holk P2_Kraier P2_Kogge P2_Schnigge mit 133 P2_Stern und 16.187 P2_Last
Betriebe: 679 mit 18.908 Mitarbeitern, die 4825 P2_Fass pro Tag produzieren.
EW: 129.632 (mit Bettlern) und 126.994 (ohne Bettler), die sich wohl wie folgt aufteilen: 14.094 Reiche, 26.408 Wohlis, 86.492 Arme.

Die Situation ist soweit nicht schlecht, aber es gibt immer noch ein paar Städte, die Probleme haben. Die Stimmung in den Städten, Stettin, Ladoga, Köln, Oslo und vllt noch ein oder zwei andere ist nicht gerade glücklich oder Zufrieden. Ich hoffe, dass sich das im nächsten Quartal noch verbessert, sofern die Warenmengen im Vorratslager vorahnden sind. Die Vorräte im Zentrallager neigen sich jedoch nun langsam dem Ende zu, allerdings sind auch schon ein paar weitere Brauereien und Getreidefarmen im Bau.

Es gibt leider auch nicht so gute Nachrichten was den türkischen Ausbau anbelangt, denn in den Städten Rostock, London und Reval ist leider schon durch KI Bauten eine Strauße entstanden und dies ist nun leider nicht mehr rückgängig zu machen. Ich hoffee, dass es in der Zukunft nicht nochmal vorkommt und ich alle "Fehler sofort sehe und beheben kann.

Insgesamt bin ich doch ganz zufrieden mit der Leistung im Vergleich zum 1. Versuch. Zumal mehr Einwohner die Hanse bewohnen und die Produktion bzw. die Versorgungslage sehr viel besser ist als beim ersten Mal.
Für das nächste Jahr ist erstmal der Mauerausbau in einigen Städten angesagt und es wird versucht die Städte abzudichten, soweit es möglich ist. Nachdem ich vorgespult habe, konnte ich tasächlich die Mauer in Novgorod vor der Belagerung fertigstellen und somit der Horde entgehen.

Vielleicht habe ich jetzt noch ein paar Sachen vergessen, aber die kommen dann einfach beim nächsten Zwischenstand am 31.03.1402.

Grüße

140

Mittwoch, 4. September 2013, 17:53

"neu" 30.01.1401 Fernkauffrau

UW.: 10.033.000
Bar: 345.000
Schiffe: 132 / 3838 Last Tonnage
Holke: 22, Koggen: 17, Kraier: 24, Schniggen: 69.
Kapitäne: 59
Betriebe: fertiggestellt 366 / 1839 Fass Tagesproduktion.
Einwohner: 87.803 mit / 87.293 ohne Bettler
Reiche: 8.501, Wohlhabende: 16.322, Arme: 62.470.
Zufriedenheit: R. 3,1 , W. 2,525 , A. 1,9

Betriebe: Bier: 29/0, Erz: 9/0, Fisch: 11/0, Fleisch: 0/5, Getreide: 73/16, Hanf: 17/13, Holz: 83/15, Pech: 5/2, Salz: 8/6, Ziegel: 133/2. Zufriedenheit aufpäppeln und Schiffe "besorgen" wäre empfehlenswert ... sonst bedarf es keiner weiteren Hanseaten ... :rolleyes:


"neu" 28.02.1401 Ratsfrau

UW.: 12.325.000 GS
Bar: 834.000 GS
Schiffe: 158 / 4.749 Last Tonnage
Holke: 29, Koggen: 23, Kraier: 34, Schniggen: 72.
Kapitäne: 71
Betriebe: fertiggestellt 444 / 2149 Fass Tagesproduktion
Einwohner: 86.810 mit / 86.383 ohne Bettler
Reiche: 8.131 (9,4%), Wohlhabende: 14.710 (23,1%), Arme: 63.542 (73,5%)
Zufriedenheit: R. 2.8, W. 2,125, A. 1,775.

Betriebe: Bier: 29/5, Erz: 9/0, Fisch: 16/18, Fleisch: 5/0, Getreide: 91/2, Hanf: 26/4, Holz: 99/10, Pech: 7/2, Salz: 15/15, Ziegel: 147/6.

Die Zufriedenheit hat zu sehr "gelitten", so muss dann doch "gearbeitet" werden und etwa ein Monat geht "verloren" ... :rolleyes: ... (denke schon wieder an "noch mal")

"neu" 31.03.1401 Bürgermeisterin von Aalborg seit dem 28.03.1401

UW.: 14.916.000 GS
Bar: 1.365.000 GS
Schiffe: 193 / 6.117 Last Tonnage
Holke: 41, Koggen: 31, Kraier: 41, Schniggen: 80.
Kapitäne: 82
Betriebe: fertiggestellt 538 / 2654 Fass Tagesproduktion
Einwohner: 91.763 mit / 91.308 ohne Bettler.
Reiche: 9.706 (10,6%), Wohlhabende: 16.696 (18,3%), Arme: 64.906 (71,1%).
Zufriedenheit: R. 3,775 . W. 3,65 . A. 3,525 .

Betriebe: Bier: 35/0, Erz: 9/0, Eisenwaren: 0/1, Fisch: 26/9, Tran-Fisch: 5/0, Fleisch:5/0, Getreide: 97/3, Hanf: 40/15, Holz: 112/7, Pech: 15/3, Salz: 30/1, Ziegel: 165/17.

Um die Zufriedenheit der Hanseaten und deren zahlenmässige Zunahme zu gewährleisten "muss" doch eher "gearbeitet" statt nur gespielt werden ... Schiffe fehlen um alle ersten Konvois zu stellen, Schiffe bauen ist ebenfalls nicht wie gewollt möglich aus Mangel an Hanf. Die Produktion an Hanf spottet der Betriebezahl ... :rolleyes: ... die Zeit eines Spielemonats geht auf jedenfall verlustig, ob sich dieser aufholen lässt stellt sich im 3. Quartal heraus ... wenn das "Arbeiten" so lange durchgehalten wird ... :P
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Gehtnix« (23. September 2013, 14:24)