Du bist nicht angemeldet.

Amselfass

Bürgermeister

  • »Amselfass« ist männlich
  • »Amselfass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Dabei seit: 8. Juli 2005

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Februar 2007, 16:38

Stellenausschreibung: suche Bauplatzoptimierer, der keine Angst vor Buchstaben hat

Hallo zusammen,

im Redaktionsgremium der Tippsammlung ist zum baldestmöglichen Termin die folgende Stelle zu besetzen:

Redakteur für die türkische Bauplatzoptimierung

Wenn ihr einen Blick in das derzeitige Kapitel 9 werft, so findet ihr dort bereits eine von Ugh! verfasste Sektion, die sich mit den Algorithmen des Bauamtes zum Setzen von Straßen beschäftigt und damit, wie man diese so ausnutzen kann, dass keine Straßen entstehen.

Prinzipiell wäre es möglich, das Kapitel in dieser Form stehen zu lassen. Der einfache Blockbau in Standardgrößen ist bereits mit Excel-Grafiken vorgekaut und theoretisch könnte sich jeder Interessierte alle weiteren Sonderwünsche und -fragen anhand der Abhandlungen im ersten Abschnitt selbst beantworten. Auch Türkisch lässt sich im Grunde auf die dort aufgeführten drei Grundregeln zurückführen.

Jedoch halte ich diese Lösung für (Vorsicht, Neudeutsch!) suboptimal. Es wäre schön, wenn das Opus auch noch eine Sektion spendiert bekäme, die den Bau von Endlosreihen und einfachen türkischen Ringen inklusive der dabei zur Anwendung kommenden Grundprinzipien genauer ausführte.

Ich traue es mir prinzipiell zwar zu, mir ein entsprechendes Kapitel anhand einschlägiger Lektüre höchstpersönlich aus den Fingern zu saugen, glaube aber, dass die dabei entstehende Produktion einen erheblichen Mangel an "echter" Fachkompetenz aufwiese.
Somit würde es mich sehr freuen, wenn sich unter den Forumsmitgliedern jemand fände, der sich eher zutraut, anderen das türkische Baurecht in verständlicher Form zu erläutern.

Zusammengefasst:

Was wird von euch erwartet?
Wissen um die sagenumwobenen Geheimnisse des Türkisch-Baus, keine Angst vor Buchstaben und möglichst auch Kenntnisse in Excel, um die Bauanleitungen zu visualisieren.

Was könnt ihr erwarten?
Ruhm und Ehre :D - und eine Erwähnung im Special-Thanks-Kapitel.


Über jede Art von tatkräftiger Mithilfe wäre ich erfreut. Auch Gruppenerzeugnisse werden gerne genommen.
Bewerbungen bitte an: http://www.patrizierforum.net/pms.php?ac…ewpm&userid=156

Übrigens geht die Welt nicht unter, wenn diese Ausschreibung im Sande verläuft. Wie gesagt habe ich meine Eigenarbeit noch als Joker in der Hinterhand - ziehe aber die Erläuterungen eines Kompetenteren deutlich vor.

Also, traut euch! Übrigens ist es wahrlich nicht schwer, mich in der Bauplatzoptimierung zu übertreffen...

Es grüßt

Amselfass

cancunia

Ratspräsident

  • »cancunia« ist männlich

Beiträge: 881

Dabei seit: 4. März 2006

Wohnort: Gråsten (Grafenstein - Dänemark)

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 9. Februar 2007, 11:59

Ich baue zwar türkisch - bin froh es endlich kapiert zu haben, aber bin noch nicht gut genug drin dies auch auf Papier zu bringen.

Es sollte sich einer melden, der auch alle Ausnahmen schon kennt wie Ugh! und Roland. Den der Innenausbau ist nicht immer gleich. Bei der Hafenbombarde, wenn schon von der Stadt gebaut, entstehen z.B. gleich recht große Probleme, die zwar lösbar sind, aber ich brauche da immer sehr viel Zeit und habe noch immer keine Standardlösung hierfür herausgefiltert. Plötzlich klappt es einfach nur bei mir, ohne dass ich ganz kapiere warum.

Die Anleitung müsste also erstmal natürlich den Außenring erläutern und dann das füllen des Innenringes. Hier die ersten Reihen mit Lücken, danach wie man die Lücken füllt. Und am besten mit Exel-Beispiele, denn mit Wörtern alleine ist es schwer zu erläutern.
Nicht aufregen, wenn du kein Spaten dabei hast

Dr. Nodelescu

Kaffeekater

  • »Dr. Nodelescu« ist männlich

Beiträge: 795

Dabei seit: 30. März 2005

Wohnort: Heilbronn

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 9. Februar 2007, 13:12

Ich besitze zwar alle notwendigen Kompetenzen, allerdings fehlt mir ein wichtiger Faktor: Zeit! Ich bin Student und schreibe in den nächsten Wochen Klausuren und darf mir wieder eine neue Wohnung suchen, nachdem die Sache mit der WG-Gründung so wunderbar in die Hose gegangen ist. Diese Untermieter... :mad:
MCMXCIV - 28. IX.
Gedenket den Schiffbruchsopfern der Estonia!

In der Theorie ein Genie, in der Praxis eine Katastrophe!
Alle Stadtgrundrisse auf einer Seite!

Amselfass

Bürgermeister

  • »Amselfass« ist männlich
  • »Amselfass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 952

Dabei seit: 8. Juli 2005

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. Februar 2007, 12:47

@cancunia

Tatsache ist, dass ich mit Ugh! schon Kontakt aufgenommen habe. Er hat ja auch die Kapitel zum Straßenbau und zur Arbitrage verfasst. Allerdings geht es ihm ähnlich wie Dr. Nodelescu: Dass er die Arbeiten fortsetzen kann, ist aus Zeitgründen eher unwahrscheinlich (auch wenn ihm die Zeit wahrscheinlich aus anderen Gründen fehlt als dem Herrn Doktor :D ).
Unser zweiter P2-Profi vor dem Herrn, Kaiser Roland, darf sich von diesem Beitrag natürlich auch herzlich angesprochen fühlen...

Die Tippsammlung soll übrigens ausdrücklich nicht alle Ausnahmen, die auftreten könnten, bis ins Detail abhandeln. Die Anleitung ist für mich absolut in Ordnung, wenn sie beispielsweise Schritt für Schritt den Bau eines türkischen Blocks von 5 x 5 Einheiten erläutert. Wichtig ist dabei nicht, was bei Schritt XY alles schiefgehen könnte, wenn eine Hafenbombarde in der Nähe steht, sondern vielmehr, warum Schritt XY so und nicht anders gemacht wird. Damit ist dem Wissbegierigen nämlich viel mehr geholfen.

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand für diese Arbeit findet. Ich habe übrigens ausdrücklich nichts gegen Gruppenerzeugnisse.
Wenn du also die nötigen Kompetenzen bei der Bauplatzoptimierung hast, findest du ja vielleicht noch jemanden, der dein Rohmanuskript in den "Tippsammlungs-Sprachstil" umwandelt (den Part könnte ich auch übernehmen), und jemanden, der die Excel-Tabellen schreibt (kann ich leider nicht so gut).

Also: Wenn du Lust hättest - dann versuch es doch einfach mal! Die sprachliche / stilistische Nachbearbeitung kann ich wie gesagt gerne selbst übernehmen, solange ich verstehe, was gemeint ist.