Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Patrizierforum. Falls dies Dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird Dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest Du Dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um Dich zu registrieren oder informiere Dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Du Dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst Du Dich hier anmelden.

fx§

Schniggenfahrer

  • »fx§« ist männlich
  • »fx§« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 15. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2014, 04:16

Piratenjagd

Gern hätte ich mir vom Eldermann den Auftrag geholt, ein Piratennest auszulöschen. Einen solchen Auftrag hatte er aber nicht. Ich könne aber, ließ er mich wissen (nachdem ich zunächst zustimmte), den Piraten Bitterulf Plönnes unschädlich machen. (Ich widerrief.)

Wenige Tage später entdeckte der Ausguck meiner Kogge in der Nähe von Malmö einen Piraten, ebenfalls eine Kogge (wie ich später herausfand) unter Befehl eines Bitterulf Plönnes.

Ich nehme mit schwerbewaffnetem Holk-Konvoi die Verfolgung auf und erkläre eilends dem Eldermann, dass ich nun doch den Auftrag annähme.

Meine mit Tuch, Eisenwaren und Gewürzen beladene Schnigge, die fast Aalborg erreicht hatte, interessierte den Piraten mehr als meine Kogge, die erfolgreich die Kurve Richtung Lübeck kratzte, wohingegen meine Schnigge unverrichteter Dinge die Rückreise nach Groningen antrat. Vorweg die Schnigge, im Schlepptau der Pirat und hinterher mein Holk-Konvoi ging's bis Ripen. Dort aber stach ein fremdes Händler-Schiff dem Piraten ins Auge und er ließ meine Schnigge ziehen. Stattdessen zog's ihn in die Hamburger Bucht und frohlockte ich, da mein Holk-Konvoi von der Strecke nach Groningen aus ihm gewiss den Weg abschneiden können würde. Für alle Fälle drehte meine Schnigge wieder Richtung Aalborg und tatsächlich gelang, den Holk-Konvoi zwischen sie und den wieder an ihr interessierten Piraten zu bringen.

Frontal näherte sich mein Holk-Konvoi dem Piraten. Da sich aber vier fremde Händler-Schiffe pärchenweise näherten, wies ich den Ausguck an, sein auf zwei Schiffe beschränktes Augenmerk ausschließlich auf den Piraten zu richten. Etliche Angriffsklicks fruchteten überhaupt nicht, ich wollte bereits aufgeben, da erwischte ich den Piraten doch noch. Aber er entkam. Dasselbe von vorn und noch mal und noch mal. Nun waren aber die beiden ersten Händler-Schiffe mitten in den Ort des Geschehens hineingesegelt und es kam wie befürchtet: Bord an Bord mit dem Piraten war dieser plötzlich nicht mehr sichtbar. Als er wieder auftauchte, war er schon so weit weg, dass ich ihm fast bis Reval folgte, ohne ihm nennenswert näher zu kommen. Weswegen ich meinen Kraier-Konvoi, auf dem Weg nach Danzig und überhaupt nicht auf einen Kampf vorbereitet, in den Piraten hinein zu fahren anwies. Schwer beschädigt und auf jedem einzelnen Schiff minderbesatzt gelang diesem, den Piraten zu entern. Wonach die Schiffe allerdings schon (fast) ihre Häfen erreicht hatten, bevor sich der Eldermann dazu überreden konnte, mir die erfolgreiche Auftragserledigung mitzuteilen.

Den Ausguck und da sich nicht feststellen ließ, welcher Matrose den unaufmerksamen Ausguck gemimt hatte, gleich alle Matrosen auf dem Holk habe ich im nächsten Hafen entlassen.

Was meint Ihr, hätte eine förmliche Abmahnung gereicht? Hätte ich die im Spielstandsordner SAVE speichern müssen? Oder hättet Ihr Gnade vor Recht ergehen lassen, da ich, egal wie, Spitzen-Eldermannkandidat geworden bin?

[Sämtliche Ortangaben entsprechen der Standardkarte, obwohl ich eine unerheblich abweichende Karte spiele.]

2

Montag, 7. Juli 2014, 10:14

Den Ausguck und da sich nicht feststellen ließ, welcher Matrose den unaufmerksamen Ausguck gemimt hatte, gleich alle Matrosen auf dem Holk habe ich im nächsten Hafen entlassen.

... Dorimil hat darauf hingewiesen, selbst habe ich bereits zweimal darauf verwiesen Matrosen nicht zu entlassen, wenn du mit allen nützlichen Hinweisen so umgehst ...
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

fx§

Schniggenfahrer

  • »fx§« ist männlich
  • »fx§« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 15. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 7. Juli 2014, 11:33

Keine Sorge, mit nützlichen Hinweisen kann ich umgehen.
Dank des dezenten Hinweises werde ich nach Saveload die verantwortlichen Matrosen auf Himmelfahrtskommando schicken.
Das war mir eigentlich zu drastisch, aber wenn's besseren Rat nicht gibt.

Jan62

Perfektionator

Beiträge: 2 733

Dabei seit: 3. Juni 2005

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2014, 13:31

Die Situation, dass Piraten die Verfolgung eigener Handelsschiffe aufnehmen, kommt ja am Anfang (bei noch unzureichender Piratenabwehr) häufig vor.
Eigentlich ist es leicht zu lösen, da du mit dem verfolgten Schiff den Piraten an jeden beliebigen Ort führen kannst.
Der Pirat gibt nie auf, solange er seine Beute nicht aus den Augen verliert (ich weiß nicht, was du da beobachtet hast); also nicht mit dem schnelleren Schiff (Schnigge ./. Kogge) einfach abhauen.

Zunächst mal führst du den Piraten in verkehrsarmes, besser verkehrsfreies Wasser (etwa Nordsee nördlich oder südlich der Route Aalborg-Edinburgh), damit der Jägerausguck den Piraten ausmachen kann.
Falls der Pirat sich jetzt zwischen Beuteschiff und Jagdschiff befindet, setzt du den Kurs des Beuteschiffes querab. Eventuell mit Wegepunkten (strg-Rechtsklick) im Bogen. Da der Pirat immer direkt auf die aktuelle Position seiner Beute zuhält, verliert er durch den nichtoptimalen Kurs.
Der Piratenjäger kürzt mit Abfangkurs ab und greift an.

fx§

Schniggenfahrer

  • »fx§« ist männlich
  • »fx§« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 27

Dabei seit: 15. Juni 2014

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. Juli 2014, 06:29

Zitat Jan62: "Der Pirat gibt nie auf, solange er seine Beute nicht aus den Augen verliert"

Du meinst: Er verfolgte ein weißes Schiff von Malmö bis Hamburg und meine Kogge konnte sich nach Hamburg absetzen
und meine Schnigge nach Groningen abdrehen, weil er mich ohnehin ignorierte? :(
All die Faxen, um seine Aufmerksamkeit zu erregen, ohne Wirkung? :(
Ich mach mich zum Affen, alles nur eingebildet? :(
Starker Tobak, aber wahr ist wahr, ob ich das wahr nehme oder nicht wahr haben will. :]
Der Vorschlag, erst einmal auf einen Punkt streng nördlich der Mitte der Route Aalborg-Edinburgh zu zielen
und dort so lange im Kreis zu fahren bis mein Jäger in Schlagweite ist :170: , leuchtet mir ein!
(vermutlich hätte ich im geschilderten Fall rasch gemerkt, dass er mich ignoriert,
mir dadurch immerhin einigen Aufwand gespart)
Für dieses Mal ist's zu spät, aber es gibt (fast) immer eine neue Gelegenheit. :]

Dorimil

Eldermann

  • »Dorimil« ist männlich

Beiträge: 3 240

Dabei seit: 25. Juli 2005

Wohnort: Speckgürtel von Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:31

Die Piraten fahren , von den Startpiraten abgesehen, nur mit Koggen durch die Weltmeere. Damit sind sie relativ langsam unterwegs und bei einer Verfolgung hoffnungslos unterlegen, wenn Dein Konvoi nicht bis in den Ausguck beladen ist.
Die KI ist hauptsächlich mit Schniggen und Koggen unterwegs. Die Schniggen fahren den Piraten weg, wenn diese nicht gerade auf Abfangkurs sind. Die Koggen können den Abstand halten und hier ist tatsächlich ein "Rennen" von Brügge bis Ladoga möglich! ;) Ich bin einem Piraten schonmal ne ganze Weile hinterher gefahren, der "irgendetwas" verfolgt hat.

Ob ein Pirat Dein Schif verfolgt, oder die KI ist relativ einfach zu bemerken. Lenke Deinen Konvoi im 90° Winkel von der ursprünglichen Route ab. Macht der Pirat den Schwenk mit, hat er Dich im Visier. Wenn nicht, dann fnicht. In ruhigeren Gewässern kannst Du aber meist davon ausgehen, daß Du gmeeint bist.

Davon abgesehen ist es aber immer einfacher und Materialschonender, die Nester mit Koggen "abzuriegeln". Sprich vor einem Nest eine Kogge mit Lockmitteln zu parken und zu warten. Kommt der Pirat aus dem Nest, wird er sofort einkassiert und kann keinen Blödsinn mehr anstellen. Dadurch können die normalen Konvois immer mit Minimalbesetzung fahren (Orlog mal ausgenommen).
Dorimil

Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

7

Dienstag, 8. Juli 2014, 10:41

Die Piraten fahren , von den Startpiraten abgesehen, nur mit Koggen durch die Weltmeere.


... bis auf die Ausnahmen von dieser "Regel" ... nicht nur im aktuellen Spiel kamen bereits mehrere einzeln fahrende Holke auch aus den Nestern, zu den Ausnahmen, Holke, Kraier, die frei generiert werden können. (die von den Städten ausgesanten Schniggen mal ausgenommen)

Wenn man selbst mit einer Kogge mit vergleichbar gleicher Bewaffnung unterwegs ist weiss ich wer von der Geschwindigkeit her "unterlegen" ist ... und dies ist nicht der Pirat. Mir scheint es, dass die Bewaffnung der Piraten nicht zur Tonnage zählt. Angezeigt wird sie ja eh nicht, hat der Pirat bisher keine Beute gemacht zeigt die Ladung "0" an und so scheint der Pirat, zumindest auf dem Hauptbildschirm, auch zu segeln.
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Ähnliche Themen