Du bist nicht angemeldet.

Lexx

Krämer

  • »Lexx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 25. November 2013, 10:18

Folgen von angeklagt werden?

Ich hab ein neues spiel gestartet, Kapitaen und etwas bewaffnung geholt, und mir 3-4 schiffe erkapert.

Dann bin ich angeklagt worden, und musste 6000 und 7500 zahlen.

TLDR version meiner Fragen: Lohnt sich Piratieren immer? Bestechen oder Strafe zahlen? (Oder worauf kommt es an was sinn macht?)

Wovon haengt der Strafbetrag ab? (Ist es immer Lohnenswert zu Piratieren, oder wird das irgendwann zu teuer?)

Wenn ich die Strafe erhalte kann ich doch jemanden bestechen? Im Badehaus? Wie viel muss das sein? Ebenfalls wie veraendert sich der Betrag? Macht es mehr Sinn jemanden zu bestechen? Kann ich die falsche Person bestechen?

Ausser der Strafe, passiert sonstwas? Wird z.B. jede folgende Strafe teurer? Werde ich unbeliebt? Bin ich vorbestraft? Hat das irgendwelche Auswirkungen?

Besten Dank fuer alle Antworten :)

2

Montag, 25. November 2013, 15:22

Hallo Lexx

Ja, Piraterie lohnt immer ?( ...

Sinn macht, lass die Anklagen einfach aus: wie? Im angegbenen Thread den Beitrag Nr: 17 lesen, dieser sagt alles nötige aus ...

Anklage ab Bürgermeister?

... um den Beitrag zu verlinken geh ich nicht nochmal zurück ...

Edit x9jaan:
hier ist der Link: http://www.patrizierforum.net/index.php?…29262#post29262
Erfolgreiche Händler sind die wahren Piraten!

Lexx

Krämer

  • »Lexx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Dabei seit: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 25. November 2013, 15:37

Hallo Gehtnix und x9jaan

Vielen Dank fuer die schnelle Antwort!

Soviel hatte ich verstanden, ich meinte eigentlich eher, wenn ich nicht zurueckladen will, wie gehe ich dann am besten damit um? "Muss" ich jede Anklage weg-bestechen, oder ists egal wie oft ich fuer etwas Verurteilt werde?

x9jaan

Administrator

  • »x9jaan« ist männlich

Beiträge: 3 433

Dabei seit: 17. Februar 2006

Wohnort: Schnellmannshausen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 25. November 2013, 16:57

Ja, Urteile sind im Grunde wurscht. Sie haben keine Auswirkungen. Wobei dieser Satz gleichmal mit Vorsicht zu genießen ist. In Patrizier 2 dreht sich alles um Ansehen. Ansehen gewinnt man durch Handel und "gute" Taten. Umgekehrt verliert man Ansehen durch "schlechte" Taten. Wenn du also wegen Piraterie verurteilt wirst, schmälert es dein Ansehen. Es schmälert es in der gleichen Weise, wie wenn du wegen Unzucht oder Aberglaube verurteilt wirst.

Da aber Handeln immer jede Menge Ansehen bringt, wird der Ansehensverlust durch die Anklage gewissermaßen überkompensiert. Außerdem finanziert sich durch das Handeln das Geld für die Strafe bzw. die Bestechung. Du musst also nicht wirklich jedes Urteil durch Bestechung abwenden.

Andererseits gibt es doch einige Spieler, die Schwierigkeiten mit dem Aufstieg bzw. der Wahl zum Bürgermeister oder Eldermann haben. Wenn du in diese Kategorie fällst, dann solltest du entweder gleich Anklagen vermeiden oder wenigstens Verurteilungen.
Die Schatzkarten als *-zip-Datei.

Ähnliche Themen