Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

NLG

Haudegen

  • »NLG« ist männlich

Beiträge: 18

Dabei seit: 22. Februar 2007

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

201

Freitag, 23. Februar 2007, 17:56

hm... ich hab da noch irgendeinen denkfehler.
gibts hier jemanden mit icq der mir das mal so richtig step-by-step erklären könnte?

all die weil, wie man es macht und das es funktioniert, habsch begriffen - aber (aus welchem grund auch immer) hab ich noch nich so ganz gerafft, wie genau es funktioniert - wäre da für jede hilfe dankbar :-)

zumal auch bei vielen dieser so angerichteten verkäufe was von verlust in der schiffsmeldung steht - allerdings wieder nur aufgrund im schiff verbliebener ware.

naja, wie gesagt - bitte hilfe zum füllen der wissenslücken :-)
cuius regio eius religio...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NLG« (23. Februar 2007, 17:57)


bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

202

Freitag, 23. Februar 2007, 18:32

NLG:
hast du skype? das geht am schnellsten
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

NLG

Haudegen

  • »NLG« ist männlich

Beiträge: 18

Dabei seit: 22. Februar 2007

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

203

Freitag, 23. Februar 2007, 18:33

nee, scheue mich vor noch mehr neuen sachen :-(

ICQ 14011484 oder irgendein chatroom.

ehe ich mich in skype eingefuxt habe, is das wochenende rum :-)
cuius regio eius religio...

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

204

Freitag, 23. Februar 2007, 18:45

skype ziehn, installieren und fertig.
ICQ oder chatrooms habe ich nicht.

ansonsten, im klartext:

suche eine stadt die ew herstellt.
schicke ein schiff mit 4+ handelskapitaen dorthin.
erricht autoroute:
z.b Luebeck: max ew einkaufen bis 400
Luebeck: max ew verkaufen bis 220.
dann klickst du die autoroute ein und oeffnest das verkaufsfenster. setze die verkaufsmenge auf "max"
sowie der kapitaen gekauft hat kannst su sehen was der durchschnittspreis war und was die stadt fuer den ganzen ramsch bezahlen wird. fuer ew sollter der profit zwischen 8-19 GS/fass liegen.
also, wenn du 120 fass zu 320 gekauft hast und die stadt 330 fuer den ramsch bezahlt, machst du 1.200 GS pro toern. so einfach ist das.
es kommt natuerlich beim automatischen verlauf vor das manchmal die stadt ihre produktion auf den makt wirft ehe du verkaufst; dann bleiben restbestaende auf dem schiff. allerdings sollten die in den folgenden toerns geringer werden.
dem kann mit arbitrage fuer dummies, wie mich, abgeholfen werden. ein schiff mit 4+ handelskapitaen kauft max ew bis zu 400 und laedt ins kontor. ein anderes schiff, handelkunst des kapitaens spielt keine rolle, laedt max ew aus dem konmtor und verkaeuft max bis 220. beide schiffe werden zum gleichen zeitpunkt aktiviert. bingo :170:
was bringt das? in einem sanierungsspiel das ich z. zt mache, bringt ew alleine in luebeck 11.200 GS/toern. auf lager in der markthalle sind 650 ew und eine holk kauft wie oben beschrieben. wenn ich das manuell mache dann gibt es an einem tag laessig 600.000 GS profit.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bizpro« (23. Februar 2007, 18:48)


NLG

Haudegen

  • »NLG« ist männlich

Beiträge: 18

Dabei seit: 22. Februar 2007

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

205

Freitag, 23. Februar 2007, 19:01

hm... wie starte ich 2 verschiedene schiffe zur selben zeit?

bzw - diese 4 aktionen pro tag - finden die immer zur selben zeit statt - sprich zu 1/4 ; 2/4 ; 3/4 ; 4/4 des tages oder immer zeitpunkt der aktivierung + 1/4 tag?



diese beiden handelsholks sind also dazu da, um zum einen drauf zu achten, dass immer genügend ware am markt zur arbitrage ist und zum anderen, dass nicht zu viel da ist - ergo, damit der erbitragehandel aufgeht, oder?



gut, solangsam steig ich dahinter. :-)


eine sorge hab ich noch im spiel. hatte letztens mal wieder die lust verloren... nach ca. 5 jahren war ich eldermann mit nem etwa 70 mio-gs-imperium. allerdings hab ich die versorgung der städte nicht in den griff bekommen.
in einigen wurde gehungert. hab ich also getreidefarmen angebaut - doch wurden die nich mehr voll besetzt, da a) zu wenig häuser - danach b) genug häuser aber zu wenig arbeiter - danach wieder c) zu wenig andere waren - ergo - andere waren anbauen und das selbe spiel wieder.
insgesamt waren also in der hanse weit weniger waren verfügbar, als die einwohner insgesamt verzehrten. wie kann man das problem lösen?
weil wenn ich anfange, eine stadt voll auszubauen, steigt die anzahl der arbeiter zwar kontinuierlich an - aber irgendwann fällt die anzahl wieder wegen unzufriedenheit...
cuius regio eius religio...

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

206

Freitag, 23. Februar 2007, 19:20

Zitat

Originally posted by NLG
hm... wie starte ich 2 verschiedene schiffe zur selben zeit?..


spiel in zeitbremse, aktiviere den kaeufer erst und dann den verkaeufer. das sollte nicht mehr als eine klick auseinander sein.

s1 kaeuft ein
s2 laedt vn markthalle

s1 entlaedt ins kontor
2s verkaeuft an die stadt
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bizpro« (23. Februar 2007, 19:20)


Infest

Großhändler

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. März 2007

  • Private Nachricht senden

207

Mittwoch, 28. März 2007, 19:33

Hallo,

Hab mich jetz mehrere Stunden mit dem Thema Arbitrage beschäftigt und kann das noch nicht so ganz in das Spiel umsetzen.

Probiere gerade die ganze Zeit herum,aber was anständiges will dabei nicht herauskommen. Habe auch schon im Save von Ugh! gestöbert, aber so richtig verstehen möchte ich es nicht.

Also bisher gehe ich so vor:

AS 1 lädt von k
AS 2 entlädt in k
AS 1 verk
AS 2 ka

man kann ja auto. handel machen also erst as 1 und gleich danach as 2 aktivieren.

laden und verkaufen lasse ich immer die maximale anzahl an waren , preisspannen sind felle 1024 k bis 510 verkauf und EW 410 k bis 300 verk. alles in reval

Beim Schiffshandel bekomme ich bei dem dem, der Kauft , also AS2 immer Verlust , bei dem der verkauft, immer gewinn AS1. Ist ja logisch. Aber ingesamt heben die beiden sich auf , also extremer Gewinn will dabei nicht herausspringen lassen!

Was ich auch nicht verstehe : Wieso muss man immer zusätzlich 1 Pech / Salz dazuladen? Was soll das?

Meine Captains haben Boni 5 und 4.

Oder kann es sein, dass sie durch das handeln einfach mir viele Waren "holen", ich irgendwann richtig viel im Kontor habe aber das mit dem Geld evtl. gleich bleibt????

Ich verstehe das ganze noch nicht so ganz ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Infest« (28. März 2007, 19:33)


bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

208

Donnerstag, 29. März 2007, 02:07

du musst etwas bis zu einem sehr hohen preis einkaufen um sicher zustellen dass die arbitrage schiffe imer normal weiterlaufen. wenn z.b eine ware nicht mehr vorhanden ist, dan koennte das schiff die automatische route abstellen und der ek/vk ist nicht mehr synchronisiert.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

  • »Reklov-Hagen« ist männlich

Beiträge: 180

Dabei seit: 26. Juni 2006

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

209

Donnerstag, 29. März 2007, 12:26

....also AS2 immer Verlust

@Infest
Hallo! Du schreibst...

....also AS2 immer Verlust ...

Wenn Dein Kapi Waren in den Kontor ladet, ist das ja KEIN Verkaufsvorgang sondern ein reines AS Entladen. Dieser Vorgang wird also als NEGATIVER Verkauf (daher Verlust) gewertet

Vielleicht noch ein Zusatz Tipp: Was macht bei Deinen AS Vorgängen der Kontorverwalter (KV) ? Kauft/verkauft der munter weiter? Auch hier war es bei mir zu Beginn dass der KV ordentlich dazwischen funkte.
Hier gilt es eine Abstimmung vorzunehmen sodass der KV IMMER "höher" ver/einkauft um die ev. vorhandenen Stadtwaren weiter abzuschöpfen, so er mit den gleichen Warengruppen handelt wie Deine AS! Sicherer ist es, wenn er mit anderen Waren handelt als Deine AS

Abschließend noch eine für mich wertvolle Hilfe war die von Amselfass neue Handbuchüberarbeitung. Schau in der Suchfunktion nach.
Übrigens: Mein Wissen habe ich auch von dort ;)

Viel Spass
:lupe: Reklov-Hagen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reklov-Hagen« (29. März 2007, 12:28)


Fafafin

Fernkaufmann

  • »Fafafin« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 10. Mai 2005

  • Private Nachricht senden

210

Donnerstag, 29. März 2007, 12:41

Zitat

Original von Infest
laden und verkaufen lasse ich immer die maximale anzahl an waren , preisspannen sind felle 1024 k bis 510 verkauf und EW 410 k bis 300 verk. alles in reval

Auf der Standardkarte werden Felle und Eisenwaren in Reval produziert.
Daher halte ich deine Preise für ungünstig.
Probier bitte folgende Preise:
Felle kaufen: 900*; verkaufen: 600**
Eisenwaren kaufen: 380*; verkaufen: 230**

* Die Einkaufspreise lassen sich sehr einfach ermitteln:
Kaufe manuell in der Stadt 1 Fass und vergleiche anschließend den Preis für Kaufen und Verkaufen. Solange der Kaufpreis minus 10% kleiner ist als der Verkaufspreis, bist du in der Arbitrage-Gewinnzone. Also kauftst du wieder 1 Fass und vergleichst, kaufst 1 Fass und vergleichst.....usw.
Das machst du solange, bis Einkauf und Verkauf zu weit auseinander liegen. Auf diese Weise ermittelst du den max. möglichen Kaufpreis für JEDE Ware.

** Die Verkaufspreise sind nicht so einfach zu ermitteln:
Verkaufe manuell in der Stadt 1 Fass und vergleiche anschließend den Preis für Kaufen und Verkaufen. Solange der Kaufpreis minus 10% kleiner ist als der Verkaufspreis, bist du wieder in der Arbitrage-Gewinnzone. Also verkauftst du wieder 1 Fass und vergleichst, verkaufst 1 Fass und vergleichst.....usw. Grundvoraussetzung ist natürlich, daß genug Ware vorhanden ist, den Preis soweit nach unten zu drücken, bis Einkauf und Verkauf wieder zu weit auseinander liegen. Und genau hier steckt das Problem gerade zu Beginn des Spiels, wenn noch keine Warenberge existieren.

Zitat

Original von Infest
Was ich auch nicht verstehe : Wieso muss man immer zusätzlich 1 Pech / Salz dazuladen? Was soll das?

Nicht das Dazuladen ist der Punkt. Es soll bei einer Kaskade lediglich verhindert werden, das ein Schritt übersprungen wird und dadurch alles durcheinanderkommt. Wichtig für den Erfolg ist es nämlich, das alle Schiffe immer in gleicher Reihenfolge verkaufen und kaufen. Ein Schiff, dass z.B. nur Felle kaufen soll, aber keine Felle in der Markhalle findet, würde den Schritt überspringen und gleich mit dem nächsten Schritt weitermachen. Diese Intelligenz deines Kapitäns ist vom Programm her vorgesehen. Daher sollte man immer 1 Fass einer billigen Ware (Pech, Salz, Bier) an Bord haben und dieses 1 Fass zum Wucherpreis anbieten. Dein Kapitän ist nämlich nicht intelligent genug zu erkennen, daß er sich diesen Verkauf sparen kann, weil niemand ihm diesen Wucherpreis zahlen wird. Also versucht er ständig zu verkaufen und die Ausführung der einzelen Schritte ist sichergestellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fafafin« (29. März 2007, 12:42)


x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 559

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

211

Donnerstag, 29. März 2007, 13:03

@ Infest

die Preise für den Arbitragehandel findest du ganz vorn am Beginn des Threats im zweiten Betrag. Dort stehen sie unter der Überschrift "ein bisschen Zahlenhardcore". Bei den Fellen hast du die Werte ganz gut getroffen. Bei den Eisenwaren kannst du den Verkaufspreis noch tiefer ansetzen. Anzumerken ist, das am oberen und unterem Ende der Spannen fast nur noch Umsatz, aber kaum Gewinn gemacht wird.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Infest

Großhändler

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. März 2007

  • Private Nachricht senden

212

Donnerstag, 29. März 2007, 20:45

RE: ....also AS2 immer Verlust

Zitat

Original von Reklov-Hagen
@Infest
Hallo! Du schreibst...

....also AS2 immer Verlust ...

Wenn Dein Kapi Waren in den Kontor ladet, ist das ja KEIN Verkaufsvorgang sondern ein reines AS Entladen. Dieser Vorgang wird also als NEGATIVER Verkauf (daher Verlust) gewertet

Vielleicht noch ein Zusatz Tipp: Was macht bei Deinen AS Vorgängen der Kontorverwalter (KV) ? Kauft/verkauft der munter weiter? Auch hier war es bei mir zu Beginn dass der KV ordentlich dazwischen funkte.
Hier gilt es eine Abstimmung vorzunehmen sodass der KV IMMER "höher" ver/einkauft um die ev. vorhandenen Stadtwaren weiter abzuschöpfen, so er mit den gleichen Warengruppen handelt wie Deine AS! Sicherer ist es, wenn er mit anderen Waren handelt als Deine AS

Abschließend noch eine für mich wertvolle Hilfe war die von Amselfass neue Handbuchüberarbeitung. Schau in der Suchfunktion nach.
Übrigens: Mein Wissen habe ich auch von dort ;)

Viel Spass


Erstmal danke an alle für die ratvollen Tipps!

Letzens hatte ich mit dem


Zitat


AS 1 lädt von k
AS 2 entlädt in k
AS 1 verk
AS 2 ka


noch nicht so ganz Erfolg, denn das Problem lag daran, dass ich auf MAX Einkauf gestellt hatte und jetzt aufeinmal irgendwie massig Waren in der Markthalle waren was zu wenig Gewinn führte.

Allgemein liegt der Gewinn immer zwischen 500 - 3000 GS das ist doch nicht viel oder??
Oder merkt man das nur nicht weil es immer mehr Fass Waren werden?
An dem hängt es bei mir noch,dass ich sage, einfach mal weiterlaufen lassen.

Außerdem hab ich jetz das Problem ,z.b in Reval, dass ja Eisenwaren und Felle sehr gut für Arbitrage geeinigt sind, aber genau die Felle brauche ich für meine Hanse. Soll ich in eine andere Stadt umsteigen, wenn ja, wo würdet Ihr empfehlen, Arbitrage und mit welchen Waren zu machen?

bizpro

Old Skipper - still on duty!

  • »bizpro« ist männlich
  • »bizpro« wurde gesperrt

Beiträge: 1 841

Dabei seit: 25. August 2005

Wohnort: Langley, BC, Kanada

  • Private Nachricht senden

213

Donnerstag, 29. März 2007, 22:50

arbitrage kannst du mit jeder ware machen. am besten ist natuerlich das riegional-/zentrallager geeignet. wenn du das noch nicht eingerichtet hast, betreibe arbitrage mit ew, erz, wolle, fleisch, wein wo es hergestellt/importiert wird.
Anyone who has never made a mistake has never tried anything new
Wer niemals einen Fehler gemacht hat, hat noch nie etwas neues probiert Albert Einstein

Fafafin

Fernkaufmann

  • »Fafafin« ist männlich

Beiträge: 463

Dabei seit: 10. Mai 2005

  • Private Nachricht senden

214

Freitag, 30. März 2007, 09:37

@infest
Bei Fellen ist der Gewinn mit Arbitrage höher als wenn du die Felle in deiner Hanse verkaufst. Wenn du also nicht unbedingt die Reichen zufriedenstellen mußt, dann sollte Arbitrage Vorrang besitzen. Vielleicht solltest du ja einige Fellhütten und eine Werkstatt errichten, um selbst Felle zu produzieren! Hanf und Erz brauchst du dafür natürlich.

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 907

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

215

Freitag, 30. März 2007, 11:05

Warum für einfache Arbitrage 2 Schiffe?????

da langt locker ein Schiff mit einen guten Handelskapitän 4 oder 5


Also - die einfache Einstellung

Schritt1: AS1: kauft (verkauft ein Fass Salz für 1000)

Schritt2: AS1: verkauft (verkauft ein Fass Salz für 1000)

Schritt3: AS1: Wenn noch Ware über wird der Rest ins Kontor geladen. (Das Fass Salz natürlich nicht, dieses bleibt immer aufs Schiff)


Schritt3 wird dann nur ausgeführt, wenn am Markt von einer Arbitrage-Ware zuviel vorhanden ist. So macht das Schiff auch gleich noch den Mengenausgleich für die Arbitrage-Waren.

Dies könnte mann natürlich auch noch verkomplizieren, aber warum nicht ersteinmal hiermit beginnen.

Wenn es klappt und Gewinn und die Stadt hat viele Arbitrage-Waren die mann handeln könnte. Dann sag bescheid und wir gehen weiter zur der nächsten Variante zum Gewinnoptima - und dass immer noch mit ein Schiff.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cancunia« (30. März 2007, 11:07)


Infest

Großhändler

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. März 2007

  • Private Nachricht senden

216

Freitag, 30. März 2007, 15:21

Zitat

Original von cancunia
Warum für einfache Arbitrage 2 Schiffe?????

da langt locker ein Schiff mit einen guten Handelskapitän 4 oder 5


Also - die einfache Einstellung

Schritt1: AS1: kauft (verkauft ein Fass Salz für 1000)

Schritt2: AS1: verkauft (verkauft ein Fass Salz für 1000)

Schritt3: AS1: Wenn noch Ware über wird der Rest ins Kontor geladen. (Das Fass Salz natürlich nicht, dieses bleibt immer aufs Schiff)


Schritt3 wird dann nur ausgeführt, wenn am Markt von einer Arbitrage-Ware zuviel vorhanden ist. So macht das Schiff auch gleich noch den Mengenausgleich für die Arbitrage-Waren.

Dies könnte mann natürlich auch noch verkomplizieren, aber warum nicht ersteinmal hiermit beginnen.

Wenn es klappt und Gewinn und die Stadt hat viele Arbitrage-Waren die mann handeln könnte. Dann sag bescheid und wir gehen weiter zur der nächsten Variante zum Gewinnoptima - und dass immer noch mit ein Schiff.


Ja, ich hatte wohl das Problem, dass ich in Schritt 1 wohl zunächst Ware aus dem Kontor geladen hatte, sie dann in der Markthalle verkauft, gekauft , und wieder in den Kontor geladen hatte (eigtl ja unnütz)

Deine Variante erscheint mir da schon sinnvoller.

Wie ist das dann mit den Waren. Kriegt man da immer mehr Waren in den Kontor dazu, ja oder? Wenn ja über bleiben ,müsste es ja immer mehr im Kontor werden,oder?

Gewinn, das hab ich schonmal gemacht, springt da pro Durchgang so circa 2000 GS raus. Ist das normal, oder mach ich dann was falsch?

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 907

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

217

Samstag, 31. März 2007, 12:43

Meine Erfahrung ist dass z.B. Eisenerz sich im Kontor langsam aber sicher häuft.

Durchschnittspreis so um die 900 - so etwas ist aber kein Problem - den mit Sicherheit fehlt diese Ware in Andere Hansestädte. Also aufs Schiff laden und woanders mit guten Gewinn wieder verkaufen.

Mit Zentrallagersystem (ZL) braucht man dann gar nichts selber zu tun - Deine Ausgleichkonvoi nimmt Überschüsse vom Kontor mit zum ZL. Von da aus wird es dann in die Städte transportiert die die Ware braucht.

Ohne ZL ist es also etwas mehr Handarbeit - jedoch bringt es ja nichts dass man 100 Eizenerz (oder von einer anderen Ware) im Kontor liegen hat. Unnötige Kosten - und in anderen Städten wird die Ware ja mit Sicherheit heiß nachgefragt.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Infest

Großhändler

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. März 2007

  • Private Nachricht senden

218

Samstag, 31. März 2007, 12:47

Nochmals die Frage: Habe jetz zwei Schiffe die jeweils Arbitrage im System "kaufen,verkaufen,Überschuss Kontor" praktizieren. Die Gewinnspanne weitet sich von 500-5.000 GS pro Durchgang , wobei nie Verlust!

Ist das normal , gut?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Infest« (31. März 2007, 12:47)


cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 907

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

219

Samstag, 31. März 2007, 18:29

Ja 5000 pro Durchgang ist sehr gut.

Der durchschnitt liegt bei mir so um die 3000 pro Durchgang.

500 bedeutet das mindestens eine der A/S Waren - besonders eine Fass-Ware nicht genügend in der Markthalle vorhanden ist. (Natürlich vorausgesetzt die kauf/verkauf Preise sind richtig eingestellt)

wenn z.B nicht genügend Eisenerz in der Eisenwaren produzierenden Stadt ist - fällt das Eisenwaren Angebot - im schlimmsten Fall bis zu 0.

dann kann mann natürlich mit der Ware auch keine ordentliche Gewinne erzielen.

In einer Fell-Stadt kann es auch oft vorkommen, dass ein Händler die Fälle von der Markthalle kauft. Dann fällt für eine Zeit natürlich der Gewinn von den Fellen.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Infest

Großhändler

Beiträge: 76

Dabei seit: 1. März 2007

  • Private Nachricht senden

220

Samstag, 31. März 2007, 22:34

Noch eine Optimierungsfrage:

Vorallem in Bremen (Tuch unter 230 pro GS) und Reval (Felle unter 650, EW unter 270) kauf ich gerne mal die Ware selber aus der Markthalle ein, weil mir die Ware zu wichtig in der Hanse ist.

Allerdings ist dann die Arbitrage nichtmehr so gut. Was ist am besten? Genug und viel Ware immer in der Markthalle zu haben damit gute Preise rausspringen können oder auch gerne mal ganz günstige Fass Waren im Überschuss Einkaufen?

Hat mich letztens beim spielen interessiert...