Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

361

Sonntag, 20. Juli 2008, 12:58

@ Shark
Die Erfahrung liegt bei Hopsing, also sollte man seine Vorschläge ein gutes Maß mehr Beachtung schenken wie z.B. meinem Bild ...!
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

362

Sonntag, 20. Juli 2008, 13:34

@Gehtnix:
Ich weiß, aber wie Hopsing schon gesagt hat verschenke ich dadurch Bauplatz...

Hopsing

Hansetagspräsident

Beiträge: 1 705

Dabei seit: 30. März 2005

  • Private Nachricht senden

363

Sonntag, 20. Juli 2008, 16:23

@ Gehtnix,

du musst dein Licht hier nicht unter den Scheffel stellen. Es ist doch lobenswert, dass du diese Lösung gefunden und angeboten hast.

Aber wie schon gesagt, das Schließen des Ringes ist die eine Sache, das Bebauen des Feldes die andere. Gerade in der Lernphase stellen sich doch schneller Erfolge ein, wenn das Areal relativ geradlinig verläuft und man sich auf das effiziente Setzen der Häuser und Betriebe konzentrieren kann.

Nur aus diesem Grunde habe ich vorgeschlagen, für den Anfang ein relativ einfaches Gebiet auszuwählen bzw. einfach abzuteilen. Die Anlage der Stadtgrundrisse hält im weiteren Verlauf noch genügend schwierige Stellen bereit, die es dann effektiv zu füllen gilt. ;)
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

364

Mittwoch, 13. August 2008, 22:41

Es geht voran :):
Bild Malmö

Hewz

Haudegen

Beiträge: 16

Dabei seit: 27. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

365

Samstag, 20. Februar 2010, 17:18

Guden Tag,
ich hab ein Problem mit dem Häuser drehen. Die wollen nicht so ganz wie ich will. Was muss ich machen um ein Haus drehen zu können? Ich hatte mal irgendwas von anderen Häusern dahinter(?) setzen gelesen kanns mir abe rnicht vorstellen.

366

Samstag, 20. Februar 2010, 18:15

Hewz
Geh doch mal auf die erste Seite zurück dort steht so einiges zu deiner Frage ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Gesil

Große weise Müllhalde

  • »Gesil« ist männlich

Beiträge: 1 993

Dabei seit: 9. Mai 2005

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

367

Samstag, 20. Februar 2010, 20:09

Zitat

Original von Shark
Es geht voran :):
Bild Malmö

Ja, das stimmt! Gratuliere! :170:

Versuche doch mal, die Betriebe in die andere Richtung zu bauen (also links unten nach rechts oben - oder umgekehrt). Das spart Baumaterial.

Hewz

Haudegen

Beiträge: 16

Dabei seit: 27. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

368

Samstag, 20. Februar 2010, 20:14

Zitat

Original von Gehtnix
Hewz
Geh doch mal auf die erste Seite zurück dort steht so einiges zu deiner Frage ...


Entweder ich bin blind oder aber da ist nichts dazu. Falls du die Bauanleitungen auf rjosephs.de meinst, da habe ich nichts von Häuser "drehen" und Co gelesen.

Zitier mal bitte, dann ists für mich einfacher, danke :)

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 559

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

369

Samstag, 20. Februar 2010, 21:01

Im schnellen drüberfliegen habe ich auch nichts gefunden, aber schau dir doch bitte die Videos in diesem Thread an. Dort ist viel kluges beschrieben worden, unter anderem auch, wie man Häuser drehen kann (können soll, denn ich habe damit auch meine Probleme).
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Hewz

Haudegen

Beiträge: 16

Dabei seit: 27. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

370

Samstag, 20. Februar 2010, 22:03

Danke schonmal. Andere Häuser daneben oder dahinter platzieren, sodass man die vorderen "drehen" kann. Hat mir schon sehr geholfen, falls irgendjemand eine genaue Anleitung dafür hat, würde ich die auch gerne mal sehen.

371

Sonntag, 21. Februar 2010, 05:59

Beispiel:

Zitat

Bei Häusern ist die Sache ziemlich verzwickt. Anders als bei Betrieben können Häuser in 2 verschiedene Richtungen weisen. Und oft bekommt man sie nicht so angeboten, wie man sie haben möchte. Man muss sie also "drehen". Das kann sehr zeit- und materialaufwändig sein. Denn dazu muss man oft an anderer Stelle Häuser bauen bzw. sogar wieder abreißen.

Im letzten Contest musste ich, um Rügenwald optimal auszubauen, insg. 34 Häuser bauen und wieder abreißen, bis die Gebäuderichtung in die von mir gewünschte gewechselt ist. (Material und Geld war zur Genüge da, es war nur sehr lästig).

Es kommt auch ganz darauf an, welches Haus man zuerst setzt. Denn manchmal kann man sich mit einem kleinen Trick behelfen. Beispiel: wir wollen 5 Häuser so anreihen, dass sie sich an der Längsseite berühren. Die Straße an der Frontseite dieses Fünferblocks sei vorhanden, aber die angebotene Baurichtung sei falsch (man könnte sie also nur so bauen, dass sie sich an der kurzen Seite berühren).
(Anmerkung: Um diesen Bauplatz für Häuser zu gewinnen - also nicht nur vorne, sondern auch links und rechts Straßen zu erzwingen, bauen wir dort einfach 2 Betriebe hin und reißen sie wieder ab)

Dann setzt man das erste (falsch gedrehte) Haus so in den geplanten Bauabschnitt, dass zur rechten Seite hin genau 4 Felder (= doppelte Straßenbreite bzw. Breite von 2 "richtig gedrehten" Häusern) frei bleiben. Jetzt füllt man in diesem frei gelassenen Bereich ein Haus auf, und zwar drückt man es gegen den zuvor gesetzten Dummy. Das Haus dreht sich dabei in die gewünschte Richtung. Es entsteht dabei keine Straße.

Danach wird der Dummy abgerissen. Jetzt kommt das zweite "richtige" Haus, welches an das davor angedrückt wird. Momentaner Stand: links Platz für 3 richtige (bzw. 2 falsche) Häuser, rechts 2 bereits richtig gesetzte Häuser.

Und nun wird an der linken Seite mit dem Eckhaus weiter gemacht. Auch dieses kann man an die Straße andrücken bis es sich dreht. Dito bei dem nächsten, und das letzte füllt die Lücke dazwischen aus.

Klingt das nachvollziehber, oder habe ich es zu kompliziert erklärt?


... schlicht und einfach, es gibt keine Anleitung für`s Häuser drehen weil sich nicht bestimmen läßt wann sie sich drehen ... das "anlehnen" zum drehen funktioniert auf der jeweiligen X oder Y Achse nur in einer Richtung (wenn keine Strasse als zusätzliches "Hilfsmittel" gegeben ist) und bedarf für das "haltende" Haus den nötigen Platz, der oft genug nicht vorhanden ist ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Hopsing

Hansetagspräsident

Beiträge: 1 705

Dabei seit: 30. März 2005

  • Private Nachricht senden

372

Sonntag, 21. Februar 2010, 08:09

Stimmt, es gibt keine Regel für das Drehen der Häuser. Allerdings gibt es eine klare Regel dafür, wie einem die Häuser angeboten werden.

Grundsätzlich wird die Baurichtung der Häuser 1:1 abwechselnd angeboten, d.h. eines in NO-Richtung, das nächste in OW-Richtung.

Wenn ich es aber geschafft habe, mehrere Häuser nacheinander in NO-Richtung zu bauen, z.B. wenn der Bauplatz die Richtung schon zwingend vorgibt, wird mir das Spiel anschließend genauso viele Häuser in OW-Richtung anbieten, wie ich vorher in der anderen Richtung gesetzt habe.

Erst wenn die beiden Baurichtungen zahlenmäßig wieder ausgeglichen sind, geht's 1:1 weiter.

Die Möglichkeit, die Häuser wie von Gehtnix beschrieben an die Stadtmauer oder bestehende Gebäude anzulehnen, bleibt davon unberührt.

Am Besten hilft dabei allerdings Üben, Üben und nochmals Üben!
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Sessels zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen ... !!!

Hewz

Haudegen

Beiträge: 16

Dabei seit: 27. Juli 2009

  • Private Nachricht senden

373

Montag, 22. Februar 2010, 14:48

Danke nochmal für die Tipps, so habe ich nun zum ersten Mal etwas in der Richtung Türkisches Viertel hinbekommen. Danke auch an denjenigen der die Videos in Youtube erstellt hat, hat mir sehr geholfen. Weiter so :170:


Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

374

Dienstag, 17. August 2010, 22:49

Hallo,
ich habe zu folgendem Bild eine Frage: Gibt es eine andere Möglichkeit hier Endlosreihen zu bauen, außer wie im Bild gezeigt mit Häusern abzudichten?

375

Mittwoch, 18. August 2010, 12:38

Hier bist du beim Bauplatzoptimieren, nicht Bauplatz wieder zu verlieren!? :eek2:
Die Häuserreihe, wenn den Strassen/Gassenlos geschlossen, "zwingt" ja fast dazu türkisch zu bauen. Zum Endlosreihen setzen wären sie überflüssig, würden allerdings Bauplatz preis geben, setzt man statt dessen jetzt "nur" Endlosreihen!
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

376

Samstag, 28. August 2010, 23:26

Hallo,
hat jemand eine Idee wie man hier (Hamburg) Endlosreihen setzen kann?


jan.milli

Ratsherr

  • »jan.milli« ist männlich

Beiträge: 573

Dabei seit: 6. Mai 2008

Wohnort: Hansestadt Greifswald

  • Private Nachricht senden

377

Sonntag, 29. August 2010, 16:25

Erstmal würde ich warten bis zur 3.Mauer, an dieser Stelle.
Und danach würde ich auch eher versuchen von SW nach NO (oder auch umgekehrt - müßte man testen was besser funktioniert) zu bauen. Da würden dann genau 8er Blöcke hin passen.

In meinen 3. Contestspiel (so um 1408-1409 mußt mal selber anschauen) hatte ich zwar auch ein Endlosreihe versucht, finde diese Lösung im nachhinein jedoch nicht mehr so optimal. Schau es dir an, dann verstehst du....

Shark

Ratsherr

Beiträge: 527

Dabei seit: 11. November 2006

  • Private Nachricht senden

378

Samstag, 4. September 2010, 16:39

Hallo,

für mein nächstes Problem habe ich zwar kein Bild, glaube aber, dass dieses Problem öfter vorkommt.
Und zwar habe ich in Lübeck einen türkischen Ring, der aber nicht vollständig ist, d. h. ich habe nicht das komplette Südviertel (das wäre dann ja an der Hauptstraße entlang) umschlossen, sondern wie gesagt nur einen Teil. Jetzt habe ich das Problem, dass ich ungefähr in der Mitte des türkischen Rings die Betriebskette nicht ganz zu Ende bauen kann, da für die letzten 2 Betriebe nur 7 Felder zur Verfügung stehen. Das ist insofern problematisch, als dass ich die Betriebskette in der Mitte (also die Auffüllreihe) nicht ganz komplett setzen kann, da ja in der Mitte ein (Straßenvermeidungs-)Betrieb fehlt.

Hat jemand eine Idee zur Lösung dieses Problems?

El Camino

Großhändler

  • »El Camino« ist männlich

Beiträge: 118

Dabei seit: 7. Mai 2006

  • Private Nachricht senden

379

Freitag, 17. Juni 2011, 01:27

Ich habe den kompletten Thread hier sicher schon mehrmals gelesen und auch die Tippsammlung und die Beiträge von Ugh, Gunther, Gesil und Co. zum Thema Bauen eingängig studiert. Trotzdem versagen meine Bauversuche schon bei den einfachsten Dingen. Nicht dass ich nicht schon Endlosreihe und sogar Doppel-Endlosreihen hingekriegt hätte, auch vom Sechser- bis zum Zehnerblock habe ich alles schon mal irgendwie hinbekommen. Aber es scheitert an der Reproduzierbarkeit. Immer wieder scheitere ich an Stellen, an denen ich mir dann nicht erklären kann, warum eine Straße gebildet wurde. Angeblich soll es ja Zufahrts-, Quer- und Parallelstraßen geben. Oft kann ich die gebildete Straße aber keinem Typ zuordnen und verstehe einfach nicht warum sich eine Straße gebildet hat.

Das fängt schon ganz zu Spielbeginn an: Ich möchte außerhalb der Stadtmauern einen simplen Sechserblock an der Straße entlang nach unten bauen. Also drei Betriebe nach unten und zwei nach links sozusagen. Also setze ich zuerst den Betrieb ganz oben rechts, direkt an Stadtmauer und Straße. Dann folgt ein zweiter Betrieb genau parallel dazu. Und schon an dieser Stelle verzweifle ich weil das Bauamt mir eine ein Feld breite Gasse unterhalb der beiden parallel gebauten Betriebe reinhaut. Also: Stadtmauer, dann meine zwei parallel angeordneten Betriebe und dann eine Gasse, die sich parallel zur Stadtmauer, direkt angrenzend an meine beiden Gebäude bildet. Nun die Frage: Warum um alles in der Welt bildet sich da eine Straße? Ist das eine Zufahrtsstraße? Mir kommt das mehr vor wie eine Zufallsstraße :rolleyes:. Oder kann man all die Blockbau-Varianten etwa doch nur innerhalbder Stadtmauern durchführen?

Ugh!

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

380

Freitag, 17. Juni 2011, 07:13

Soweit ich mich erinnere geht die Tippsammlungserklärung für Sechserbolck davon aus, dass du in einer Straßenecke beginnst, und nicht an der Stadtmauer.

In diesem Fall musst du das leicht abwandeln, nämlich so:

  • Erster Betrieb (wie gehabt) in die Ecke zwischen Hauptstraße und Stadtmauer.
Jetzt wird erst nach unten (an der bestehenden Straße entlang) weitergebaut, also:
  • ein leergelassener Bauplatz, dann der zweite Betrieb zum Sechserblock.
    Um an diesen Bauplatz zu kommen musst du "planieren", also einen Betrieb unterhalb (mit straßenbreite Abstand) bauen und gleich wieder abreissen.
Da das Bauamt die Zufahrtsstraßen bei mehreren Möglichkeiten immer unterhalb der Gebäude entlangführt:

  • Der dritte Betrieb neben den zweiten am unteren Rand des Sechserblocks.
    Dabei entstehen Straßen, aber alle so, wie sie gewollt sind. Eine Querstraße weil du zwei Betriebe nebeneinandergesetzt hast, und eine Zufahrtsstraße unterhalb der beiden Betriebe, die diese neue Straße mit der Hauptstraße verbindet.
  • Der vierte Betrieb schließt die Lücke an der Hauptstraße (so dass jetzt an der Hauptstraße alle drei stehen).
    Dabei ensteht wieder eine Straße. Diese läuft paralell zur Hauptstraße (Paralellstraße), so als hättest du schon den nächsten Betrieb neben diesem gebaut. Wenn du genau hinsiehst, erkennst du, dass auch der Bauplatz für diesen noch-nicht-gebauten Betrieb reserviert wurde. Das hat Vorteile: in dem reservierten Bereich entstehen keine Straßen mehr.
  • Du beendest mit dem letzten Eckbetrieb (neben dem ersten) und dann den letzten (mittleren).
    Umgekehrte Reihenfolge funktioniert hierbei meistens auch.
Leider habe ich im Augenblick keinen Webspace, sonst hätte ich das noch bebildert. Frag einfach, falls irgendwas unklar war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ugh!« (17. Juni 2011, 07:13)